IM FOKUS

Internationale Konferenz der Musikinformationszentren

Öffentlicher Konferenztag
Mai 2022
Beethovenfiguren von Ottmar Hörl auf dem Bonner Münsterplatz
Beethovenfiguren von Ottmar Hörl auf dem Bonner Münsterplatz  
Foto:  Giacomo Zucca
Im Mai 2022 wird Bonn zum Treffpunkt der weltweiten Musikinformationszentren. Der öffentliche Konferenztag am 24. Mai, der sich dem Einfluss von Globalisierung und Digitalisierung auf das internationale Musikleben widmet, wird im Livestream aus dem Beethoven-Haus übertragen.

Zum Thementag "Musikleben an der Schnittstelle zwischen Tradition und Zukunft", der im Rahmen der Jahrestagung der International Association of Music Information Centres (IAMIC) stattfindet, werden am 24. Mai führende Expert*innen aus allen Bereichen der Musikbranche erwartet.

In vier Panels diskutieren sie, wie Internationalisierung und Globalisierung auf verschiedene Bereiche des Musiklebens einwirken und welche Trends sich beobachten lassen. Im Mittelpunkt stehen die Themen zeitgenössische Musik und Urheberrecht sowie Fragen der Programmgestaltung, der Nachwuchsförderung und der Musikvermittlung. Dabei werden Aspekte wie Digitalisierung, Klimaschutz oder Diversität ebenso beleuchtet wie die Frage, welche Auswirkungen die COVID-19-Pandemie auf das internationale Musikleben hat.

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Simultanübersetzer stehen zur Verfügung.

Paragraphs
miz Wissen

Die Welt der Musikinformationszentren

Weltweit sind aktuell 33 Musikinformationszentren in der IAMIC zusammengeschlossen. Ein Schwerpunkt liegt in Europa, doch das Netzwerk erstreckt sich auch bis nach Nordamerika, Australien und Neuseeland.
Mehr erfahren
Bild
Karte: Musikinformationszentren weltweit

Förderer

Danke unseren Förderern:
 

Logo BKM
Logo: GEMA Stiftung neben
Logo GVL