Nach Angaben der ver.di lag das durchschnittliche Jahreshonorar von Musiklehrkräften im Jahr 2017 bei 13.360 Euro. Je nach Bundesland kann die Höhe stark abweichen.

Bei der letzten Befragung 2017 lagen die mittleren Jahreshonorare der freiberuflichen Lehrkräfte in Thüringen und Sachsen-Anhalt deutlich unter 10.000 Euro. In Mecklenburg-Vorpommern konnten die Honorare im Gegensatz zu 2012 eine Höhe von über 10.000 Euro erreichen.

In Rheinland-Pfalz wurden 2017 die höchsten Jahreshonorare ermittelt; sie lagen mit ca. 18.150 Euro und fast 10.000 Euro höher als in Thüringen. Der höchste Wert, den die ver.di unter den Musiklehrkräften eines Bundeslands erhoben hatte, wurde 2012 im Saarland gemessen (20.270 Euro).

Durchschnittliche Jahreshonorare der Musiklehrkräfte 2008, 2012 und 2017
Abbildung: Jahreshonorare nach Bundesländern
Tabelle
Durchschnittliche Honorare freiberuflicher Lehrkräfte an Musikschulen im Jahresvergleich
Tabelle: Jahresvergleich der Honorare

Hinweis

Die Daten basieren auf einer schriftlichen Befragung, an der rund 4.200 (2017), 5.300 (2012) bzw. 1.900 (2008) Musikschullehrkräfte und Privatmusiklehrer*innen teilgenommen haben. Der größte Teil der Befragten arbeitete im Jahr 2017 auch (74,5 %) oder ausschließlich (59,9 %) an öffentlichen Musikschulen. Ein deutlich geringerer Teil arbeitete auch (13,3 %) oder ausschließlich (8,7 %) an privaten Musikschulen. Insgesamt unterrichteten 27,9 % der Befragten auch privat, davon ausschließlich privat 14,8 %. Die aufgeführten Honorare verstehen sich als Bruttoeinkommen.

Statistik

Fußnoten

  1. Bei den Befragungen im Jahr 2008 und 2017 konnten aufgrund des z. T. sehr geringen Rücklaufs nicht für alle Bundesländer Jahreshonorare berechnet werden. Es werden nur Bundesländer mit mindestens 100 Antworten dargestellt.

Quelleninformationen

Einkommenssituation und Arbeitsbedingungen von Musikschullehrkräften und Privatmusiklehrern. Ergebnisse der Umfrage 2017, hrsg. von ver.di / Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Fachgruppe Musik, Berlin u. a. 2017.

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren