Kontakt
Dwight und Ursula Mamlok-Preis
für Interpret:innen zeitgenössischer Musik
Dwight und Ursula Mamlok-Stiftung; c/o Bettina Brand
Pestalozzistraße 73, 10627 Berlin

Beschreibung

Geschäftsführerin: Bettina Brand

Träger:
Dwight und Ursula Mamlok-Stiftung.

Historie:
Erstmalige Durchführung 2018.

Aufgaben:
Förderung von Musiker*innen und Ensembles, die sich in besonderer Weise um die zeitgenössische Musik im Allgemeinen und die Werke der Komponistin Ursula Mamlok im Besonderen verdient gemacht haben; Vergabe von Geldpreisen im Wert von 12.000,- € (Quartett und größeres Ensemble), 9.000,- € (Trio), 6.000,- € (Duo) und 3.000,- € (Solist*in), bei Vergabe von zwei Preisen wird das Preisgeld von 15.000,- € aufgeteilt; Preisverleihung alternierend in Berlin und New York.

Bedingungen:
Für Musiker*innen, die im Jahr der Preisvergabe nicht älter als 35 Jahre alt sind; das gilt auch für das Durchschnittsalter bei Ensembles. Abgeschlossenes Hochschulstudium und Erfahrung in der Aufführung zeitgenössischer Musik.

Eigenbewerbung:
Nicht möglich. Vorschlagsberechtigt sind z.B. Lehrende von Musikhochschulen, Komponist*innen, ausübende Musiker*innen, Musikjournalist*innen oder Musikwissenschaftler*innen.

Letzte Aktualisierung:  

52.5078375, 13.3047377