Außenansicht  
Foto:  Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt
Innenansicht  
Foto:  Ulrich Schrader  /  Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt
Innenansicht  
Foto:  Ulrich Schrader  /  Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt
Innenansicht  
Foto:  Ulrich Schrader  /  Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt
Musikmaschine des Salomon de Caus  
Foto:  Kloster Michaelstein
Kontakt
Musikinstrumentensammlung des Klosters Michaelstein
Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein, Musikakademie und Museum
Michaelstein 15, 38889 Blankenburg
(03944) 9030-30

Beschreibung

Besuchsadresse: Michaelstein 3, 38889 Blankenburg Dir. der Siftung: Dr. Christian Philipsen, Leiterin der Sammlung: Monika Lustig

Träger:
Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein.

Historie:
Gegründet 1977. 1988 Übernahme der Privatsammlung des Restaurators Peter Liersch (Potsdam).

Aufgaben:
Ständige Ausstellung"KlangZeitRaum" zu Aufführungspraxis und Klangästhetik anhand von europäischen Musikinstrumenten aus vier Jahrhunderten; interaktive Elemente, darunter eine Ton-Licht-Inszenierung barocker Musik sowie Modelle und Experimentierstationen zur Tonerzeugung. Konzerte, teilweise unter Einbeziehung des historischen Instrumentariums, Vorführung der Musikmaschine des Salomon de Caus. - Bestand: 650 Musikinstrumente, 230 Streichbögen, 200 Toninformationsträger von ca. 1700 bis zur Gegenwart. Nachlass Peter Liersch.

Publikationen:
Studien zur Aufführungspraxis und Interpretation der Musik des 18. Jh., Michaelstein/Blankenburg 1975-1994 (ergänzend dazu: Beihefte zum Musikinstrumentenbau, Sonderbeiträge, Dokumentationen/Reprints). - Michaelsteiner Konferenzberichte, 1995 ff. (Schriftenreihe). - Michaelsteiner Forschungsbeiträge, 1995ff. (Schriftenreihe). - Michaelsteiner Musikarchiv, 2010ff. (Schriftenreihe).

Öffentlicher Zugang:
Möglich.

Letzte Aktualisierung:  

51.80768, 10.91248