• Nächster Wettbewerb:
    Schlussfeier am 9. Dez. 2022
  • Veranstaltungsort:
    Augsburg

Beschreibung

Träger:
Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V., Handwerkskammern, Zentralfachverbände.

Historie:
Gegründet 1951 als "Praktischer Leistungswettbewerb der Handwerksjugend - PLW". Seit 2007 unter der aktuellen Bezeichnung.

Aufgaben:
Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Bedeutung der Ausbildungsleistungen des Handwerks und Förderung begabter Jugendlicher in ihrer Entwicklung. Jährlich in allen rund 130 Berufen des Deutschen Handwerks durchgeführter Wettbewerb, darunter Bogenmacher, Geigenbauer, Holzblasinstrumentenmacher, Klavier- und Cembalobauer, Metallblasinstrumentenmacher, Orgel- und Harmoniumbauer, Handzuginstrumentenmacher und Zupfinstrumentenmacher. Austragung in 4 Stufen (Innungs-, Handwerkskammer-, Landes und Bundesebene) mit Ermittlung von bis zu 3 Bundessieger*innen je Beruf. Festveranstaltung zum Abschluss des Wettbewerbsjahres i.d.R. in der ersten Dezemberwoche. Präsentation der Bundessieger*innen und der Siegerstücke.

Bedingungen:
Offen für junge Handwerker*innen, die ihre Gesellenprüfung in der Zeit zwischen dem Winter des Vorjahres und dem Sommer des Wettbewerbsjahres mit der Gesamtnote "gut" bestanden haben und zum Zeitpunkt der Prüfung das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Eigenbewerbung:
Erforderlich. Über die Zulassung entscheidet die Handwerkskammer, bei der der Berufsausbildungsvertrag in die Lehrlingsrolle eingetragen ist.

Kontakt
Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks - PLW (Profis leisten was)
Sparte Musikinstrumentenbau
Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V.
Mohrenstr. 20/21, 10117 Berlin
(030) 20619-460


Letzte Aktualisierung: