• Nächster Wettbewerb:
    Bekanntgabe der Preisträger*innen Mitte Februar
  • Bewerbungsschluss:
  • Kategorie 1: Kammermusik (Klarinette in B oder A, Fagott, Horn, Violoncello, Akkordeon) Es müssen mindestens zwei Instrumente besetzt werden. Alle Kombinationen sind möglich, jedoch keine Mehrfachbesetzung eines Instruments. Kategorie 2: Solo (Solowerke für eines der in Kategorie 1 genannten Instrumente) Kategorie 3: Freie Besetzung

Beschreibung

Künstlerische Leitung: Philipp Vandré
Geschäftsführer: Dr. Ulrich Wüster

Träger:
JMD in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Deutschen Musikrat (DMR).

Historie:
Seit 1986. Hervorgegangen aus einer Kooperation zwischen den Kursen "Jugend komponiert" der JMD und dem "Forum junger deutscher Komponisten für Orchestermusik" (Berlin). Bis 2001 unter der Bezeichnung "Bundeswettbewerb Schüler komponieren - Treffen junger Komponisten", 2002-2013 "Bundeswettbewerb Komposition". Ab 2014 unter der aktuellen Bezeichnung.

Aufgaben:
Förderung komponierender Jugendlicher im Bereich der zeitgenössischen Kunstmusik. Jährlich in 3 Kategorien (Kammermusik, Solo, freie Besetzung) und 3 Altersgruppen (12-13, 14-16 und 17-22 Jahre) durchgeführter Wettbewerb. Einladung der Preisträger*innen zur Teilnahme an einer Kompositionswerkstatt auf Schloss Weikersheim mit namhaften Dozent*innen und Musiker*innen sowie einer renommierten Komponistenpersönlichkeit als Gastdozent*in. Zusätzlich Vergabe von 2 Stipendien für einen einmonatigen Aufenthalt im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf als Sonderpreise des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Bedingungen:
Für Jugendliche im Alter von 12-22 Jahren mit deutscher Staatsbürgerschaft, die zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses kein Studium mit Hauptfach Komposition aufgenommen haben.

Eigenbewerbung:
Erforderlich.

Kontakt
Bundeswettbewerb Jugend komponiert
Jeunesses Musicales Deutschland e. V. (JMD)
Marktplatz 12, 97990 Weikersheim
(07934) 9936-40


Letzte Aktualisierung: