Wissenschaftliche Bibliotheken, Archive und Forschungsinstitute

Die Aufnahme der Wissenschaftlichen Bibliotheken, Archive und Forschungsinstitute orientiert sich u. a. an der Zugehörigkeit zur Fachgruppe Freie Musikwissenschaftliche Forschungsinstitute der Gesellschaft für Musikforschung sowie an verschiedenen Nachschlagewerken zum Musikbibliothekswesen, insbesondere dem in der Vergangenheit publizierten Handbuch der Musikbibliotheken in Deutschland. Darüber hinaus wurden weitere überregional bedeutende Archive und Dokumentationsstätten sowie Bibliotheken mit spezieller fachlicher Ausrichtung aufgenommen. Sondersammelgebiete u. -bestände sowie in den Einrichtungen archivierte Nachlässe sind verzeichnet, soweit sie von den einzelnen Institutionen mitgeteilt wurden. Akademien der Wissenschaften werden aufgeführt, soweit sie musikwissenschaftliche Forschungsprojekte durchführen bzw. betreuen. Akademien der Künste sind in der Rubrik Verbände, Vereinigungen, Gesellschaften dargestellt. Auch die Archive der Öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten werden an anderer Stelle aufgeführt. Die Zuordnung der hier verzeichneten Einrichtungen zu einzelnen inhaltlichen Schlagworten stützt sich auf die von den Bibliotheken mitgeteilten Angaben zu Aufgaben- und Bestandsschwerpunkten.

Weitere Informationen zu Strukturen und aktuellen Entwicklungen im Bereich Musikinformation und Musikdokumentation finden Sie in unserem Themenportal Medien & Recherche. Vertiefende Quellen bietet das MIZ ebenfalls mit seinem Fachbeitrag Musikinformation und Musikdokumentation von Joachim Jaenecke. Einen praktischen Ratgeber zur Musikrecherche hat Susanne Hein im Auftrag des MIZ verfasst.



Deutsche Nationalbibliothek mit Deutschem Musikarchiv

Staats-, Landes- und Universitätsbibliotheken

Sonstige wiss. Bibliotheken, Archive und Forschungsinstitute

Alle wiss. Bibliotheken, Archive und Forschungsinstitute

121 bis 150 von 264 Datensätzen

» Seite: 1... 2 3 4 [5] 6 7 8 ...9

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

 Kurzansicht
 

Hamburg

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Universität Hamburg
Institut für Historische Musikwissenschaft
Arbeitsstelle "Verfolgte Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit"

Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg
Tel.: (040) 42838-5577 Fax: (040) 42838-5669

Ltg: Prof. Dr. Claudia Zenck, Prof. Dr. Peter Petersen; Wiss. Mitarbeit: Dr. Nicole Ristow
Hist: Seit 1985 Forschungsschwerpunkt "Exilmusik" am Musikwiss. Institut der Universität Hamburg. 2005 Einrichtung der Arbeitsstelle im Zusammenhang mit dem DFG-Projekt "Lexikon verfolgter Musiker u. Musikerinnen der NS-Zeit (LexM)".
Aufg: Vervollständigung u. Pflege des Lexikons verfolgter Musiker u. Musikerinnen der NS-Zeit sowie Ausbau des Archivs. Erteilung v. Auskünften an externe Medien, Korrespondenz mit Nutzern.
Publ: Lexikon verfolgter Musiker u. Musikerinnen der NS-Zeit (LexM), Hamburg (seit 2006 online: http://www.lexm.uni-hamburg.de).

Letzte Aktualisierung: 24.02.2016

 

Hannover

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek – Niedersächsische Landesbibliothek

Waterloostr. 8, 30169 Hannover
Tel.: (0511) 1267-0 Fax: (0511) 1267-202

L: Anne May; Fachreferent f. Musik: NN
Tr: Land Niedersachsen.
Hist: Gegr. 1665.
Aufg: Sammlung v. Literatur zur europäischen Musik v. der Renaissance bis zur Gegenwart. Altbest. der ehemaligen Königlichen u. Kurfürstlichen Bibliothek mit Musica Practica, Musica Theoretica u. Libretti des 17. u. 18. Jh. Sammlung der Pflichtexemplare niedersächsischer Verlage. Slg. Koerppen. Nachlässe: Julius Victor Gerold, Hans Heinrichs, Matthias Kern, Heinrich Sievers.
Öffentl. Benutzung: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 17.08.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Forschungszentrum Musik und Gender

Emmichplatz 1, 30175 Hannover
Tel.: (0511) 3100-7338 Fax: (0511) 3100-7330

Besucheradresse: Seelhorststr. 3, 30175 Hannover.
L: Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann
Tr: Hochschule f. Musik, Theater u. Medien Hannover.
Hist: Gegr. 2006.
Aufg: Förderung der Gender-Forschung im Fach Musikwissenschaft sowie Aufbau einer Fach- u. Medienbibliothek. Initiierung u. Förderung v. Forschungsvorhaben, Tagungen u. künstler.-wiss. Veranstaltungen. Förderung des wiss. Nachwuchses durch Vergabe v. Stipendien.
Best: 3.000 Bücher, 1.400 Noten, 1.500 CDs, Slg. v. Autographen u. Notendrucken.
Publ: Jahrbuch Musik u. Gender, hrsg. v. Forschungszentrum Musik u. Gender u. der Fachgruppe Frauen- u. Genderstudien in der GfM, Hildesheim 2008ff. - Beiträge aus dem Forschungszentrum Musik u. Gender, Hannover 2011ff.

Letzte Aktualisierung: 22.02.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Bibliothek

Emmichplatz 1, 30175 Hannover
Tel.: (0511) 3100-279 Fax: (0511) 3100-301

L: Dr. Katharina Talkner
Best: Teilbibliothek Emmichplatz (Zentralbibliothek): 50.000 Bücher, 107.000 Noten, 6.000 CDs, 3.500 sonstige AV- u. Mikromaterialien, 170 Zss./Ztg. - Bibliothek des Europäischen Zentrums f. Jüdische Musik. - Bibliothek des Instituts f. Musikpädagogische Forschung. - Bestandsgruppen Schauspiel/Sprechtheater u. Journalistik/Kommunikationsforschung in der Bibliothek im Kurt-Schwitters-Forum.
Öffentl. Benutzung: Möglich, Ausleihe für Externe eingeschränkt.

Letzte Aktualisierung: 19.04.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Europäisches Zentrum für Jüdische Musik
Villa Seligmann

Hohenzollernstr. 39, 30161 Hannover
Postfach 510545, 30635 Hannover
Tel.: (0511) 844887100 Fax: (0511) 844887105

Dir: Prof. Dr. Sarah M. Ross
Tr: Hochschule f. Musik, Theater u. Medien Hannover.
Aufg: Erforschung, Rekonstruktion, Dokumentation u. Vermittlung jüdischer Musik in all ihren Erscheinungsformen: v. synagogalen Gesang über paraliturgische bis hin zu säkularen Musiktraditionen v. Jüdinnen u. Juden in verschiedenen kulturellen Kontexten u. Epochen; umfassende Untersuchung jüdischer Musik bezüglich ihrer Einbindung in die Komplexität des vergangenen u. gegenwärtigen jüdischen Lebens in Europa u. in außereuropäischen Ländern. Forschungsprojekte u. Lehre im Rahmen des neuen Schwerpunktfachs „Jüdische Musikstudien“ im Masterstudiengang „Musikforschung u. Musikvermittlung“ an der HfMTM Hannover; interdisziplinärer Dialog mit anderen Musik- und Kulturwissenschaften u. den Jüdischen Studien.
Publ: Schriftenreihe des Europäischen Zentrums f. Jüdische Musik, hrsg. v. Andor Izsák, Hannover 1994ff. - Louis Lewandowski: 18 liturgische Psalmen f. Soli, 4-stimmigen gemischten Chor u. Org., hrsg. v. Andor Izsák, Kassel 1995. - CD-Edition "Die Stimme der Synagoge", 1997ff. - Cantor Israel Alter, Vol. 1-3, 2008-2012. - Martha Stellmacher, Barbara Burghardt (Mitarbeit): "Orgel ad libitum". Einblicke in die Musik der Reformsynagogen am Beispiel der Sammlung Oberkantor Nathan Saretzki. Hrsg. v. Europäischen Zentrum für Jüdische Musik (EZJM). Hannover 2015.

Letzte Aktualisierung: 25.08.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Institut für musikpädagogische Forschung

Emmichplatz 1, 30175 Hannover
Tel.: (0511) 3100-7601 Fax: (0511) 3100-7600

L: Prof. Dr. Andreas Lehmann-Wermser; stv. L: Prof. Dr. Johannes Herwig, Prof. Dr. Andrea Welte
Hist: Gegr. 1993.
Aufg: Interdisziplinäre Forschung im Bereich Musikdidaktik/Musikpädagogik in Zusammenhang mit den Lehrgebieten der Hochschule f. Musik, Theater u. Medien Hannover (u.a. Musikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Didaktik des schulischen Musikunterrichts, Didaktik u. Methodik des Instrumentalspiels u. Gesangs, Physiologie der Musikausübung). Unterrichtsbegleitende Forschung, Grundlagenforschung zur Musikrezeption, Untersuchungen zur Geschichte der Musikpädagogik im deutschsprachigen Raum ab 1750. Dokumentation deutschsprachiger Lit. zur Musikpädagogik ab 1750; Slg. v. Unterrichtsmedien.
Best: Slg. v. Karl Heinrich Ehrenforth u. Richard Jakoby; Nachlässe v. Agnes Hundoegger, Richard u. Hildegard Junker, Margit Küntzel-Hansen, Felix Oberborbeck, Wilhelm Stolte.
Publ: Forschungsberichte, 1994ff. (unregelmäßig). - Praxisberichte, 1995ff. (unregelmäßig). - Monographien, 2001ff. (unregelmäßig).

Letzte Aktualisierung: 19.09.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Institut für Musikphysiologie und Musiker-Medizin

Emmichplatz 1, 30175 Hannover
Tel.: (0511) 3100-552 Fax: (0511) 3100-557

L: Prof. Dr. Eckart Altenmüller
Aufg: Erforschung der physiologischen Grundlagen der Musikausübung u. Musikwahrnehmung; Lehre im Bereich der Musiker-Medizin u. Musikphysiologie; Forschung auf dem Gebiet der neurologischen Musiktherapie. - Musiker-Ambulanz: Betreuung u. Behandlung v. Musikern mit berufsspezifischen Erkrankungen, Schwerpunkt Neurologie u. Bewegungsapparat.

Letzte Aktualisierung: 17.02.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Schellack-Archiv Schneider

Tel.: (0511) 884709

Tr: Privat.
Hist: Gegr. 1971 v. Jürgen Schneider.
Best: Ca. 40.000 Schellackplatten aus den Bereichen E- u. U-Musik (Klassik, Tanzmusik, Schlager, Kleinkunst); Schallplattenkataloge u. Fachlit., Grammophone.
Öffentl. Zugang: Nach Anfrage möglich.

Letzte Aktualisierung: 09.03.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Stadtarchiv Hannover

Am Bokemahle 14-16, 30171 Hannover
Tel.: (0511) 16842173 Fax: (0511) 16846590

Dir: Dr. Cornelia Regin
Tr: Landeshauptstadt Hannover.
Hist: Aufbau der Slg. im 19. Jh. Unterbringung zunächst im Kestner-Museum, seit 1981 im Stadtarchiv Hannover.
Best: Autographenslg. mit ca. 7.500 Einzelstücken, darunter Schriftstücke u. Werke bedeutender Komponisten des 18. u. 19. Jh., Programme u. Anschläge aus Hannover (1797-1830). Nachlässe: Georg Harrys, Heinrich Lutter, Familie Kestner.
Öffentl. Benutzung: Möglich.
Publ: Hannoversche Geschichtsblätter (jl.). - Schriftenreihe: Hannoversche Studien.

Letzte Aktualisierung: 15.02.2016

 

Heek

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Landesmusikakademie Nordrhein-Westfalen
Bibliothek

Steinweg 2, 48619 Heek
Tel.: (02568) 9305-18 Fax: (02568) 1062

L: Sabine Lahl
Tr: Landesmusikakademie NW "Burg Nienborg" in Heek/Kreis Borken e.V.
Hist: Gründung mit der Landesakademie 1989. Eröffnung 1994.
Best: 13.000 Noten (Unterrichtsmaterialien, Partituren u. Klavierauszüge, Liederbücher, Chormusik, Kammermusik-Noten u. solistische Spiellit.). 6.500 Nachschlagewerke, Fach- u. Lehrbücher zu Musikgeschichte, Musiktheorie, Musikpädagogik etc.; 57 Zss. zum aktuellen Musikgeschehen; ca. 700 historische Schallpl.
Öffentl. Benutzung: Bücher u. Zss. im Präsenzbest. Ausleihmöglichkeit v. Noten; Überäume zum Probieren v. Notenmaterial.

Letzte Aktualisierung: 16.02.2016

 

Herrnhut

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Archiv der Brüder-Unität

Zittauer Str. 24, 02747 Herrnhut
Postfach 21, 02745 Herrnhut
Tel.: (035873) 48731 Fax: (035873) 48766

L: Claudia Mai; stv. L: Olaf Nippe
Tr: Ev. Brüder-Unität.
Hist: Gegr. 1764 als Zentralarchiv der Brüder-Unität.
Best: Bibliothek u. Archiv der Herrnhuter Brüder-Unität mit umfangreicher Materialslg. zur Kirchenmusik der Brüdergemeinen. Musikslg. mit Nachlässen v. Herrnhuter Komponisten u. Musikalien einzelner Kirchengemeinden in Deutschland; Erst- u. Frühdrucke, Manuskripte u. Sammelhss.
Öffentl. Benutzung: Möglich.
Publ: Handbuch des kirchlichen Archivwesens, hrsg. v. Hans Otte, Neustadt/Aisch 1997.

Letzte Aktualisierung: 03.03.2016

 

Hildesheim

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Michaeliskloster
Bibliothek

Hinter der Michaeliskirche 3-5, 31134 Hildesheim
Tel.: (05121) 6971-500 Fax: (05121) 6971-555

L: Christine Hoppe
HIST: Vormals Bibliothek der Arbeitsstelle für Gottesdienst u. Kirchenmusik, Hannover.
Best: 25.000 Bücher, 30.000 Noten, 1.500 Tonträger, 40 Zss.; Gesangbuch-Archiv (ca. 3.000 Bde.).
Öffentl. Benutzung: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 02.03.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Stiftung Universität Hildesheim
Center for World Music

Marienburger Platz 22, 31141 Hildesheim
Tel.: (05121) 883298 Fax: (05121) 883293

Besucheradresse: Timotheusplatz 2, 31141 Hildesheim.
Dir: Prof. Dr. Raimund Vogels, Gf: Michael Fuhr
Tr: Stiftung Universität Hildesheim.
Hist: Gegr. 2009.
Aufg: Kompetenzzentrum zur Musikethnologie an der Schnittstelle v. Wissenschaft u. Öffentlichkeit. Forschung, Lehre u. Veranstaltungen zu den Musikkulturen der Welt.
Best: Tonträger- u. Instrumenten-Slg., darunter das Music of Man Archive des Musikethnologen Wolfgang Laade als Leihgabe der Stiftung Niedersachsen (ca. 45.000 Tonträger, 10.000 Bücher, 1.000 Musikinstrumente) sowie die ca. 3.000 Objekte umfassende Musikinstrumentenslg. des Privatsammlers Rolf Irle.

Letzte Aktualisierung: 25.05.2016

 

Illmensee

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Afro-karibisches Musikarchiv
Musik aus Lateinamerika, der Karibik und Afrika
Peter Brand

Seeblick 16, 88636 Illmensee
Tel.: (0162) 7676884 Fax: (0221) 27716378

L: Peter Brand; stellv. L: Helmut Otto
Hist: Gegr. 1995.
Aufg: Sammlung, Erfassung u. Erschließung v. Musikproduktionen aus Lateinamerika, der Karibik u. Afrika. Bereitstellung eines Informationssystems mit Angaben zu Biografien, Diskografien, Genres, Instrumenten, Tonträger-Katalogen, Labels, Literatur, Funkbeiträgen u. Vertriebsfirmen.
Best: Sammelverzeichnis v. Latin-CDs (15.000) u. -LPs (33.000).
Öffentl. Benutzung: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 25.02.2016

 

Jena

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena

Bibliotheksplatz 2, 07743 Jena
Postfach, 07737 Jena
Tel.: (03641) 9-40000 Fax: (03641) 9-40002

Dir: Dr. Sabine Wefers
Hist: Gegr. 1549 als Fürstlich Sächsische Bibliothek der Ernestiner. Pflege des Fachbereichs Musik im Rahmen der Artes liberales sowie des Fachgebiets Theologia f. liturgische Musik. Anfang der 1970er Jahre Übernahme der Best. des ehemaligen Instituts f. Musikwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität.
Best: Musikwiss. u. musiktheoretische Schriften, darunter 1.300 Bde. zur Musiktheorie v. Anfang des 16. Jh. bis 1900. Kataloge alter Notendrucke, Musikhss. des Mittelalters u. der Frühen Neuzeit. - Digit. Best. online: http://archive.thulb...
Öffentl. Zugang: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 16.02.2016

 

Karlsruhe

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Badische Landesbibliothek (BLB)
Musiksammlung

Erbprinzenstr. 15, 76133 Karlsruhe
Tel.: (0721) 175-0, -2222 u. -2325 (Lesesaal Sammlungen) Fax: (0721) 175-2333

Dir: Dr. Julia Freifrau Hiller v. Gaertringen; L. der Musiksammlung: Brigitte Knödler-Kagoshima
Tr: Land Baden-Württemberg.
Hist: Gegr. um 1500 als Markgräfliche Hofbibliothek. Musikslg. hervorgegangen aus den Notenbest. der Karlsruher Hofmusik des 18. Jh.; durch Säkularisierung Zuwachs an mittelalterlichen Hss.
Aufg: Slg. v. Musik des Oberrheingebiets in Hss., Drucken u. Sekundärlit. Bereitstellung v. Musikalien in wiss. Gesamtausgaben u. praktischen Editionen (ca. 64.000 Bde.). Tonträgerslg. (ca. 57.000), Literatur zum Fach Musik u. Gesamtausgaben. Ca. 200 mittelalterliche Musikhss., ca. 3.000 Musikhss. vorwiegend aus dem 18. Jh., Musikalien der Fürstlich Fürstenbergischen Hofbibliothek Donaueschingen (ca. 3.600 Musikhss. u. 5.300 Drucke), Musikalien der Schlossbibliothek Baden-Baden (1.800 Musikhss. u. Drucke). Nachlässe: Ludwig Baumann, Luise Adolpha Le Beau, Clara Faisst, Arthur Grüber, Theodor Hausmann, Johann Wenzel Kalliwoda, Wilhelm Kalliwoda, Ludwig Keller, Ernst-Lothar v. Knorr, Joachim Krebs, Vinzenz Lachner, Johann Melchior Molter, Karlheinz Nürnberg, Franz Philipp, Wilhelm Adolf Popp, Malwina Schnorr v. Carolsfeld, Josef Schelb, Margarete Schweikert, Max Steidel. - Digit. Best. online: http://digital.blb-k...
Öffentl. Benutzung: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 14.03.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Hochschule für Musik Karlsruhe
Bibliothek

Am Schloss Gottesaue 7, 76131 Karlsruhe
Tel.: (0721) 6629-212 Fax: (0721) 6629-220

Ltg.: Marc Weisser
Best: 120.000 Bücher u. Noten, 10.500 Tonträger.
Öffentl. Benutzung: Möglich (Präsenzbibliothek).

Letzte Aktualisierung: 17.08.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Internationale Händel-Akademie Karlsruhe

Baumeisterstr. 11, 76137 Karlsruhe
Tel.: (0721) 201 800 733

1. Vors: Prof. Andrea Raabe; Künstler. Ltg: Michael Form; Gf: Eric Nikodym
Tr: Ministerium f. Wissenschaft, Forschung u. Kunst BW u. Stadt Karlsruhe.
Hist: Gegr. 1986.
Aufg: Forschungs- u. Fortbildungsstätte f. Musikwissenschaftler, Musiker u. Studierende im In- u. Ausland zur Förderung der wiss. u. praktisch-interpretatorischen Erarbeitung der Werke Georg Friedrich Händels. Veranstaltung v. musikwiss. Symposien, Kursen, Konzerten u.a. im Rahmen der Internationalen Händel-Festspiele in Zusammenarbeit mit der Hochschule f. Musik Karlsruhe u. dem Badischen Staatstheater Karlsruhe.

Letzte Aktualisierung: 11.02.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Internationales Digitales Elektroakustisches Musikarchiv (IDEAMA)
Zentrum für Kunst und Medien (ZKM)

Lorenzstr. 19, 76135 Karlsruhe
Tel.: (0721) 8100-1707 Fax: (0721) 8100-1709

Hist: Gegr. 1990 in Kooperation mit der Stanford University, USA.
Aufg: Sammlung, Erhaltung u. Bereitstellung aller internat. wichtigen elektroakustischen Werke u. Materialien. Digitale Speicherung u. Langzeitlagerung auf CD u. Harddisk. Internat. Zentrale des Netzwerks mit Partnerinstitutionen. Nachlass Hermann Heiß (Studio f. elektronische Komposition).
Anm: Das Internat. Digitale Elektroakustische Musikarchiv sowie das Archiv der Deutschen Ges. f. Elektroakustische Musik sind dem Zentrum f. Kunst u. Medientechnologie Karlsruhe angegliedert (s.d.).

Letzte Aktualisierung: 15.09.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Max Reger Werkausgabe (RWA)
Max-Reger-Institut

Pfinztalstr. 7, 76227 Karlsruhe
Tel.: (0721) 854501 Fax: (0721) 854502

Editionsltg: Prof. Dr. Susanne Popp, Prof. Dr. Thomas Seedorf
Tr: Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Hist: Gegr. 2008.
Aufg: Herausgabe v. ausgewählten Werken Max Regers in drei Abteilungen: Orgelwerke, Lieder u. Chöre, Bearbeitungen; geplant: 27 Notenbde. mit dazugehörigen digitalen Datenträgern, seit 2010 7 Bde. erschienen.
Publ: Reger-Werkausgabe, Stuttgart 2009ff.

Letzte Aktualisierung: 25.08.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Max-Reger-Institut/Elsa-Reger-Stiftung (MRI)

Pfinztalstr. 7, 76227 Karlsruhe
Tel.: (0721) 854501 Fax: (0721) 854502

Vors. des Kuratoriums: Prof. Dr. Thomas Seedorf; Institutsl. u. gf. Kuratoriumsmitgl: Prof. Dr. Susanne Popp; Wiss. Mitarbeit: Dr. Jürgen Schaarwächter
Rf: Stiftung des privaten Rechts.
Hist: Gegr. 1947 in Bonn v. Elsa Reger, der Witwe des Komponisten.
Aufg: Forschung u. Förderung der künstler. u. wiss. Auseinandersetzung mit dem Werk Max Regers. Durchführung u. Unterstützung v. Kongressen, Ausstellungen u. Konzertreihen zu Leben u. Werk des Komponisten. Druck v. Forschungsarbeiten. Sammlung, Archivierung u. Auswertung v. Hss. u. Notendrucken des Komponisten: Musikhss. (Skizzen u. Reinschriften), Briefe, Dokumente u. Korrekturabzüge mit hss. Eintragungen (ca. 200 Reinschriften; insges. über 3.000 Manuskriptseiten; 2.500 Briefe u. Postkarten). Slg. internat. Reger-Literatur; Tonträgerslg.; Konzertprogramme u. -plakate, Fotos; BrüderBuschArchiv. Standortnachweis sämtlicher Reger-Autographen.
Öffentl. Benutzung: Nach Vereinbarung möglich.
Publ: Schriftenreihe des MRI, Reger-Werkausg.

Letzte Aktualisierung: 17.02.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
Institut für Musik und Akustik

Lorenzstr. 19, 76135 Karlsruhe
Tel.: (0721) 8100-1600 Fax: (0721) 8100-1699

Dir: Prof. Peter Weibel; L. des Instituts f. Musik u. Akustik: Prof. Ludger Brümmer
Rf: Stiftung des öffentl. Rechts.
Hist: Gegr. 1989.
Aufg: Förderung der umfassenden Auseinandersetzung mit Kunst u. Medientechnologie, insbesondere in den Bereichen Bild, Musik u. Wort sowie den Verbindungen zwischen diesen Künsten.
Einr: Computermusikstudios, Musikproduktionsstudios.

Letzte Aktualisierung: 15.09.2016

 

Kassel

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Archiv des Spohr Museums
Kulturbahnhof Südflügel

Franz-Ulrich-Str. 6, 34117 Kassel
Tel.: (0561) 7662528

Leiter der Slg: Dr. Karl Traugott Goldbach
Tr: Internat. Louis Spohr Ges. e.V.
Hist: Gegr. 1967.
Aufg: Sammlung u. wiss. Auswertung des künstler. Nachlasses von u. der Literatur über Louis Spohr. Nachlässe: Louis Spohr, Jean-Joseph Bott, Oskar Werner-Ruch, Carl zur Linde. Archiv Charles Koechlin (Slg. Otfrid Nies). Museum (s.d.).
Öffentl. Benutzung: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 09.03.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Deutsches Musikgeschichtliches Archiv (DMgA)

Heinrich-Schütz-Allee 35, 34131 Kassel
Tel.: (0561) 3103013 Fax: (0561) 3103415

L: Dr. Rainer Birkendorf
Tr: Musikgeschichtliche Kommission e.V., Kassel.
Hist: Gegr. 1954.
Aufg: Sammlung, Erfassung u. Verfilmung v. Musikdrucken u. Musikhss. des 15.-18. Jh. Mikroform-Quellenslg. zur Erforschung der deutschen Musikgeschichte im europäischen Kontext mit ca. 36.000 Titeln.
Publ: Deutsches Musikgeschichtliches Archiv Kassel. Katalog der Filmsammlung, Kassel 1955ff. (27 Hefte).

Letzte Aktualisierung: 14.03.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel
Musiksammlung

Diagonale 10, 34127 Kassel
Tel.: (0561) 804-2117 (Sekretariat) Fax: (0561) 804-2125

Musikhss. u. -drucke: Brüder-Grimm-Platz 4a, 34117 Kassel
Ltg: Dr. Axel Halle; L. der Hss.- u. Musikabt: Dr. Brigitte Pfeil
Tr: Land Hessen.
Hist: Landesbibliothek gegr. 1580; Murhard-Bibliothek gegr. 1863; 1973 Gründung der Gesamthochschul-Bibliothek mit dem Fundus der Kasseler Hofkapelle als Grundstock.
Best: 800 Musikdrucke u. -hss. der Landgräflichen Hofkapelle um 1600; Weltweit größte Slg. v. Schütz-Autographen; 650 Spohr-Drucke u. -Hss. sowie Cassellana aus dem 19. Jh.; 13.400 weitere Musikdrucke, u.a. alle Ausgaben des Bärenreiter-Verlags; ca. 2.400 Musikalien f. den Lehrbetrieb; Umfangreiche Slg. v. Noten u. Literatur zur Gambenmusik (noch unverzeichnet). Nachlässe: Georg Heinrichs, Johann Lewalter, Louis Spohr, Hugo Staehle, Wilhelm Volckmar, Hans Jürgen v. der Wense. - Digit. Best. online: http://orka.biblioth... (Musikalien, Briefe v. L. Spohr, Kataloge Clytus Gottwald u. Angelika Horstmann).
Öffentl. Benutzung: Möglich.
Publ: Clytus Gottwald: Manuscripta musica, Wiesbaden 1997 (= Die Hss. der Gesamthochschul-Bibliothek Kassel, Landesbibliothek u. Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel, Bd. 6). - Angelika Horstmann: Katalog der Musikdrucke aus der Zeit der Kassler Hofkapelle (1550-1650), Wiesbaden 2005 (= Schriften der Universitäts-Bibliothek Kassel, Landesbibliothek u. Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel, Bd. 6).

Letzte Aktualisierung: 17.08.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Zentralinstitut und Museum für Sepulkralkultur
Musikarchiv

Weinbergstr. 25-27, 34117 Kassel
Tel.: (0561) 918930 Fax: (0561) 9189310

Tr: AG Friedhof u. Denkmal e.V. (AFD).
Hist: Gründung des Zentralinstituts 1979. Errichtung der Stiftung Zentralinstitut u. Museum f. Sepulkralkultur 1984; Aufbau des Musikarchivs seit 1983.
Aufg: Erforschung des Bereichs Tod u. Musik, insbesondere der Trauermusik im deutschsprachigen Raum. Sammlung entsprechender Quellen (Dokumente, Literatur, Notenmaterial, Tonträger u.a.).
Öffentl. Zugang: Möglich.

Letzte Aktualisierung: 05.04.2016

 

Kiel

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Musikwissenschaftliches Institut
Archiv Prieberg

Wilhelm-Seelig-Platz 1, 24118 Kiel
Tel.: (0431) 880-2203

L: Prof. Siegfried Oechsle
Hist: Zusammengetragen seit den 1960er Jahren v. Musikforscher Fred K. Prieberg; Best. bis 2005 in Privathand; seit 2005 an der Christian-Albrechts-Universität Kiel.
Best: Bibliothek mit rd. 1.000 Buchtiteln u. hunderten Zss. zum Thema Musik in der NS-Zeit, darunter zahlreiche aus dem russischen Sprachraum; Notenmaterial aus dem deutschen u. osteuropäischen Raum (Partituren, Klavierauszüge, Liederbücher überwiegend aus dem 20. Jahrhundert); Tonträgerkollektion (rd. 800 Schallplatten) mit Neuer Musik aus Schweden, Polen, Ungarn, Finnland, der ehemaligen UdSSR u. dem früheren Jugoslawien, Tonbänder mit Überspielungen aus dem Deutschen Rundfunkarchiv mit Aufnahmen der Jahre 1933-1945; zahlr. Kopien v. Dokumenten aus Archiven u. Bibliotheken des In- u. Auslands, Zeitungsausschnitte, biographisches Material über Persönlichkeiten des Musiklebens sowie Korrespondenz mit diesen (z. B. Briefe v. Theodor W. Adorno, Carl Orff, Werner Egk, Norbert Schultze u. a.).
Öffentl. Zugang: Möglich (Präsenzbest.).

Letzte Aktualisierung: 13.06.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Jazz-Institut Schleswig-Holstein
Kurt Edelhagen Archiv
Joachim Holzt-Edelhagen

Stiftstr. 25, 24103 Kiel
Fax: (0431) 2108907

L: Joachim Holzt-Edelhagen
Tr: Privat.
Hist: Gegr. 1984.
Aufg: Dokumentation des Lebenswerks v. Kurt Edelhagen; Förderung der deutschen Jazzszene u. anderer Bereiche der Popularmusik sowie Beratung v. Amateur-Gruppen. Jl. Vergabe eines Kritikerpreises an Presse u. Musikgruppen. - Best: 370 LPs, 100 Kass., 300 Singles, 30 CDs mit Kurt Edelhagen sowie 1.600 LPs, 2.650 CDs, 280 Videoaufzeichnungen im Bereich Jazz international, außerdem Videoaufnahmen u. Musikfilme mit dem Orch. Kurt Edelhagen. Slg. v. Jazz-Plakaten u. Büchern über Jazz.
Öffentl. Zugang: Möglich nach Voranmeldung.
Publ: Jazz-Zeitung (digital). - Jazz News.- Das Orch. Kurt Edelhagen, Frankfurt/Main 1990. - Jazz-Kultur in Deutschland, Frankfurt/Main 1992. - Archiv-Katalog, 1992 u. 1998. - Pressemeldungen. 6 Bde. über Kurt Edelhagen, Frankfurt/Main (2. Aufl.) 1998. - Die Big Bands der BRD v. 1945 bis heute, Rendsburg 1998. - Kurt Edelhagen u. sein Orch., Rendsburg 1998. - Jazz-Kultur in der BRD, Rendsburg 1998. - Die Big Band Ära, Rendsburg 1999. - Jazz-Echo 1954-1961. 2 Bde., Rendsburg 2001. - CD-Produktionen.

Letzte Aktualisierung: 17.02.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Johannes Brahms Gesamtausgabe
Forschungsstelle Kiel
Musikwissenschaftliches Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Olshausenstr. 40, 24098 Kiel
Tel.: (0431) 880-2304, -2632, -5509 od. -5040 Fax: (0431) 880-1697

Projektltg: Prof. Dr. Siegfried Oechsle
Hist: Gründung des Trägervereins 1983; Arbeit der wiss. Forschungsstelle (Pilotprojekte) seit 1985; seit 1991 gefördert im Rahmen der durch die Mainzer Akademie der Wissenschaften u. der Literatur koordinierten musikwiss. Editionen.
Aufg: Neue wiss. Gesamtausgabe der Kompositionen v. Johannes Brahms; geplant: ca. 60-65 Bde. einschl. Kritischer Berichte, seit 1996 24 Bde. erschienen. Auf die Gesamtausgabe bezogenes Mikrofilmarchiv, Brahms-Bibliothek.
Publ: Johannes Brahms. Neue Ausgabe sämtlicher Werke, München 1996ff.

Letzte Aktualisierung: 15.02.2016

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek
Musiksammlung

Wall 47/51, 24103 Kiel
Tel.: (0431) 69677-10 (Sekretariat) od. -23 (Musiksammlung) Fax: (0431) 69677-11

Dir: Dr. Jens Ahlers; L. der Musikslg: Dr. Božena Blechert
Tr: Land Schleswig-Holstein.
Hist: Gegr. 1895.
Best: Kompositionen schleswig-holsteinischer Komponisten, Textvertonungen schleswig-holsteinischer Dichter, Drucke schleswig-holsteinischer Verlage, Liederbücher. Altbest. 1.500 Bde. (Drucke u. Manuskripte); Slg. Noer (275 Drucke); Schleswig-Holsteinisches Volksliedarchiv Max Kuckei (700 Drucke, 32 hss. Liederbücher, 1.000 Fliegende Blätter); Liederbuchslg. Edmund Lehmann (6.000 allgemeine Liederbücher mit Register); Slg. Blome (300 Drucke u. Manuskripte); Schleswig-Holsteinische Musikslg. (ca. 6.000 Drucke u. 2.400 Manuskripte). Nachlässe u. Teilnachlässe: Helmut Bräutigam, Wilhelm Pfannkuch, Theodora Holm, Jens Rohwer, Anna Amalie Abert, Kurt Gudewill, Joachim Stampa u. ca. 150 Werke aus anderen Nachlässen.
Öffentl. Benutzung: Möglich.
Publ: Schleswig-Holsteinische Bibliographie, Neumünster 1928ff. - Biographisches Lexikon f. Schleswig-Holstein u. Lübeck, Neumünster 1970ff. - Schriften der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek, Heide 1986ff. (u.a. Kataloge v. Ausstellungen zu C.P.E. Bach, Matthias Claudius, F.L. Æ. Kunzen). - Ole Kongsted: Kronborg-Brunnen u. Kronborg-Motetten, Kopenhagen/Flensburg/Kiel 1991. - Schleswig-Holstein. Geschichte u. Kultur im Spiegel der Landesbibliothek, hrsg. v. Dieter Lohmeier, Heide 1995. - Jens Rohwer. 1914-1994. Eine Gedenkschrift, hrsg. v. der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek, Kiel 1998.

Letzte Aktualisierung: 16.02.2016

 

121 bis 150 von 264 Datensätzen

» Seite: 1... 2 3 4 [5] 6 7 8 ...9

 

Suche

Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Bremen Sachsen-Anhalt Niedersachsen Berlin Brandenburg Sachsen Bayern Thüringen Hessen Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz Saarland Nordrhein-Westfalen

alle Bundesländer

Suche innerhalb dieser Rubrik (Verknüpfungen mit UND/ODER sind möglich)


 

 

Suche nach inhaltlichen Schwerpunkten (Mehrfachauswahl möglich)

 

Laienmusizieren
Musikerziehung und -ausbildung
Musikethnologie
Regionale Sammelschwerpunkte
Erforschung und Pflege des Werks einzelner Persönlichkeiten
Frau und Musik
Musik und Medien
Musikphysiologie / Musikermedizin
Theater und Musikbühne
Musik und Kirche / geistliche Musik
Alte Musik
Neue Musik
Jazz
Populäre Musik
Musikinstrumente
allgemeine Kulturpflege

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden