Kongresse

Hier finden Sie alle Kongressangebote in chronologischer Reihenfolge sortiert. Sie haben die Möglichkeit, in der rechten Spalte nach Kongressangeboten in einem bestimmten Zeitraum und in Eingrenzung auf einzelne Bundesländer zu suchen. Diese Funktion ist zudem kombinierbar mit einem freien Suchbegriff.Hilfe

 

nur Kongresse
alle Kurse/Kongresse

1 bis 11 von 11 Datensätzen

» Seite: [1]

 Kurzansicht
 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Konferenz Zukunft Pop 2016

Beschreibung:
Auf der Konferenz Zukunft Pop werden Entwicklungen und Perspektiven in Musikszene und Popkultur kontrovers diskutiert. Umrahmt wird die siebte Konferenz von Live-Gigs und Hands-on-Workshops im Bereich Producing.

"Brüche und Brücken" ist das Leitthema der diesjährigen Konferenz. In drei Diskussions-Panels sprechen Künstler und Experten aus dem popkulturellen Zusammenhang über Subkulturen und deren Einfluss auf den Mainstream.

PANEL I: HIPHOP präsentiert von JUICE Magazin
Moderation: Falk-Schacht
Speaker: Toni L. (Advanced Chemistry), Retrogott, DJane Tereza, Afrob.

PANEL II: ELEKTRO präsentiert von GROOVE-Magazin
Moderation: Heiko Hoffmann
Speaker: Daniel Miller (Mute Records), Anna Reusch, Hans Nieswandt, Lisa Blanning.

PANEL III: PUNK präsentiert von OxFanzine
Moderation: Prof. Dr. Marcus S. Kleiner
Speaker: Mark Reeder, Thomas Schwebel (Fehlfarben), Andrea Rothaug (RockCity Hamburg), Pisse.

Programm (Stand 21.11.2016)
12:00 Uhr - Doors open & registration
12:30 Uhr - Opening: Prof. Udo Dahmen
01:00 Uhr - PANEL I: HIPHOP presented by JUICE Magazin
Host: Falk-Schacht
Speaker: Toni-L (Advanced Chemistry), Retrogott, DJane Tereza, Afrob.

02:30 Uhr - PANEL II: ELEKTRO presented by GROOVE-Magazin
Host: Heiko Hoffmann
Speaker: Daniel Miller (Mute Records), Anna Reusch, Hans Nieswandt, Lisa Blanning.

04:00 Uhr - PANEL III: PUNK presented by OxFanzine
Host: Prof. Dr. Marcus S. Kleiner
Speaker: Mark Reeder, Thomas Schwebel (Fehlfarben), Andrea Rothaug (RockCity Hamburg), Pisse.

05:30 Uhr - Wrap-up
Prof. Udo Dahmen & Prof. Dr. Marcus S. Kleiner

08:00 Uhr - Zukunft Pop Live-Shows

Termin:
03.12.2016

Veranstaltungsort:
Popakademie Baden-Württemberg
Hafenstraße 33
68159 Mannheim

Veranstalter:
Popakademie Baden-Württemberg GmbH

Anmeldung:
Erforderlich: Kostenfrei über das Formular auf der Webseite.
Popakademie Baden-Württemberg - Andreas Margara
Hafenstraße 33, 68159 Mannheim
Telefon: (0621) 53 39 72 48

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.pop-akademie.de/projekte/kon...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

"Die Glut des Mittags treibt uns um..."
Psalmen und Hymnen des Mittagsgebets

Beschreibung:
Die Psalmen singend beten und betend singen in der Tradition des Gregorianischen Chorals.
Wir wollen Psalmen kennen lernen im gemeinsamen Singen, im Suchen nach den Wurzeln und im Achten auf ihre Schönheit, Kraft und Struktur.

Kursleiter:
Sr. Dorothea Beate Krauß CCR

Termin:
17.02.2017 - 19.02.2017

Veranstaltungsort:
Schloss Schwanberg
Schwanberg
97348 Rödelsee

Veranstalter:
Geistliches Zentrum Schwanberg

Träger:
Geistliches Zentrum Schwanberg e.V.

Kosten:
Tagungsgebühr: 110 €, Unterkunft und Verpflegung im Schloss: 148 €

Anmeldung:
Kursnr.: 2017-77
Geistliches Zentrum Schwanberg e.V.
Schwanberg, 97348 Rödelsee
Telefon: (09323) 32-128
Fax: (09323) 32-116
rezeption@schwanberg.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.schwanberg.de/GZS/Kat...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Mobile Music in the Making
Fachtagung zu Perspektiven musikalisch-kultureller Bildung und Appmusik

Beschreibung:
Smartphones und Tablets sind aus dem musikalischen Alltag nicht mehr wegzudenken: wir hören Musik, erstellen eigene Songlisten, schauen Musikvideos, nutzen Stimmgeräte-Apps als Hilfsmittel, komponieren oder musizieren auf Apps als Ensemble oder Band uvm.

Der Diskurs um die Einbeziehung von Apps in Lernsettings reicht von einer Heraufbeschwörung eines Wundermittels gegen musikpädagogische Probleme bis hin zu bewahrpädagogischen Verzichtserklärungen, die sich im Verbot der Mobilgeräte im Unterricht widerspiegeln. Insgesamt steht eine umfangreiche musikpädagogische Aufarbeitung jenes rasant weiterentwickelnden Themas bislang aus. Ungeklärt sind etwa Fragen, welche musikpädagogischen Chancen und Herausforderungen das Arbeiten mit Smartphones und Tablets für die Kulturelle Bildung bietet oder was das Besondere einer Vermittlungspraxis mit Technologien sein kann. Längst hat sich eine Praxis des Musikmachens mit Apps etabliert. Neben etablierten Künstler_innen wie Björk (2011), Muse (2012) etc. nutzen immer mehr Musiker_innen Musikapps, um sich künstlerisch zu artikulieren. Möglich wird das durch mehrere tausend Musikapps, die musikalische und musikbezogene Kontexte auf unterschiedliche Weise durchdringen, ob als Unterstützung, Ergänzung oder als Mittelpunkt der Praxis. Somit ist auch zu fragen, welche Perspektiven Künstler_innen und Appentwickler_innen auf das Phänomen appbasierter Musik richten. Mit der internationalen Fachtagung »Mobile Music in the Making 2017« soll eine Austauschplattform geschaffen werden, die Akteur_innen verschiedener Kontexte zusammenbringt und auf der sich diese über Perspektiven musikalisch-kultureller Bildung und Kunst mit mobilen Technologien im Jahr 2017 austauschen. Ziel der Tagung ist damit eine erste intensivere, interdisziplinäre Auseinandersetzung mit dem Thema musikalischer Bildung und Apps sowie Kontexten musikalischer Praxis mit Apps.

Die Tagung findet vom 10.-11. März 2017 an der Universität der Künste Berlin (UdK) statt. Veranstalter ist die Forschungsstelle Appmusik (FAM), die seit 2014 im Rahmen des BMBF-geförderten Verbundprojektes TOUCH:MUSIC mit der Bundesakademie Wolfenbüttel eine Weiterbildung zum Thema Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung entwickelt hat.

Kursleiter:
Marc Godau, Matthias Krebs

Termin:
10.03.2017 - 11.03.2017

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für Kulturelle Bildung
Schlossplatz 13
38304 Wolfenbüttel

Veranstalter:
Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel e.V.

Träger:
Bundesakademie für Kulturelle Bildung

Anmeldung:
Kursnr.: mu02-17
Bundesakademie für Kulturelle Bildung
Programmbereich Musik
Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel
Telefon: 05331 808411
post@bundesakademie.de

Anmeldeschluss: 10.02.2017

Webseite:
www.bundesakademie.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musik.Stimme.Sprache. _to be continued
Tagung zur experimentellen, musikalisch-stimmlichen Arbeit mit Kindern

Beschreibung:
Musik ist für Kinder eine ganz elementare Ausdrucksform: sie singen Lieder nach, sie summen vor sich hin und bewegen sich intuitiv zu Klängen. So erstaunt es nicht, dass das Thema schon seit langem eng mit dem Bereich Sprachförderung verknüpft wird.

In einem mit der Leuphana Universität Lüneburg durchgeführten und vom BMBF geförderten Verbundprojekt hat die ba• seit 2014 eine Weiterbildung für Vokalkünstler_innen zur experimentellen Stimmarbeit mit Kindern zwischen 4 und 8 Jahren entwickelt und evaluiert. Auf der Tagung mit Fachvertreter_innen aus Musik, Musikpädagogik, Sprachförderung und Kolleg_innen aus der Weiterbildungslandschaft sollen einerseits die Ergebnisse des Projektes präsentiert, diskutiert und anschließend publiziert werden, andererseits aber auch praktischer Input gegeben und neue Impulse gesetzt werden.

Termin:
19.03.2017 - 21.03.2017

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für Kulturelle Bildung
Schlossplatz 13
38304 Wolfenbüttel

Veranstalter:
Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel e.V.

Träger:
Bundesakademie für Kulturelle Bildung

Anmeldung:
Kursnr.: mu03-17
Bundesakademie für Kulturelle Bildung
Programmbereich Musik
Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel
Telefon: 05331 808411
post@bundesakademie.de

Anmeldeschluss: 05.02.2017

Webseite:
www.bundesakademie.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

71. Frühjahrstagung des INMM
Clash! Generationen - Kulturen - Identitäten

Beschreibung:
Die Tagung beleuchtet die für viele Komponistinnen und Komponisten der Gegenwartsmusik wichtige Tendenz, ihre Werke zum Schauplatz einer Konfrontation mit Momenten des "Anderen" und Nicht-Verfügbaren zu machen. Derartige Zusammenstöße können als Ausdruck künstlerischer Identitäten gelesen werden, die sich nicht mehr in ein Gefüge selbstverständlich erscheinender Traditionen und Generationszugehörigkeiten einordnen lassen, sondern bewusst die Aspekte des Hybriden und Unfertigen betonen. Gemeinsam soll erkundet werden, mit welchen kompositorischen Strategien die Erfahrungen von Brüchen und Zusammenstößen künstlerisch verarbeitet werden.

Mittwoch, 19. April 2017
19 Uhr Apéro

19:30 Uhr
Gesprächskonzert

Donnerstag, 20. April 2017

Themenblock 1: Kunst im Spannungsfeld hybrider Identitäten
Vorträge Jörn Peter Hiekel, Wolfgang Lessing

Kinderkonzert mit Michael Dartsch (und Studierenden)

Themenblock 2: Innere Clashs
Vorträge von Sarah Nemtsov, Sergej Newski

KONZERT I
Werke von Sergej Newski, Joanna Bailie, Johannes Kreidler, Sarah Nemtsov, Sandeep Bhagwati

Freitag, 21. April 2017

Themenblock 3: Clash der Generationen?
Vorträge von Rainer Nonnenmann, Johannes Kreidler, Joanna Bailie, Michael Dartsch

Themenblock 4: Räumliche Clashs
Vorträge von Martin Scherzinger, Bernhard König, Sandeep Bhagwati

KONZERT II
Werke von Heiner Goebbels und Ondrej Adámek

Anschließend: Nachtkonzert im Gewölbekeller des Jazz-Instituts Darmstadt
mit Melvyn Poore

Samstag, 2. April 2016

Themenblock 5: Doppelportrait Heiner Goebbels und Ondrej Adámek
Vorträge von Heiner Goebbels, Ondrej Adámek

14 Uhr
Finiro

Mittwoch 19. April 2017, 15-19 Uhr
Workshop für SchulmusikerInnen
Nicolaus A. Huber: Clash Music
Leitung: Matthias Handschick

Pecha Kucha Präsentationen
von Vermittlungsinitiativen zu Neuer Musik
Vorschläge / Bewerbungen für Präsentationen senden sie bitte an Matthias Handschick (matthias.handschick@web.de) oder an das Institut.

Kursleiter:
Ondřej Adámek, Joanna Bailie, Sandeep Bhagwati , Michael Dartsch, Heiner Goebbels, Matthias Handschick, Jörn Peter Hiekel, Bernhard König, Susanne Köszeghy , Johannes Kreidler, Wolfgang Lessing, Sarah Nemtsov, Sergej Newski, Rainer Nonnenmann, Melvyn Poore, Amila Ramović, Martin Scherzinger

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musikpädagogen, Musikwissenschaftler, Komponisten, Musiklehrer, Musik-Studierende

Zusatzinformationen:
Stipendienprogramm für Studierende: Um Studierenden die Teilnahme an der Frühjahrstagung zu ermöglichen, vergibt das Institut für Neue Musik und Musikerziehung in diesem Jahr erneut eine begrenzte Anzahl von Stipendien in Höhe von je € 100. Zusätzlich werden die Tagungsgebühren erlassen. Bitte richten Sie Ihre formlose Bewerbung mit Begründung bis zum 01.02.2017 an inmm@neue-musik.org.

Termin:
19.04.2017 - 22.04.2017

weitere Termine:
Kursangebote für Kinder, Jugendliche und Studierende (Mi 19.4.- Sa 22.4.2017) Campus Neue Musik für Jugendliche Musikworkshops, Probenbesuche, Begegnungen, Diskussionen Leitung: Matthias Handschick u.a. Musikwerkstatt für Kinder Leitung: Melvyn Poore Wiesenkonzert für Kindergartenkinder Leitung: Susanne Köszeghy

Veranstaltungsort:
Akademie für Tonkunst (wenn nicht anders angegeben)
Ludwigshöhstraße 120
64285 Darmstadt

Veranstalter:
Institut für Neue Musik und Musikerziehung (INMM)

Kosten:
Mitglieder: Tagung € 57 / € 28 erm., Tageskarte € 23 / € 12 erm.; Nicht-Mitglieder: Tagung € 82 / € 41 erm., Tageskarte € 28 / € 15 erm.; Konzertkarten: € 10 / € 5 erm. (Nachtkonzert, 1.4.2016, 22:30 Uhr, Eintritt frei).

Anmeldung:
Institut für Neue Musik und Musikerziehung e.V.
Olbrichweg 15, 64287 Darmstadt
Telefon: 06151 – 46667
inmm@neue-musik.org

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.neue-musik.org


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Berliner Symposium Kinderchor 2017
Kinder singen!

Beschreibung:
Das Berlin Career College der Universität der Künste Berlin lädt in Zusammenarbeit mit dem Staats- und Domchor Berlin vom 21. bis 23. April 2017 zur 8. Ausgabe des Berliner Symposium Kinderchor „Kinder singen!“ in die Räumlichkeiten der Fakultät Musik ein. Erneut werden internationale Experten aus Lehre, Wissenschaft und Praxis in einen Dialog gebracht, um aus vielfältigen Blickrichtungen zentrale Fragen der Kinderchorarbeit zu beleuchten.
Vorträge, Gesprächstische und eine Podiumsdiskussion thematisieren innovative Konzertformate und neue Impulse für die Musikvermittlung. Probenhospitationen in Chorgruppen des Staats- und Domchores sowie World Café-Gesprächstische ergänzen das facettenreiche Programm und bieten Gelegenheit für Austausch, Gespräche und praktische Übungen.

Kursleiter:
Gudrun Gierszal, Prof. Kai-Uwe Jirka, et. al

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musikpädagoginnen und Kirchenmusiker, Schulmusikerinnen und Chorleiter, Logopädinnen und Musik- und Sprachtherapeuten, Konzertpädagoginnen und Phoniater, Komponistinnen und Kulturmanager

Zusatzinformationen:
UdK-Studierende frei, Studierende anderer Hochschulen 58 Euro

Termin:
21.04.2017 - 23.04.2017

Veranstaltungsort:
Universität der Künste Berlin
Bundesallee 1-12
10719 Berlin

Veranstalter:
Berlin Career College

Träger:
UdK Berlin Career College

Partner:
Staats- und Domchor Berlin / Sing-Akademie zu Berlin

Kosten:
98 Euro

Anmeldung:
UdK Berlin Career College
Halka Freund
Bundesallee 1-12, 10719 Berlin
Telefon: 030 – 3185 2239
Fax: 030 - 3185 2690
ziw@udk-berlin.de

Anmeldeschluss: 24.03.2017

Webseite:
www.ziw.udk-berlin.de/kurse


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musikschulkongress 2017
Menschen. Netz. Musik - Musikschule mittendrin!

Beschreibung:
Konzerte, Plenumsveranstaltungen, Arbeitsgruppen, Präsentationen, Ausstellung

Termin:
19.05.2017 - 21.05.2017

Veranstaltungsort:
Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle
Mercedesstr. 50
70372 Stuttgart

Veranstalter:
Verband deutscher Musikschulen

Anmeldung:
Verband deutscher Musikschulen
53173 Bonn
Telefon: 0228/95706-0
Fax: 0228/95706-33
vdm@musikschulen.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musikschulen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Landeskongress Musikunterricht RLP

Beschreibung:
Freuen Sie sich auf den 2. Landeskongress Musikunterricht.

Der Kongress, der im regelmäßigen Wechsel mit dem Bundeskongress stattfindet, bietet allen Musikpädagogen und Interessierten die Gelegenheit, die Begegnung und Vernetzung auf Landesebene und darüber hinaus zu intensivieren. Sich in Gesprächsforen und Ideenwerkstätten auszutauschen, Anregungen aus Workshops mit namhaften Dozenten mit in den Unterricht zu nehmen, neuestes Unterrichtsmaterial direkt vor Ort auf der umfangreichen Verlagsausstellung zu sichten und einschlägige Verbände und Organisationen kennenzulernen, all das ist auf dem Landeskongress möglich.

Neben einem Chorcoaching für alle mit Prof. Erik Sohn und Gesprächsforen zu aktuellen musikpädagogischen Themen am Starttag sind für den zweiten Kongresstag bisher folgende Workshops geplant:
- Vocal Coaching im Schulchor mit Prof. Erik Sohn
- Spaß am Singen in Grund- und Förderschule mit Manfred Faig
- Drum Circle mit Mathias Reuter
- Rhythm in the classroom mit Friedrich Neumann
- Line Stepping mit Johannes Steiner
- Sticheln, Stänkern, Stören - Umgang mit Störungen im Musikunterricht mit Micaëla Grohé
- Abenteuer Neue Musik mit Silke Egeler-Wittmann
- Komponieren und Musizieren mit Musikapps auf Smartphones und Tablets mit Dr. Joachim Junker
- Mozart und die Türken - ein Stück interkulturelle Musikgeschichte im Unterricht der Sek. II mit Andreas Hauff
Zum Abschluss eines sicher spannenden Kongresstages wird es einen Community Drum Circle für alle Teilnehmenden geben.

Die Teilnahme an beiden Kongresstagen mit Übernachtung und Verpflegung bietet besonders viel Raum auch zum informellen Austausch mit Kollegen. Buchbar ist diese Veranstaltung aber auch „in Bausteinen“.

1. Tag:
ab 16:00 Einchecken (Rezeption)
17:00 - 18:00 „Tutti-Workshop“ mit Erik Sohn (Aula)
18:00 - 19:00 Abendbuffet
19:30 - ca. 21 Gesprächsforen zu aktuellen musikpädädagogischen Themen
anschließend geselliges Beisammensein (LMAK) und „Sprechstunde“ der Regionalen Fachberater Musik

2. Tag:
7:30 - 9:00 Frühstück
ab 8:30 Verlagsausstellung (Schloss)
9:00 Einchecken Tagesteilnehmer (Schloss)
9:30 Start in den Tag – Warmup (Gartensaal)
10:00 - 12:00 Workshops
11:30 - 14:00 Verlagsausstellung / Infostände (Schloss)
12:30 - 14:00 „Sprechstunde“ der Regionalen Fachberater Musik
12:00 - 13:30 Mittagsbuffet
14:00 - 16:00 Workshops
16:00 gemeinsamer Abschluss (Aula) Community Drumcircle


Zusatzinformationen:
Der BMU Rheinland-Pfalz (der Nachfolgeverband von AfS und VDS) setzt sich für die Belange des Musikunterrichts und die Teilhabe aller Kinder an der Musikkultur ein. Dafür macht er sich in Politik und Gesellschaft stark. Informieren Sie sich und machen Sie mit. Bei Beitritt zum BMU am Veranstaltungstag wird der Rabatt für Verbandsmitglieder von 25 € vor Ort erstattet. Die kostenfreie Anmeldung für Lehramtsanwärter und Studierende erfolgt nach Absprache mit den Studienseminaren und Hochschulen. Bitte fragen Sie in der Landesmusikakademie nach.

Termin:
19.06.2017 - 20.06.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied

Veranstalter:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz

Kosten:
Tagungsgebühr BMU-Verbandsmitglieder: 25 € Tagungsgebühr regulär: 50 € Lehramtsanwärter/Studierende: frei (s.o.) Abendessen (8.6.)/Mittagessen (9.6.) je 11 €

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
landesmusikakademie.de/index.php...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Fidula Jahrestagung 2017
Arbeitskreise (workshops) - Plenum - Chor

Beschreibung:
wird noch bekannt gegeben

Kursleiter:
Georg und Katharina Holzmeister

Termin:
04.08.2017 - 11.08.2017

Veranstaltungsort:
LVHS Freckenhorst bei Münster
Am Hagen 1
48231 Warendorf

Veranstalter:
Fidula Verlag

Träger:
Fidula-Verlag Holzmeister GmbH

Anmeldung:
Fidula-Verlag
Ahornweg 21, 56154 Boppard
Telefon: 06742-2488
Fax: -2661
info@fidula.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.fidula.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

chor.com
Messe | Workshops | Konzerte

Beschreibung:
Zum vierten Mal veranstaltet der Deutsche Chorverband vom 14. bis zum 17. September 2017 die chor.com in Dortmund. Der große Branchentreff und Fachkongress, zu dem im kommenden Jahr erneut mehr als 1.500 Teilnehmer erwartet werden, bietet Chorleitern, Musikpädagogen, Kirchenmusikern, Chormanagern und Sängern mehr als 150 Workshops, Intensivkurse, Coachings und Reading Sessions für alle musikalischen Genres, Ensembleformen und Leistungsstufen. Die Bandbreite der Themen reicht von Alter Musik bis Beatboxing, vom Singen mit Kindern bis zum Singen mit Senioren und von Chormanagement bis CD-Produktion. Ein vielfältiges Konzertprogramm und eine Fachmesse komplettieren das Angebot. Auf dem Programm 2017 stehen unter anderem Konzerte und Workshops mit Bertrand Gröger, Jazzchor Freiburg, ChorWerk Ruhr, Florian Helgath, Frieder Bernius, Hans-Christoph Rademann, Dresdner Kammerchor, WDR Rundfunkchor, Nicolas Fink, Voces8, Friedhilde Trüün, Peter Schindler, Erik Sohn, Anne Kohler, Oliver Gies, Felix Powroslo, Jan Schumacher, niniwe und vielen anderen.

Kursleiter:
Diverse

Zielgruppe/Teilnehmer:
Chorleiter, Musikpädagogen, Kirchenmusiker, Chormanager, Sänger...

Termin:
14.09.2017 - 17.09.2017

Veranstaltungsort:
44139 Dortmund

Veranstalter:
Deutscher Chorverband e.V.

Anmeldung:
projektbuero@deutscher-chorverband.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.chor.com


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Der Komponist als Chronist - Symposion 2017
Telemanns Gelegenheitsmusik als musikalisches Tagebuch

Beschreibung:
Georg Philipp Telemann wurde durch seine 86 Lebensjahre Zeuge einer sich stark wandelnden Epoche. Seine anlassgebundenen Kompositionen erscheinen aus heutiger Sicht wie Eintragungen in einem Tagebuch, in dem wichtige Ereignisse festgehalten werden. So dokumentieren sowohl die Textvorlagen als auch die Vertonungen Reaktionen auf zeitgeschichtliche Ereignisse wie Krieg und Frieden, Naturkatastrophen oder einen ‚Börsencrash‘ und begleiten das Leben Telemanns an seinen Wirkungsstätten (etwa bei Hochzeiten, Predigereinführungen, Beerdigungen, Feiern bestimmter Bevölkerungsgruppen) und im höfischen Umfeld (Geburtstagsmusiken). Telemanns Kompositionen eröffnen somit Einblicke in eine Welt lokaler Ereignisse, die in der Zusammenschau vielfältige Wechselwirkungen zwischen Komponist und Gesellschaft transparent werden lassen. Die Kompositionen – gemeinhin mit dem Terminus "Gelegenheitsmusik" gefasst – sind somit nicht allein von musikalischem Interesse, sondern sie stellen in ihrer Gesamtheit einen zeitgeschichtlichen Spiegel des Wirkungsumfeldes von Telemann dar.
Bitte beachten Sie den Call for Papers unter www.muwi.uni-frankfurt.de

Termin:
05.10.2017 - 07.10.2017

Veranstaltungsort:
Holzhausenschlösschen
60320 Frankfurt am Main

Veranstalter:
Frankfurter Telemann-Gesellschaft e.V.

Träger:
Frankfurter Telemann-Gesellschaft e.V.

Partner:
Institut für Musikwissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt

Anmeldung:
Institut für Musikwissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt
Senckenberganlage 31-33, 60325 Frankfurt am Main

Anmeldeschluss: 15.01.2017

Webseite:
www.muwi.uni-frankfurt.de


1 bis 11 von 11 Datensätzen

» Seite: [1]

 

Suche

Direktauswahl nach Bundesland

Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Bremen Sachsen-Anhalt Niedersachsen Berlin Brandenburg Sachsen Bayern Thüringen Hessen Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz Saarland Nordrhein-Westfalen

alle Bundesländer

Suche innerhalb Kongresse/Kurse

Detaillierte Suchanfragen nach inhaltlichen Kriterien bzw. Kategorien sind über die Schlagwortsuche möglich.

 

Über die Veranstaltersuche finden Sie Kurse und Kongresse nach Veranstaltern geordnet.

 

Mit der Freien Suche können Sie nach beliebig vielen miteinander kombinierten Suchbegriffen recherchieren und die Treffer zusätzlich regional und zeitlich eingrenzen.

 




 

Weitere Informationen zu den Suchfunktionen finden Sie in der Hilfe.

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden