Dokumente Kirchenmusik - Musik in Religionen

In dieser Rubrik finden Sie Positionspapiere, Stellungnahmen, Studien und weitere kulturpolitisch relevante Dokumente unterschiedlicher Institutionen und Organisationen aus dem Bereich Kirchenmusik - Musik in Religionen, sofern sie online verfügbar sind. Eine Auswahl selbstständiger Literatur, die Einblick in die Strukturen und Entwicklungen des Themengebiets sowie weiterführende Informationen vermittelt, erhalten Sie in unserer Literaturliste. Darüber hinaus sind im Themenportal Kirchenmusik - Musik in Religionen des MIZ Daten, Fakten und Hintergrundinformationen zur Kirchenmusik in Deutschland zusammengestellt. Hier finden Sie Wissenswertes u. a. zur Infrastruktur sowie einführende Fachbeiträge.


1 bis 26 von 26 Datensätzen

» Seite: [1]

 

Allgemein

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2012 Dezember Resolution der Arbeitsgruppe Kirchenmusik des Deutschen Musikrats: Musikalische Bildung braucht mehr Engagement von Zivilgesellschaft und Politik

Unter dem Titel „Vorfahrt für Musik“ hat die Arbeitsgruppe Kirchenmusik des Deutschen Musikrats (DMR) am 6. Dezember 2012 eine Resolution anlässlich des bundesweiten ökumenischen Projekts „Da pacem, Domine – Verleih uns Frieden“ im Musikjahr der Lutherdekade verabschiedet. Die Unterzeichner appellieren an alle Akteure von Zivilgesellschaft und Politik, sich für für die schulische und außerschulische musikalische Bildung in Deutschland mehr zu engagieren und ihre Bedeutung durch eine Prioritätensetzung in der Bildungspolitik zu stärken.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2012 Juni Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland: Uetersener Erklärung zur "Kulturellen Bildung"

Der Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland (CEK) sieht die kulturelle Bildung in Deutschland zunehmend gefährdet, insbesondere mit Blick auf die nachwachsenden Generationen. In seiner Erklärung vom 12. Juni 2012 fordert der Verband als Dachverband der landeskirchlichen und freien evangelischen Chorverbände und Chorwerke u. a. die Gewährleistung vorschulischer musikalischer Bildung in Kindergärten sowie die flächendeckende und regelmäßige Durchführung von Musikunterricht an allgemein bildenden Schulen.
Quelle: www.choere-evangelisch.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2011 November Allgemeiner Cäcilien-Verband: Paderborner Erklärung zur „Kulturellen Bildung“

In Anbetracht der zunehmenden Gefährdung der kulturellen Bildung in Deutschland, insbesondere von Kindern- und Jugendlichen, wendet sich der Allgemeine Cäcilien-Verband (ACV) in seiner Erklärung vom 7. November 2011 an Bildungsträger des nichtkirchlichen wie kirchlichen Bereichs. Als Dachverband der katholischen Kirchenmusik fordert der ACV u. a. die Gewährleistung vorschulischer musikalischer Bildung in Kindergärten sowie die flächendeckende und regelmäßige Durchführung von Musikunterricht an allgemein bildenden Schulen.
Quelle: http://www.acv-deutschland.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2010 Oktober Resolution des Deutschen Musikrats zur Kirchenmusik in Deutschland: "Einheit durch Vielfalt"

Ein Ergebnis des Kongresses „Einheit durch Vielfalt – Kirche macht Musik“, der vom Deutschen Musikrat (DMR) zusammen mit den kirchenmusikalischen Spitzenverbänden vom 14. bis 17. Oktober 2010 in Berlin veranstaltet wurde, ist die Resolution „Einheit durch Vielfalt“ zur Kirchenmusik in Deutschland. Diese wurde von den Teilnehmern des Kongresses und der Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrats einstimmig verabschiedet und fordert Staat, Zivilgesellschaft und Kirchen auf, die Vielfalt kirchenmusikalischen Lebens dauerhaft zu sichern und auszubauen.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2010 Oktober "… zu schauen die schönen Gottesdienste des Herrn …" – Positionspapier zu gegenwärtigem Stand und zukünftigen Aufgaben der Kirchenmusik in der Evangelischen Kirche im Rheinland

In ihrem Positionspapier vom 5. Oktober 2010 regt die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) eine gottesdienstliche und kirchenmusikalische Qualitätsoffensive in ihren Gemeinden und Regionen an. Sie plädiert dafür, sich kontinuierlich und planmäßig mit den Bedingungen und Voraussetzungen zu beschäftigen, unter denen Gottesdienste und Kirchenmusik an geistlicher Ausstrahlung nach innen und außen gewinnen können. Die Publikation wurde im Ausschuss für Gottesdienst und Kirchenmusik der EKiR erarbeitet und soll die in den Kirchengemeinden für Gottesdienst und Kirchenmusik Zuständigen bei der Umsetzung dieser Ziele unterstützen.
Quelle: www.ekir.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2010 Mai "beflügelnd"– Leitbild zu aktuellen Herausforderungen der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-Oberlausitz

Das von der Kirchenleitung im Auftrag der Landessynode unter dem Titel "beflügelnd" herausgegebene Leitbild für Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) vom 28. Mai 2010 geht auf die Herausforderungen ein, denen sich die Kirchenmusik am Beginn des 21. Jahrhunderts zu stellen hat. Das Leitbild unterstreicht die Bedeutung der kirchenmusikalischen Arbeit in der Landeskirche, die von großen Unterschieden geprägt ist, zwischen der Metropole Berlin und den dünn besiedelten ländlichen Regionen, und ermutigt zur Förderung und vielfältigen Gestaltung der Kirchenmusik. Damit bietet es hilfreiche Ideen und Anregungen für Gespräche und Diskussionen.
Quelle: www.kirchenmusik-ekbo.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2008 Dezember "Kirche klingt" – Beitrag der Ständigen Konferenz für Kirchenmusik in der evangelischen Kirche von Deutschland zur Bedeutung der Kirchenmusik in Kirche und Gesellschaft

Die Frage nach dem Rang von Kirchenmusik und musikalischer Bildungsarbeit in der Kirche spielt in den kirchlichen Prioritätendiskussionen und Reformdebatten eine große Rolle. Für diese Diskussionen sowie zur Förderung und vielfältigen Gestaltung der Kirchenmusik in den Gemeinden will die im Jahr 2008 von der Ständigen Konferenz für Kirchenmusik in der evangelischen Kirche von Deutschland herausgegebene Publikation "Kirche klingt" Kriterien und Argumente zur Verfügung stellen. Sie zeichnet die Bedeutung der Kirchenmusik für den evangelischen Glauben nach und verdeutlicht den Rang kirchenmusikalischer Arbeit in der evangelischen Kirche.
Quelle: www.ekd.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2008 Dezember "Klangräume des Heiligen" - Beitrag zur Gegenwart und Zukunft der geistlichen Chormusik

In einem Beitrag beschreibt Siegfried Bauer, früherer evangelischer Landeskirchenmusikdirektor in Württemberg, die aktuelle Chormusiksituation im Jahr 2008. Dabei werden einerseits der Nachwuchsmangel an Chorsängerinnen und -sängern und qualifizierten Chorleiterinnen und Chorleitern thematisiert, auf der anderen die wachsende Anzahl an Kinder- und Jugendchören hervorgehoben. Um die künstlerisch-pädagogischen Arbeit der Chöre auch weiterhin zu gewährleisten, fordert der Autor insbesondere die Kirchenleitungen dazu auf, der Chormusik in der Kirche noch größere Aufmerksamkeit zuzuwenden als bisher. 
Quelle: www.kirchenmusik.elk-wue.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2007 September "Kirche und Kultur" - Dokumentation des Studientags der Herbst-Vollversammlung 2006 der Deutschen Bischofskonferenz

Kirche wird zunehmend über ihre musisch-ästhetische Komponente wahrgenommen. Folglich kann die Kirche in den verschiedenen kulturellen Sparten ebenso zeitgemäß wie erfolgreich ihre Grundaufträge miteinander vereinen: Verkündigung, Gottesdienst und Nächstendienst. Neben einer theologischen Grundlegung des katholischen Kultur-Engagements gibt die Deutsche Bischofskonferenz in ihrer Arbeitshilfe vom 28. September 2007 konkrete Impulse, wie die Kirche ihre musisch-ästhetische Kompetenz für die Verkündigung fruchtbar machen kann und welchen kulturpolitischen Beitrag sie in der Gesellschaft zu leisten hat.
Quelle: www.dbk.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 November "… zu schauen die schönen Gottesdienste des Herrn …" – Positionspapier zu gegenwärtigem Stand und zukünftigen Aufgaben der Kirchenmusik in der Evangelischen Kirche im Rheinland

Mit ihrem Positionspapier vom 4. November 2005 liefert die Evangelische Kirche im Rheinland eine Bestandsaufnahme des kirchenmusikalischen Lebens in der Evangelischen Kirche und beschreibt seine inner- und außenkirchlichen Herausforderungen sowie Chancen. Darüber hinaus werden exemplarisch Modelle kirchenmusikalischer Praxis für unterschiedliche räumliche und personelle Voraussetzungen vorgestellt.
Quelle: www.ekir.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Juli "Musik im Kirchenraum außerhalb der Liturgie" – Leitlinie der Deutschen Bischofskonferenz

In ihrer Leitlinie "Musik im Kirchenraum außerhalb der Liturgie" vom 1. Juli 2005 beschäftigt sich die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) mit Fragen in Bezug auf musikalische Aktivitäten außerhalb des Gottesdiensts. Hierzu gehört etwa der Umgang mit Musik, die nicht ausdrücklich in einem liturgischen Kontext steht. Um zur Klärung dieser und weiterer Fragen beizutragen und damit allen Verantwortlichen eine Entscheidungshilfe an die Hand zu geben, will die DBK Impulse geben, Erfahrungen bündeln und das aktuelle Engagement vor Ort konstruktiv begleiten.
Quelle: www.dbk.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 März "Probleme sehen – Chancen erkennen – Zukunft gestalten" – Stellungnahme des Allgemeinen Cäcilienverbands für Deutschland zur aktuellen Situation der Kirchenmusik

Der Allgemeine Cäcilien-Verband für Deutschland (ACV) als Dachverband für katholische Kirchenmusik nahm im Februar 2005 Entwicklungen, wie z. B. drastische Sparmaßnahmen in der Kirchenmusik, mit großer Sorge zur Kenntnis. Aus diesem Anlass wandte sich der Verband an die Verantwortlichen – allen voran die deutschen Bischöfe – und rief wichtige elementare Grundbedingungen für eine kirchenmusikalische Arbeit in den Diözesen und Gemeinden in Erinnerung. In seiner Stellungnahme riet der ACV zu umsichtigem Handeln, damit bei der Bewältigung von Finanzproblemen nicht wertvolle und überlebenswichtige Bereiche zerstört, sondern Perspektiven geschaffen werden.
Quelle: www.acv-deutschland.de

 

Ausbildung und Beruf

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2016 April "Report Kirche und Musik" (Zusammenfassung) – Analyse der Situation von kirchenmusikalisch Tätigen in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

Unter wissenschaftlicher Leitung des Instituts für Kulturpolitik in Hildesheim untersucht der Report "Kirche und Musik" im Jahr 2016 erstmals empirisch die vielfältige Arbeit von kirchenmusikalisch Tätigen in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers (EVLKA). Neben der Situation haupt-, neben- und ehrenamtlicher Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker beschäftigt sich die Studie mit soziodemografischen Faktoren, etwa dem Geschlechterverhältnis und der Ausbildung. Die Studie basiert auf einer quantitativen schriftlichen Befragung von mehr als 1.000 Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und enthält abschließend Empfehlungen für eine Bewahrung und Stärkung des kirchenmusikalischen Tätigkeitsfelds.
Quelle: www.kirchenmusikerverband-hannover.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2015 Juni Broschüre des Bischöflichen Ordinariats der Diözese Rottenburg-Stuttgart zum Berufsbild von Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker

Das Bischöfliche Ordinariat der Diözese Rottenburg-Stuttgart hat im Oktober 2015 eine Broschüre herausgegeben, die die theologischen Grundlagen von Kirchenmusik aufführt sowie umfassende Informationen zu Ausbildung und Beruf von Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern vermittelt.
Quelle: www.amt-fuer-kirchenmusik.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2010 Oktober "… zu schauen die schönen Gottesdienste des Herrn …" – Positionspapier zu gegenwärtigem Stand und zukünftigen Aufgaben der Kirchenmusik in der Evangelischen Kirche im Rheinland

In ihrem Positionspapier vom 5. Oktober 2010 regt die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) eine gottesdienstliche und kirchenmusikalische Qualitätsoffensive in ihren Gemeinden und Regionen an. Sie plädiert dafür, sich kontinuierlich und planmäßig mit den Bedingungen und Voraussetzungen zu beschäftigen, unter denen Gottesdienste und Kirchenmusik an geistlicher Ausstrahlung nach innen und außen gewinnen können. Die Publikation wurde im Ausschuss für Gottesdienst und Kirchenmusik der EKiR erarbeitet und soll die in den Kirchengemeinden für Gottesdienst und Kirchenmusik Zuständigen bei der Umsetzung dieser Ziele unterstützen.
Quelle: www.ekir.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2010 April "Kinder singen ihren Glauben" – Publikation der Deutschen Bischofskonferenz

Das am 27. April 2010 von der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) vorgestellte Publikation „Kinder singen ihren Glauben“ zeigt die Chancen der Förderung und eines bewussten Einsatzes der Kommunikationsform Gesang in allen Feldern pastoraler Arbeit mit Kindern auf. Sie will dazu anregen, die vielerorts bereits gut ausgebauten Bereiche Kirchenmusik und Religionspädagogik, Schulseelsorge, Kinderpastoral, Katechese und Liturgie miteinander in Kontakt zu bringen und möglichst gut zu vernetzen. Erklärtes Ziel ist es, für den wechselseitigen Zusammenhang von Singenlernen und Glaubenlernen zu sensibilisieren und die in den beteiligten Bereichen Tätigen zur Zusammenarbeit einzuladen.
Quelle: www.dbk.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2008 November Rahmenordnung für die berufsqualifizierenden Studiengänge in Kirchenmusik der Direktorenkonferenz für Kirchenmusik und der KdL

Im Rahmen des Bologna-Prozesses haben die Direktorenkonferenz für Kirchenmusik und die Konferenz der Leiterinnen und Leiter der Ausbildungsstätten für katholische Kirchenmusik in Deutschland (KdL) im November 2008 ihre gemeinsamen Beschlüsse zur Reform berufsqualifizierender Studiengänge veröffentlicht. Ziel ist im Wesentlichen die Anpassung der Ausbildung an das veränderte Berufsbild der Kirchenmusikerin und des Kirchenmusikers sowie die Annäherung und bessere Vergleichbarkeit der Studienabschlüsse der verschiedenen Ausbildungsstätten.
Quelle: www.direktorenkonferenz.org

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2016 November Anforderungen der C-Prüfung für Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in der katholischen Kirche (Rahmenordnung)

Am 26. November 2002 hatte der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz eine Rahmenordnung für die Anforderungen der C-Prüfung für Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in der katholischen Kirche beschlossen. Das Dokument liegt hier in einer aktualisierten Fassung mit Ergänzungen vom 23. Juni 2015 vor. Es gibt u. a. Auskunft über den in der Prüfung zu berücksichtigen Fächerkanon, den Prüfungsablauf sowie das Benotungssystem und gibt somit den Ausbildungsinstituten eine Orientierung zur Gestaltung ihres Unterrichts.
Quelle: www.dbk.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Juli "Musik im Kirchenraum außerhalb der Liturgie" – Leitlinie der Deutschen Bischofskonferenz

In ihrer Leitlinie "Musik im Kirchenraum außerhalb der Liturgie" vom 1. Juli 2005 beschäftigt sich die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) mit Fragen in Bezug auf musikalische Aktivitäten außerhalb des Gottesdiensts. Hierzu gehört etwa der Umgang mit Musik, die nicht ausdrücklich in einem liturgischen Kontext steht. Um zur Klärung dieser und weiterer Fragen beizutragen und damit allen Verantwortlichen eine Entscheidungshilfe an die Hand zu geben, will die DBK Impulse geben, Erfahrungen bündeln und das aktuelle Engagement vor Ort konstruktiv begleiten.
Quelle: www.dbk.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

1993 Oktober "Kunst und Kultur in der theologischen Aus- und Fortbildung" – Handreichung der Deutschen Bischofskonferenz (1993)

Mit ihrer Handreichung vom 5. Oktober 1993 reagiert die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) auf die gegenwärtigen kulturellen Herausforderungen, denen sich nach Ansicht der DBK auch Theologen, Religionslehrer oder Katecheten zu stellen haben. Die DBK begrüßt in diesem Zusammenhang die bereits vorhandene Vielfalt der Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebots in diesem Bereich für Priester, Laientheologen, Religionslehrer und Katecheten und möchte Anregungen geben zum Aufbau weiterer Maßnahmen
Quelle: www.dbk.de

 

Popularmusik/Neue Musik

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2009 Juni Erste bundesweite Befragung von Gospelchören – "Be-Geisterung durch Gospelsingen"

Für das Singen im Gospelchor begeistern sich Menschen, die mit Pop, Rock und Musical moderne, rhythmusbetonte Musikrichtungen mögen und zumindest eine Offenheit für religiöse Fragen verspüren. Zugleich sind sie überwiegend Vertreter der jüngeren und mittleren Generation und haben einen überdurchschnittlichen formalen Bildungsstand. Dies sind Ergebnisse einer bundesweiten Befragung von Gospelchören, mit der das Sozialwissenschaftliche Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Kooperation mit Creative Kirche erstmals Einblicke in das Leben der Gospelchöre ermöglicht. Befragt wurden im Zeitraum von Juni bis Oktober 2008 insgesamt 8.411 Sängerinnen und Sänger aus 463 Chören und 421 Chorleiterinnen und Chorleitern.
Quelle: www.ekd.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2002 Juni "Wo Sprache endet" – Dokumentation des Werkstattgesprächs "Neue Musik zwischen künstlerischer Autonomie und kirchlichen Erwartungen"

Hans Heiner Boelte, ehemaliger stellvertretender Intendant des SWR, dokumentiert das Werkstattgespräch "Neue Musik zwischen künstlerischer Autonomie und kirchlichen Erwartungen" der Deutschen Bischofskonferenz und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken auf Schloss Hirschberg an der Altmühl im April 2002. Hierbei hatten sich Bischöfe der katholischen Kirche mit Komponistinnen und Komponisten über deren Werke und Motivationen ausgetauscht und gemeinsam über Perspektiven Neuer Musik im kirchlichen Umfeld beraten.
Quelle: www.zdk.de

 

Laienmusizieren

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2006 Februar "Anreize und Motive für die Mitwirkung in Kirchenchören" – Empirische Studie innerhalb der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens"

Die von Annemarie Sirrenberg im Jahr 2006 veröffentlichte Dissertation untersucht Motive und Bedürfnisse von Menschen, sich in Kirchenchören zu engagieren. Anhand von ausgewählten Erkenntnissen und Verfahrensweisen der Psychologie, speziell der Motivations- , Musik-, Religions- und Sozialpsychologie sowie der Soziologie wird dabei ein Modell der handlungsleitenden Motivation von Chormitgliedern entwickelt. In Form von Interviews in einer explorativen qualitativen Studie sowie eines im Anschluss daran entwickelten Fragebogens wurde das Dissertationsprojekt empirisch begleitet.
Quelle: http://slub.qucosa.de

 

Orgeln

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2016 März Nominierungsantrag zur Aufnahme des Orgelbaus und der Orgelmusik in das Immaterielle Kulturerbe der Menschheit

Deutschland hat am 30. März 2016 die Nominierung des Orgelbaus und der Orgelmusik" für die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit bei der UNESCO eingereicht. Mit rund 50.000 Instrumenten aus unterschiedlichen Epochen besitzt die Orgellandschaft in Deutschland eine weltweit einzigartige Bedeutung, die sich sowohl in künstlerischer wie auch handwerklicher Hinsicht niederschlägt: Geprägt wird diese Landschaft nicht zuletzt von den zahlreichen Berufs- und ehrenamtlichen Organisten sowie von einer Vielzahl an Orgelbaubetrieben mit ihren Mitarbeitern und Auszubildenden. Ende 2017 wird der Zwischenstaatliche Ausschuss zum Immateriellen Kulturerbe über die Nominierung entscheiden.
Quelle: www.unesco.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2011 September Zürcher Resolution "Orgel Orgue Organo Organ 2011"

Die Teilnehmer des Internationalen Symposiums "Orgel, Orgue, Organo, Organ" zur Bedeutung und Zukunft der Orgel vom 8.-11. September 2011 in Zürich fordern in ihrer "Zürcher Resolution 2011" Fachschaften, Kirchen, Politik und Öffentlichkeit auf, vermehrt Verantwortung zur Erhaltung und Förderung der Orgel-Kulturwerte zu übernehmen. Im Wissen um die wechselvolle Geschichte ihres Instruments sei es ein Anliegen, die Bedeutung der Orgel für die Gesellschaft heute und in der Zukunft zu unterstreichen.
Quelle: www.zhdk.ch

 

Judentum

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2016 November "Kippa, Koscher, Klezmer?" - Dossier des Deutschen Kulturrats

Das im Oktober 2016 veröffentlichte Dossier "Judentum und Kultur" des Deutschen Kulturrats befasst sich mit jüdischer Kultur und zeigt sowohl historische als auch aktuelle Perspektiven auf jüdisches Leben in Deutschland, jüdische Kultur sowie Erinnerungskultur. Im Dossier werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Buchreligionen herausgestellt, wissenschaftliche Jüdische Studien vorgestellt und die »Jeckes« in Israel betrachtet.
Quelle: www.kulturrat.de

 

1 bis 26 von 26 Datensätzen

» Seite: [1]

 

Suche

Suche innerhalb dieser Rubrik (Verknüpfungen mit UND/ODER sind möglich)

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden