News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

26.08.2020 LIVEKOMM fordert Landesprogramme flankierend zu NEUSTART KULTUR

 

Mit dem zweitem Teil des Rettungs- und Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR der Bundesregierung kommt ein finanzstarkes Förderpaket auf die deutsche Clublandschaft zu, das unter Mitwirkung der LIVEKOMM zustande kam. Bei einem zielgerichteten Einsatz der Mittel kann so die Wiederaufnahme des Spielbetriebs maßgeblich unterstützt und damit der Live-Kultur in Deutschland ein wichtiger Impuls gegeben werden.

„Es ist erfreulich festzustellen, dass die privaten Musikbühnen im Förderkosmos angekommen sind und ihre gemeinnützige Tätigkeit als ,systemrelevant’ erkannt wird“, erklärt der geschäftsführende Vorstand der LIVEKOMM Karsten Schölermann.

Die inhaltliche Ausgestaltung des speziell auf Livemusik-Spielstätten ausgerichtete Teilprogramm macht es zudem möglich, verschiedene Maßnahmen der Länder und des Bundes additiv und komplementär anzuwenden, sofern die jeweiligen Ministerien die Hilfsprogramme auch verlängern und gegebenenfalls anpassen, um die Kulturorte erhalten zu können.

Die LIVEKOMM fordert daher die Ministerpräsidenten der Länder Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Bremen, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen auf, flankierende Landesprogramme für privatwirtschaftliche Live-Musikspielstätten auf den Weg zu bringen, die beispielsweise die Fixkosten oder die Eigenanteile von etwaigen Förderprogrammen decken.

Die Projektausrichtung des neuen Programms NEUSTART KULTUR zur „Erhaltung und Stärkung der Musikinfrastruktur in Deutschland“ setzt auf die Kreativität der Club-& Live-Szene und nutzt damit ihre Stärke. Hierbei steht die LIVEKOMM selbstverständlich beratend zur Seite.

Quelle: https://www.livemusikkommission.de

 
 

Mehr zum Thema

07.12.2020
NEUSTART KULTUR – Bund und Verbände ziehen erstes Resümee ...
» mehr
17.11.2020
NEUSTART KULTUR – Mehr als 600 Millionen Euro des Programms sind bereits belegt ...
» mehr
21.10.2020
Bund unterstützt Privattheater im Rahmen von NEUSTART KULTUR ...
» mehr
02.09.2020
Neustart Kultur – Antragsverfahren für Musikfestivals und Livemusik-Veranstalter*innen beginnen ...
» mehr
30.07.2020
Bund stellt 20 Millionen Euro für die freie Tanzszene bereit ...
» mehr
30.07.2020
NEUSTART KULTUR – Initiative Musik erhält zusätzliche Mittel für ihre Künstler*innenförderung ...
» mehr
29.07.2020
Musikwirtschaftsverbände begrüßen die Aufstockung der Künstler*innenförderung der Initiative Musik ...
» mehr
29.07.2020
Rheinland-Pfalz übernimmt Eigenanteil der Kultureinrichtungen beim NEUSTART Kultur-Programm des Bundes ...
» mehr
29.07.2020
Fördermittel der Initiative Musik werden um 10 Millionen Euro aufgestockt ...
» mehr
28.07.2020
Bund erhöht Mittel mehrerer Stipendienprogramme für freiberuflich tätige Kreative ...
» mehr
10.07.2020
Bund unterstützt Bundeskulturfonds mit 50 Millionen Euro ...
» mehr
03.07.2020
Bundestag und Bundesrat beschließen NEUSTART KULTUR ...
» mehr
02.07.2020
Deutscher Kulturrat begrüßt Verabschiedung des Nachtragshaushalts ...
» mehr
09.06.2020
Verbände der Musikwirtschaft und Verwertungsgesellschaften bewerten Konjunkturpaket der Bundesregierung ...
» mehr
05.06.2020
"Neustart Kultur" – Deutscher Musikrat sieht Signal für Kulturelle Vielfalt und Lackmustest für Haushaltsplan 2021 ...
» mehr
04.06.2020
Konzert- und Veranstaltungswirtschaft kritisiert Mindestabstandsregeln – "Neustart Kultur" nicht ausreichend ...
» mehr
04.06.2020
Rheinland-Pfalz begrüßt Konjunkturprogramm des Bundes – "Einzigartiges Bekenntnis für die Kultur“ ...
» mehr
04.06.2020
Eine Milliarde Euro für "Neustart Kultur" – Koalitionsausschuss bringt Rettungs- und Zukunftspaket auf den Weg ...
» mehr
04.06.2020
Kulturinfrastrukturfonds beschlossen – Deutscher Kulturrat dankt der Bundesregierung ...
» mehr

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

Sie haben zurzeit JavaScript deaktiviert. Daten speichern und laden können Sie nur, wenn Sie JavaScript aktivieren.
Informationen zum Aktivieren von JavaScript