News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

10.10.2018 Bariton Hansung Yoo erhält Kasseler VolksBühne-Preis in der Sparte Musiktheater

 

Der VolksBühne-Preis im Musiktheater geht in diesem Jahr an den Bariton Hansung Yoo. Die Verleihung des Publikumspreises findet am Sonntag, 21.Oktober, im Anschluss an die Vorstellung „Turandot“ statt.

Der vom Verein Kasseler VolksBühne e.V. mit Unterstützung der Städtischen Werke AG verliehene Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Er wird jährlich an Preisträger in den Sparten Schauspiel und Musiktheater vergeben, die von Mitgliedern der VolksBühne, Lesern der HNA und der Kasseler Bevölkerung gewählt werden.

Hansung Yoo wurde in Südkorea geboren und studierte Gesang an der National University in Südkorea und an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Er ist Preisträger mehrerer internationaler Gesangswettbewerbe, u.a. erhielt er 2012 im ARD Musikwettbewerb den  zweiten Preis in der Kategorie „Gesang Männer“ (der erste Preis wurde in diesem Jahr nicht vergeben) und war 2015 dritter Preisträger beim renommierten Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau.

Seit der Spielzeit 2013/14 ist der junge Bariton festes Ensemblemitglied am Staatstheater Kassel. Hier hat er seitdem in zahlreichen Partien brilliert, darunter Papageno („Die Zauberflöte“), Figaro („Il barbiere di Siviglia“), sowohl Schaunard als auch Marcello in „La Bohème“, die Titelrolle in „Eugen Onegin“, Pierrot Fritz in Korngolds „Die tote Stadt“ und Graf Almaviva in Mozarts „Le nozze di Figaro“. In der vergangenen Spielzeit begeisterte er u.a. als Carlo Gerard in „Andrea Chénier“ und Kurwenal „Tristan und Isolde“. Aktuell ist er als Donner im „Rheingold“ und als Kanzler Ping in „Turandot“ zu erleben, in dieser Saison wird er zudem den Sharpless in „Madama Butterfly“ singen und erneut als quirliger Figaro in „Il barbiere di Siviglia“ auf der Bühne stehen. 2020 wird Hansung Yoo sein Debüt als Gunther in der „Götterdämmerung“ geben.

Für seine herausragenden Leistungen wurde Hansung Yoo bereits 2016 mit dem Nachwuchsförderpreis und dem Irma-Jansa-Gesangspreis ausgezeichnet.

Die musikalische Leitung der „Turandot“-Vorstellung am 21. Oktober hat Gastdirigent Mark Rohde, in der Titelpartie ist Kelly Cae Hogan zu erleben, weitere Solisten sind u.a. George Oniani als Calaf, Jaclyn Bermudez als Liù und Hee Saup Yoon als Timur.

Weitere Informationen: www.staatstheater-kassel.de.

Quelle: http://www.staatstheater-kassel.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden