News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

03.08.2018 nachtfrequenz18 - 85 Städte und Gemeinden aus NRW beteiligen sich an der Nacht der Jugendkultur

 

Vom 29. auf den 30. September 2018 feiern Jugendliche in ganz Nordrhein-Westfalen die nachtfrequenz18 – Nacht der Jugendkultur. In diesem Jahr werden sich mit 85 Städten und Gemeinden so viele Orte und Initiativen beteiligen wie nie zuvor. Präsentiert wird eine Fülle von Programm an sehr unterschiedlichen Locations. Alles dreht sich um die Jugendlichen und ihre kulturellen Projekte. Neben vielen Großstädten machen zahlreiche kleinere Gemeinden mit, für die die nachtfrequenz ein Highlight im kulturellen Jahreskalender ist. Die Vorbereitungen vor Ort laufen auf Hochtouren.

In Ratingen wird unter dem Motto JAM de LUX Hip-Hop der Extraklasse geboten: Talentierte Acts aus dem hauseigenen Studio des Jugendzentrum LUX stehen neben etablierten Raper*innen wie Leila Akiny und Canuto auf der Bühne. Zur Halbzeit der JAM können beim Open Mic ambitionierte Newcomer zeigen, was sie drauf haben. Bielefeld ist gleich mit fünf Locations am Start. Gruselig dürfte es in der Kapelle des Alten Friedhofs Sennestadt zugehen, wenn junge Autor*innen aus der Region aus ihren Werken vorlesen und die Hörspieltruppe EinBAU Horrorgeschichten zur Geisterstunde zum Besten gibt. Für die passende Klangkulisse sorgen die Ergebnisse des Looping-Workshops am Nachmittag. In Emsdetten – in diesem Jahr erstmals mit dabei – können Jugendliche für alle nachtfrequenz-Aktionen Vorschläge ins Rennen schicken. Die Organisator*innen freuen sich auf viele verrückte Ideen für drinnen und draußen.

Das gesamte Programm mit über 300 Events steht ab dem 21. August online unter www.nachtfrequenz.de. Weitere Infos auf facebook.com/nachtfrequenz.
In vielen Orten sind jetzt schon Anmeldungen möglich für Open Stages, Contests, Workshops oder Film- und Theater-Projekte. Gesucht sind Newcomer Bands, Poetry Slammer*innen, Graffiti-Künster*innen, Tanzer*innen, Singer-Songwriter*innen…

Die Locations sind Jugendzentren, Jugendkunstschulen und Kultureinrichtungen wie Theater, Museen, Bibliotheken und soziokulturelle Zentren; die nachtfrequenz18 geht aber auch raus auf die Straßen, Plätze, in Leerstände und in die Parks unserer Städte in NRW.

nachtfrequenz18 – Nacht der Jugendkultur wird veranstaltet von der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V. und gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Hier finden vom 29. zum 30. September die Events statt:
Aachen, Ahaus, Altenberge, Anröchte, Attendorn, Bad Sassendorf, Beckum, Bergisch Gladbach, Bergkamen, Bergneustadt, Bielefeld, Bönen, Bonn, Bottrop, Breckerfeld, Büren, Castrop-Rauxel, Datteln, Dormagen, Dortmund, Drolshagen, Dülmen, Düren, Düsseldorf, Emsdetten, Ennepetal, Erkrath, Eschweiler, Essen, Euskirchen, Finnentrop, Fröndenberg, Gelsenkirchen, Gladbeck, Hagen, Hamm, Herdecke, Herne, Herten, Hilchenbach, Höxter, Holzwickede, Iserlohn, Kempen, Kerpen, Kirchhundem, Kleve, Köln, Korschenbroich, Krefeld, Lennestadt, Leverkusen, Lüdenscheid, Meschede, Mettmann, Minden, Monheim, Münster, Niederkrüchten, Oberhausen, Oer-Erkenschwick, Olpe, Paderborn, Pulheim, Ratingen, Recklinghausen, Schlangen, Schmallenberg, Selm, Sendenhorst, Siegen, Solingen, Steinfurt, Sundern, Unna, Velbert, Viersen, Vlotho, Waltrop, Warstein, Werne, Wesel, Wetter, Wülfrath, Wuppertal.

Quelle: http://www.nachtderjugendkultur.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden