News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

15.05.2018 55. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" startet am 17. Mai in Lübeck

 

Zum zweiten Mal innerhalb einer Dekade wird der bedeutendste Musikwettbewerb Deutschlands für Nachwuchsmusikerinnen und -musiker, der Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, in der Hansestadt Lübeck stattfinden. Vom 17. bis 24. Mai erwartet die Stadt über 2.600 Jugendliche, dazu deren Eltern, Lehrer und Wettbewerbsbeobachter aus dem In- und Ausland, insgesamt über 6.000 Gäste.

Die Hansestadt Lübeck ist stolz auf ihre Gastgeberrolle, dazu Bürgermeister Jan Lindenau: „Es ist uns eine besondere Ehre, dass dieser renommierte musikalische Wettbewerb nach acht Jahren und pünktlich zum 875-jährigen Jubiläum wieder in unserer Hansestadt ausgetragen wird.“

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter zwischen 12 und 27 Jahren haben allesamt bereits erste Preise in der Tasche, denn die Qualifikation für den 55. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" erfolgte über zwei vorausgehende Wettbewerbe auf Regional- und Landesebene. An 27 Institutionen, zu denen auch die beiden Musikschulen zählen, im gesamten Stadtgebiet Lübecks, werden im Laufe von sieben Wettbewerbstagen die rund 1.700 Wertungsspiele vor den Jurygremien ausgetragen. Da alle Wertungsspiele öffentlich sind und keinen Eintritt kosten, ist das interessierte Publikum von Nah und Fern herzlich willkommen. An welchen Orten zu welchen Uhrzeiten die Wertungsspiele in den verschiedenen Kategorien ausgetragen werden, erfährt man unter www.jugend-musiziert.org.

Eine zentrale Rolle im Verbund der Wertungsorte spielt die Musikhochschule: Sie ist Gastgeberin für beinahe alle Teilnehmer-Workshops, für drei Wettbewerbskategorien, beherbergt das Übe-Zentrum und ist der Ort des Matineekonzerts am Pfingstsonntag. Dazu Prof. Rico Gubler, Präsident der Musikhochschule Lübeck: „Wir freuen uns sehr, den Bundeswettbewerb hier in Schleswig-Holstein und in Lübeck, wo Musik eine lange Tradition hat, ausrichten und Tausende junger Musikerinnen und Musiker begrüßen zu können, die sich zu den Wertungsspielen bei uns einfinden. Diese Jugendlichen sind die Studienbewerbenden von morgen und können unsere Musikhochschule, die für die Qualität ihrer Ausbildung und die hervorragenden Leistungen ihrer deutschen und internationalen Absolvierenden bekannt ist, in den Wettbewerbstagen von innen kennenlernen.“

Und der Projektleiter von “Jugend musiziert“, Edgar Auer, hebt hervor: „Ich bin wieder einmal begeistert vom Engagement der Partner im Bundesjugendministerium, auf Landesebene, der Hansestadt und der Stiftungen in Lübeck. Gemeinsam mit der Bundesgeschäftsstelle "Jugend musiziert" haben sie dieses größte musikalische Live-Erlebnis Deutschlands in enger Zusammenarbeit realisiert. Die Partnerschaft der Öffentlichen Hand wird durch das Engagement der Sparkassen ergänzt, deren Förderung die finanzielle Unterstützung des Bundeswettbewerbs und die Vergabe von Sonderpreisen und Stipendien umfasst.“

Die Musik- und Kongresshalle ist zentraler Schauplatz des Bundeswettbewerbs, denn neben der Teilnehmeranmeldung steuert ein rund 60-köpfiges Team von hier den Wettbewerbsverlauf. Darüber hinaus ist die MuK der attraktive Ort der vier Abendkonzerte und ab 18. Mai die Bühne für die täglichen öffentlichen Ergebnisbekanntgaben.

Quelle: https://www.jugend-musiziert.org

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden