News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

02.05.2018 Kultur, Alltag und Politik auf dem Land - Förderprogramm TRAFO lädt zu Ideenkongress

 

Etwa die Hälfte der Menschen in Deutschland lebt in ländlichen Regionen, in Dörfern und kleinen Städten. Suburbanisation und Selbstversorgung, Zusammenhalt und Rückzug ins Private, Erhalt der kulturellen Infrastruktur und Alterung der Vereine, Änderung der Arbeitswelt und nachhaltige Landnutzung, Zu- und Abwanderung: Viele Zukunftsfragen der Gesellschaft lassen sich von hier aus betrachten und diskutieren.

Vom 19. bis 21. September 2018 lädt TRAFO zu einem Ideenkongress nach Halle an der Saale ein. Kunst- und Kulturschaffende, Politikerinnen und Politiker, Wissenschaftler und  Vertreterinnen von Kultureinrichtungen und Verwaltungen diskutieren Fragen zur Zukunft ländlicher Räume und zur Kultur auf dem Land: Welche Interessen treffen aufeinander, wenn Vertreter von Kultur, Politik und Verwaltung, von Tourismus und Regionalentwicklung über Kultur sprechen? Welche Entwicklungsperspektiven hat der ländliche Raum zwischen "grüner Steckdose" für die Stadtgesellschaft und lebenswertem Arbeits- und Wohnort? Wie sehen lebendige Kulturorte auf dem Land aus, und wie ist eine zukunftsweisende Kulturförderung für den ländlichen Raum zu gestalten? Wie steht es um den Lokaljournalismus und das Ehrenamt auf dem Land? Und führt Entbürokratisierung zu mehr Selbstwirksamkeit der kleinen Städte?

Der Ideenkongress stellt künstlerische, diskursive und politische Beiträge von Laien und Experten in einem teilweise parallel laufenden Programm nebeneinander. In verschiedenen Impulsvorträgen nähert sich der Ideenkongress dem Thema Land und ordnet es politisch, historisch, soziologisch und philosophisch ein.

Musik

In Zusammenarbeit mit dem Podium-Festival stellt der Ulmer Musiker Christian Grässlin ein Projektensemble aus Laien- und Profimusikern aus den TRAFO-Modellregionen zusammen. Das Ensemble wird während des Ideenkongresses Musikbeiträge präsentieren, die von den musikalischen Traditionen der Regionen inspiriert sind. So entstehen Interventionen, die dem Ablauf des Ideenkongresses einen musikalischen Rhythmus geben, sowie ein neues Blasmusik-Werk, das an einem Abend konzertant präsentiert wird.

Zudem reist Christian Grässlin in alle vier TRAFO-Modellregionen, wird dort lokale Musikkapellen treffen, mit ihnen musizieren und Gespräche führen. Aus diesen Begegnungen wird eine YouTube-Serie entstehen, die die Menschen, die Regionen und die musikalischen Eigenheiten auf spielerische Art präsentiert und die beim Ideenkongress gezeigt werden.

Weitere Informationen und Anmeldung

Weitere Informationen zum Programm und zur kostenlosen Anmeldung finden sich auf der TRAFO-Webseite.

Quelle: https://www.trafo-programm.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden