News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

13.03.2018 Dachverband der Chöre wählt neue Führung

 

Die Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V. (BDC) hat einen neuen Präsidenten und Vizepräsidenten. Bei der turnusmäßigen Sitzung des Präsidiums am 9. März 2018 wählten die bundesweit agierenden Chorverbände, die sich in der BDC zusammengeschlossen haben, Christian Finke und Matthias Balzer an die Spitze ihres Dachverbandes.

Nach sieben Jahren im Amt des Präsidenten gab Prof. Dr. Hans Jaskulsky die Führungsfunktion ab, bleibt aber weiter Mitglied des BDC-Präsidiums. Die Nachfolge tritt sein bisheriger Stellvertreter, KMD Christian Finke, an und stellt damit die Kontinuität in der Arbeit des Verbandes und seiner Leitung sicher. Neuer Vizepräsident ist Matthias Balzer, der dem Präsidium seit 2013 angehört.

Christian Finke ist Kantor in Berlin-Steglitz und steht als Präsident dem Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland (CEK) vor. Als Dozent für Hymnologie an der Universität der Künste Berlin unterrichtet er seit über dreißig Jahren kirchenmusikalischen Nachwuchs. 2012 erhielt er die Geschwister-Mendelssohn-Medaille für herausragende Verdienste um das Chorleben in der Bundeshauptstadt. Seit 2017 ist er Präsidiumsmitglied des Deutsches Musikrates. Finke sucht stets das Gemeinsame und Verbindende mit anderen Gruppen und Institutionen. Schwerpunkte seiner Arbeit sind generationenübergreifendes Singen, zeitgenössische Chormusik und der internationale Austausch von Chören.

Matthias Balzer ist Referent für Kirchenmusik in der Diözese Trier und leitet die dortige Bischöfliche Kirchenmusikschule. Seit 2007 ist er Präsident des Deutschen Chorverbandes Pueri Cantores und seit 2017 Vizepräsident der weltweiten Foederatio Internationalis Pueri Cantores (FIPC).

Die Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände ist die übergreifende Dachorganisation von sieben kirchlichen und weltlichen, bundesweit tätigen Chorverbänden mit rund 850.000 aktiven Sängerinnen und Sängern in 40.000 Chören. Sie wurde bereits 1952 als „Arbeitsgemeinschaft Deutscher Chorverbände“ gegründet und ist Plattform für Vernetzung und Kooperation der Chöre und Verbände. Der Internationale Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf und Musica Sacra International sind Projekte der BDC. Die BDC vertritt von ihrer Berliner Geschäftsstelle aus die Interessen der Chormusik in ihrer ganzen Vielfalt im In- und Ausland. Gemeinsam mit ihrem Schwesterverband, der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände e.V. (BDO) ist die BDC Ansprechpartner von Politik und Öffentlichkeit in den Belangen des Amateurmusizierens in Deutschland.

Quelle: http://www.chorverbaende.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden