News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

08.03.2018 Hamburger Interessensvertretung startet bundesweit erste Datenbank für Frauen in der Musik

 

Die musicHHwomen zeigen Gesicht und gehen heute – am 8. März 2018, dem internationalen Frauentag – mit der bundesweit ersten Datenbank für Frauen aus der Musikbranche an die Öffentlichkeit. Ziel ist die Erhöhung der Präsenz von Musikfrauen, Vernetzung, Empowerment & Know-How für, von und mit Frauen, um dem vorherrschenden Gender Gap der Branche geballte Stimmkraft sichtbar entgegenzusetzen.

Die Datenbank wächst ab heute, unter www.musichhwomen.de/database, von Hamburg in alle 16. Bundesländer – nach dem Vorbild der Gründung des VUT und des Hamburger Clubkombinats mit bundesweiter LiveKomm. Der Startschuss fällt am 8. März 2018!

Alle Infos unter:
www.musicHHwomen.de
www.facebook.com/musicHHwomen

Im Juni 2017 gründen Hamburgs Musikfrauen gemeinsam mit RockCity Hamburg ihre erste eigene Interessenvertretung: musicHHwomen – art.business.media. Hintergrund der Netzwerkgründung ist die fehlende Gleichstellung der Geschlechter in der Musikbranche. Solange kaum Erhebungen, belastbares Datenmaterial, Teilhabe am politischen Dialog oder Zugang zur zumeist männlichen Führungselite existieren, bleiben Frauen im Gegensatz zu ihren männlichen Kollegen im arbeitsreichen, aber schwach bezahlten Kultur- und Sozialsektor verhaftet. Dass hinter der Gründung des Netzwerks RockCity steht, ist konsequent. So hat RockCity von Anbeginn die Förderung von Frauen in Musikberufen auf der Agenda. Als reines SHE-Team im Office und mit 50% Frauenanteil im Vorstand, ist RockCity die wohl weiblichste Popförderinstitution Deutschlands.

Quelle: http://musichhwomen.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden