News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

17.07.2017 Hochschule für Musik und Theater Hamburg und Shanghai Conservatory of Music schließen Kooperationsvertrag

 

Die neue Kooperationsvereinbarung zwischen der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT) und dem Shanghai Conservatory of Music (SHCM) über die Zusammenarbeit im Bereich Konzertexamen schafft eine wichtige Innovation in den Studienordnungen der chinesischen Musikhochschulen. Bislang bieten die chinesischen Musikhochschulen im künstlerischen Bereich ausschließlich Bachelor- und Masterprogramme an.

Die Zusammenarbeit mit der HfMT öffnet dem Shanghai Conservatory of Music jetzt die Möglichkeit, zunächst im Rahmen eines Pilotprojekts einen eigenen Studiengang Konzertexamen einzurichten. Im Rahmen dieser Kooperation werden in Shanghai im ersten Schritt jährlich insgesamt drei Studienplätze für Streichinstrumente und Klavier angeboten. Die Studierenden werden von einer gemeinsamen Kommission aus Professorinnen und Professoren aus Shanghai und Hamburg ausgewählt. Die Dauer des Studiums beträgt zwei Jahre. Im ersten Jahr findet das Studium in Shanghai statt und im zweiten Jahr in Hamburg. Die abschließenden öffentlichen Prüfungskonzerte werden in Hamburg veranstaltet und von einer gemeinsamen Prüfungskommission aus Shanghai und Hamburg bewertet. Die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung durch die Präsidenten Prof. Elmar Lampson (HfMT) und Prof. Lin Zaiyong (SHCM) erfolgte am 23. Juni 2017 im Rahmen einer feierlichen offiziellen Zeremonie in Shanghai unter Anwesenheit von Yan Weiren, Direktor des internationalen Büros des Kultusministeriums von Shanghai sowie zahlreichen Präsidiums- und Verwaltungsmitgliedern des SHCM und Ehrengästen aus dem Kollegium des Shanghai Conservatory.

Präsident Lin Zaiyong sieht in der Kooperation einen Meilenstein im Internationalisierungsprozess des SHCM und betont die besondere Bedeutung für das Konservatorium in Shanghai: „Der Vertrag schließt die bestehende Lücke in den Ausbildungsmöglichkeiten am SHCM, da die Verleihung des Abschlusses „Konzertexamen“ erst durch die Unterstützung der HfMT möglich wird. Durch die Kooperation dürfen wir als erste und einzige Musikhochschule Chinas den Abschluss an unsere Studierenden verleihen.“

Auch Präsident Elmar Lampson zeigt sich hoch erfreut über diese Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit Shanghai. „Das Konzertexamen ist der höchste künstlerische Abschluss, der an deutschen Musikhochschulen verliehen wird. Die Einführung dieses Exzellenzbereichs in das Studienangebot des Shanghai Conservatory eröffnet neue Möglichkeiten für die seit Jahren außerordentlich enge und freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen unseren Hochschulen und unterstützt junge chinesische Spitzenmusiker darin, ihren Platz im internationalen Konzertleben zu finden. Auch für unsere Hochschule ist das ein großer Gewinn.“ 

Hintergrund:

Das Shanghai Conservatory of Music ist einer der wichtigsten internationalen Partner der HfMT. Herzstück dieser Kooperationen ist ein gemeinsames Programm für Gaststudierende, welches die HfMT und das Shanghai Conservatory schon im Jahr 2008 im Rahmen der Städtepartnerschaft Hamburg-Shanghai eingerichtet haben.

Zudem gibt es einen regen Dozentenaustausch, viele Professoren und Dozenten wurden zu Meisterkursen nach Shanghai eingeladen. Umgekehrt haben zahlreiche Lehrende aus China als Gäste in der HfMT gelehrt. Auch gab es mehrere wechselseitige Besuche von Ensembles für Neue Musik. Die engste Verbindung besteht zwischen den Kompositionsabteilungen der beiden Hochschulen, aber auch im Instrumental- und Gesangsbereich sowie im Jazz gab es in den vergangenen Jahren einen regen Austausch. Im Dezember 2017 gab die Opernabteilung ein erfolgreiches Gastspiel in Shanghai.

Quelle: http://www.hfmt-hamburg.de/

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden