News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

09.01.2017 Initiative Musik fördert Bands bei internationalen Aktivitäten

 

Das deutsche Förder- und Exportbüro Initiative Musik unterstützt anlässlich des Eurosonic Festivals in Groningen in diesem Jahr neun Bands im Rahmen des Programms zur Förderung von Kurztouren. „Mit über 4.000 Delegierten, darunter 400 europäischen Festival-Veranstaltern, bietet das Eurosonic als B2B- und Showcase-Event den auftretenden Bands herausragende Chancen zur Akquise von internationalen Auftritten. Da Honorare bei derartigen Festivals kaum gezahlt werden, schließen wir mit der Kurztourförderung bestehende Finanzierungslücken z.B. bei Reisekosten und Promotionaktivitäten und ermöglichen den Künstlern so überhaupt erst die Teilnahme“, sagt Prof. Jens Michow, Aufsichtsratsmitglied der Initiative Musik und Mitglied der Kurztour-Jury. „Nach wie vor ist es für nationale Künstler immer noch sehr schwer, sich auch im Ausland zu etablieren. Ein Auftritt bei Eurosonic bietet ein einzigartiges Forum um die dafür erforderlichen Kontakte zu knüpfen. Die digitale Antragstellung bei der Initiative Musik ist sehr einfach und schnell zu bewältigen. Die Kurztour-Jury entscheidet unabhängig von festen Förderrunden stets zeitnah nach Eingang eines Antrages, was in Zusammenarbeit mit Birgit Böcher vom DMV und Réka von der Initiative Musik wunderbar funktioniert.“ 

Für ihre Auftritte beim Eurosonic 2017 erhalten Drangsal (Berlin), Eskei83 (Dresden), Fil Bo Riva (Berlin), Die höchste Eisenbahn (Berlin), Jata (Berlin), Martin Kohlstedt (Weimar), Roosevelt (Köln), Wucan (Dresden) und White Wine (Leipzig) einen Zuschuss über das Programm der Kurztourförderung. Die Projektmittel hierfür werden der Initiative Musik über den Haushalt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) zur Verfügung gestellt.

„Aufstrebende Bands aus Deutschland sind in der ganzen Welt gefragt, allerdings sind für noch nicht etablierte Bands Konzerte im Ausland häufig kaum zu finanzieren. Diese sind aber für einen Markteintritt essentiell. Daher ist es wichtig, hier gezielt zu fördern“, erklärt Birgit Böcher, die die Antragssteller berät. „Das betrifft insbesondere Konzerte in Ländern mit traditionell starken Musikmärkten wie Großbritannien, USA oder Kanada. Dazu erhalten wir in den letzten zwei Jahren immer mehr Anträge für Konzertreisen in Südamerika und Osteuropa.“

Anträge für die Kurztourförderung sind bis zu fünf Wochen vor Antritt der Konzertreise möglich. Jährlich werden bei der Initiative Musik circa 230 Kurztouranträge gestellt. In 2016 wurden 110 Kurztourförderungen bewilligt. Die Entscheidungen trifft eine dreiköpfige Jury, bestehend aus der stellvertretenden Geschäftsführerin des Deutschen Musikverleger-Verbands Birgit Böcher, der Jazzsängerin Réka und Prof. Jens Michow, Präsident des Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft. Für Showcase-Auftritte und Supporttouren ist ein Zuschuss in Form einer Festbetrags-finanzierung in Höhe von bis zu 400 Euro im europäischen Ausland und 800 Euro pro Person der Band im außereuropäischen Ausland möglich. Dazu kann ein Marketing-zuschuss von bis zu 1.000 Euro beantragt werden. Die Fördersumme darf 50 Prozent der Gesamtkosten nicht übersteigen.

Das Eurosonic bietet mit dem European Talent Exchange Programme (ETEP) ein besonderes Sprungbrett für die auftretenden Newcomer. Die Initiative Musik beteiligt sich für Deutschland an dem europäischen Austauschprogramm. Das Förderprogramm schafft mit finanziellen Zuschüsse für die teilnehmenden Festivals für Bands aus dem Eurosonic-Programm einen zusätzlichen Anreiz, europäische Nachwuchskünstler zu buchen. Über ETEP wurden in 2016 über 400 Shows von 148 Bands unterstützt. An dem von der Noorderslag Foundation und BUMA Cultuur organisierten Programm nehmen 103 europäische Festivals aus 23 Ländern teil. Darunter sind 17 Festivals aus Deutschland, wie zum Beispiel das Haldern Pop, das Maifeld Derby in Mannheim oder das Melt! in Gräfenhainichen.

Beim Eurosonic-Festival treten in diesem Jahr insgesamt 17 Solokünstler und Bands aus Deutschland auf. Für ihre Erfolge außerhalb Deutschlands wird die Sängerin Namika mit dem European Breaker Borders Award ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu den Bands: www.initiative-musik.de/esns17

Quelle: http://www.initiative-musik.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden