News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

20.10.2021 Zweite Phase der NRW-Kultur-Kampagne UNRWARTET unterstützt Kultureinrichtungen in Nordrhein-Westfalen

 

Nach langen Monaten der pandemiebedingten Einschränkungen können die Kultureinrichtungen in Nordrhein-Westfalen mittlerweile wieder ihre Türen öffnen. Egal ob im Theater, im Konzertsaal oder auf der Freilichtbühne – überall zeigt sich: Die Kulturlandschaft in Nordrhein-Westfalen ist voller Vitalität, Spiellaune und neuen Ideen aus der harten Phase der Pandemie gekommen. Mit einer Plakat-Kampagne in rund 35 Städten in allen Regionen Nordrhein-Westfalens möchte die Landesregierung die Kulturorte im Land unterstützen und Lust darauf machen, Kunst und Kultur wieder persönlich und ungefiltert zu erleben. Start der Kampagne ist am 22. Oktober.

„Die Kultur in Nordrhein-Westfalen sprüht nur so vor Kreativität, die entdeckt werden will. Die ersten Theater- oder Konzertbesuche nach den harten Pandemiemonaten haben gezeigt, wie bereichernd gemeinsame und unmittelbare Kulturerlebnisse sind. Gleichzeitig berichten Kultureinrichtungen und Veranstalter, dass viele potenzielle Besucherinnen und Besucher – gerade ältere Menschen – nach wie vor zurückhaltend sind. Mit der Plakat- und Online-Kampagne UNRWARTET wollen wir den Menschen in Nordrhein-Westfalen Lust auf Kunst und Kultur machen und sie ermutigen, wieder ein Konzert, eine Ausstellung oder eine Aufführung in ihrer Stadt oder ihrer Gemeinde zu besuchen. Die Einrichtungen unternehmen ihr Möglichstes, um den Gesundheitsschutz ihrer Besucherinnen und Besucher zu gewährleisten. Unsere Botschaft, die sich auch auf den Plakaten findet, ist daher klar: Kultur geht sicher weiter“, sagt Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen.

In den kommenden Tagen und Wochen werden mehr als 3.000 City-Light-Poster (CLP) und insgesamt 375 Großflächen-Plakate in rund 35 nordrhein-westfälischen Städten Orte und Projekte vorstellen, die die Kulturszene des Landes so unverwechselbar machen. Die Geschichten hinter den Motiven werden parallel dazu auf dem Landesportal „kulturkenner.de“ erzählt und die Plakat-Kampagne so multimedial erweitert.

Welche Veranstaltungen finden wo von wem gerade statt? Um das zu zeigen, lädt die Kulturkenner-Redaktion Kulturschaffende aus ganz Nordrhein-Westfalen dazu ein, ihre Projekte und Aktionen sichtbar zu machen. Schon jetzt speisen rund 270 Museen, Theater und Orchester, aber auch freie Kulturschaffende regelmäßig ihre Termine in das Kulturportal ein. Wer Teil des Kulturkenner-Netzwerks werden will, schreibt einfach eine Mail an redaktion@kulturkenner.de.

Weitere Informationen: www.kulturkenner.de

Quelle: https://www.mkw.nrw

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

Sie haben zurzeit JavaScript deaktiviert. Daten speichern und laden können Sie nur, wenn Sie JavaScript aktivieren.
Informationen zum Aktivieren von JavaScript