News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

05.06.2019 Internationaler Wettbewerb „Emotion“ zeichnet vier Komponistinnen für Militärmusik aus

 

Im Ständesaal in Kassel wurden die Preisträgerkompositionen des internationalen Wettbewerbes „Emotion“ für Komponistinnen uraufgeführt. Ausgezeichnet wurden vier Komponistinnen aus vier Ländern, der erste Preis ging an die Luxemburgerin Valérie Knabe für ihr Werk „Visions nocturnes“. Der Wettbewerb wurde von dem Förderverein Archiv Frau und Musik e.V. und dem Zentrum Militärmusik der Bundeswehr für Holzbläserquintett ausgeschrieben.

Prof. Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates, nahm als Gastredner an dem Konzert teil. In seiner Rede dankte er dem Förderverein und betonte das außergewöhnliche Engagement von Verlegerin Renate Matthei und ihrem Furore Verlag, der den Wettbewerb 2016/17 mit dem Militärmusikdienst der Bundeswehr erstmals für Blechbläserquintett ausgeschrieben hatte.

Noch immer ist der Werkanteil von Komponistinnen in der Bläsermusik verschwindend gering. Ziel des Wettbewerbes ist es daher, Komponistinnen zu fördern und neue Werke in das Repertoire der Musikkorps und darüber hinaus aufzunehmen.

Weitere Informationen zu dem Wettbewerb finden Sie unter komponistinnen.de.

Quelle: http://www.musikrat.de