News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

16.10.2020 Telekom verschiebt UA der 10. Sinfonie Beethovens nach 2021

 

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation und steigender Infektionszahlen wird die Uraufführung von Beethovens unvollendeter 10. Sinfonie in den Herbst 2021 verschoben. Geplant war eine Uraufführung mit dem Beethoven Orchester Bonn unter der Leitung von Generalmusikdirektor Dirk Kaftan im Telekom Forum in Bonn. Die bereits gekauften Tickets für die Veranstaltung verlieren aufgrund der noch unklaren Rahmenbedingungen ihre Gültigkeit und müssen zurückgegeben werden. Weitere Informationen zur Ticketrückgabe sind unten aufgeführt.

“Wir alle haben uns auf einen schönen Konzertabend gefreut. Auf gemeinsam erlebte Kultur, die Beethoven und Technik auf einzigartige Weise zusammenführt. Aber wir wissen, dass momentan nicht die Zeit dafür ist. Darum bereiten wir uns auf einen Konzertabend im kommenden Jahr vor. Ohne Zeitdruck und so feierlich, wie Künstler und Konzertbesucher ihn sich wünschen“, betont Telekom-Vorstand Timotheus Höttges.

Zum Projekt:

Kurz vor seinem Tod begann Ludwig van Beethoven, seine 10. Sinfonie zu komponieren. Bis heute blieb sie unvollendet. 

Zu Ehren des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens stellte die Telekom ein internationales Experten-Team unter der Leitung von Dr. Matthias Röder zusammen, das eine künstliche Intelligenz entwickelt, welche Beethovens Werk abschließen soll. Die mit Hilfe der KI vollendete Sinfonie sollte Mitte November vom Beethoven Orchester Bonn live vor großem Publikum und im MagentaTV-Livestream uraufgeführt werden.

„Das Genie Ludwig van Beethoven bleibt einzigartig. Wir wollen zeigen, wie die Zusammenarbeit von menschlicher und künstlicher Intelligenz unsere Vorstellungskraft beflügeln kann. Dazu halten wir uns eng an Beethovens Skizzen und komplettieren nur das, wozu uns Material und Zugänge von Beethoven selbst vorliegen. Dafür stehen auch unsere internationalen Experten“, sagt Telekom-Vorstand Timotheus Höttges.

Die Rückerstattung der Tickets erfolgt unabhängig davon, wo sie gekauft wurden, über das Vertriebsbüro des Beethovenfestes Bonn. Kartenkäufer werden gebeten, die originalen Tickets unter Angabe von Name, Anschrift und Bankdaten an folgende Adresse zu senden: 

Internationale Beethovenfeste Bonn gGmbH
Stichwort „Unvollendete“
Kurt-Schumacher-Straße 3
D-53113 Bonn

Die Auszahlung der Ticketpreise erfolgt nach Einsendung innerhalb von ca. 2 Wochen. 
Weitere Informationen unter: www.telekom.com/beethoven

Quelle: https://www.telekom.com

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

Sie haben zurzeit JavaScript deaktiviert. Daten speichern und laden können Sie nur, wenn Sie JavaScript aktivieren.
Informationen zum Aktivieren von JavaScript