News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

17.09.2020 Robin Ticciati verlängert beim DSO bis 2027

 

Mit großer Freude kann das DSO vermelden, dass Robin Ticciati – seit der Saison 2017/2018 Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Orchesters – seinen beste­hen­den Vertrag über 2022 hinaus um weitere fünf Jahre verlängert hat.

In den zurückliegenden Spielzeiten hat der 37-jährige Brite mit dem DSO seine immense Vielseitigkeit und Flexibilität unter Beweis gestellt – mit Repertoire von der Renaissance bis in die Gegenwart, mit Präsen­ta­tions­for­men, die von ungewöhnlichen Aufstellungen im Saal bis zu szenischen Einrichtungen reichen, und mit außer­gewöhnlichen Projekten wie dem Spiel auf Darmsaiten oder freien Improvisationen an mitunter unkon­ven­tio­nel­len Orten. Vom Magazin ›Gramophone‹ ist das DSO aufgrund der herausragenden Rezensionen, die es für seine Einspielungen mit Robin Ticciati erhalten hat, aktuell für den Preis als ›Orchester des Jahres‹ 2020 nominiert.

Zu seiner Vertragsverlängerung sagte Robin Ticciati: »Uns allen ist es bewusst, dass die nächsten Jahre für die klassische Musik eine große Herausforderung werden. Symphonieorchester sind mehr denn je dazu verpflichtet, ihre eigene Identität, ihre innere Kreativität und ihre Wege fortwährend zu hinterfragen, um möglichst viele Menschen erreichen zu können. Unsere Daseinsberechtigung müssen wir daher mit umso größerer Leidenschaft unter Beweis stellen. Es ist für mich ein wunderbarer, logischer Schritt, meine besondere Verbundenheit mit diesem einzigartigen Ensemble, dem DSO in Berlin, jetzt zu erneuern. Meine Musikerinnen und Musiker haben in den vergangenen Jahren bewiesen, dass sie dazu bereit sind,  Risiken mit mir einzugehen und gefordert zu werden. Ihr  Tatendrang, das Modell eines Rundfunk- und Konzertorchesters für Deutschland und über seine Grenzen hinaus weiterzuentwickeln, ist bewundernswert, und ich teile diesen Elan. Gemeinsam wollen wir noch viel erreichen. Ich freue mich auf die kommenden Jahre!«

Auch die Musikerinnen und Musiker des DSO, so berichtet Orchestervorstand Matthias Kühnle, »schätzen sich sehr glücklich, über 2022 hinaus für mindestens fünf weitere Jahre mit Robin Ticciati zusammenarbeiten zu können. Mit unserem Chefdirigenten sind wir seit 2017 zu einer wunderbaren künstlerischen Einheit verschmolzen und haben uns für die vor uns liegende Zeit große Ziele gesteckt, die wir gemeinsam verwirklichen wollen. Das lässt uns mit großer Vorfreude in die Zukunft blicken.«

Quelle: https://www.dso-berlin.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

Sie haben zurzeit JavaScript deaktiviert. Daten speichern und laden können Sie nur, wenn Sie JavaScript aktivieren.
Informationen zum Aktivieren von JavaScript