News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

14.05.2020 Niedersächsisches Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen geht in die dritte Runde

 

Zahlreiche kleine Kultureinrichtungen sind in Niedersachsens beheimatet und prägen landesweit die kulturelle Vielfalt und Teilhabe. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) unterstützt diese Einrichtungen mit einem Investitionsprogramm, für das insgesamt 2,5 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

„Ob Amateurtheater, Kulturzentrum oder ehrenamtlich organisiertes Museum – kleine Kultureinrichtungen sorgen für ein breites Kulturangebot und fördern das soziale Miteinander. Sie sind damit von großer Bedeutung für die Attraktivität und Entwicklung ihrer Region“, sagt Niedersachsens Kulturminister Björn Thümler. „Die Corona-Pandemie stellt viele Kultureinrichtungen aktuell vor große Herausforderungen. Mit dem Förderprogramm ermöglichen wir Ihnen, kleinere und größere notwendige Investitionen wie Baumaßnahmen oder die Erneuerung von technischer Infrastruktur zu tätigen, um auch zukünftig gut aufgestellt zu sein.“

Das Investitionsprogramm richtet sich an Kultureinrichtungen, die in der Regel über nicht mehr als drei Vollzeitstellen verfügen oder nicht mehr als fünf Neuproduktionen pro Jahr durchführen. Es besteht aus zwei Förderlinien: Maßnahmen mit einem Kostenumfang von 1.000 Euro bis 25.000 Euro können direkt bei den regional zuständigen Landschaften und Landschaftsverbänden gestellt werden. Die jeweiligen Antragsstichtage werden durch die Landschaften und Landschaftsverbände festgelegt. Projekte zwischen 25.000 Euro und 100.000 Euro werden bis zum 31.08.2020 beim MWK beantragt.

Weitere Informationen zu Ausschreibung und Antragsverfahren erhalten Sie auf der Website des MWK.

Quelle: https://www.mwk.niedersachsen.de