News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

02.11.2021 Musik für Sci-Fi-Filme und -Serien steht im Fokus der SoundTrack_Cologne 18

 

Science Fiction im Film hat immer wieder für große Innovationen in der Filmmusik gesorgt – entsprechend anspruchsvoll sind auch die Zuschauer bezüglich der Musik. In drei Case Studies beleuchtet SoundTrack_Cologne 18 (17. – 20.11.2021), wie Filmkomponisten aktuell in diesem Genre erfolgreich sind: Mario Grigorov („Spides“), Lorenz Dangel und Jonathan Feurich („Tides“) sowie Volker Bertelmann aka Hauschka („Stowaway“) sind die Speaker des Themenschwerpunkts (Donnerstag, 18.11.2021).

Akkreditierungen: soundtrackcologne.de/accreditations/
Achtung: Der Einlass zu den Kongressveranstaltungen wird nur geimpften oder genesenen Personen gewährt („2G-Regel“). Zusätzlich muss beim Abholen des Badges ein Nachweis über einen negativen Corona-Test (nicht älter als 24h) vorgelegt werden. Der Test muss mittels eines Zertifikats einer offiziell zugelassenen Teststelle nachgewiesen werden. Antigen-Selbsttests werden nicht als Nachweis akzeptiert.

Lorenz Dangel, Jonathan Feurich – „Tides“

Deutscher Filmpreis 2021 für die beste Filmmusik – Lorenz Dangels eindrucksvolle Arbeit für „Tides“ war den Mitgliedern der Filmakademie in diesem Jahr den ersten Preis wert. Dangel studierte Kontrabass, Filmkomposition und klassische Komposition in Berlin, München und London. Seine Arbeit im Bereich der Filmmusik wird durch seine Wurzeln in der klassischen Musik und die Neugierde am Experimentellen beeinflusst. Bereits für seine Musik für den Endzeit-Thriller „Hell“ wurde er 2012 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet.

Sein Mitstreiter an „Tides“ war der Score Recording und Mix Engineer Jonathan Feurich. Er ist seit 2010 im Bereich Filmmusik aktiv. Von 2010 bis 2015 war er Assistent und Techniker bei der Scoring Stage Babelsberg.

In der Case Study zum Film ermöglichen Feurich und Dangel einen tiefen Einblick in ihre Arbeit.

Volker Bertelmann aka Hauschka – „Stowaway"

Volker Bertelmann aka Hauschka ist derzeit einer der gefragtesten deutschen Filmkomponisten, er hat zu zahlreichen Kinoproduktionen und Serien die Musik beigesteuert, etwa zu der Thrillerserie „Your Honor‟ (2020), der Dramaserie „Patrick Melrose‟ (2018) oder Garth Davis' Drama „Lion – Der lange Weg nach Hause‟ (2016), für die er unter anderem für einen Oscar nominiert war.

In seiner Case Study zum Sci-Fi-Thriller „Stowaway“ (2021) lädt uns Hauschka ein ins Cockpit und den Maschinenraum.

Mario Grigorov - „Spides“

Die Serie „Spides“ - das erste SYFY Original, das in Deutschland produziert wurde, wird von Rainer Matsutani als Showrunner und Regisseur geführt. Matsutani, Genre-Film Vor- und Querdenker des deutschen Films, hat sich für „Spides“ mit Mario Grigorov einen Filmkomponisten an seine Seite geholt, der international zu agieren weiß, aber dennoch auch in Berlin verwurzelt ist. Grigorov hat bereits mit großen internationalen Namen wie dem „Harry Potter“-Regisseur David Yates zusammengearbeitet und unter anderem den Score zu „Phantastische Tierwesen“ beisteuern können. Einige seiner bekanntesten Filmmusiken stammen aus der langjährigen Zusammenarbeit mit Regisseur und Oscarpreisträger Lee Daniels, dem Macher der erfolgreichen Fernsehserie „Empire“.

Bei SoundTrack_Cologne wird Grivorov nun seine Arbeit an „Spides“ beleuchten.

Quelle: https://www.soundtrackcologne.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

Sie haben zurzeit JavaScript deaktiviert. Daten speichern und laden können Sie nur, wenn Sie JavaScript aktivieren.
Informationen zum Aktivieren von JavaScript