News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

07.05.2019 Leipzig schreibt 2. Eisler-Stipendium aus – erster Stipendiat in Geburtshaus Hanns Eislers eingezogen

 

In diesem Jahr wird von der Stadt Leipzig zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Eisler-Haus Leipzig e. V. das „Internationale Hanns-Eisler-Stipendium der Stadt Leipzig“ ausgelobt.

Wie im Vorjahr richtet sich das Stipendium an vielversprechende Komponistinnen und Komponisten aus aller Welt. Die ausgewählte Stipendiatin oder der ausgewählte Stipendiat wird von April bis August 2020 kostenfrei in der Geburtswohnung von Hanns Eisler in der Leipziger Hofmeisterstraße 14 wohnen, um sich während dieser Zeit einem zuvor konzipierten Arbeitsvorhaben zu widmen. Begleitet wird der Aufenthalt durch eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro pro Monat. Das Stipendium beinhaltet zudem die Möglichkeit einer Gasthörerschaft an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig.

Das Werk, das während des fünfmonatigen Arbeits- und Wohnstipendiums entstehen soll, wird der Leipziger Komponist Steffen Schleiermacher in einem Konzert der Gewandhaus-Reihe „musica nova“ zur Uraufführung bringen. Schleiermacher ist es auch, der der Auswahljury vorsitzt, die Anfang September dieses Jahres über die Vergabe des Stipendiums entscheidet. Wer den Zuschlag erhält, wird ab dem 17. Oktober 2019 veröffentlicht und auf der Website des Vereins bekanntgegeben.

Bis zum 6. Juli 2019, dem Geburtstag von Hanns Eisler, können Bewerberinnen und Bewerber ihre Antragsunterlagen einreichen. Nähere Informationen zur Ausschreibung, den Teilnahmebedingungen und dem Auswahlverfahren sind unter www.eisler-haus-leipzig.de zu finden.

Anlässlich des 120. Geburtstages von Hanns Eisler vergab die Stadt Leipzig im vergangenen Jahr erstmals das internationale Stipendium, das den Namen des 1898 in Leipzig geborenen Komponisten trägt. Die Musikstadt setzte damit ein überregional viel beachtetes Zeichen des lebendigen Erinnerns an Hanns Eisler, einen der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts.

2018 wurde der schottische Nachwuchskomponist Gregor Forbes zum ersten Hanns-Eisler-Stipendiaten der Stadt Leipzig gekürt. Für das Stipendium hatten sich 134 Bewerberinnen und Bewerber aus 35 Ländern beworben. Noch bis September 2019 wird Gregor Forbes als Composer-in-Residence in der Geburtswohnung von Hanns Eisler leben.

Quelle: https://www.leipzig.de