News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

30.08.2021 Kulturstaatsministerin Monika Grütters überreicht erste Zelter- und PRO MUSICA-Plaketten 2021

 

In einem feierlichen Festakt wurden am 29. August 2021 die ersten Zelter- und PRO MUSICA-Plaketten verliehen. Die Zeremonie bildete den feierlichen Abschluss der Tage der Amateurmusik in Rheine. Überreicht wurden die vom Bundespräsidenten gestifteten Plaketten in diesem Jahr durch Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters.

Am gestrigen Sonntag wurden in der Stadthalle von Rheine in einem zentralen Festakt die ersten Zelter- und PRO MUSICA-Plaketten des Jahres 2021 verliehen. Die Staatsministerin für Kultur und Medien bei der Bundeskanzlerin, Prof. Monika Grütters MdB, nahm in Vertretung des Bundespräsidenten die Verleihung vor.
 
Stellvertretend für alle Chöre und Ensembles, die diese Ehrung im gleichen Jahre erfahren, ging die erste Zelter-Plakette in diesem Jahr an den MGV Riesenbeck (gegründet 1921) aus Hörstel. Die erste PRO MUSICA-Plakette erhielt der Musikverein Füchtorf aus Sassenberg – Füchtorf. Der Musikverein feierte in diesem Jahr bereits sein 125-jähriges Jubiläum.
 
Beide Auszeichnungen ehren das langjährige Wirken und die besonderen Verdienste von Musikensembles um die Pflege der Amateurmusik in Deutschland.
 
Dazu Kulturstaatsministerin Monika Grütters MdB: „Die Amateurmusik bildet die Grundlage des weltweit einzigartigen deutschen Musiklebens. Sie leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur musikalischen Bildung und ermöglicht gerade auch jenseits der großen Metropolen vielen Menschen eine aktive Teilnahme am Kulturleben. Die Verleihung der Zelter- und PRO MUSICA-Plaketten ist ein klares politisches Zeichen der Wertschätzung für die gesellschaftliche Bedeutung der Amateurmusik. Nach dem monatelangen pandemiebedingten Stillstand verdient die Amateurmusik einmal mehr unsere Anerkennung und gerade jetzt unsere nachhaltige politische Unterstützung.“
 
BMCO-Präsident Benjamin Strasser MdB kommentiert: „Dass wir im 21. Jahrhundert mit der Zelter- und der PRO MUSICA-Plakette weiterhin zahlreiche Chöre und Orchester für ihr langjähriges Wirken und besondere Verdienste um die Pflege der Amateurmusik ehren, beweist, dass die vielfältigen Musikensembles in unserem Land stolz auf eine anerkennenswerte, in diesem Fall sogar über 100-jährige Tradition zurückblicken können. Zugleich setzen sie zeitgenössische Impulse, sind fest im hier und heute verankert und prägen die Musiklandschaft Deutschlands und damit unser kulturelles Leben maßgeblich mit. Die Amateurmusik bildet eines der wichtigsten Fundamente unserer Musikkultur.“

Weitere Informationen zu den Plaketten:

Die Zelter-Plakette wurde im Jahr 1956 von Bundespräsident Theodor Heuss gestiftet. Sie wird frühestens aus Anlass des 100-jährigen Bestehens eines Chores durch den Bundespräsidenten verliehen. Die Plakette ist oval und 13,5 x 15,5 cm groß. Auf der Vorderseite zeigt sie das Porträt Carl Friedrich Zelters (1758-1832). Auf der Rückseite ist der Bundesadler mit der Umschrift „Für Verdienste um Chorgesang und Volkslied“ abgebildet.

Die Die PRO MUSICA-Plakette wurde im Jahre 1968 durch Bundespräsident Heinrich Lübke als Auszeichnung für Musikvereinigungen gestiftet, die sich in langjährigem Wirken besondere Verdienste um die Pflege des instrumentalen Musizierens erworben haben. Die im Durchmesser 16 cm große Bronzeplakette zeigt auf der Vorderseite eine Musizierende mit Lyra sowie die Inschrift „PRO MUSICA – für Verdienste um instrumentales Musizieren“; die Rückseite zeigt den Bundesadler. Beide Plaketten müssen beantragt werden und werden zusammen mit einer Urkunde überreicht.

Anlässlich der Verleihung der Zelter-Plakette und der PRO MUSICA-Plaketten durch den Bundespräsidenten werden seit 1971 die Tage der Chor- und Orchestermusik (TCOM) veranstaltet. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Veranstaltung in diesem Jahr erstmalig in den Sommer verschoben und umbenannt: Die Tage der Amateurmusik fanden vom 27.-29. August 2021 in Rheine als verkleinerte Open-Air-Veranstaltungsreihe statt. Die Stadt Rheine und der Bundesmusikverband (BMCO) haben sich darauf verständigt, dass Rheine im Jahr 2024 die Tage der Chor- und Orchestermusik (TCOM) wie ursprünglich für 2021 geplant als großes Festivalwochenende im März ausrichten wird.

 

Quelle: https://bundesmusikverband.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

Sie haben zurzeit JavaScript deaktiviert. Daten speichern und laden können Sie nur, wenn Sie JavaScript aktivieren.
Informationen zum Aktivieren von JavaScript