News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

23.11.2021 Kulturelle Eigenbetriebe der Stadt Leipzig stellen Vorstellungsbetrieb ein

 

Die Sächsische Corona-Notfall-Verordnung vom 19. November 2021 untersagt die Öffnung von Kultur- und Freizeiteinrichtungen für den Publikumsverkehr. Auf Basis dieser Anordnung finden in den Häusern der kulturellen Eigenbetrieben Oper Leipzig, Schauspiel Leipzig, Theater der Jungen Welt und Gewandhaus bis einschließlich 12. Dezember 2021 keine Veranstaltungen statt.

Bereits erworbene Tickets für abgesagte Vorstellungen, Konzerte oder andere Veranstaltungen können umgetauscht oder zurückgegeben werden. Zu den jeweils gültigen Ticketregelungen informieren die Webseiten der einzelnen Häuser sowie die Theater- und Konzertkassen, die für das Publikum geöffnet bleiben können. Für den Besuch gilt hier die 2G-Regel.

Ballettpremiere »Rituale« verschoben. Keine Wiederaufnahme von »Hänsel und Gretel«

Die choreografische Uraufführung »Rituale«, die das Leipziger Ballett und das Gewandhausorchester für den 26.11.21 eingeplant hatten, wird verschoben. Sämtliche Sparten der Oper Leipzig können in Opernhaus und Musikalischer Komödie weiterhin proben – abgesichert durch die neue betriebliche 3G-Regelung und zusätzliche PCR-Testreihen für Bühnenproben. Das geplante Weihnachtsprogramm sowie die Silvesterkonzerte der Oper Leipzig können also weiter vorbereitet werden. Allerdings sind Proben des Kinderchores durch die aktuelle Corona-Notfall-Verordnung nicht gestattet. Daher ist eine Wiederaufnahme der Humperdinck-Oper »Hänsel und Gretel« leider in dieser Spielzeit nicht mehr möglich.

Quelle: https://www.oper-leipzig.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

Sie haben zurzeit JavaScript deaktiviert. Daten speichern und laden können Sie nur, wenn Sie JavaScript aktivieren.
Informationen zum Aktivieren von JavaScript