News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

18.06.2019 Klarinettist Karl-Heinz Steffens erhält Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

 

Der Staatssekretär für Kultur des Landes Berlin, Dr. Torsten Wöhlert, hat am 17. Juni 2019 dem in Berlin lebenden Musiker und Dirigenten Prof. Karl-Heinz Steffens das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland in Anerkennung seiner kulturellen Verdienste ausgehändigt, das ihm von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen worden war.

Professor Karl-Heinz Steffens, der von 2001 bis 2007 als Solo-Klarinettist bei den Berliner Philharmonikern tätig war, hat sich neben der Orchestertätigkeit insbesondere für die musikalische Nachwuchsförderung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover als auch an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin verdient gemacht. Letztere war es auch, die sein Engagement und seine Kompetenz mit der Ernennung zum Professor für Klarinette gewürdigt hat. Wie einige hervorragende Soloinstrumentalisten vor ihm auch, hat er sein Instrument gegen den Dirigierstab getauscht und ist ein im In- und Ausland nachgefragter Dirigent.

Seine nationalen und internationalen Verpflichtungen halten ihn jedoch nicht davon ab, jährlich den von ihm im Jahre 2002 mitinitiierten Friedberger Musiksommer künstlerisch zu leiten und dort neben anderen namhaften Künstlern auch selbst als Dirigent und Solist aufzutreten. Dieses Festival wurde von ihm und den Bürgern der Stadt ins Leben gerufen und findet Dank seines Engagements und seiner künstlerischen Kompetenz bereits seit 17 Jahren statt.

Dr. Torsten Wöhlert: „Die Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ist eine angemessene Würdigung sowohl der künstlerischen Leistungen von Professor Karl-Heinz Steffens als auch seines, seit 2002 anhaltenden unermüdlichen bürgerschaftlichen Engagements im Landkreis Aibach-Friedberg.

Quelle: http://www.berlin.de/sen/kulteu/