News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

27.09.2021 Junge Tonhalle sammelt 4.000 Euro für Flutopfer

 

Am gestrigen Sonntag war in der Tonhalle ein beglückendes Beispiel von gelebter Solidarität zwischen Kindern und Jugendlichen zu erleben: Bei einem Benefizkonzert mit allen Nachwuchsensembles des Konzerthauses – dem Kinderorchester, dem U16-Orchester und dem Jugendsinfonieorchester der Tonhalle – wurden 4.000 Euro für die Fachschaft Musik des Are-Gymnasiums aus Bad Neuenahr gesammelt. Die Flutkatastrophe im Ahrtal hatte sämtliche Instrumente, das Notenlager, Bühnenequipment mit Licht- und Tontechnik, Fach- und Probenräume der Schule vollständig zerstört. 

Für Intendant Michael Becker bewies die Aktion einmal mehr, dass sich die Tonhalle als internationales Konzerthaus ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist: „Größe bedeutet nicht immer große Namen. Am Sonntag waren es wieder einmal ’unsere Kleinen’, die Zeichen setzten und uns daran erinnerten, dass Musik mehr ist als eine schöne Nebensache.“  

Bei der Benefizaktion unter dem Motto „Musik hilft!“ spielte das Kinderorchester unter der Leitung von Carolina von Marschall Schumanns „Rheinische Symphonie“, das U16-Orchester unter Ernst von Marschall die Filmmusik von „Jim Knopf und der Lokomotivführer“, wobei die Qualität des Ensembles nicht nur den anwesenden Komponisten Ralf Wengenmayr beeindruckte. In den Pausen konnten die Gäste in der Rotunde zudem Minikonzerte von Mitgliedern des Jugendsinfonieorchesters ersteigern. Der Eintritt zum Konzertnachmittag war frei, viele Besucherinnen und Besucher gaben aber gerne Spenden für den guten Zweck. 

Thomas Lang, Musiklehrer am Are-Gymnasium, ist überwältig vom Erfolg der Benefizaktion: „Wir sind den Kindern und Jugendlichen sehr dankbar, dass sie ihr musikalisches Engagement und ihre Musikbegeisterung in den Dienst der guten Sache gestellt haben! Die eingenommenen Spenden werden wir in die Ausstattung unserer Musikensembles investieren, damit wir unseren Schülerinnen und Schülern bald wieder die Möglichkeit zum gemeinsamen Musizieren anbieten können.“ Ein erneuter Besuch in der Tonhalle ist bereits geplant: Im Frühjahr wollen Schülerinnen und Schüler des Are-Gymnasiums auch dem nächsten Orchestertag der Jungen Tonhalle beiwohnen. 

Ein Anfang ist gemacht, aber es wird noch dauern, bis wieder Musik im Are-Gymnasium erklingt. Damit die Fachschaft ihre kreative Musikarbeit so bald wie möglich wieder aufnehmen kann, ist jede noch so kleine Spende willkommen – Sachspenden (Instrumente, Licht- und Tonpulte, Mikrophone, Kabel) ebenso wie finanzielle Unterstützung. Geldspenden können auf das Konto des Fördervereins des Are-Gymnasiums überwiesen werden, IBAN DE67 5776 1591 0021 6426 00, Verwendungszweck „Fluthilfe Musik“. 

Quelle: https://www.tonhalle.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

Sie haben zurzeit JavaScript deaktiviert. Daten speichern und laden können Sie nur, wenn Sie JavaScript aktivieren.
Informationen zum Aktivieren von JavaScript