News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

15.04.2019 Förderprogramm „Wunderkinder – German Music Talent“ – Reeperbahn Festival und c/o pop beginnen Koorperation

 

Das Reeperbahn Festival als internationale Plattform der Musikwirtschaft erweitert sein Programm „Wunderkinder – German Music Talent“ ab diesem Jahr um eine Kooperation mit dem c/o pop Festival. Damit rückt das Programm zur Förderung der internationalen Karrieren aufstrebender deutscher Acts noch stärker in die öffentliche Wahrnehmung und präsentiert sich im Rahmen des c/o pop Festivals auch deutlicher in der nationalen Musikszene und -wirtschaft.

Eine gute Seite der Globalisierung ist, dass deutsche Bands und Künstler*innen zunehmend im Ausland erfolgreich sind. Andererseits ist die Fülle an Musik so hoch wie noch nie und entsprechend schwierig ist es nicht nur, überhaupt gehört zu werden, sondern auch, die richtigen Partner zu treffen, die beim Start einer Karriere im Ausland entscheidend sind. Genau aus diesem Grund existiert seit 2013 das vom Reeperbahn Festival initiierte Programm „Wunderkinder – German Music Talent“, das jungen Bands und Künstler*innen im Rahmen des Reeperbahn Festivals gezielt mit internationalen Branchenvertreter*innen aus den Bereichen Publishing, Management, Vertrieb, Label oder Booking zusammenbringt. Auf diese Weise entstand inzwischen ein Netzwerk aus über 150 internationalen Talent Buyern, durch das bereits die internationalen Karrieren von über 60 deutschen Acts wie Gurr, Ace Tee, ROOSEVELT, Giant Rooks oder Leoniden maßgebliche Unterstützung fanden.

Um das Programm noch weiter in der öffentlichen Wahrnehmung und vor allem auch der heimischen Szene zu verankern, weitet sich dieses Netzwerk ab diesem Jahr Richtung Köln aus, wenn die „Wunderkinder“ erstmals Teil des c/o pop Festivals werden.

Der Fokus liegt hier klar auf dem nationalen Musikmarkt: Beim Kölner „Wunderkinder – German Music Talent“ Programm stellen sich die teilnehmenden Acts im Rahmen des c/o pop Festivals bei zehn Konzerten vor. Auf zusätzlichen Networking Events werden die Teilnehmer*innen mit nationalen Delegierten aus den Bereichen Live Entertainment und Publishing sowie Labelvertreter*innen zusammengeführt. Mindestens zwei dieser Acts erhalten im Anschluss die Möglichkeit, sich im September auf dem Reeperbahn Festival dem Netzwerk aus internationalen Branchenvertreter*innen und dem Publikum zu präsentieren. 

Die Teilnahme am „Wunderkinder – German Music Talent“ Programm bietet neben diesen maßgeschneiderten Kontakten für alle Bands und Künstler*innen zudem die Möglichkeit, im Ausland auf den internationalen Spin-Offs des Reeperbahn Festivals in New York, Peking, Accra oder Los Angeles aufzutreten und so erste Shows vor internationalem Publikum zu spielen.

Alexander Schulz, Direktor Reeperbahn Festival: „Seit der Gründung in 2013 haben 60 nationale Künstler*innen und rund 150 internationale Talent Buyer unser Programm ,Wunderkinder – German Music Talent’ durchlaufen. Viele der teilnehmenden Musiker*innen sind seither auch in Märkten außerhalb Deutschlands etabliert. Ich freue mich, dass wir Dank der erweiterten Unterstützung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien die Chance erhalten, das Programm zu erweitern.Durch die Zusammenarbeit mit unseren Freunden beim c/o pop Festival können wir nun noch mehr Talente aus Deutschland bei ihrem internationalen Markteintritt begünstigen.“

Norbert Oberhaus, Geschäftsführer cologne on pop GmbH (Veranstalter des c/o pop Festivals und der c/o pop Convention): „Die Erweiterung des Programms ,Wunderkinder – German Music Talent’ im Rahmen des c/o pop Festivals zeigt, wie erfolgreich sich dieses Projekt etabliert hat und nun wächst. Wir freuen uns sehr, dass wir zusammen mit dem Reeperbahn Festival nun eine weitere Plattform für nationale Künstler*innen und Bands implementieren und den deutschen Marktteilnehmern präsentieren können. Mit der Köln-Edition von ,Wunderkinder – German Music Talent’ wollen wir ein Sprungbrett nach Hamburg etablieren, das sich hervorragend mit den Aktivitäten und Programmen zur Förderung deutscher Nachwuchsacts im Rahmen des c/o pop Festivals ergänzt.“

Quelle: https://www.reeperbahnfestival.com