News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

04.11.2021 Eduard-Erdmann-Förderpreis wird 2022 erstmals vergeben

 

Die Eduard-Erdmann-Gesellschaft schreibt einen Förderpreis aus, mit dem junge Musikerinnen und Musiker als auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet werden sollen, die sich in besonderer Weise mit Werk und Leben des Pianisten und Komponisten Eduard Erdmann (1896-1958) auseinandersetzen. Der Förderpreis ist mit EUR 2.000 dotiert und wird erstmals 2022 verliehen.

Wie der Vorsitzende der Gesellschaft, Gerhard Gensch, erklärte, sei das Interesse für Eduard Erdmann in den letzten Jahren spürbar gestiegen. Dies zeige sich nicht nur an neuen Publikationen über den Pianisten und Komponisten, sondern auch an Neuausgaben seiner Werke und ihre Rückkehr in den Konzertsaal. Eduard Erdmann gilt als einer der wichtigsten und berühmtesten Pianisten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er studierte in Berlin bei Conrad Ansorge Klavier und bei Heinz Tiessen Komposition. Von 1925 bis 1935 war er Professor an der Kölner Hochschule für Musik und von 1950 bis zu seinem Tod 1958 Leiter einer Meisterklasse für Klavier an der Musikhochschule Hamburg. Mehr als 30 Jahre lebte er mit seiner Familie in unmittelbarer Nachbarschaft des Malers Erich Heckel in einem Dorf an der Flensburger Förde.

Details zur Ausschreibung des Eduard-Erdmann-Förderpreises sowie der Jury unter www.eduard-erdmann-gesellschaft.de

Quelle: https://www.eduard-erdmann-gesellschaft.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

Sie haben zurzeit JavaScript deaktiviert. Daten speichern und laden können Sie nur, wenn Sie JavaScript aktivieren.
Informationen zum Aktivieren von JavaScript