News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

27.08.2020 Edition Zeitgenössische Musik veröffentlicht Huihui-Cheng-Porträt-CD

 

Am 12. September 2020 um 20 Uhr stellen das multidisziplinäre Ensemble uBu und die Pianistin Claudia Chan ausgewählte Stücke des kürzlich veröffentlichten CD-Porträts von Huihui Cheng aus der Reihe „Edition Zeitgenössische Musik“ des Deutschen Musikrates in der Alten Feuerwache in Köln vor. Tanz, Performance, Elektronik und Videoinstallation korrespondieren in Chengs Werken mit einem bunten Spektrum verspielter, geheimnisvoller und irreal anmutender Klänge.

Im Zentrum der Arbeiten der in China aufgewachsenen Komponistin steht u.a. der „erweiterte Klang-Körper“, bei dem die Grenzen zwischen Instrument und Interpret*in verschwimmen. So steht die Solistin Claudia Chan bei Messenger vor einem vertikal-bespannten, offenen Klavier und ist durch Nylonfäden direkt mit den Saiten verbunden, die durch Ziehen und Reiben gespielt werden. So werden die Präparationen im Klavier für alle transparent und sichtbar.

Ausgangspunkt der Werke sind oft Mythen aus der Antike, die wiederum mit Mitteln der Gegenwart umgesetzt werden. Narcissus & Echo greift etwa das Thema „Kommunikation“ auf, vor allem in sozialen Netzwerken: „Immer bewusster wird mir, wie sehr die heutigen Echokammern, die Selbstbestätigungsräume, nichts anderes sind als ein Update des uralten Mythos von Narcissus“, so Huihui Cheng. Die Aktionen der Interpret*innen verschmelzen dabei mit einer Video-Installation zu einem Gesamtkunstwerk.

Einem weiteren griechischen Mythos geht Cheng in Calling sirens nach, in welchem Ensemble uBu seltsam-geheimnisvolle Wesen verkörpert. Das Stück spielt mit dem Verhältnis von Bewegung und Klangerzeugung: Welche Bewegungen sind nötig, um Klänge zu gewinnen, welche treten hinzu, und welche Bewegungen werden durch die Musik ausgelöst?

Um die multidisziplinären Arbeiten abbilden zu können, wurde das CD-Porträt um Videos ergänzt, die auf der Plattform Vimeo zu finden sind. Die Werke dieser Konzertperformance wurden in Koproduktion mit Deutschlandfunk Kultur und dem SWR Experimentalstudio eingespielt.

Programm:

Messenger für präpariertes Klavier (Claudia Chan)
Narcissus & Echo (Videopräsentation)
Calling sirens für choreografiertes Klaviertrio und Tänzerin (Ensemble uBu)

Eintritt frei

Alte Feuerwache Köln | Melchiorstraße 3 | 50670 Köln

Aufgrund limitierter Plätze wird um Anmeldung gebeten unter: edition@musikrat.de oder 0228/2091170


Über die Edition:

Die EDITION ZEITGENÖSSISCHE MUSIK (EZM) ist die Referenzreihe des Deutschen Musikrats für neue Musik. Sie fördert mit ihren Porträt-CDs seit mehr als drei Jahrzehnten erfolgreich junge Komponist*innen aus Deutschland, die jährlich von einer Fachjury ausgewählt werden. Mit diesen musikalischen Visitenkarten und der damit verbundenen Empfehlung können sie sich einer breiten Öffentlichkeit im In- und Ausland präsentieren. Die EZM setzt damit bedeutende Impulse für das zeitgenössische Musikleben auch international. Mit den bislang über 100 bei WERGO erschienenen Porträt-CDs dokumentiert die Reihe außerdem ein einzigartiges Panorama der jüngeren musikalischen Entwicklungen in Deutschland und fördert das Verständnis für aktuelle musikalische Ausdrucksformen.

Die EDITION ZEITGENÖSSISCHE MUSIK ist eine Fördermaßnahme der Förderprojekte Zeitgenössische Musik des Deutschen Musikrats. Sie wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) gefördert. Die Produktionen der EZM entstehen überwiegend in Zusammenarbeit mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Quelle: https://www.zeitgenoessische-musik.de/

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

Sie haben zurzeit JavaScript deaktiviert. Daten speichern und laden können Sie nur, wenn Sie JavaScript aktivieren.
Informationen zum Aktivieren von JavaScript