News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

05.06.2019 Das Kritische Orchester – Werkstatt für interaktives Dirigieren findet zum 17. Mal statt

 

Während der Dirigierwerkstatt an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin im Neuen Marstall geben die Musikerinnen/en den jungen Nachwuchstalenten ihr direktes Feedback. Die Werkstatt findet in drei Runden statt. Nur die Teilnehmer/innen, die sich in den Proben bewähren, erreichen die nächste Runde. Auf diese Weise gewinnen die drei Finalisten/innen schrittweise wertvolle Probezeit mit diesem einzigartigen Orchester.

Die künstlerische Leitung hat Prof. Lothar Strauß, Erster Konzertmeister der Staatskapelle Berlin, inne. 82 Dirigentinnen und Dirigenten aus aller Welt bewarben sich um die Teilnahme an diesem außergewöhnlichen Kurs. In diesem Jahr unterstützt Prof. Lutz Köhler die Teilnehmer/innen als dirigentischer Mentor und bereitet mit ihnen in Klavierproben die jeweils nächste Runde vor. Musiker/innen aus Orchestern wie Staatskapelle Berlin, Konzerthausorchester Berlin, Funkhausorchester Köln, Staatskapelle Dresden, Komische Oper Berlin, dem Beethoven Orchester Bonn u.a. bilden das Kritische Orchester.  

Auf dem Programm stehen folgende Werke:

1. Runde: Antonín Dvořák: Serenade E-Dur für Streichorchester op. 22
2. Runde: Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550 (2. Fassung)
3. Runde: Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur

Die Probe der Finalisten am Sonntag, den 23.6. um 11 Uhr im Krönungskutschen-Saal ist für das Publikum bei freiem Eintritt geöffnet.

Das Kritische Orchester®

Das Kritische Orchester® ist eine international ausgeschriebene Werkstatt für interaktives Dirigieren und geht zurück auf eine Idee von Klaus Harnisch, ehemaliger Projektleiter des Dirigentenforums. 2002 wurde das Kritische Orchester® von Christhard Gössling als Veranstaltung der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin gegründet. Seit 2016 kooperiert das Dirigentenforum mit der Hochschule zur Umsetzung dieses Projektes.

Zu den Teilnehmern vergangener Dirigierwerkstätten zählen u.a. Patrick Lange, Eivind Gullberg Jensen, Michał Dworzynski, David Afkham und Kristiina Poska.

Das Projekt wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und die Deutsche Orchestervereinigung (DOV). Weitere Informationen unter: www.dirigentenforum.de/das-kritische-orchester/

Dirigentenforum des Deutschen Musikrates

Das Dirigentenforum ist das Förderprogramm des Deutschen Musikrates für den dirigentischen Spitzennachwuchs in Deutschland. In den Sparten Orchesterdirigieren und Chordirigieren werden durch Meisterkurse junge Talente gefördert und die künstlerische Begegnung der jungen Dirigentengeneration mit renommierten Dirigentenpersönlichkeiten ermöglicht. Die Stipendiaten des Dirigentenforums durchlaufen ein umfangreiches Arbeitsprogramm mit Berufsorchestern und Chören. Assistenzen, Förderkonzerte, Preise und Stipendien sind weitere Bestandteile der Förderung.

Deutscher Musikrat

Der Deutsche Musikrat (DMR) ist der Dachverband des Musiklebens in Deutschland und Träger zahlreicher Förderprojekte. Die Organisation fügt sich zusammen aus dem Deutscher Musikrat e.V. sowie der Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH und vertritt die Interessen von rund 14 Millionen Musizierenden. Das Generalsekretariat des Vereins in Berlin steht für das musikpolitische Wirken des Verbands mit seinen rund 100 Mitgliedorganisationen und 16 Landesmusikräten. Die Projektgesellschaft in Bonn organisiert die zwölf langfristig angelegten Projekte: Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler, Bundesjazzorchester, Bundesjugendorchester, Deutscher Chorwettbewerb, Deutscher Musikwettbewerb, Deutscher Orchesterwettbewerb, Deutsches Musikinformationszentrum (MIZ), Dirigentenforum, Förderprojekte Zeitgenössische Musik, Jugend jazzt, Jugend musiziert und PopCamp. Der DMR wurde 1953 gegründet, hat sich als Mitglied der UNESCO in seinem Handeln der Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen verpflichtet und steht unter der Schirmherrschaft  von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Weitere Informationen zum Dirigentenforum des Deutschen Musikrates finden Sie unter www.dirigentenforum.de

Quelle: http://www.musikrat.de