News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

06.04.2021 Christoph Schauer erhält Deutschen Dokumentarfilm-Musikpreis 2021

 

Christoph Schauer erhält für seine Musik zu dem Film SOLDATEN den Deutschen Dokumentarfilm-Musikpreis 2021. Er wird von der Versicherungskammer Kulturstiftung gestiftet und ist mit 5.000 Euro dotiert. Das DOK.fest München würdigt mit diesem in Deutschland einzigartigen Preis die künstlerische Bedeutung von Musik in Dokumentarfilmen. Der Preis wird vom Förder- und Hilfsfonds des Deutschen Komponistenverbandes (DKV) und der Deutschen Filmkomponistenunion (DEFKOM) unterstützt.

Der Film SOLDATEN von Willem Konrad und Christian von Brockhausen bietet einen faszinierenden Einblick ins Innere der Bundeswehr. Er handelt von drei jungen Männern, die sich für die Berufsarmee verpflichten, weil sich ihnen sonst kaum Chancen bieten. Der Film begleitet sie durch die Grundausbildung – und einen von ihnen bis zum ersten Kriegseinsatz. Sie lernen sich zu rasieren, auch wenn es noch an Bartwuchs mangelt, lernen scharf zu schießen und den Kopf auszuschalten, um Befehle zu befolgen. Der Film wird beim DOK.fest München @home (5. bis 23. Mai 2021) zu sehen sein.

Verena Metzger (Geschäftsführung und Konzertdirektion, Versicherungskammer Kulturstiftung): „Bereits zum siebten Mal stiftet die Versicherungskammer Kulturstiftung im Rahmen des DOK.fest München den Dokumentarfilm-Musikpreis. Über die Jahre konnte mit diesem Preis eine große Bandbreite musikalischer Ansätze im Dokumentarfilm gewürdigt werden. Wir freuen uns sehr, dass die Jury unter all den herausragenden Filmen, die in diesem Jahr zur Auswahl standen, mit Christoph Schauers Filmmusik zu SOLDATEN eine Komposition auszeichnet, die sich auf einzigartige Art und Weise mit der dokumentarischen Erzählung verbindet  – und sie zugleich als eigenständiges künstlerisches Gestaltungselement prägt und interpretiert.“

Zum Preisträger: Christoph Schauer ist freiberuflicher Musiker, Komponist, Filmmusikproduzent und Fotograf. Er stammt aus der Region Hannover und lebt und arbeitet seit 2011 in Berlin. Er war an zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit dem Schwerpunkt Dokumentarfilm beteiligt, darunter TOD VOR LAMPEDUSA – EUROPAS SÜNDENFALL (2015) und AUF DÜNNEM EIS – DIE ASYLENTSCHEIDER (2018) und komponierte Musik für nationale und internationale Spielfilm- und Serienproduktionen, darunter STEIG.NICHT.AUS! (2018), ABGESCHNITTEN (2018), DOGS OF BERLIN (2018), FREIES LAND (2020) und SlØBORN (2020). 

Die Jury schrieb: Mit der Filmmusik zu SOLDATEN ist Christoph Schauer eine in sich stimmige, raffiniert unaufdringliche und sparsam eingesetzte, aber umso wirkungsvollere Textur gelungen. Sie überrascht in jeder Weise und bildet als Gegenpol zur äußeren Handlung eine substanzielle und eigenständige Komponente. Sie gibt sich nicht – wie in diesem Genre vielleicht üblich – mit erwartbar „kritischen“ tautologischen Tönen und Kommentierungen ab, sondern lässt uns den Innenwelten der Protagonisten auf feinfühlige Weise nachspüren. Dass dadurch – fast nebenbei – auch der gezielte Einsatz von „Stille“ eine außerordentlich „beredte“ musikalische Qualität erhält, macht diese Filmmusik so auffallend frisch und hebt SOLDATEN insgesamt von vielen Produktionen dieser Art ab.

In der Jury saßen Vorjahressieger Christofer Frank (Produzent, Komponist, Toningenieur), Gerd Baumann (Filmkomponist, Musiker, Leiter des Studiengangs "Komposition für Film und Medien" an der Hochschule für Musik und Theater München), Sabine Gisiger (Dokumentarfilmerin, Professorin für Dokumentarfilm an der ZHDK Zürich), Alexander Kukelka (Komponist, Lecturer an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien), Michaela Melián (Künstlerin und Musikerin, Professorin für Zeitbezogene Medien an der HFBK Hamburg). 

Die Jurysitzung, von links oben: Alexander Kukelka, Daniel Sponsel (Leiter DOK.fest München), Christofer Frank, Sabine Gisiger, Verena Metzger (Versicherungskammer Kulturstiftung), Johanna von Websky (DOK.fest München), Gerd Baumann, Sina Weber (DOK.forum München), Michaela Melián

Der Dokumentarfilm-Musikpreis ist einer der 16 Preise, die anlässlich des 36. DOK.fest München verliehen werden. Das Festival findet dieses Jahr online auf der digitalen Leinwand statt: Vom 5. bis 23. Mai sind unter www.dokfest-muenchen.de 130 der besten Dokumentarfilme des Jahres zu sehen.

SOLDATEN wird bei einer feierlichen Online-Preisverleihung während des DOK.fest München @home 2021 ausgezeichnet. Außerdem ist für Oktober eine Preisverleihung mit Filmscreening in einem Münchner Kino geplant, der Termin wird noch bekannt gegeben. In diesem Rahmen wird die Versicherungskammer Kulturstiftung den Preis übergeben.

Quelle: https://www.dokfest-muenchen.de

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

Sie haben zurzeit JavaScript deaktiviert. Daten speichern und laden können Sie nur, wenn Sie JavaScript aktivieren.
Informationen zum Aktivieren von JavaScript