News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

06.05.2019 Carola Reul wird neue Geschäftsführerin der Jungen Deutschen Philharmonie

 

Mit dem 15. Mai 2019 übernimmt Carola Reul die Geschäftsführung bei der Jungen Deutschen Philharmonie, nachdem sie von der Mitgliederversammlung einstimmig in diese Position gewählt wurde.

Carola Reul ist seit 2007 in der Orchesterabteilung der Konzertdirektion Schmid tätig, seit 2014 in der Funktion als Senior Project Managerin. Nach ihrem abgeschlossenen Studium der Schulmusik an der Hochschule für Musik in Würzburg und einem einjährigen Aufenthalt in London absolvierte Carola Reul ihr Referendariat für Lehramt an Gymnasien. Anschließend erwarb sie ihr Postgraduate Diploma in Cultural Management an der City University London. Nach einem dreimonatigen Praktikum im Büro des BBC Symphony Orchestra startete sie Mitte 2000 in der Künstlerabteilung bei HarrisonParrott London und wechselte 2004 in die dortige Orchesterabteilung, wo sie bis 2007 für Logistik und Tourneemanagement zahlreicher internationaler Orchestertourneen zuständig war. Über ihre neue Aufgabe sagt Carola Reul: „Die Junge Deutsche Philharmonie ist ein hochkarätiger Klangkörper mit begeisternden jungen Musikerinnen und Musikern. Ich freue mich sehr, für dieses einzigartige Orchester meine langjährige Erfahrung im internationalen Klassikbetrieb einbringen zu können.“

Die basisdemokratische Struktur der Jungen Deutschen Philharmonie überträgt dem Orchestervorstand eine maßgebliche Rolle in der Bestellung der Geschäftsführung. Vorstandssprecherin Johanna Bruns: „Es war von Anfang bis Ende ein spannender Bewerbungsprozess und wir freuen uns nun sehr auf die Zusammenarbeit mit der neuen Geschäftsführerin Carola Reul. Gleichzeitig möchten wir uns bei Christian Fausch für seinen unermüdlichen Einsatz für die Junge Deutsche Philharmonie bedanken. Seine inspirierende, innovative wie herzliche Art war prägend für die gemeinsame Arbeit und wir wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute!“

Jonathan Nott, Erster Dirigent und Künstlerischer Berater der Jungen Deutschen Philharmonie, kennt Carola Reul seit vielen Jahren: „Sie hat enorm viel Erfahrung im Musikgeschäft, ist scharfsinnig, hat einen großartigen Humor und liebt die Musik sehr. Ich bin begeistert und die jungen Musikerinnen und Musiker werden jede Menge Spaß mit Carola haben.“

Christian Fausch hatte die Position des Geschäftsführers seit August 2012 inne. Seit Januar 2016 ist er zudem verantwortlich für das Künstlerische Management und die Geschäftsführung des Ensemble Modern sowie für die Geschäftsführung der Deutschen Ensemble Akademie. Beide Positionen wird er auch künftig innehaben. Zu dem bevorstehenden Wechsel bei der Jungen Deutschen Philharmonie sagt er: „Es ist ein schönes Gefühl, die Junge Deutsche Philharmonie bei Carola Reul in guten und erfahrenen Händen zu wissen. Das Zukunftsorchester ist mir in den gemeinsamen Jahren ans Herzen gewachsen und ich wünsche allen Beteiligten eine produktive Zusammenarbeit, auf dass neue Ideen und Impulse die Junge Deutsche Philharmonie weiter voranbringen.“

Quelle: https://www.jdph.de