News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

10.07.2019 Bundesjugendorchester ist 2019 auf Sommertournee in Südafrika

 

Die kommende Arbeitsphase des Bundesjugendorchesters markiert bereits die dritte Station der Geburtstagsfeierlichkeiten und führt das Orchester quer durch Deutschland, nach Berlin (03. August), Nürnberg (06. August) und Hamburg (18. August). Zum zweiten Mal seit seinem Bestehen und ebenfalls im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums fliegt das junge Ensemble zudem vom 08. bis 16. August für sechs Konzerte nach Südafrika. Auf Einladung des dort ansässigen Partners MIAGI wird es in Durban, Pretoria, Soweto, Stellenbosch, Kapstadt und Khayelitsha zu Gast sein. Auf dem musikalischen Programm der Sommerarbeitsphase, das beide Kulturen repräsentiert, stehen William Waltons "Johannesburg Festival Ouverture", George Gershwins "Porgy and Bess", die 2. Sinfonie von Johannes Brahms sowie die "Three African Songs for Miriam Makeba" von Hendrik Hofmeyr, die am 3. August in Berlin ihre Uraufführung erleben. Die südafrikanische Sängerin Msaki begleitet das Bundesjugendorchester dabei für die gesanglichen Soloparts bis zum 15. August.  Dirigiert werden die Konzerte von Alexander Shelley, musikalischer Leiter des National Arts Centre Orchestra in Ottawa/Kanada, mit dem das Orchester bereits 2014, 2017 und 2018 zusammengearbeitet hat. Im September schließen sich im Rahmen des Beethovenfestes Bonn in Kooperation mit der Deutsche Welle sowie zur offiziellen Eröffnung der TauberPhilharmonie in Weikersheim weitere Konzerthöhepunkte an, unter anderem gemeinsam mit den A-capella-Chören „Just 6“ (Südafrika) und „Sjealla“ (Deutschland). Das Projekt wird gefördert vom Auswärtigen Amt, dem Goethe-Institut und South African Airways.

Weitere Informationen zum Bundesjugendorchester finden Sie hier und unter www.bundesjugendorchester.de.

Quelle: http://www.musikrat.de