News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

29.06.2020 Brandenburg unterstützt Freiberufler mit Mikrostipendien

 

Das MWFK unterstützt freiberufliche professionelle Brandenburger Einzelkünstler*innen mit Mikrostipendien à 1.000 €, damit sie während der Corona-Krise kleine künstlerische Projekte realisieren können. Die Stipendien dienen der Schaffung von Rahmenbedingungen künstlerischen Arbeitens in der Zeit der CORONA Pandemie und dienen der künstlerischen Entwicklung der Kunstschaffenden sowie der Entwicklung neuer Formate und Projekte. Die Förderung der lebendigen und vielfältigen Brandenburger Kunstszene ist das Ziel. Ein Anspruch auf die Gewährung eines Stipendiums besteht nicht.

Künstlerische Projekte können sein: interessante Formate oder  neue Ansätze bei der Kunstvermittlung - Z.B. online Konzerte, Formatentwicklung für die zukünftige Arbeit, online Ausstellungen, online Mitmachprogramme, Künstlertalks im Netz, Recherchearbeiten für künftige Projekte, Schreiben von Manuskripten und Konzepten, Komponieren, online Kurse, interaktive Projekte, online Kooperationen bei interdisziplinären Arbeiten.

Voraussetzungen sind:

  • Hauptwohnsitz im Land Brandenburg

sowie

  • Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse im Jahr 2020 (im Härtefall Mitgliedschaft in einem Fach-/Berufsverband)

Möglichkeiten des Nachweises sind u.a.:
a) eine Jahresmeldung der KSK für das Jahr 2019 und ein Nachweis des aktuellen Mitgliedsbeitrags
b) eine separate Bestätigung der KSK über die aktuell bestehende Mitgliedschaft

Über die Vergabe der Stipendien wird im MWFK auf der Grundlage der eingereichten Anträge mit einer Kurzbeschreibung des geplanten Projektes entschieden.

-> Antragsformular
(Hinweis: sofern es mit ihrem System nicht direkt ausfüllbar ist, bitte PDF-Datei herunterladen und speichern)

-> Richtlinie für die Vergabe von Mikrostipendien

-> Verwendungsbestätigung
(Hinweis: sofern es mit ihrem System nicht direkt ausfüllbar ist, bitte PDF-Datei herunterladen und speichern)

ACHTUNG:
Pro Antragssteller*in ist nur ein Antrag zulässig. Alle Unterlagen müssen in Papierform, vollständig und mit Originalunterschrift bis zum 31. August 2020 eingereicht werden an:

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
Referat 35
Dortustraße 36
14467 Potsdam

Für Rückfragen ist montags bis freitags unter der Nummer 0331 866 4932 zwischen 9.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr eine Hotline erreichbar.

Quelle: https://mwfk.brandenburg.de/