Musik-Almanach

Wer hierzulande die Adresse eines Musikverbands sucht oder eine Musikschule ausfindig machen will, sich einen Überblick über die Mitgliederstruktur des Deutschen Musikrats verschaffen muss oder dringend Angaben zur Höhe der öffentlichen Ausgaben für Musik benötigt, greift sofort zum Musik-Almanach. Er erscheint im Auftrag des Deutschen Musikrats seit 1986 regelmäßig und ist das zentrale Nachschlagewerk der vielfältigen und manchmal unübersichtlichen Musikszene. Die aktuelle Ausgabe des Musik-Almanachs, mit der das Standardwerk sein 20-jähriges Bestehen feiert, ist über 1.500 Seiten stark und stellt in rund 70 Kapiteln die Institutionen und Einrichtungen des Musiklebens systematisch vor. Detaillierte Angaben zu ihren Tätigkeiten, ihren Arbeitsergebnissen und Leitungsstrukturen gehören ebenso dazu wie Adressaten, Telefon- und Internetverbindungen, um eine gezielte Kontaktaufnahme zu erleichtern.
Aufgelistet sind neben den staatlichen und kommunalen Einrichtungen die kulturpolitischen Gremien bis hin zur europäischen Entscheidungsebene, Aus- und Fortbildungsinstitute, Förder- und Forschungseinrichtungen, Orchester und Musiktheater, Behörden und Verbände, Stiftungen, Unternehmen der Musikwirtschaft wie der Musikhandel, Medien aller Art oder auch Informations- und Dokumentationszentren zum Musikleben in Europa. Berücksichtigt werden auch die wiederkehrenden Festspiele, Festivals und Fachkongresse.
Ergänzt wird der lexikalische Teil durch statistisches Material, Strukturdaten und Sachdarstellungen namhafter Autoren. Ihre Themen reichen vom Laienmusizieren über Fragen der musikalischen Bildung bis hin zur Musik im Internet.

 

Pressestimmen

 

[...] fasziniert blättert man durch das Zahlenwerk und lässt sich spontan zur Lektüre der kommentierenden Prosa animieren [...] Und es macht Spaß, all dies [...] zwischen zwei Buchdeckeln zu recherchieren [...] (nmz)

 

Vor zwanzig Jahren erstmals veröffentlicht, bietet der aktuelle Musik-Almanach mehr Daten als je zuvor. (Opernwelt)

 

Doppelt gewichtig muss man diese Publikation nennen: Schwer liegt sie mit ihren etwa 1,6 Kilogramm in der Hand, und sie strotzt nur so von Informationen zum Musikleben in Deutschland. (Neue Zeitschrift für Musik)

 

Die Redakteure [...] haben es wieder einmal geschafft, auf systematische, wissenschaftliche und doch lebendige Art und Weise [...] ein Nachschlage- und Informationswerk zu schaffen, das man nicht nur jedem Musikschaffenden, sondern auch jedem kulturinteressierten Menschen ans Herz legen möchte. (Politik und Kultur)

 

Ausbildung, Laienmusizieren, Festspiele, zeitgenössische, kirchliche oder populäre Musik - alles lässt sich hier recherchieren, mit relevanten Zahlen, Statistiken und Fachbeiträgen. (Badisches Tagblatt)

 

[...] der Musik-Almanach ist ein Nachschlagewerk, das auf keinem Tisch eines Musikinteressierten fehlen sollte. (ensemble)

 

Als Orientierungshilfe [...] leistet der nun sein 20-jähriges Bestehen feiernde Musik-Almanach wertvolle Dienste. [...] eine komprimierte Partitur zum Musikland Deutschland. (Nürnberger Zeitung)

 

Der Almanach hat mit seiner neuen Auflage unmissverständlich seinen Platz in dem Bücherregal von praktisch einem jeden, der sich näher mit dem Musikleben in Deutschland beschäftigt, als notwendig eingefordert. (Intermusik)

 

[...] das zentrale Standard-Nachschlagewerk zum Musikleben in der BRD. (Torgauer Zeitung)

 

Vom Laienmusizieren zur Musikwirtschaft, von der Musikausbildung bis zu den Medien, von der Kirchenmusik bis zum Musiktheater: Umfassender kann ein Nachschlagewerk zum Musikleben kaum sein. (Leipziger Volkszeitung)

 

Für Journalisten, Musiker oder Künstlermanager, aber auch für Berufseinsteiger und Studierende ist der Almanach eine wertvolle Hilfe [...] (www.klassik-heute.de)

 

Ein Standardwerk für alle, die sich mit Musik beschäftigen. (www.kunstundkultur-online.de)

 

[...] längst ein Standardwerk zu allen organisatorischen Fragen des Musiklebens in Deutschland. (www.jazzecho.de)

 

 

Musik-Almanach 2007/2008
Daten und Fakten zum Musikleben in Deutschland
herausgegeben von der gemeinnützigen Projektgesellschaft des Deutschen Musikrats
Redaktion: Stephan Schulmeistrat, Margot Wallscheid
begründet von Andreas Eckhardt, Eckart Rohlfs und Richard Jakoby

Logo MIZ  Eine Publikation des Deutschen Musikinformationszentrums

 

 

 

Institutionen des Musiklebens

Musik-Almanach 2007/2008

 

Die aktuelle Ausgabe des Musik-Almanachs ist im ConBrio Verlag erschienen und kann über den Buch- oder Musikhandel bezogen werden.

ISBN: 978-3-932581-77-9
Preis: 49,90 €

 

PDF Downloads

 

Inhalt

Vorwort

Anmerkungen der Redaktion

Astrid Reimers: Laienmusizieren (Auszug)

Kap. 1: Der Deutsche Musikrat und die Landesmusikräte (Auszug)

 

 

 

Pressematerial

 

Pressemitteilung (lang)

Pressemitteilung (kurz)

Basisinformationen zum Musik-Almanach

Cover des Musik-Almanachs

Ausgewählte Daten und Fakten zum Musikleben in Deutschland

 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden