Informationssystem Musikalische Fort- und Weiterbildung

In unserem Informationssystem zur musikalischen Fort- und Weiterbildung informieren wir Sie über offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik. Jährlich erfassen wir mehr als 2.000 Veranstaltungen von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland. Das Angebot ermöglicht eine zielgerichtete Suche nach Veranstaltern, Themen und Terminen. Wenn Sie selbst Musikkurse bzw. Kongresse veranstalten und über unser gebührenfreies Informationssystem Ihr Angebot auf den Seiten des Deutschen Musikinformationszentrums präsentieren wollen, klicken Sie bitte hier.


Die nachfolgende Übersicht verzeichnet alle Musikkurse ab dem heutigen Datum. Einen Gesamtüberblick über alle Kurse des laufenden Jahres erhalten Sie über die nebenstehende Suche.


nur Kongresse
alle Kongresse/Kurse

1 bis 30 von 1144 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...39

 Kurzansicht
 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Familienmusikwoche

Beschreibung:
Singen, Musizieren, Tanzen – Basteln, Spielen, Geschichten hören. Freizeit in der schönen Lage der Bundesakademie genießen – mit der ganzen Familie und generationenübergreifend. Mit einem sommerlich-musikalischen Programm lädt die Bundesakademie zur neunten Familienmusikwoche ein. Darüber hinaus werden Möglichkeiten für das generationenübergreifende Musizieren aufgezeigt und Anregungen gegeben, hier selbst aktiv zu werden.

Themen:
- Singen im Plenum
- Chöre in unterschiedlicher Besetzung
- Musik und Bewegung
- Instrumentalensembles und Spielkreise
- "Orchester der Generationen"
- Kinderbetreuung mit kreativem Angebot

Kursleiter:
Anne Beyer, Kirsten Bleek, Marcel Dreiling, Prof. Thomas Holland-Moritz, Daniel Jakobi, Barbara Müller, René Schuh (Leitung) und weitere DozentInnen

Zielgruppe/Teilnehmer:
Familien mit Kindern (ab 4 Jahre) und/oder Großeltern mit ihren Enkelkindern, MusikpädagogInnen, ChorleiterInnen und andere Interessierte mit ihren Familien (auch als EinzelteilnehmerInnen)

Termin:
27.07.2017 - 02.08.2017

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22
78647 Trossingen

Veranstalter:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Träger:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Partner:
Arbeitskreis Musik in der Jugend

Kosten:
Teilnahmebeitrag Familien: Erwachsene € 190, 1. Kind € 125, 2. Kind € 75,00 3. Kind € 45,00, jedes weitere Kind frei. Teilnahmebeitrag EinzelteilnehmerInnen: € 200, AMJ-Mitglieder Ermäßigung: € 15 pro Person. Unterkunft und Verpflegung Erw. & Jugendl. / Kinder bis 10 Jahre: Einzelzimmer € 268, Zweibettzimmer pro Person € 208 / € 143, Dreibett- oder Familienzi. pro Person € 190 / € 128. Vollpension aus eigener Küche (vier Mahlzeiten täglich, auf Wunsch auch vegetarische oder diätetische Kost). Einzel- und Zweibettzimmer mit Dusche und WC.

Anmeldung:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22, 78647 Trossingen
Telefon: 07425-9493-0
Fax: 07425-9493-21
sekretariat@bundesakademie-trossingen.de

Anmeldeschluss: 17.06.2017

Webseite:
www.bundesakademie-trossingen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Grundlehrgang II
für Mandoline, Mandola und Gitarre

Beschreibung:
Kursangebote: Während des Lehrgangs erhalten alle Teilnehmer Einzelunterricht auf ihrem Instrument. Dabei werden die Fähigkeiten der einzelnen Spieler gezielt gefördert und eine Verbesserung der Spieltechnik angestrebt. Weitere Angebote: Ensemblespiel und Orchesterprobe, Allgemeine Musiklehre, Formenlehre, Rhythmik und Gehörbildung, gemeinsame Gestaltung der Abende durch Spiele etc.

Kursleiter:
Monika Beuren, Mandoline | Tanja Voigt, Mandoline | Svenja Beuren, Gitarre | Pierre Hubertus, Gitarre | Matthias Wollny, Gitarre | Tim Beuren, Gitarre | Prof. Stefan Jenzer, Gitarre

Zielgruppe/Teilnehmer:
Junge Instrumentalisten – Anfänger und fortgeschrittene Anfänger, die ihre Spieltechnik verbessern, Grundkenntnisse in Musiktheorie und Dirigieren erwerben wollen und zudem gerne im Orchester oder in Gruppen musizieren.

Zusatzinformationen:
Der Betrag ist mit der Anmeldung auf das Konto des BZVS einzuzahlen: KSK Saarlouis, IBAN: DE 85 5935 0110 0034 3921 75, BIC: KRSADE55XXX Verwendungszweck: Grundlehrgang I, Name des Teilnehmers Erfolgt der Rücktritt von der Anmeldung weniger als 30 Tage vor dem Lehrgangsbeginn muss ein Betrag von 80,00 Euro zur Deckung der Verwaltungs- und Ausfallkosten einbehalten werden. Preisnachlass bei aktiver Teilnahme: ab zweitem Familienmitglied: 20% Ermäßigung / ab zweitem Kurs und für jeden weiteren Wochenkurs pro Jahr 20% Ermäßigung

Termin:
27.07.2017 - 03.08.2017

weitere Termine:
Abschlusskonzert: 03.08.2017 um 15.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Jugendherberge Homburg
Am Mühlgraben 30
66424 Homburg

Veranstalter:
Bund für Zupf- und Volksmusik Saar e. V.

Träger:
Bund für Zupf- und Volksmusik Saar e. V.

Kosten:
360 € für BZVS-Mitglieder, 455 € für BDZ-Mitglieder, 510 € (regulär) inkl. Unterkunft und Verp egung in der Jugendherberge Homburg

Anmeldung:
über das Webformular (siehe Link unten)
stefan@jenzer.de

Anmeldeschluss: 27.06.2017

Webseite:
http://www.bzvs.de/_data/file/20...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

11. Börsteler Gitarrenseminar

Beschreibung:
Es gibt Orte, da spürt man den Zauber des Augenblicks. Ein Augenblick, der eins macht mit dem, was schon lange vorher war. Das Stift Börstel ist so ein Ort. Innehalten - zur Ruhe kommen - und die Möglichkeit haben, sich nur mit dem Instrument und der Musik auseinanderzusetzen.

Jeder Teilnehmer erhält 3 Unterrichtseinheiten zu je 45 min. Bei Ensembles wird die Unterrichtszeit summiert.

Ensembleunterricht: Es wird eigens für den Kurs ein Zupforchester zusammengestellt.

- separate Instrumentaltechnikkurse
- 3 Konzerte in der Stiftskirche

Die Gesangs- und Tanzpädagogin Kirsten Wolke bietet ein speziell auf Gitarristen zugeschnittenes Spannungs- und Haltungstraining an. Außerdem leitet sie den Teilnehmerchor und bietet die Möglichkeit zu Gesangstunden.
Der Dortmunder Tai-Chi Lehrer Sebastian Garbas gewährt während des gesamten Kurses Einblicke in die chinesische Bewegungslehre.

Es gibt eine Instrumentenausstellung.

Kursleiter:
Prof. Olaf van Gonnissen, Prof. Jorgos Panetsos, Stephan Beck, Stephan Wolke, Kirsten Wolke

Zielgruppe/Teilnehmer:
Gitarristen, angehende Gitarrenstudenten, Ensembles, Musiklehrer, Instrumentalausbilder

Zusatzinformationen:
die Kosten für Unterkunft & Verpflegung sind gestaffelt: 70 € (Jugendherbergsstandard und Selbstversorger), 180,- € (Jugendherbergsstandard mit Vollverpflegung), 230,- € (Hotelstandard mit Vollverpflegung)

Termin:
27.07.2017 - 30.07.2017

weitere Termine:
27.07.2017 Eröffnungskonzert der Dozenten "In Furore" 29.07.2017 Konzert mit Stefan Koim. Er spielt Werke von Henze, Britten und Dowland aus seiner CD "Royal" 30.07.2017 Abschlusskonzert der Teilnehmer

Veranstaltungsort:
Stift Börstel und Tagungsstätte Stift Börstel
49626 Börstel

Veranstalter:
Wolke, Stephan

Träger:
Förderkreis Gitarre Börstel e.V.

Partner:
Stift Börstel

Kosten:
140,- €, ermäßigt 100,- € für Schüler und Studenten Kursgebühr

Anmeldung:
Stephan Wolke
Helene-Weber Straße 22, 44309 Dortmund
Telefon: 0178-4574065
stephanwolke@gmx.de

Anmeldeschluss: 30.06.2016

Webseite:
www.gitarrenseminar-boerstel.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Brass Workshop mit Malte Burba

Beschreibung:
Die Seminare von PROF. MALTE BURBA (Hochschulen für Musik Dresden und Mainz) wenden sich an alle Blechbläser im Alter von 15 bis 95 Jahren! "Alle" ist wörtlich gemeint: jedes Instrument und jeder Ausbildungsstand! Dabei werden die instrumentaltechnischen Problemfelder Klang, Ausdauer, Umfang und Kontrolle an der physikalisch-physiologischen Wurzel gepackt. Da Blechbläser im Gegensatz zu allen anderen Instrumentalisten kein funktionsfähiges Musikinstrument bestehend aus Generator und Resonator vorfinden, müssen sie die Funktion des Schwingungserzeugers im eigenen Körper erst erarbeiten. Die Teilnehmer lernen technische und körperliche Vorgänge genauer kennen, verbessern Körperbewusstsein und Körperbeherrschung und gelangen durch zielgerichtete Übungen zu einer umfassenden Verbesserung ihrer
instrumentalen Fähigkeiten.

Kursleiter:
Prof. Malte Burba, Joo Kraus

Termin:
27.07.2017 - 30.07.2017

Veranstaltungsort:
89073 Ulm

Veranstalter:
Malte Burba

Anmeldung:
workshop@brasspool.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.brassworkshop.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Prof. Latica Honda-Rosenberg - Meisterkurs für Violine, Berlin, Germany
Blackmore International Music Academy

Beschreibung:
Wilkommen zum internationalen Meisterkurs der Blackmore International Music Academy in Berlin - Violinmeisterkurs mit Prof. Latica Honda-Rosenberg. Unser Meisterkurs beinhaltet mind. 4 individuelle Unterrichte, Klavierbegleiter, Vorspiel und Abschlußkonzert, Konzerte für die besten Teilnehmer in Berlin, Teilnahmezertifikate. Bitte fügen Sie Ihrer Anmeldung den ausgefüllten Anmeldeformular, Ausweiskopie, Lebenslauf und Künstlerfoto bei. Es findet Keine Vorauswahl durch den Vorspiel statt. Teilnehmer werden nach dem eingang der Bewerbungen akzeptiert.

Kursgebühren für die Aktive Teilnehmer: 649 €
Passiv: 200 €
Tageskarte: 50 €

Es besteht die Möglichkeit mit dem Kammerorchester eins oder mehrere Stücke bis ca. 15 Min. gegen eine Gebühr von 300 € vorzutragen (inkl. professionelle Videoaufnahme mit mehreren Kameras).

Wir freuen uns, Sie bald in Berlin begrüßen zu dürfen!

* * * * * * *

Welcome to the international master class of the Blackmore International Music Academy in Berlin - our violin master class with Prof. Latica Honda-Rosenberg. Our course services includes: min. 4 individual lessons, accompanist, auditions, closing concert, concert engagements in Berlin for the best participants, certificate of participation. Please include with your application: completed application form, copy of ID, C.V. and artist photo. There are no pre-selection before the course. All participants will be accepted after applying.

Course fee active: 649 €
passive: 200 €
day pass 50 €

All participants in Berlin now have the option to perform with a chamber orchestra for the additional price of 300€ (this price includes professional multi-angle video recording of your performance).

We will be glad to welcome you in Berlin soon!

Kursleiter:
Prof. Latica Honda-Rosenberg, Violine

Zielgruppe/Teilnehmer:
Junge Violinisten, Studenten, Fortgeschrittene Musiker, Solisten

Zusatzinformationen:
Passiv: 200 € Tageskarte: 50 €. Mit der verbindlichen Anmeldung wird die gesamte Kursgebühr fällig.

Termin:
27.07.2017 - 02.08.2017

Veranstaltungsort:
BLACKMORE'S - Berlins Musikzimmer
Warmbrunner Str. 52
14193 Berlin

Veranstalter:
Internationale Meisterkurse der Blackmore International Music Academy

Träger:
Blackmore International Music Academy

Partner:
Blackmore Music Group

Kosten:
649 € - aktive Teilnahme

Anmeldung:
Blackmore International Music Academy
Warmbrunner Str. 52, 14193 Berlin
Telefon: +49 30 8973 4865
contact@blackmore-academy.com

Anmeldeschluss: 15.07.2017

Webseite:
blackmore-academy.com/de/meister...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Die wahrhaftige Gestaltung einer Bühnenfigur
Szenischer Unterricht

Beschreibung:
Ein Workshop für alle, die Spaß daran haben, sich auf spielerische Weise auszudrücken, besonders aber Akteure des Musik- und Sprechtheaters, die ihre bisherige Ausbildung erweitern und vervollkommnen wollen. Eine Erkundungsreise für Neugierige also, die das Vokabular ihrer eigenen Körpersprache kennenlernen und vertiefen wollen, die Lust haben, mit eigenem und fremdem Rollenverhalten zu experimentieren, Situationen auszuprobieren, sie emotional zu erleben und zu spielen. Ausgehend von den einfachsten Bewegungsabläufen des Alltags bis hin zu extremen emotionalen Expressionen soll ein Bewußtsein dafür entwickelt werden, was Körpersprache ausdrücken und bewirken kann. Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen, solo oder im Ensemble, wecken und trainieren neue, ungeahnte Fähigkeiten, die dadurch erst als solche ins Bewußtsein treten. Alleine oder zusammen mit Partnern wird ein realer oder fiktiver Raum mit Körper, Atem, Stimme sowie durch Ausdruck und Form belebt und gestaltet. Auch die Stimme soll als äußerst variables Instrument erfahren und begriffen werden; besonders Sänger und Sängerinnen können in der Arbeit an Dialogen die vielseitigsten Gestaltungsmöglichkeiten von Sprache ausprobieren. Ziel ist die Erarbeitung einzelner Szenen. Um eine wahrhaftige Aussage und Darstellung zu erreichen, werden Übungen und Trainingseinheiten nach Stanislavsky, Strasberg (z.B. die Visualisierung von Textinhalten), Brook u.a. integriert, je nach Ausbildungsstand der Teilnehmer und je nach den Erfordernissen der darzustellenden Situation. Hinzu kommen mentales Training sowie Improvisationen zur Wahrnehmung von Körpergefühl und Körpersprache, spielerische Visualisierungsformen erlebter oder fiktiver Geschichten, Erfahrungen mit und über Sprache, Klang, Musik...

Mitzubringen sind: bequeme Kleidung (Bodenarbeit!) und evtl. Requisiten, die zur Präsentation des ausgewählten Vortrags-Stücks gehören.

Kursleiter:
Christa Leiffheidt, Regisseurin, Dramaturgin; zwei Staatsexamen in Musik, Germanistik, Musik- u. Theaterwissenschaften; zusätzl.: Ballett-, Schauspiel- u. Gesangsausbildung. Diplom: Studiengang Musiktheater-Regie (Hamburg). Assistentin v. Hans Neuenfels, Ruth Berghaus, Herbert Wernicke, Götz Friedrich u.v.a.; Theater-Arbeit: Nationaltheater Mannheim, Hamburgische Staatsoper, Deutsche Oper Berlin u. a.; Festengagements: Städtebundtheater Hof, Pfalztheater Kaiserslautern. Dozentin: Opernschule der HfK Bremen, stage & musical school, Frankfurt; Leitg. d. Opernschule Wiesbaden; Künstl. Beirat v. BühnenReif! e.V.; Regie und Dramaturgie b. Int. Opernfestival Immling. Initiatorin der Burgfestspiele Wiesbaden-Sonnenberg: www. wiesbadener-burgfestspiele.de . Inszenierungen: Schauspiel, Oper, Operette u. eigene Stücke.- Kulturmanagement.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Sänger und Sängerinnen, Schauspieler und Schauspielerinnen, Studenten und Studentinnen, SchülerInnen, Multiplikatoren, Pädagogen

Zusatzinformationen:
Informationen über Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie durch die Veranstalterin.

Termin:
28.07.2017 - 30.07.2017

weitere Termine:
im August und September 2017; Einzelunterricht ist auf Anfrage auch möglich.

Veranstaltungsort:
65191 Wiesbaden-Sonnenberg

Veranstalter:
Leiffheidt, Christa

Kosten:
€ 75 pro Tag (aktive Teilnahme)

Anmeldung:
Christa Leiffheidt
musiktheater08@aol.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
de.wikipedia.org/wiki/Christa_Le...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Staufener Chorseminar
Kurs für Chordirigieren

Beschreibung:
Literatur:

CARLO GESUALDO: Dolcissima mia vita
JOHANNES BRAHMS: Der Falke
PAUL HINDEMITH: Un cygne avance sur l`eau
NILS LINDBERG: Shall I compare thee
CHRISTÓBAL MORALES: Pastores dicite
JOSEPH GABRIEL RHEINBERGER: Ich liebe, weil erhöret der Herr
WILLIAM WALTON: Drop, drop my tears
HUGO DISTLER: In der Welt habt ihr Angst

Es wird erwartet, dass alle Kursteilnehmer die Literatur sorgfältig vorbereiten; die Noten werden auf Wunsch rechtzeitig zugeschickt. Alle Kursteilnehmer bilden zusammen den diesjährigen „Kammerchor der Staufener Musikwoche“.

Zu Beginn des Kurses findet eine Vorstellungsprobe der aktiven Teilnehmer statt. Die Entscheidung, wer an der Leitung des abschließenden Workshopkonzerts beteiligt sein wird, fällt während der Arbeitswoche.

Mit der Anmeldung ist eine Beschreibung der bisherigen künstlerischen Tätigkeit und eine Liste des dirigierten bzw. gesungenen Repertoires einzureichen.

Mindestalter: 18 Jahre, Höchstalter: 60 Jahre. Der Kurs findet in Zusammenarbeit mit dem „Arbeitskreis Musik in der Jugend“ (AMJ) statt (www.amj-musik.de).

Kursleiter:
Prof. Wolfgang Schäfer (Freiburg/Breisgau); Barbara Giouseljannis (Würzburg); Christian Meyer (Assistenz)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Erfahrene Chorleiter, Schul- und Kirchenmusiker, fortgeschrittene Studenten

Termin:
28.07.2017 - 05.08.2017

weitere Termine:
An den Abenden können die Konzerte der gleichzeitig laufenden Staufener Musikwoche besucht werden. Freitag, 28. Juli, 20 Uhr: Offizielle Begrüßung der Teilnehmenden in der Aula des Faust-Gymnasiums Staufen, anschließend Umtrunk im Weingut Ulmann in Staufen Montag, 31. Juli: „Burgabend“ in der historischen Burgruine mit Lagerfeuer und Grill Freitag, 4. August, 20 Uhr: Dozentenkonzert des "Staufener Studios für Alte Musik" Samstag, 5. August, 16 Uhr: Workshopkonzert des diesjährigen "Kammerchors der Staufener Musikwoche", anschließend geselliges Beisammensein

Veranstaltungsort:
Thaddäus-Rinderle-Schule
Krichelnweg 3
79219 Staufen i.Br.

Veranstalter:
Staufener Musikwoche

Träger:
Stadt Staufen

Partner:
„Arbeitskreis Musik in der Jugend“ (AMJ)

Kosten:
€ 170-250; Ermäßigung für AMJ-Mitglieder und Studenten

Anmeldung:
Online-Formular auf der Webseite
Herr Martin
Hauptstr. 53, 79219 Staufen
Telefon: (07633) 80530
martin@staufen.de

Anmeldeschluss: 01.07.2017

Webseite:
www.staufen.de/veranstaltungen/m...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

7. Internationaler Klavierkurs "Scaramuzza-Zadra-Technik"
Ein Weg zu absoluter Freiheit und subtiler Anschlagskunst

Beschreibung:
Ein Grundthema des Kurses ist die Beschäftigung mit grundlegenden Fragen der Klaviertechnik; in diesem Rahmen wird die Scaramuzza-Zadra-Technik vorgestellt. Diese Schule setzt die Möglichkeiten und Gegebenheiten der menschlichen Physiologie auf ideale und sehr vollständige Weise für das Klavierspiel um; in gewissem Sinne stellt sie damit auch eine Synthese der widerstreitenden historischen Schulen der Klaviertechnik dar. Sie führt zu absoluter Lockerheit und körperlicher Freiheit in jedem Moment des Spiels und verbindet wie wohl keine zweite Schule pianistische Versatilität, Kraft und subtilste Anschlagskunst, und zwar als etwas, das nicht nur den pianistisch Begabtesten vorbehalten ist, sondern das man erlernen kann. Neben Klangschönheit, Klarheit und Sensibilität im Spiel führt die größtmögliche Entspannung beim Spiel und die Ökonomie der Bewegungen auch zum Hinausschieben technischer Grenzen sowie in vielen Fällen zum Überwinden bestehender Gesundheitsprobleme.

Dieses Thema wird sowohl theoretisch als auch praktisch mit den Teilnehmern behandelt, die hierbei wahrscheinlich zumindest ansatzweise ganz neue Erfahrungen machen werden, was die Lockerheit des Handgelenks, die Unabhängigkeit der Finger vom Armeinsatz, die Möglichkeiten, die eine stabile Hand bietet, den Einsatz des Armgewichts usw. betrifft. Ganz sicher werden sie nach diesem Kurs ein größeres Bewußtsein für Fragen der pianistischen Technik, die Bedeutung der Physiologie für das Klavierspiel, verschiedene Anschlagsarten, Spiel mit und ohne Armgewicht, sowie ein geschärftes Gespür für ihre Bewegungen, ihren Körper und für Spannung und vor allem Entspannung haben und vielleicht weiter entwickeln. Wie bei jedem Meisterkurs wird die musikalische Arbeit an Stücken, die die Teilnehmer spielen bzw. arbeiten, wichtigen Raum einnehmen. Um die Musik geht es schließlich, auch wenn man über Technik spricht: Diese ist immer mit der Musik verbunden und hat den einzigen Zweck, ihr zu dienen - mehr als bloß der Virtuosität.

Kursleiter:
Volker Ziemendorff (Buenos Aires)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Pianisten, Klavierpädagogen, Studenten, fortgeschrittene Laienmusiker

Zusatzinformationen:
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt

Termin:
28.07.2017 - 30.07.2017

weitere Termine:
30. Juli 2017, 16.00 h Abschlusskonzert ausgewählter Teilnehmer

Veranstaltungsort:
Hans-Rehn-Stift
Supperstr.28
70565 Stuttgart

Veranstalter:
Kurs Scaramuzza-Zadra-Technik

Träger:
Kurs Scaramuzza-Zadra-Technik/Organisation: Frau Katja Küppers

Partner:
Begegnungsstätte Hans-Rehn-Stift

Kosten:
130,00 Euro (ermäßigt 100,00 Euro)

Anmeldung:
Kurs Scaramuzza-Zadra-Technik
Katja Küppers
Haußmannstr.105, 70188 Stuttgart
Telefon: 0151/23418881
kurs.zadratechnik@yahoo.com

Anmeldeschluss: 14.07.2017

Webseite:
www.kurs-scaramuzza-zadra-techni...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Wagner im Nationalsozialismus – Zur Frage des Sündenfalls in der Kunst / Oper ohne Wagner? – Musik ohne Oper? Die Situation der Künste in der Neuorientierung nach dem Zweiten Weltkrieg

Beschreibung:

28. Juli 2017



10:00 Uhr Begrüßung



10:15 Die Meistersinger von Nürnberg
Gesprächsrunde zur Inszenierung von Barrie Kosky Mitchell Ash, Micha Brumlik, Dörte Schmidt, Klaus Zehelein – Moderation: Wolfgang Fink



11:15 Hitler in Bayreuth
Filmaufnahmen aus dem Archiv der Familie Wagner



11:45 Micha Brumlik/Irmela von der Lühe
„Hitler und seinem Bayreuth zum Trotz” – Richard Wagner als Analytiker des 20. Jahrhunderts Prof. Dr. Micha Brumlik



„Hitlers Hoftheater“ – Thomas Manns Auseinandersetzung mit Bayreuth Prof. Dr. Irmela von der Lühe
Im Dialog: Micha Brumlik und Irmela von der Lühe



14:30 Ulrich Konrad/Gerhard R. Koch
(K)ein „Schriftsteller im eigentlichen Sinne des Wortes“? – Wagners publizistisches Œuvre 1834–1883 Prof. Dr. Ulrich Konrad



Richard Wagner und die Tradition solipsistischer Selbstverklärung bei Alexander Skrjabin, Hans Pfitzner, Karlheinz Stockhausen und Hans-Jürgen Syberberg – einschließlich der Minimalempathie für andere Gerhard R. Koch
Im Dialog: Ulrich Konrad und Gerhard R. Koch



16:00 Dieter Schnebel/Ernst Osterkamp
“Zeitenwechsel” Der Komponist Prof. Dr. Dieter Schnebel im Dialog mit Prof. Dr. Ernst Osterkamp



20:00 Konzert



 



29. Juli 2017



10:00 Klaus Zehelein / Jürgen Schläder
„… macht Neues“ (?): Musiktheater nach 1945 Prof. Klaus Zehelein im Dialog mit Prof. Dr. Jürgen Schläder



11:30 Mitchell Ash / Dörte Schmidt
Wagner als kulturelle Ressource der Nachkriegszeit Prof. Dr. Mitchell Ash



Wagner und die „Musik als Ernstfall“ oder Warum nach dem Zweiten Weltkrieg Emigranten nach Bayreuth fahren Prof. Dr. Dörte Schmidt
Im Dialog: Mitchell Ash und Dörte Schmidt



14:15 Elisabeth Bronfen / Larry Wolff
„High-Low Wagner” – Ehrfurcht und Travestie in der Mitte des 20. Jahrhunderts Prof. Dr. Elisabeth Bronfen im Dialog mit Prof. Dr. Larry Wolff



15:15 Silke Leopold/Reinhard Kapp
Barockoper von Wagners Gnaden Prof. Dr. Silke Leopold



Wagnerprobleme in Nachkriegszeiten Prof. Dr. Reinhard Kapp
Im Dialog: Silke Leopold und Reinhard Kapp



16:45 Friedemann Pestel / Wolfgang Fink
„Ein Programm, was auch irgend etwas über die Situation Deutschlands aussagt“? (Furtwängler). „Wagner in den internationalen Tourneen deutscher und österreichischer Orchester zwischen den 1930er und 1960er Jahren“ Dr. Friedemann Pestel



Darmstadt und (Neu-) Bayreuth. Zwei prominente Ansätze zur Neujustierung des Musiklebens im Nachkriegsdeutschland Dr. Wolfgang Fink
Im Dialog: Wolfgang Fink und Friedemann Pestel



Änderungen vorbehalten! Stand: 21.7.17




Termin:
28.07.2017 - 29.07.2017

Veranstaltungsort:
Haus Wahnfried
Wahnfriedstr. 2
95444 Bayreuth

Veranstalter:
Bayreuther Festspiele

Anmeldung:
info@wagnermuseum.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
https://www.bayreuther-festspiel...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

14. Sommerkurs für Balafon 2017
magic balafon mit GERT KILIAN

Beschreibung:
GERT KILIAN lädt dieses Jahr zu zwei Balafon-Kursen nach Südwestfrankreich ein, für Anfänger & Fortgeschrittene.

Abseits von hektischem Tourismus, nahe dem malerischen Dorf Montesquieu, zwischen Atlantik und Mittelmeer, liegt das Haus «Mesuret de Pesquès». Mit Blick auf die Pyrenäen, in abgeschiedener Stille, bietet dieser Ort ideale Voraussetzungen für konzentriertes Arbeiten und ungezwungenes Musizieren.

Für Balafon-Anfänger mit musikalischen Grundkenntnissen (spielen schon Djembé oder Doundoun, Drums oder auch Piano) im A-Kurs, und für Fortgeschrittene (die schon Balafonpraxis haben) im B-Kurs, die dem Zauber dieses afrikanischen Instruments nahe kommen wollen. Zum einen werden traditionelle Stücke der Senoufo und Bobo (Mali) mit ihrer magischen Polyrhythmik und Polyphonie, ihren bluesigen Melodien und ihrem unnachahmlichen groove gespielt. Zum anderen vermittelt Gert Kilian eigene Stücke aus seinem Repertoire mit den Gruppen LOOPING, DRUMPACT und LES ZOULOUSAINS. Der dabei verwendeten Spieltechnik liegt das Konzept der „two-way-coordination“ zugrunde. Dieses ist übertragbar auf Instrumente wie Xylofon, Vibraphon, Marimba, aber auch Drums, Doundouns, Piano, u.a.

PROGRAMM A
• Anreise : 8.07.2016
• Workshop : 9. – 13.07
• 5 Tage je sechs Stunden, z.B.: 10 - 13 / 16 - 19 Uhr
• dazwischen und danach Zeit zum üben, jammen, Musik hören, relaxen...

PROGRAMM B
• Anreise 15.07.2016
• Workshop : 16. – 20.07
• 5 Tage je sechs Stunden, z.B.: 10 - 13 / 16 - 19 Uhr
• dazwischen und danach Zeit zum üben, jammen, Musik hören, relaxen...

UNTERRICHT
• Moderne und traditionelle Spieltechniken
• Two-Way-Coordination, Bobo- und Senoufo-Musik
• Einstudierung von Stücken

Falls vorhanden, eigenes Instrument mitbringen (pentatonische Stimmung). Balafone können in begrenztem Umfang zur Verfügung gestellt werden. Möglichkeit des Kaufs eines Balafons (500.- Euro).

UNTERBRINGUNG & VERPFLEGUNG
• 2-/4-Bett-Zimmer
• Französische Küche (auch vegetarisch möglich)

Und noch etwas: Für Teilnehmer, die vor oder nach dem Workshop gerne mit der Familie Ferien in Frankreich machen möchten, gibt es die Möglichkeit, diese während des Workshops ganz in der Nähe (1,5 km) auf einem “Camping à la ferme” in Wohnwagen kostengünstig unter zu bringen. Auf Wunsch können solche Leute für einen günstigen Tarif an den Mahlzeiten des Workshops teilnehmen.

Kursleiter:
Gert Kilian

Zielgruppe/Teilnehmer:
A-Kurs: 29.07 - 02.08.2017 für Anfänger mit Grundkenntnissen (djembé, drums, andere Instr.).B-Kurs: 16. - 20.07.2016 für Fortgeschrittene

Zusatzinformationen:
www.gert-kilian.com

Termin:
29.07.2017 - 02.08.2017

weitere Termine:
B-Kurs: 05.08 - 09.08.2017 für Fortgeschrittene

Veranstaltungsort:
Le Barry
lieu dit" Le Barry"
31310 Montesquieu-Volvestre

Veranstalter:
Kilian, Gert

Träger:
percussion unlimited

Kosten:
WORKSHOP & VOLLPENSION Programm A: 550.- Euro / 500.- Euro («percussion creativ»-Mitglieder). --- Programm B: 550.- Euro / 500.- Euro («percussion creativ»-Mitglieder). --- A & B: 1000.-Euro / 900.-Euro («percussion creativ»-Mitglieder).

Anmeldung:
Anmeldeformular auf der Website!
percussion unlimited, Brigitte Garcie
Le Barry, 31310 F-Montesquieu/Volvestre
Telefon: 0033561975791
gert.kilian@orange.fr

Anmeldeschluss: 01.07.2017

Webseite:
www.gert-kilian.com


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

JelGi-Musikpädagogik- zertifizierte Zusatzausbildung
Jeder lernt Gitarre - Liedbegleitung leicht gemacht

Beschreibung:
Die im In- und Ausland als Marke registrierte Methode „JelGi - Jeder lernt Gitarre“ von Dr. Udo Zilkens ermöglicht es Erwachsenen, bereits nach wenigen Tagen, hunderte deutsche, englische und internationale Lieder auf der Gitarre zu begleiten. Die Saiten der Gitarre werden auf C-Dur gestimmt, so dass Erwachsene nur einen einzigen Griff lernen müssen, mit dem alle anderen Akkorde gespielt werden. Vorkenntnisse auf der Gitarre sind nicht erforderlich. Bei Kindern ab 2 Jahren und Senioren - auch mit Beeinträchtigungen - können Akkorde auf mehrere Gitarren mit Kapodaster aufgeteilt werden. Die Gitarre wird hier als Orff-Instrument verwendet, auf Wunsch kombiniert mit Xylophonen oder Klangstäben.

Beispielhafte Unterrichtselemente: Können und Wissen rund um die JelGi-Gitarre, Singstimme und JelGi, Kombination mit Orff-Instrumenten, Body-Percussion, Trommeln und Percussioninstrumente, Bewegungselemente, Unterrichtskonzeption, Grundkenntnisse Musiktheorie u.v.m.

Kursleiter:
Dr. Dietmar Leichtle

Zielgruppe/Teilnehmer:
MusikerInnen, InstrumentalpädagogInnen, ErzieherInnen, an JelGi interessierte Menschen

Zusatzinformationen:
Bildungsprämie ist möglich - Unterrichtswerk im Preis enthalten.

Termin:
29.07.2017 - 30.07.2017

Veranstaltungsort:
Akademiegebäude
Hauptstr. 33
72525 Münsingen

Veranstalter:
Akademie für Musikpädagogische Ausbildung Baden-Württemberg

Träger:
Akademie für Musikpädagogische Ausbildung Baden-Württemberg

Partner:
verschiedene Kooperationspartner

Kosten:
€ 240

Anmeldung:
Akademie für Musikpädagogische Ausbildung B.W.
Dr. Dietmar Leichtle
Hauptstr. 33, 72525 Münsingen
Telefon: 07381 400 2769
Fax: 07381 501 094
d.leichtle@kultur33.de

Anmeldeschluss: 01.08.2016

Webseite:
www.kultur33.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Stockhausen-Konzerte und -Kurse Kürten 2017

Beschreibung:
Die Musik Karlheinz Stockhausens steht bei den Stockhausen-Konzerten und -Kursen Kürten für 9 Tage im Zentrum von Konzerten und Interpretationskursen. Dieses Angebot nehmen seit 1998 Interpreten, Musikstudenten, Professoren, Komponisten, Musikwissenschaftler, Musiklehrer, Konzertveranstalter und Musikliebhaber aus der ganzen Welt wahr.

Kurse
:
Die Meisterkurse werden von Dozenten geleitet, die oftmals viele Jahre mit Stockhausen zusammengearbeitet haben. Unterrichtet werden ausschließlich Werke Karlheinz Stockhausens. Die Vorbereitung der Musiker für die Meisterklassen wird schon vor den Kursen von den Dozenten unterstützt.

Konzerte:
In neun Konzerten werden instrumentale, vokale und elektronische Werke Karlheinz Stockhausens aufgeführt. Bei den Konzerten wirken die Dozenten der Meisterkurse mit, aber auch international renommierte Gastmusiker. An drei Abenden spielen ausgewählte Kursteilnehmer Kompositionen, die im Rahmen der Meisterkurse einstudiert worden sind.
Bei freiem Eintritt und dem Angebot einer vorherigen ebenfalls kostenlosen Werkeinführung in deutscher Sprache bieten die Konzerte zudem einer breiten Öffentlichkeit den Zugang zu Karlheinz Stockhausens Musik.

Interessierte Konzertveranstalter haben außerdem die Möglichkeit, sich in Form eines Konzertbesuchs, aber auch in anschließenden Gesprächen mit Tontechnikern, Klangregisseuren und Musikern über mögliche Aufführungen in ihren Konzerthäusern zu informieren.

Weitere Angebote:
Abgerundet wird das Angebot durch Vorträge, Analyse-Seminare und Diskussionen über das Werk Stockhausens. Besucht werden können außerdem die Generalproben für die abendlichen Konzerte.
Darüber hinaus treffen sich bei den Stockhausen-Kursen auch regelmäßig Musiklehrer aus der ganzen Welt und tauschen sich darüber aus, wie man die Musik im Unterricht Kindern und Jugendlichen vermitteln kann. Sie haben in Kürten außerdem die Möglichkeit, sich über das breite Spektrum an Materialien für den Unterricht zu informieren.

Kursleiter:
Suzanne Stephens (Klarinette, Bassetthorn, Bassklarinette) // Kathinka Pasveer (Flöte, Altflöte, Piccolo) // Marco Blaauw (Trompete, Piccolo-Trompete, Flügelhorn) // Benjamin Kobler (Klavier) // Hubert Mayer (Tenor) // Nicholas Isherwood (Bass) // Michael Pattmann (Schlagzeug) // INORI-Gesten (Leitung: Alain Louafi)
 // Klangregie (Leitung: Kathinka Pasveer, Klangregisseur; Igor Kavulek – Toningenieur)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Interpreten, Komponisten, Musikwissenschaftler, Klangregisseure und Musikliebhaber.

Zusatzinformationen:
Kürten ist Stockhausens Heimatstadt, in der er von 1965 bis 2007 gelebt hat. Die Stockhausen-Gemeinde Kürten liegt etwa 30 km östlich von Köln im Bergischen Land.

Termin:
29.07.2017 - 06.08.2017

Veranstaltungsort:
Gesamtschule Kürten
Olpenerstraße 4
51515 Kürten

Veranstalter:
Stockhausen-Stiftung für Musik

Kosten:
350 EUR

Anmeldung:
Durch Einsendung des ausgefüllten Anmeldeformulars an:
Stockhausen-Stiftung für Musik
Kettenberg 15, 51515 Kürten
Fax: 02268-1813
info@stockhausen-stiftung.de

Anmeldeschluss: 30.06.2016

Webseite:
www.karlheinzstockhausen.org/Sto...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Repertoirekurs und Feuchtwanger-Klavierübungen mit Klaus Cutik
Klavierübungen, Fingersätze und Anwendung auf Literatur

Beschreibung:
Eingeladen sind Pianistinnen und Pianisten, Musikstudierende und fortgeschrittene Schüler, die ihr technisches Können, ihre Anschlagstechnik und ihre Interpretation verbessern und vertiefen möchten. Durch ein gezieltes Eingehen auf die Individualität der Kursteilnehmer entsteht eine freundschaftliche und familiäre Atmosphäre im Kurs. Die Teilnahme ist auch für Kammermusikensembles oder Lied-Duos möglich.
Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Peter Feuchtwangers „Klavierübungen zur Heilung physiologischer Spielstörungen und zum Erlernen eines funktionell-natürlichen Klavierspiels“. Diese zielen darauf ab, physische Blockaden abzubauen, sich von Spielstörungen oder Schmerzen zu befreien und dem Spieler zu größerer Leichtigkeit und natürlicher Virtuosität zu verhelfen.
Der Kurs bietet auch eine gute Gelegenheit, sich auf Wettbewerbe oder Prüfungen vorzubereiten und musikalische Erfahrungen auszutauschen.
Jeder Teilnehmer erhält täglich Einzelunterricht und bei Kursende ein Zertifikat.

Kursleiter:
Klaus Cutik

Zielgruppe/Teilnehmer:
Pianisten, Klavierlehrkräfte, Amateure (Fortgeschrittene und Anfänger)

Termin:
29.07.2017 - 02.08.2017

Veranstaltungsort:
Musi-Kuss Musizierschule
Reinhäuser Landdstraße 55
37083 Göttingen

Veranstalter:
Friedrich, Achim

Träger:
Musi-Kuss Musizierschule Göttingen

Partner:
Achim Friedrich

Kosten:
Anzahlung (sichert die Teilnahme) 70 €, Teilnahmegebühr (inkl. Anzahlung) s. Broschüre auf joachim-friedrich.homepage.t-online.de/kurse_pf.html

Anmeldung:
Kursnr.: 201703
Klaus Cutik
Telefon: 0177 3016017
klauscutik@aol.com

Anmeldeschluss: 22.07.2017

Webseite:
joachim-friedrich.homepage.t-onl...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Rotenburger Gitarrenwoche 2017 (gegründet 1982)
Kurse - Kammermusik - Konzerte

Beschreibung:
Seit 35 Jahren treffen wir uns in dem kleinem Dorf Ahausen bei Rotenburg/Wümme zur Rotenburger Gitarrenwoche, die sich durch ihre warmherzige und fröhliche Atmosphäre einen Namen gemacht hat.
Unser Programm ist vielseitig und umfangreich, artet manchmal in Arbeit aus und dauert 8 Tage.

In der Woche vom 29. Juli bis 6. August 2017 gibt es vormittags Einzelunterricht: entweder im Standard-Programm - für alle Anfänger und Fortgeschrittene oder im Intensiv-Programm mit täglichem Unterricht für Teilnehmer, die sich speziell auf Prüfungen, Wettbewerbe oder Konzerte vorbereiten wollen.
Nachmittags bieten wir Kammermusik in allen Schwierigkeitsstufen an. Die Teilnehmer ("Standard" und "Intensiv") "gründen" Kammermusik- und sonstige Gruppen, die im Teilnehmerkonzert vorgestellt werden können. In den ersten Kurstagen werden wir intensiv im Gitarrenorchester proben. Zur Auswahl stehen Werke, die exklusiv für uns arrangiert oder komponiert* worden sind (Isaac Albeníz, Manuel de Falla, Nikita Koshkin*, Luis Manuel Molina*, Heitor Villa-Lobos, Antonio Vivaldi, Georges Bizet, Eugéne Bozza, Celso Machado*). Die Stimmen werden vor Kursbeginn an die Teilnehmenden verschickt. Sie sind leicht (I./II. Lage, einfache Akkorde) bis mittelschwer (Lagenspiel), doch der Sound ist einmalig: Wir setzen Oktav-, Normal- und Bassgitarren ein.

Der Auftritt des "Gitarrenorchesters der Rotenburger Gitarrenwoche" bildet traditionell den Auftakt und Abschluss des Teilnehmerkonzertes der Internationalen Sommerkonzerte.

Kursleiter:
Hans Wilhelm Kaufmann, Dr. Dirk Lemmermann, Pavel Steidl (Tschechien), Tatyana Ryzhkova (Weißrussland/Bremen), Luis Manuel Molina (Kuba)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musikstudenten und -lehrer, Fortgeschrittene, Anfänger

Termin:
29.07.2017 - 06.08.2017

weitere Termine:
30.7.16, 20 Uhr: Konzert Pavel Steidl (Tschechien) 4.8.17, 11-17 Uhr: Noten- und Gitarrenausstellung 4.8.17, 20 Uhr: Konzert Tatyana Ryzhkova (Weißrussland/Bremen) 5.8.17, 20 Uhr: Konzert der Teilnehmer u. des Gitarrenorchesters der Rotenburger Gitarrenwoche

Veranstaltungsort:
Landheim Ahausen (b. Rotenburg/W.)
Verdener Weg 18
27367 Ahausen

Veranstalter:
Rotenburger Gitarrenwochen e.V.

Kosten:
s. Homepage

Anmeldung:
Rotenburger Gitarrenwochen e.V.
Hans Wilhelm Kaufmann
Vagtstr. 6, 28203 Bremen
Telefon: (0421) 433 08 12
hw.kaufmann@rotenburger-gitarrenwoche.de

Anmeldeschluss: 01.06.2017

Webseite:
www.rotenburger-gitarrenwoche.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Chor erleben - Jazz und Pop in moderner Chorarbeit

Beschreibung:
Stimmbildung, Chorarbeit und Bühnenpräsenz verstehen die DozentInnen als gleichwertige und ineinandergreifende Bereiche der Chorarbeit. Dabei wird das Erleben von Individualität und Gemeinschaft, Leichtigkeit und Anspruch, Prozess und Ergebnis, in sämtlichen Arbeitsprozessen sichtbar.
In dem Kurs werden mittelschwere bis anspruchsvolle Arrangements aus neuer und bewährter Jazz- und Popchorliteratur erarbeitet. Über das Erlernen der Stücke hinaus sind rhythmische und stimmliche Improvisationen sowie Übungen der Wahrnehmung und Achtsamkeit ein wesentlicher Bestandteil dieser Chorarbeit.
Das stimmliche Training schafft die Voraussetzungen für ein natürliches und freies Singen mit mehr Selbstvertrauen und einer feineren Wahrnehmung in der Gruppe.
Eine lebendige Bühnenpräsenz bietet sowohl dem Chor als auch dem Publikum eine spannende Verdichtung der Chorstücke. Dabei geht es weniger um komplizierte Choreographien als um eine für das jeweilige Stück stimmige Haltung und Aufstellung. Körperarbeit und Übungen zur Sensibilisierung der Wahrnehmung sind wesentliche Schritte auf dem Weg dahin.
Optional gibt es Raum für Singen in kleinerer Besetzung. Die Woche findet ihren Abschluss mit einem Werkstattkonzert.
Nach der Zulassung werden Ende Juni eine Literaturliste sowie Noten und Musik zur Vorbereitung online zur Verfügung gestellt. Eine Vorbereitung der Stücke ist eine wesentliche Voraussetzung für die Teilnahme.

Kursleiter:
Stephan Süß (Chorleitung), Maren Böll (Stimmbildung), Annemie Missinne (Bühnenpräsenz)

Zielgruppe/Teilnehmer:
ChorleiterInnen, erfahrene ChorsängerInnen oder SängerInnen aus Vokalensembles, die neue Wege einer ganzheitlichen Chorpraxis suchen und in einer intensiven Probenwoche Jazz und Pop im Chor erfahren oder ihre bereits gewonnenen Kenntnisse vertiefen möchten.

Termin:
29.07.2017 - 05.08.2017

Veranstaltungsort:
Schwäbische Bauernschule
88339 Bad Waldsee

Veranstalter:
Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V.

Partner:
IAM-Landesverband Baden-Württemberg

Kosten:
360,- EUR (330,- EUR IAM-Mitglieder) Lehrbeitrag Erwachsene; 388,- EUR Unterkunft & Verpflegung (im EZ 423,- EUR)

Anmeldung:
Kursnr.: L23
Mit dem Formular auf der Webseite.
Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V.
Am Kloster 1a, 49565 Bramsche - Malgarten
Telefon: 05461.99 63 0
Fax: 05461.99 63 10
iamev@t-online.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.iam-ev.de/kursangebot.html


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Komposition für Blasorchester
wind-richtung ´17

Beschreibung:
Interessierte Musiker/innen erhalten die Gelegenheit, mit einem erfahrenen Blasmusik-Komponisten intensiv zusammenzuarbeiten, um dadurch neue Erfahrungen im Bereich Komposition zu sammeln und ihre Fähigkeiten in diesem Bereich zu entwickeln.

Kursleiter:
Mario Bürki (Schweiz)

Zusatzinformationen:
Bereits komponierte Werke können mitgebracht und besprochen werden.

Termin:
29.07.2017 - 06.08.2017

Veranstaltungsort:
Bayerische Musikakademie Marktoberdorf
Kurfürstenstr. 19
87616 Marktoberdorf

Veranstalter:
Bayerische Musikakademie Marktoberdorf

Träger:
Bayerische Musikakademie Marktoberdorf

Kosten:
390,00 Euro incl. Unterkunft und Verpflegung

Anmeldung:
Kursnr.: 109
Bayerische Musikakademie Marktoberdorf
Kurfürstenstr. 19, 87616 Marktoberdorf
Telefon: 08342-9618-0
Fax: 08342-961859
info@modakademie.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.modakademie.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Akustikgitarre - Songs & more XL (Gitarrenworkshop Toskana)
Gitarre spielen unter toskanischer Sonne!

Beschreibung:
KURSBESCHREIBUNG
Genießen Sie eine Woche voller Musik, in der Sie sich unter toskanischer Sonne voll und ganz der Akustikgitarre widmen können! Unter professioneller Anleitung durch den erfahrenen Gitarrenlehrer und Fingerstyle-Spieler Markus Neeb lernen Sie die akustische Gitarre noch besser kennen.

Neben der Songbegleitung und dem Kennenlernen neuer Stücke stehen auch Themen wie Musiktheorie, Improvisation, Songwriting, und der Umgang mit Nervosität sowie die Psychologie des Übens auf dem Programm. Im Vordergrund stehen natürlich Spaß und die Freude an der Musik!

Der gleichzeitig stattfindende Gesangsworkshop mit Antje Mallwitz bietet Anreiz und Gelegenheit, das Erlernte im Duo zu erproben (→ s. Gesangsworkshop "Singen - Effektiv & Ausdrucksstark").

INHALTE
- Im Mittelpunkt steht das Erlernen von Songs für die Gitarre als Begleit- oder Soloinstrument
- Interpretationsmöglichkeiten: Harmonisierung einfacher Songs (Akkordvariationen), Vereinfachung komplexer Harmonien, dynamisches Spiel
- Strummings und Pickings
- Anwendungsnahe Musiktheorie und Improvisation
- Hilfestellung bei individuellen Fragen und Spielproblemen
- Nach Bedarf werden gerne weitere Themenbereiche behandelt

VORKENNTNISSE
Beherrschung der Grundakkorde inkl. einfacher Barree-Griffe wie z.B. F und Bm (sicheres Umgreifen sollte möglich sein). Einfache Strummings und Pickings sollten abrufbar sein. Tabulaturen lesen zu können ist hilfreich, kann aber schnell während des Workshops erlernt werden (Ein Tabulatur-Crashkurs wird zusätzlich in Vorbereitung auf den Workshop kostenfrei zur Verfügung gestellt). Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

SONSTIGES
Maximal 10 Teilnehmer! (intensivworkshop)
Sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Platz!

INFOS & ANMELDUNG
http://www.acoustic-music-school.de/workshops/workshop_akustikgitarre_2017_3.php

SEMINARHAUS IL CONVENTO
Ursprüngliche kraftvolle Landschaft, frischer Duft von Wald und Wasser, das Farbenspiel von Licht und Schatten. In unserem Seminarhaus "Il Convento" in der sonnigen Toskana, ist es ein Leichtes, den Alltag hinter sich zu lassen, neue Kraft zu tanken und in der Gemeinschaft Musik zu erleben. Mehr Infos unter http://acoustic-music-school.de/haeuser/convento.php



Kursleiter:
Markus Neeb

Zielgruppe/Teilnehmer:
Hobbymusiker / Laienmusiker

Zusatzinformationen:
Workshopgebühr 470 € zzgl. ÜN & VP im Il Convento: ab 427 bis 693 € (je nach gewählter Zimmerkategorie)

Termin:
29.07.2017 - 05.08.2017

Veranstaltungsort:
Seminarhaus Il Convento, Casola (Toskana)
54014 Casola In Lunigiana

Veranstalter:
Acoustic Music School

Kosten:
470 Euro (Workshop) zzgl. ÜN & VP

Anmeldung:
Online-Anmeldung über http://www.acoustic-music-school.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.acoustic-music-school.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Singen - effektiv & ausdrucksstark (Gesangsworkshop Toskana)
Eine Woche singen unter toskanischer Sonne!

Beschreibung:
KURSBESCHREIBUNG
Eine Woche Singen unter toskanischer Sonne! Entdecken Sie den Facettenreichtum Ihrer Stimme und lernen Sie wie man durch einfache Techniken effektiv und ausdrucksstark singen kann, ohne heiser zu werden. Sie erlernen grundlegende Atem- und Gesangstechniken und erhalten wertvolle Tipps zur Songerschließung und zur Präsentation. Wir haben ausreichend Zeit, um individuell auf alle offenen Fragen einzugehen. Wer möchte, hat hier auch die Gelegenheit an seinem eigenen Wunschsong zu arbeiten.

Von Folk bis Pop, von Jazz bis Rock etc. ist der Workshop für die verschiedensten Stilistiken offen. Im Vordergrund steht der Spaß am Singen und am gemeinsamen Musizieren.

Der gleichzeitig stattfindende Gitarrenworkshop mit Markus Neeb bietet Anreiz und Gelegenheit das Erlernte im Duo zu erproben (→ siehe Gitarrenworkshop "Akustikgitarre Songs & More XL").

INHALTE
- Atmung und Stimme in Theorie und Praxis
- Entspannungs- und Bewegungsübungen
- Körperarbeit und Stimmklang
- Songerschließung (Text, Atmung, Phrasierung, Modulation uvm.)
- Umsetzung und Präsentation

VORKENNTNISSE
Der Workshop richtet sich an alle, die Spaß am Singen haben. Keine Notenkenntnisse erforderlich.

SONSTIGES
Maximal 10 Teilnehmer! Sicher Sie sich rechtzeitig Ihren Platz!

INFOS & ANMELDUNG
http://www.acoustic-music-school.de/workshops/workshop_singen_2017_2.php

SEMINARHAUS IL CONVENTO
Ursprüngliche kraftvolle Landschaft, frischer Duft von Wald und Wasser, das Farbenspiel von Licht und Schatten. In unserem Seminarhaus "Il Convento" in der sonnigen Toskana, ist es ein Leichtes, den Alltag hinter sich zu lassen, neue Kraft zu tanken und in der Gemeinschaft Musik zu erleben. Mehr Infos unter http://acoustic-music-school.de/haeuser/convento.php


Kursleiter:
Antje Mallwitz

Zielgruppe/Teilnehmer:
Hobbymusiker / Laienmusiker

Zusatzinformationen:
Workshopgebühr 470 € zzgl. ÜN & VP im Il Convento: ab 427 bis 693 € (je nach gewählter Zimmerkategorie)

Termin:
29.07.2017 - 05.08.2017

Veranstaltungsort:
Seminarhaus Il Convento, Casola (Toskana)
54014 Casola In Lunigiana

Veranstalter:
Acoustic Music School

Kosten:
470 Euro (Workshop) zzgl. ÜN & VP

Anmeldung:
Online-Anmeldung über http://www.acoustic-music-school.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.acoustic-music-school.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Chorische Stimmbildung

Beschreibung:
Dieser Kurs ist für Chorleiterinnen und Chorleiter, die ihren Chor stimmlich voranbringen möchten, gedacht. Ebenso wie auch für ChorsängerInnen , die ihr sängerisches Potential mehr ausnutzen möchten. Mit gezielten Übungen werden die Herausforderungen aus dem Chorleiteralltag behandelt. Es gibt Wissenswertes über die Funktion der Stimme und einem gesunden Umgang mit ihr, sowie Tipps zum Aufbau eines guten Einsingens. Und natürlich viele praktische Übungen.

Kursleiter:
Chorreferentin Stefanie Hruschka-Kumpf

Zielgruppe/Teilnehmer:
ChorleiterInnen

Zusatzinformationen:
10 € für Sudierende und Mitglieder eines Kirchenchorverbandes

Termin:
29.07.2017

Veranstaltungsort:
Paul-Eber-Haus
Schulhof 1
97318 Kitzingen

Veranstalter:
Singen in der Kirche Verband Evangelischer Chöre in Bayern e.V.

Kosten:
20 € Seminargebühren

Anmeldung:
Singen in der Kirche-Verband evangelischer Chöre in Bayern e.V.
Weiltinger Str. 15, 90449 Nürnberg
Telefon: 0911/67229245
Fax: 0911/67229245
veranstaltungen@singen-in-der-kirche.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.singen-in-der-kirche.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Klavier intensiv - Klassik (Level B + C)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Dieser Kurs bietet Raum für Sololiteratur (bitte 2-3 Werke vorbereiten) aber auch für Kompositionen für vier Hände. In diesem Kurs wechseln Einzelunterricht und Plenumsunterricht einander ab.
Je nach Dozent wird es leicht unterschiedliche Schwerpunkte geben.
Olaf Silberbach: Das stilistische Spektrum reicht von Klassik bis Pop- und Jazzkompositionen. Auf Wunsch können auch folgende Themen behandelt werden: Übetechniken, Improvisation, Haltung, Fragen der stilgerechten Interpretation. Der Einzelunterricht findet in Einheiten von je ca. 20-25 Minuten im Forum statt. Ergänzend hierzu gibt es Gruppeneinheiten zu den Themen Musiktheorie, Mentales Üben sowie Vorspieltraining in Theorie und praktischen Übungen. Außerdem werden im Rahmen des Kurses DVDs bekannter Pianisten analysiert.
Susanne Wendel: Stilistik: Klassische Klavierliteratur. 30 Min. Einzelunterricht pro Tag/Teilnehmer. Gruppenunterricht zu Themen wie polyphones Spiel, Pedaltechniken, Übetechniken, Körperwahrnehmung, musikalische Wahrnehmung und Gestaltung. Vierhändiges Spiel. Ergänzend im Rahmen des Kurses: Vorspieltraining
Voraussetzungen B-Level: 1-2 Jahre regelmäßige Spielpraxis. Spieltechnisch sollten Sie mind. bewältigen können: Schumann: Album für die Jugend, Bach: Kleine Präludien, leichte Sonatinen.
Voraussetzungen C-Level: mind. 3 Jahre Spielpraxis. Spieltechnisch sollten Sie mind. bewältigen können: Chopin: leichtere Walzer, mittelschwere Sonaten von Haydn, Mozart, Beethoven, Inventionen von Bach.
Maximal 10 Teilnehmer - Mindestteilnehmerzahl: 7


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
29.07.2017 - 05.08.2017

Veranstaltungsort:
37581 Bad Gandersheim

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Global Acoustic Band + Percussion: Internationale Songs u. Improvisationen (Ab Level C)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Die faszinierende Vielfalt der Melodien und Rhythmen aus verschiedensten Kulturen, von Irland über den Balkan bis Lateinamerika, vom russischen Walzer über Tango bis hin zum Klezmer - kurz die ganze Palette der internationalen Folkmusik bildet die Grundlage dieses Kurses. (Fast) alle Instrumentalisten, ob Streicher, Holzbläser (auch Blockflöten!), Akkordeon, Klavier, Gitarre oder Mandoline etc. sind eingeladen, in diese stilistische Vielfalt einzutauchen und ihren musikalischen Horizont zu erweitern. Das offene Bandprojekt bietet die Möglichkeit, in einer größeren, bunt zusammengesetzten Gruppe zu musizieren.
Vorgegebene Arrangements werden gemeinsam erarbeitet, aber auch für Spontanes, eigene Einfälle und Improvisation bleibt Raum. Spielen nach Noten und nach Gehör, ergänzende Übungen zu Rhythmus und Groove und soviel Theorie wie nötig (aber auch nicht mehr) geben Folkmusikern, aber auch bisher überwiegend in der Klassik aktiven Musikern die Chance, mehr Freiheit, Freude und Spaß beim Musizieren zu finden. Von den Teilnehmern mitgebrachtes Material ist gerne gesehen und wird nach Möglichkeit in die Arrangements eingebaut.
Martin Kratzsch ist als Klarinettist selbst Mitglied in verschiedenen klassischen Gruppen (Bremer Klarinetten Quartett) und Weltmusikensembles (Klezgoyim) und ein erfahrener Workshopleiter und Bandcoach. Die bewährte Global Acoustic Band erhält in diesem Kursprofil zusätzliche Würze. Percussiongrooves und Trommelsessions, lateinamerikanische Sambaklänge und afrikanische Trommelrhythmen sind elementare Bausteine der heutigen Worldmusic. Susanne Sasse bietet für alle Instrumentalisten ein zusätzliches Angebot an internationalen Trommelrhythmen. Für alle teilnehmenden Instrumentalisten besteht so die Möglichkeit zusätzliche Erfahrungen zu sammeln und mit viel Spaß und Energie in rhythmischer und melodischer Vielfalt zu schwelgen.
Voraussetzungen: Mittelstufenniveau auf dem jeweiligen Instrument (mindestens drei Jahre Unterricht). Elementare Erfahrung im Zusammenspiel. Notenkenntnisse. Mindestteilnehmerzahl: 9


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
29.07.2017 - 05.08.2017

Veranstaltungsort:
6081 Assisi

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Chor-/Orchesterkurs:
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Im diesjährigen Chor- und Orchesterkurs werden wir die Barockoper Dido und Aeneas von Henry Purcell in konzertanter Form erarbeiten. Die im Jahre 1689 entstandene erste Oper des großen englischen Komponisten gilt als Meisterwerk und ist an Affektenreichtum kaum zu überbieten. Neben den differenzierten Solisten-Charakteren und dem vielschichtigen Orchesterpart sind vor allem die Chorpartien besonders reizvoll. Ein Schwerpunkt des Kurses wird die Erabeitung der Eigenarten der barocken Aufführungspraxis sein. Für die Solopartien werden wir professionelle Sänger und Sängerinnen einladen.
Wie auch in den letzten Jahren werden die Streicher ergänzend ein Repertoire für Streicher allein erarbeiten:
Giacomo Puccini: Crisantemi
Karl Jenkins: Palladio
Diese Werke werden in einem Kammerorchester-Konzert am Mittwochabend zur Aufführung gelangen.
Zur Mitwirkung am Mittwochabend-Konzert sind auch ambitionierte und erfahrene Sänger/innen eingelden, die Interesse an kleinen Kammerchor- und a-capella-Besetzungen haben.
Voraussetzungen Chor: Vieljährige Chorpraxis. Sehr solide Notenkenntnisse. Das gründliche Studium der Noten vor Kursbeginn wird vorausgesetzt. Eine Teilnahme ist grundsätzlich nur dann möglich, wenn die eigene Stimme gut vorbereitet ist.
Voraussetzungen Orchester: angesprochen sind diesmal ausschließlich Streicher! Deutlich fortgeschrittenes Niveau sowie vieljährige Erfahrung im Zusammenspiel sind absolute Voraussetzung für eine Teilnahme (Level D).
Wichtig: Eine intensive Vorbereitung auf den Kurs ist für das Gelingen der Musikwoche unbedingt erforderlich. Das gründliche Partienstudium vor Kursbeginn ist daher für alle Sänger und Instrumentalisten unverzichtbar. Alle Noten sind im Kursgesamtpreis inbegriffen und werden Ihnen rechtzeitig vor Kursbeginn zugeschickt.
Bitte beachten Sie: Der Kurs endet mit einem öffentlichen Konzert im Schloss Goldrain!
Mindestteilnehmerzahl: 25. Frühzeitige Anmeldung wird empfohlen!


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
29.07.2017 - 05.08.2017

Veranstaltungsort:
39021 Goldrain

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Kammerensemble Saxophon & Klarinette (Level C)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
In diesem Kurs treffen sich Klarinettisten und Saxophonisten, um klassische Ensembleliteratur zu erarbeiten. Es werden Themen des praktischen Spiels wie Haltung, Ansatz, Atmung, Tonbildung, Intonation unterrichtet, wobei die Freude am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund stehen soll. Es wird Einheiten geben, in denen Saxophonisten und Klarinettisten gemeinsam musizieren und solche, in denen die beiden Instrumentengruppen getrennt arbeiten. Saxophon: alle Instrumente der Saxophonfamilie können mitmachen. Bei Interesse werden auch kleinere Vorträge über Instrumentengeschichte, Literatur und Instrumentenkunde angeboten. Die Literatur wird vorab bekannt gegeben. Nur Ensembleunterricht, keine Einzellektionen!
Voraussetzungen: C-Level, Mindestteilnehmerzahl: 9


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
29.07.2017 - 05.08.2017

Veranstaltungsort:
52100 Arezzo

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Streicherensemble (Level C)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Wem das Zusammenspiel mit anderen nicht fremd ist, wer sich vom Grundkurs zu wenig gefordert fühlt, sich aber die richtig schwere Konzertliteratur nicht zutraut, der ist hier richtig. Die Teilnehmer sollen erfahren, dass vor allem das Aufeinanderhören und -reagieren im Mittelpunkt eines lebendigen Kammermusikerlebnisses steht. Neben Fragen zur musikalischen Gestaltung werden grundlegende Techniken der kammermusikalischen Arbeit entwickelt: Wie übe ich im Ensemble Intonation, Rhythmus und Zusammenspiel? Welche Rolle spielt die Partitur beim Üben und in der gemeinsamen Quartettprobe? Wie strukturieren wir eine gemeinsame Probe?
Die Literatur ist vielfältig. Neben leichterer Originalliteratur (z.B. Mozart KV 157) werden viele Arrangements vorwiegend aus Klassik, aber auch aus Jazz, Pop und Weltmusik in Besetzungen vom Trio bis zum Quintett gespielt. Die Besetzung richtet sich nach den Teilnehmern, die Stücke werden entsprechend angepasst und arrangiert.
Voraussetzungen/Level C: solides Mittelstufenniveau, Erfahrung im Zusammenspiel, rhythmisch sattelfest. Vieljährige Spielpraxis. (für Erwachsene Anfänger wenigstens 5 Jahre, für Wiedereinsteiger auch weniger), aber vor allem schon einige Erfahrung im Zusammenspiel mit anderen, in Kammermusik oder evtl. auch Kammerorchester. Kein Kurs für absolute Kammermusikneulinge.
Mindestteilnehmerzahl: 9
Achtung: Der Toskana-Kurs wendet sich ausschließlich an Spieler des Levels C. Erfahrung im kammermusikalischen Musizieren ist dort Voraussetzung.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
29.07.2017 - 05.08.2017

Veranstaltungsort:
58052 Grosseto

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Afrikanische Musik - gesungen, getrommelt und getanzt (mit Kinder-Atelier)

Beschreibung:
Eine ganze Woche eintauchen in Musik, Tanz und Geschichten aus Afrika und die irisierende Klangwelt westafrikanischer Rhythmen erkunden. Während der Woche stehen den Teilnehmenden folgende Angebote zur Verfügung: Tanzen - Trommelkurse für AnfängerInnen und Fortgeschrittene - Afrikanische Chormusik - Kinderatelier (hier werden Kinder von ca. 4-10 Jahren während der Kurszeiten betreut; somit ist dieser Kurs auch für Familien ideal).
Um auch NeueinsteigerInnen die Möglichkeit zu geben, erste Erfahrungen zu sammeln, werden keinerlei Instrumentenkenntnisse oder Rhythmuserfahrung vorausgesetzt. Als spezielles Angebot gibt es für AnfängerInnen die Möglichkeit, in Zusatzeinheiten grundlegende Techniken zu erlernen und zu üben.
Damit die jüngsten TeilnehmerInnen das Flair der afrikanischen Kultur hautnah miterleben können, haben wir eine Kindergruppe eingerichtet, die eine Mischung aus erlebnispädagogischen und musikalischen Events bietet. Singen und Trommeln sollen hier genauso eine Rolle spielen wie der Bau von Musikinstrumenten, malen wie die Ndebele aus Südafrika oder das szenische Umsetzen von afrikanischen Märchen.

Kursleiter:
Markus Detterbeck, Aikins Hyde, Kotey Niikoi, Almut Kirmse, Kathrin Werner

Zielgruppe/Teilnehmer:
SängerInnen, TrommlerInnen, ChorleiterInnen, MusiklehrerInnen, MultiplikatorInnen, Familien, Jugendliche

Zusatzinformationen:
Aufenthalt (inkl. Verpflegung): ab 300,- Euro (Unterkunft in Jugendherberge, Erwachsener in Mehrbettzimmer mit Du/WC); Kinder bis zum 5. Geburtstag 0,- Euro (Unterkunft und Essen frei, Getränke müssen vor Ort erworben werden); Kinder bis zum 15. Geburtstag 150,- Euro. Zuschlag für EZ 30,- Euro.

Termin:
29.07.2017 - 04.08.2017

Veranstaltungsort:
Frankenakademie
Schloßplatz 8
96215 Lichtenfels

Veranstalter:
Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. (AMJ)

Kosten:
AMJ-Mitgl. 225,- Euro / Jugendliche bis 18 Jahre 165,- Euro / 1. Kind bis 10 Jahre 95,- Euro / 2. Kind bis 10 Jahre 85,- Euro . --- Nichtmitgl. 245,- Euro / Jugendliche bis 18 Jahre 185,- Euro / 1. Kind bis 10 Jahre 100,- Euro / 2. Kind bis 10 Jahre 90,- Euro. --- Die Materialkosten für das Kinderatelier in Höhe von ca. 10,- Euro/Kind werden bar vor Ort bezahlt.

Anmeldung:
Kursnr.: 57
Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. (AMJ)
Grüner Platz 30, 38302 Wolfenbüttel
Telefon: (05331) 9009595
Fax: (05331) 9009599
kurse@amj-musik.de

Anmeldeschluss: 14.04.2017

Webseite:
www.amj-musik.de/kurse


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Jazz-Workshop

Beschreibung:
Schwerpunkte: Instrumentalunterricht, Improvisation, Ensemblearbeit (Combos, Brassband, Vocal Coaching), Rhythmusgruppentraining, Harmonielehre, Gehörbildung, Rhythmik, Sessionpraxis.
Angesprochen sind Musiker, die Jazztechniken erfahren oder vertiefen wollen. Das können ambitionierte Amateure sein, semiprofessionelle Instrumentalisten/Vocalisten, die eine Musikausbildung anstreben, oder Profis mit Hochschulerfahrungen.
Gute Instrumentalkenntnisse sind unbedingt Voraussetzung für die Teilnahme, ebenso die Anwesenheit bis zum Ende des Workshops (einschl. internem Abschlusskonzert).
Für diesen Kurs bitte besondere Anmeldeunterlagen anfordern! Sie stehen auch auf www.vhs-i.de zum Download bereit.
Für jedes Instrument steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Wegen der Zusammensetzung der Ensembles können Zusagen nicht strikt nach Anmeldedatum und nicht vor Mitte April 2017 gegeben werden.


Kursleiter:
German Klaiber (b, Singers Interpretation class), Norbert Gottschalk (voc, Singers Interpretation Class), Uli Gutscher (tr, Theorie I), Marcus Bartelt und Paul Heller (sax, fl, cl, sax-Ensemble), Sandra Hempel (g, band concepts), German Marstatt (t, Streetband), Hiram Mutschler (dr), Hubert Nuss (p, band concepts), Frank Sikora (Theorie II)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musiker aller Stilrichtungen und Instrumentengattungen vom engagierten Amateur bis zum Profi sowie Lehrkräfte an Musikschulen oder Musikhochschulen. Der Kurs ist auch für diejenigen gedacht, die mit Jazz noch nicht in Berührung gekommen sind und keine oder nur wenig Improvisationserfahrung haben; gute Instrumentalkenntnisse sind jedoch unbedingt Voraussetzung für die Teilnahme.

Zusatzinformationen:
Sie wohnen in einem ehemaligen Nonnenkloster mitten im Naturpark Obere Donau (ca. 5 km westlich von Sigmaringen) und sind in den ehemaligen Nonnenzellen untergebracht. Auch die Unterrichtsräume (vom stimmungsvollen ehemaligen Konventsaal bis zum Gewölbekeller), die Aufenthaltsräume und der Speisesaal befinden sich im ehem. Klostergebäude, das in den letzten Jahren komplett denkmalgerecht renoviert wurde, so dass alles bequem und auf kurzen Wegen erreichbar ist. Die Teilnehmer werden während des Kurses voll verpflegt. Die Teilnahme ist aber auch ohne Unterkunft und Verpflegung oder nur mit Teilverpflegung möglich.

Termin:
30.07.2017 - 05.08.2017

Veranstaltungsort:
Volkshochschulheim Inzigkofen
Parkweg 3
72514 Inzigkofen

Veranstalter:
Volkshochschule Inzigkofen

Träger:
Volkshochschulheim Inzigkofen e. V.

Kosten:
Workshop-Teilnahme: € 355 Unterkunft und Verpflegung (Preis pro Person): im Doppelzimmer € 252 / € 324 (ohne/mit DuWC), im Einzelzimmer € 282 / € 354 (ohne/mit DuWC)

Anmeldung:
Kursnr.: 07112-17
Volkshochschulheim Inzigkofen
Parkweg 3, 72514 Inzigkofen
Telefon: (07571) 73980
Fax: (07571) 739833
info@vhs-i.de

Anmeldeschluss: 01.03.2017

Webseite:
www.vhs-i.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Familien Sing- und Musizierwoche in Pappenheim

Beschreibung:
Chorisches und instrumentales Musizieren, Kinder- und Jugendchor, Kinderbetreuung, Abschlussgottesdienst, Konzert, Freizeitgestaltung

Kursleiter:
KMD Frank Müller, Kempten und Team

Zusatzinformationen:
20 € - 255 €, Kinder, Jugendliche, Studierende

Termin:
30.07.2017 - 06.08.2017

Veranstaltungsort:
Evangelisches Bildungs- und Tagungszentrum Pappenheim
Stadtparkstraße 8-17
91788 Pappenheim

Veranstalter:
Singen in der Kirche Verband Evangelischer Chöre in Bayern e.V.

Kosten:
380 € Erwachsene, Teilnahmegebühr, Unterkunft, Verpflegung

Anmeldung:
Singen in der Kirche - Verband evangelischer Chöre in Bayern e.V.
Weiltingerstr. 15, 90449 Nürnberg
Telefon: 0911/67229245
Fax: 0911/677220
veranstaltungen@singen-in-der-kirche.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.singen-in-der-kirche.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Familien Sing- und Musizierwoche Hesselberg

Beschreibung:
Chorisches und instrumentales Musizieren, Kinder- und Jugendchor, Kinderbetreuung, Abschlussgottesdienst, Konzert, Freizeitgestaltung

Kursleiter:
Alexander Ploß, Schneeberg und Team

Zusatzinformationen:
25 € - 275 € Kinder, Jugendliche, Studenten

Termin:
30.07.2017 - 06.08.2017

Veranstaltungsort:
Evangelisches Bildungszentrum Hesselberg
Hesselbergstraße 26
91726 Gerolfingen

Veranstalter:
Singen in der Kirche Verband Evangelischer Chöre in Bayern e.V.

Kosten:
375 € Erwachsene, Teilnahmegebühr, Unterkunft, Verpflegung

Anmeldung:
Singen in der Kirche - Verband evangelischer Chöre in Bayern e.V.
Weiltingerstr. 15, 90449 Nürnberg
Telefon: 0911/67229245
Fax: 0911/677220
veranstaltungen@singen-in-der-kirche.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.singen-in-der-kirche.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Sommerkurs Flöte Ossiach

Beschreibung:
Interpretation, Kammermusik, Flötentechnik, Methodik

Kursleiter:
Elisabeth Weinzierl und Edmund Wächter

Zielgruppe/Teilnehmer:
FlötistInnen, FlötenlehrerInnen, MusikstudentInnen, AmateurflötistInnen

Termin:
30.07.2017 - 06.08.2017

Veranstaltungsort:
Carinthische Musikakademie Stift Ossiach
Stift Ossiach 1
9570 Ossiach

Veranstalter:
Wächter, Edmund

Träger:
Elisabeth Weinzierl und Edmund Wächter

Anmeldung:
Elisabeth Weinzierl und Edmund Wächter
Magdalenenstr. 36, 80638 München
Telefon: 089 15 54 92
weinzierl-waechter@t-online.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.weinzierl-waechter.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Lieder des Herzens - singend Brücken bauen
Kraft- und Seelenlieder verschiedener Kulturen

Beschreibung:
In diesem Sing-Seminar mit Karin Jana Beck & Matthias Gerber lernen wir Kraft- und Seelenlieder verschiedener Kulturen. Die Lieder bringen "Medizinkraft" mit sich. Von dieser lassen wir uns berühren - während des Singens und in der Stille, die das Lied mit sich bringt.

Lieder können uns das schenken, was wir gerade brauchen: frische Energie oder Ruhe, Freude oder Berührtheit, neue Ideen und Perspektiven. Sie verbinden uns mit unserer inneren Quelle und unterstützen uns auf unserem ganz persönlichen Weg. Wir erfahren die nährende und herzöffnende Wirkung des gemeinsamen Singens von Kraftliedern und einfachen Volksliedern aus Europa, Afrika, Indien, Mongolei, Tibet, Hawaii, von Liedern der Indianer, Maori, Zigeuner, von chassidische Niguns und Appenzeller Zäuerlis und von Gesängen aus verschiedenen spirituellen Traditionen dieser Welt.

Einige der Lieder verbinden wir mit einfachen Ritualen, in denen wir unsern Kern stärken, uns mit grösseren Kräften verbinden, Loslassen und Versöhnung erleben. Diese Singrituale verstärken die Medizinkraft der Lieder und geben Raum, beseelt mit uns und andern zu sein.
Wir verbinden viele der Lieder auch mit den Jahreszeitenqualitäten des Sommers.

Weiter unterstützen uns am Singseminar: kreative Stimm-Aufwärmübungen, freies Tönen, Vokale und Bewegung.

Kursleiter:
Karin Jana Beck, Matthias Gerber

Zusatzinformationen:
zzgl. Unterkunft/Verpflegung

Termin:
30.07.2017 - 02.08.2017

Veranstaltungsort:
Kientalerhof, Seminarzentrum
Griesalpstr. 44
3723 Kiental

Veranstalter:
Kientalerhof/Schweiz

Träger:
Kientalerhof AG

Kosten:
440 - 490 CHF

Anmeldung:
Kientalerhof
Doris Kahl
Griesalpstr. 44, 3723 Kiental / Schweiz
Telefon: 0041 33 676 2676
Fax: 0041 33 676 1241
info@kientalerhof.ch

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
https://www.kientalerhof.ch/cms/...


1 bis 30 von 1144 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...39

 

Suche

Direktauswahl nach Bundesland

Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Bremen Sachsen-Anhalt Niedersachsen Berlin Brandenburg Sachsen Bayern Thüringen Hessen Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz Saarland Nordrhein-Westfalen

alle Bundesländer

Suche innerhalb Kongresse/Kurse

Detaillierte Suchanfragen nach inhaltlichen Kriterien bzw. Kategorien sind über die Schlagwortsuche möglich.

 

Über die Veranstaltersuche finden Sie Kurse und Kongresse nach Veranstaltern geordnet.

 

Mit der Freien Suche können Sie nach beliebig vielen miteinander kombinierten Suchbegriffen recherchieren und die Treffer zusätzlich regional und zeitlich eingrenzen.

 




 

Weitere Informationen zu den Suchfunktionen finden Sie in der Hilfe.

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden