Informationssystem Musikalische Fort- und Weiterbildung

In unserem Informationssystem zur musikalischen Fort- und Weiterbildung informieren wir Sie über offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik. Jährlich erfassen wir mehr als 2.000 Veranstaltungen von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland. Das Angebot ermöglicht eine zielgerichtete Suche nach Veranstaltern, Themen und Terminen. Wenn Sie selbst Musikkurse bzw. Kongresse veranstalten und über unser gebührenfreies Informationssystem Ihr Angebot auf den Seiten des Deutschen Musikinformationszentrums präsentieren wollen, klicken Sie bitte hier.


Die nachfolgende Übersicht verzeichnet alle Musikkurse ab dem heutigen Datum. Einen Gesamtüberblick über alle Kurse des laufenden Jahres erhalten Sie über die nebenstehende Suche.


nur Kongresse
alle Kongresse/Kurse

1 bis 30 von 897 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...30

 Kurzansicht
 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Musik hören, erleben und verstehen: Musikgeschichte: Klassik in Europa

Beschreibung:
Die lange Epoche zwischen dem Ende des Barock (ab 1720/30) und dem Beginn der Romantik (ab 1820) wird dominiert von den drei Komponisten der Wiener Klassik: Haydn, Mozart und Beethoven. Dagegen spielt die Musik vor der eigentlichen Klassik, deren Beginn erst um 1780 angesetzt wird, ebenso wie die Musik der europäischen Zeitgenossen der drei Klassiker eine heute recht bescheidene Rolle, besonders im Konzertleben. Der Kurs möchte diese Epoche in ihrer europäischen Gesamtheit darstellen.
Von Italien aus breitet sich ein neuer Stil aus, den wir als „empfindsam“, „galant“, oder auch als „Rokoko“ bezeichnen, selbst die Begriffe „Vorklassik“ und „Sturm und Drang“ (ab 1770) werden benützt, während der philosophisch-literarische Begriff der „Aufklärung“ nur schwer auf die Musik zu übertragen ist. Italien, vor allem mit der Oper, ist noch immer die dominierende Musiknation; Frankreich geht seinen nationalen Sonderweg, bis die Revolution zu einem beispiellosen Traditionsbruch führt; Deutschland, seit jeher beide Kulturen aufnehmend, gewinnt allmählich an Größe, bis es zur führenden Kraft der Instrumentalmusik wird. Andere Länder stehen noch weitgehend im Einflussbereich Italiens: Spanien, aber auch das östliche Europa und Russland, während England fast ausschließlich Komponisten vom Kontinent importiert. Auch unter den Zeitgenossen der Klassiker (oft sogar als „Nebenklassik“ bezeichnet!) gibt es Musik, die nicht nur historisch interessant, sondern für sich hörenswert ist; sie gibt dem klassischen Zeitalter durchaus eigene bemerkenswerte Akzente.
Der Kurs wird mit vielen Tonbeispielen, Text- und Bilddokumenten sowie auf dem Hintergrund der politischen und kulturellen Geschichte ein weit umfassendes Bild dieser Epoche vermitteln.


Kursleiter:
Dr. Ulrich Fritz, geb. 1951, Studium Musikwissenschaft, Germanistik u. Philosophie an der Univ. Freiburg, Studium Klavier u. Klavierkammermusik an der MHS Freiburg, Promotion in Musikwissenschaft, tätig v. a. in der Erwachsenenbildung an VHS u. ä. sowie als Klavierlehrer

Zusatzinformationen:
Sie wohnen in einem ehemaligen Nonnenkloster mitten im Naturpark Obere Donau (ca. 5 km westlich von Sigmaringen) und sind in den ehemaligen Nonnenzellen untergebracht. Auch die Unterrichtsräume (vom stimmungsvollen ehemaligen Konventsaal bis zum Gewölbekeller) und der Speisesaal befinden sich im ehem. Klostergebäude, so dass alles bequem und auf kurzen Wegen erreichbar ist. Die Teilnehmer werden während des Kurses voll verpflegt. Die Teilnahme ist aber auch ohne Unterkunft und Verpflegung oder nur mit Teilverpflegung möglich.

Termin:
20.11.2017 - 25.11.2017

Veranstaltungsort:
Volkshochschule Inzigkofen
Parkweg 3
72514 Inzigkofen

Veranstalter:
Volkshochschule Inzigkofen

Träger:
Volkshochschulheim Inzigkofen e. V.

Kosten:
Kurs-Teilnahme: € 195; Unterkunft und Verpflegung im Doppelzimmer: € 220/€ 280 (ohne/mit DuWC, pro Person) Unterkunft und Verpflegung im Einzelzimmer: € 245/€ 305 (ohne/mit DuWC)

Anmeldung:
Kursnr.: 07161-17
Volkshochschule Inzigkofen
Parkweg 3, 72514 Inzigkofen
Telefon: (07571) 73980
Fax: (07571) 739833
info@vhs-i.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.vhs-i.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Rhetorik und Kommunikation
Sprechtechniken und Körpersprache

Beschreibung:

Ausbildung und Training für Manager/innen, Professor/innen, Lehrer/innen und Darsteller/innen nach Techniken von Samy Molcho u.a., maßgeschneidert für die jeweiligen individuellen Bedürfnisse, Voraussetzungen und Kenntnisse. Einzel- und/oder Gruppenarbeit an Wochentagen, Wochenenden oder nach Vereinbarung. Ausdrucksstarke Körpersprache und gezielte Gestik, ansprechende Mimik und Kommunikationsfähigkeit lassen sich trainieren. Dieses Coaching soll helfen zu erkennen, wie das eigene Verhalten bei anderen ankommt, denn nur wer sich seiner selbst sicher ist, seine eigenen Stärken kennt und von ihnen überzeugt ist, wirkt auch auf andere selbstsicher und überzeugend.




Kursleiter:
Christa Leiffheidt, Dipl.-Regisseurin, Dramaturgin, Schauspielerin

Zielgruppe/Teilnehmer:
Manager, Pädagog*innen, Multiplikatoren, Darsteller*innen

Termin:
20.11.2017 - 24.11.2017

weitere Termine:
…und weitere Kurse im November/Dezember 2017, Mo. bis Fr., täglich und/oder wöchentlich; Uhrzeit nach Absprache.

Veranstaltungsort:
Wiesbaden-Sonnenberg
65191 Wiesbaden

Veranstalter:
Leiffheidt, Christa

Kosten:
Die Gebühren differieren je nach Anzahl der in Anspruch genommenen Stunden/Tage und Anzahl der TeilnehmerInnen.

Anmeldung:
Christa Leiffheidt
musiktheater08@aol.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://de.wikipedia.org/wiki/Chr...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

"Wo man singt, da lass Dich nieder...." - Singen mit Seniorinnen und Senioren

Beschreibung:
Singen ist der Königsweg, um ältere Menschen mit den verschiedensten Einschränkungen zu erreichen. Vor allem Menschen mit Demenz werden damit erreicht, denn gerade hier liegen deren Stärken. In dieser Fortbildung werden verschiedene Situationen durchgesprochen, passende Medien vorgestellt und praktisch erprobt. Die Referenten ergänzen sich fachlich mit ihren Inhalten und gestalten den Tag praxisnah mit vielen direkt im Arbeitsalltag umsetzbaren Möglichkeiten.
Inhalte:
– geeignetes Liedmaterial
– Vorstellen von Hilfsmedien zur Begleitung
– Stundengestaltung
– Singspiele
– Pauseneinheiten gestalten: Trinkrunden gestalten, Tanzen im Sitzen, Gespräche, Texte
– Einsatz von Instrumenten
– „Singen spiegeln“ – Singen im Einzelkontakt


Kursleiter:
Frau Maser

Zielgruppe/Teilnehmer:
MitarbeiterInnen aus allen Bereichen der Pflege

Termin:
20.11.2017

Veranstaltungsort:
Diakonisches Institut für Soziale Berufe
Bodelschwinghweg 30
89160 Dornstadt

Veranstalter:
Diakonisches Institut für Soziale Berufe

Träger:
Diakonisches Institut für Soziale Berufe

Kosten:
110,- €

Anmeldung:
Diakonisches Institut für Soziale Berufe
Bodelschwinghweg 30, 89160 Dornstadt
Telefon: 07348/9874-78
info@diakonisches-institut.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.diakonisches-institut.de/ind...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Frei-Spiel: Jazz - Rock - Pop für „KlassikerInnen“
Seminar

Beschreibung:
Frei spielen oder freispielen? Am besten beides! Einfach einmal (fast) alles hinter sich lassen, abseits einengender stilistischer Schubladen: Musik machen, sich inspirieren lassen und Neues erproben.
• Blicke über den Tellerrand
- von Duke Ellington bis zum modernen Jazz
- Interpreten, Stile & Standards
- (Fach-)Begriffe und Notationen
• Rhythmus & Phrasierung
• Patterns, Chords & Scales
• Improvisation & freies Spiel
• Ensembles & „Plenum-Orchester“
• instrumentenspezifisches Coaching
- Spieltechnik/Phrasierung/Klangvorstellung
• Methodik & Vermittlung
• Dozentenkonzert & abendliche Sessions

Kursleiter:
Julia Hülsmann, Tilmann Dehnhard, Susanne Paul, Tobias Reisige; Christina Hollmann (Leitung)

Zielgruppe/Teilnehmer:
HolzbläserInnen (Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxofon), StreicherInnen (Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass) sowie TastenspielerInnen: alle MusikerInnen und MusikpädagogInnen, die bislang vorwiegend in „klassischen“ Gefilden unterwegs waren, aber neugierig und offen sind für Jazz-Rock-Pop, Groove, Improvisation & mehr.

Zusatzinformationen:
Vollpension aus eigener Küche (auf Wunsch auch vegetarische oder diätische Kost). Einzel- und Zweibettzimmer mit Dusche und WC.

Termin:
20.11.2017 - 24.11.2017

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22
78647 Trossingen

Veranstalter:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Träger:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Partner:
Bundesverband Musikunterricht, Verband deutscher Musikschulen

Kosten:
Teilnahmebeitrag 200,00 €; Vollpension im Zweibettzimmer 144,00 €/ Vollpension im Einzelzimmer 184,00 €

Anmeldung:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22, 78647 Trossingen
Telefon: 07425 - 9493-0
Fax: 07425 - 9493-21
sekretariat@bundesakademie-trossingen.de

Anmeldeschluss: 10.10.2017

Webseite:
www.bundesakademie-trossingen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Führungsforum Musikschule: Rechtsfragen an Musikschulen
Fortbildung für Führungskräfte

Beschreibung:
Personalrecht
• Rechtsformen von Musikschulen
• Die Beschäftigungsverhältnisse an Musikschulen
• Kündigung
• Abmahnung
• Zeugnis
• Gestellung von Lehrkräften in Kooperationen
• Auswärtigenzuschlag/Zuschuss bei Unterrichtsgebühren
• Unterrichtsgebühren während der Schulferienzeit
• Neue Rechtsformen für Träger von Musikschulen
• TVöD
• Bezuschussung von e.V.-Musikschulen aus dem kommunalen Haushalt wettbewerbswidrig?
• Flexibilisierung der Arbeitszeit

Kursleiter:
RA Wolf Steinweg

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musikschulleitung, Verwaltungsleitung

Termin:
20.11.2017 - 22.11.2017

Veranstaltungsort:
Bundesakademie Trossingen
Hugo-Herrmann-Str. 22
78647 Trossingen

Veranstalter:
Verband deutscher Musikschulen

Träger:
Verband deutscher Musikschulen

Partner:
Bundesakademie Trossingen

Kosten:
EUR 190,00

Anmeldung:
Anja Krupa
Verband deutscher Musikschulen
Plittersdorfer Str. 93, 53173 Bonn
Telefon: 0228/95706-18
Fax: 0228/95706-33
fortbildung@musikschulen.de

Anmeldeschluss: 19.10.2017

Webseite:
www.musikschulen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Führungsforum Musikschule: Orientierungsseminar - Anforderungen an Leitungskräfte in Musikschulen
Fortbildung für angehende Führungskräfte

Beschreibung:
• Musikschule im Bildungssystem
• Grundfragen und -strukturen einer VdM-Musikschule
• Personalführung in der Musikschule
• Organisation in der Musikschule
• Musikschulverwaltung
• TVöD
• Öffentlichkeitsarbeit

Kursleiter:
Michael Kobold (Leitung), Michael Dröse, Hermann M. Schnabel, Prof. Wolfhagen Sobirey, Claudia Wanner

Zielgruppe/Teilnehmer:
Lehrkräfte in Musikschulen des VdM, die Leitungsaufgaben innerhalb einer Musikschule anstreben

Termin:
20.11.2017 - 23.11.2017

Veranstaltungsort:
Bundesakademie Trossingen
Hugo-Herrmann-Str. 22
78647 Trossingen

Veranstalter:
Verband deutscher Musikschulen

Träger:
Verband deutscher Musikschulen

Partner:
Bundesakademie Trossingen

Kosten:
EUR 450,00

Anmeldung:
Anja Krupa
Verband deutscher Musikschulen
Plittersdorfer Str. 93, 53173 Bonn
Telefon: 0228/95706-18
Fax: 0228/95706-33
fortbildung@musikschulen.de

Anmeldeschluss: 19.10.2017

Webseite:
www.musikschulen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Liedeinführung im Gottesdienst
Gemeinsames Tagesseminar für Pfarrer/innen und nebenamtliche Organistinnen und Organisten

Beschreibung:

Neue Lieder gibt es wie Sand am Meer, aber es fehlt vielfach an Menschen, die sie in Gruppen oder in der Gemeinde einführen. Wie macht man das? Der Seminartag bietet dazu praktische Anleitung, um – insbesondere im Gottesdienst – unbekannte Lieder nachhaltig einzuführen. Dazu gehört auch das Taktschlagen und -halten, den Einsatz geben, und es werden Wege gezeigt, wie man sich Informationen über ein Lied beschaffen kann.



Alle Teilnehmenden mögen zur Vorbereitung auf den Seminartag ein Lied aus dem EG oder „Wo wir doch loben, wachsen neue Lieder“ vorbereiten, das sie einführen möchten.




Kursleiter:
Prof. Bernhard Leube (Stuttgart), KMD Eva-Magdalena Ammer (Nagold)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Pfarrer/innen und nebenamtliche Organistinnen und Organisten

Termin:
20.11.2017

Veranstaltungsort:
Lukaskirche
Hagenbacher Ring 1
74523 Schwäbisch Hall

Veranstalter:
Verband Evangelische Kirchenmusik in Württemberg e.V.

Kosten:
Kosten ohne Verpflegung: 28 € Einzelmitglieder, 38 € Nichtmitglieder, 5 € Ermäßigung für Schüler, Studierende und Azubis

Anmeldung:
info@kirchenmusik-wuerttemberg.de

Anmeldeschluss: 11.10.2017

Webseite:
http://www.kirchenmusik-wuerttem...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Meisterkurs Horn - Prof. Sibylle Mahni, Saarbrücken

Beschreibung:
Meisterkurs - Einzelunterricht
Probespieltraining, Technik u. Interpretation
Kurswerke nach freier Wahl der Teilnehmer/innen (Kursrepertoire bei der Anmeldung bitte detailliert angeben)

Kursleiter:
Prof. Sibylle Mahni, Saarbrücken

Zielgruppe/Teilnehmer:
Studenten/innen, Profis, fortgeschrittene Schüler/innen und Pädagogen/innen - aktive u. passive Teilnahme möglich

Zusatzinformationen:
Unterkunft und Vollverpflegung im Studienzentrum Forum Artium. Anreise mit der Bahn nach Osnabrück, von dort ca. 30 Minuten mit dem Bus zum Forum Artium in Georgsmarienhütte.

Termin:
21.11.2017 - 25.11.2017

Veranstaltungsort:
Studienzentrum Forum Artium
Am Kasinopark 1-3
49124 Georgsmarienhütte

Veranstalter:
Forum Artium

Träger:
Forum Artium e.V.

Kosten:
Erwachsene 350,- €, Studenten 295,- €, Unterkunft/Vollverpflegung 260,- €, bei Teilnahme ohne Übernachtung/Verpflegung 75,- Euro Aufschlag

Anmeldung:
Kursnr.: MK 59
Forum Artium
Sandra Jochmann
Am Kasinopark 1 - 3, 49124 Georgsmarienhütte
Telefon: 05401 - 34160
Fax: 05401-34223
s.jochmann@forum-artium.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.forum-artium.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Methodenmarathon
42 Spiele und Übungen mit Gruppen

Beschreibung:
Methoden, die spielerisch und trotzdem mit großer Effektivität Gruppenprozesse begleiten, sind zunehmend gefragt in der Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Statt 42 Kilometer zu laufen, werden wir uns mit 42 Übungen und Spielen für die Arbeit mit Gruppen und Teams befassen. Die Teilnehmenden erlernen vielfältige Methoden und werden in ihrer Gruppenleiterrolle gestärkt. Diese Fortbildung ist stark handlungsorientiert. Zwischen den vielen praktischen Sequenzen werden Fragen der Teilnehmenden zur Pädagogik und Gruppendynamik bearbeitet.

Inhalte sind Warming-ups, Übungen zum Kennenlernen, zur Wahrnehmung, zu Interaktion und Kommunikation, zur Gruppendynamik, zur Teamentwicklung und zu Feedback und Reflexion.

Kursleiter:
Erwin Germscheid ist freiberuflicher Supervisor (DGSv). Er ist Diplom-Sozialpädagoge, Konfrontationspädagoge und Erlebnispädagoge. Er hat eine Ausbildung als Karatelehrer (DKV) und hat die zertifizierte Weiterbildung D.I.P. München (Provokativer Stil) besucht. Er ist außerdem EMDR-Coach (PAPB-Akademie). Weitere Infos unter www.germscheid-concept.de

Zielgruppe/Teilnehmer:
Besonders interessant ist der Kurs für alle, die Methoden lernen wollen, um mit großer Effektivität Gruppenprozesse zu begleiten; zum Beispiel in der Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Zusatzinformationen:
für Lehrkräfte anerkannt vom PL RLP unter Az.MA 1762

Termin:
21.11.2017 - 22.11.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied-Engers

Veranstalter:
Kultursommer Rheinland-Pfalz

Partner:
Kulturbüro RLP e.V.

Kosten:
inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 260 Euro, im DZ 250 Euro

Anmeldung:
Kursnr.: 62.17
Kulturbüro Rheinland-Pfalz
Telefon: 02621 / 62315-0

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.kulturseminare.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Methodenmarathon – 42 Spiele und Übungen mit Gruppen
Der Spiele- und Übungsinput für Gruppenleiter, Pädagoginnen und Berater

Beschreibung:
Methoden, die spielerisch und trotzdem mit großer Effektivität Gruppenprozesse begleiten, sind auch in der Kulturarbeit zunehmend gefragt – auch für eigene Teamprozesse. Statt 42 Kilometer zu laufen, werden wir uns mit 42 Übungen und Spielen für die Arbeit mit Gruppen und Teams befassen. Die Zusammensetzung der Spiele erfolgt aus unterschiedlichen pädagogischen Fachbereichen und verschiedenen beraterischen Verfahren. Die Teilnehmerinnen erlernen vielfältige Methoden und werden in ihrer Leiterrolle gestärkt. Diese handlungsorientierte Fortbildung lässt die Teilnehmenden – in verschiedenen Settings – die unterschiedlichen Facetten in der Arbeit mit Gruppen kennenlernen. Zwischen den vielen praktischen Sequenzen können Fragestellungen der Teilnehmenden zur Pädagogik und Gruppendynamik bearbeitet werden. Die Trainings- und Lernsituation baut auf gegenseitigem Respekt bei gleichzeitiger Bereitschaft zu selbstreflexivem Handeln auf. Wir können natürlich keine Garantie dafür übernehmen, dass Ihnen keine der Übungen bereits bekannt ist, aber wir garantieren Ihnen Spaß beim Erlernen neuer Methoden. Innerhalb dieses Seminars können grundsätzlich gruppenpädagogische Fragen bearbeitet werden, aber keine Beratungen zu komplexen Personalentwicklungs- bzw. Fallfragen stattfinden.

Inhalte

- Kennenlernen
- Warming-ups
- Wahrnehmung
- Interaktion/Kooperation
- Gruppendynamik
- Teamentwicklung
- Feedback und Reflexion


Kursleiter:
Erwin Germscheid

Zusatzinformationen:
zzgl. 90 € Übernachtung/Verpflegung

Termin:
21.11.2017 - 22.11.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Engers
Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied-Engers

Veranstalter:
Kulturbüro Rheinland-Pfalz

Kosten:
180 €

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
kulturseminare.de/seminare/kultu...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Tanzen im Sitzen
Musik - Rhythmische Bewegung - Singen - Reden

Beschreibung:
Wer in der praktischen Arbeit mit alten Menschen steht, der weiß aus Erfahrung, mit welcher Freude und Aufgeschlossenheit diese Menschen Musik hören, mit rhythmischer Bewegung verbinden, dazu sprechen und singen. Mit dieser Fortbildung wollen wir den TeilnehmerInnen Tänze im Sitzen vorstellen und ihnen Hilfestellung für die Einführung dieses Angebots in ihrem Arbeitsbereich geben.

Inhalte:
– Theorie zum Tanzen im Sitzen
– Thementänze und Tänze mit Handgeräten
– Vereinfachung für ältere Menschen mit Demenz
– Rhythmische Begleitung von Musik
– passendes Liedgut
– Stundengestaltung
– Fachliteratur und Lehrmittel


Kursleiter:
Frau Maser

Zielgruppe/Teilnehmer:
MitarbeiterInnen aus Pflege und Betreuung

Termin:
22.11.2017

Veranstaltungsort:
Diakonisches Institut für Soziale Berufe
Sattlerstrasse 13
70174 Stuttgart

Veranstalter:
Diakonisches Institut für Soziale Berufe

Träger:
Diakonisches Institut für Soziale Berufe

Kosten:
98,- €

Anmeldung:
Diakonisches Institut für Soziale Berufe
Sattlerstrasse 13, 70174 Stuttgart
Telefon: 0711/12040690
info@diakonisches-institut.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.diakonisches-institut.de/ind...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Notensatz mit PriMus 2.0
schneller Einstieg, gekonnter Umgang, vertiefte Anwendung

Beschreibung:
Das leicht erlernbare Notenschreibprogramm PriMus ermöglicht nicht nur verlagsreifen Notensatz, sondern es bietet auch viele Sonderfunktionen für die Belange der Schulmusik und Musikpädagogik.

Angemeldete Teilnehmer, die das Programm nicht besitzen, können vorab beim Hersteller eine Probeversion zur Installation auf Ihrem Laptop anfordern. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit Herrn Schardt auf (Columbus Soft, Tel. 06151-943830).

Kursleiter:
Christof Schardt hat Schulmusik, Mathematik und Mechanik studiert und 1996 in Mechanik promoviert. Nebenberuflich beschäftigt er sich seit 1987 mit Notation und Musiksoftware. Ab 1996 begann er mit der kommerziellen Entwicklung und dem Vertrieb von Musiksoftware. Seit 2001 entwickelt er das Notensatzprogramm PriMus. Die Fertigstellung und Veröffentlichung von PriMus 1.0 erfolgte im Jahre 2007.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Der Kurs wendet sich sowohl an interessierte Einsteiger als auch an erfahrene Anwender. Der besondere Aufbau der Übungen ermöglicht es jedem Teilnehmer, auf seinem individuellen Kenntnistand aufbauend, das Optimale aus den beiden Tagen herauszuholen.

Zusatzinformationen:
für Lehrkräfte anerkannt vom PL RLP unter Az.MA 1763

Termin:
22.11.2017 - 23.11.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied-Engers

Veranstalter:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz e.V.

Kosten:
inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 115 Euro, im DZ 105 Euro

Anmeldung:
Kursnr.: 63.17
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz e.V.
Am Heinrichhaus 2, 56566 Neuwied-Engers
Telefon: 02622/9052-0
Fax: 02622/9052-52
info@landesmusikakademie.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.landesmusikakademie.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Flöte und Streicher
Instrumentenspezifischer Kurs für erwachsene Flötisten und Streicher

Beschreibung:
Häufig hindern technische Probleme oder offen gebliebene Fragen die Ausführung musikalischer Ideen auf dem Instrument und es stellt sich die Frage: Warum klingen gleiche Werke bei unterschiedlichen Künstlern so verschieden? Dieser Kurs geht auf alle Details das Instrument betreffend ein, Fragen werden beantwortet und technische Raffinessen verraten. Vorbereitete Werke können mitgebracht werden, auch wenn diese noch nicht abgeschlossen sind. Je nach Teilnehmerfeld sollen die instrumentenspezifischen Entdeckungen in Kammermusik, auch mit Klavier, erarbeitet und ggf. Kammermusikgruppen zusammengestellt werden. Auch Anmeldungen bestehender Ensembles sind herzlich willkommen.

Kursleiter:
Die Dozenten, Betty Nieswandt (Flöte), Birthe Metzler (Violine, Viola), Erik Richter (Cello), Uli Schneider (Bass) und Ingrid Richter (Korrepetition), sind renommierte Pädagogen und Künstler, die in verschiedenen Konstellationen zusammen arbeiten und in vielen pädagogischen Bereichen tätig sind. So formen sie angehende Musiker vor und während des Studiums, Kinder und Jugendliche in kontinuierlichem Unterricht und Meisterkursen sowie erwachsene Instrumentalisten mit regelmäßigem Unterricht und in Kursarbeit u.a. beim iam und der Akademie Remscheid. Als Lehrkräfte sind sie an der Musikakademie Wuppertal, der Kronberg Academy und an den Musikhochschulen Köln/Wuppertal und Frankfurt tätig.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Instrumentenspezifischer Kurs für erwachsene Flötisten und Streicher; Anmeldungen bestehender Ensembles sind herzlich willkommen.

Zusatzinformationen:
für Lehrkräfte anerkannt vom PL RLP unter Az.MA 1764

Termin:
22.11.2017 - 23.11.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied-Engers

Veranstalter:
Musikakademie Wuppertal e.V.

Kosten:
inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 275 Euro, im DZ 255 Euro (zzgl. 35 Euro je Korrepetitionseinheit)

Anmeldung:
Kursnr.: 64.17
Telefon: 0170 / 8321978 (Erik Richter)
info@musikakademie-wuppertal.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.landesmusikakademie.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Kirchenmusik weiter denken
Tagung

Beschreibung:

Die kirchenmusikalische Praxis befindet sich in einer Situation des Umbruchs: Zwar erfreuen sich die klassischen Angebote vielerorts nach wie vor großer Beliebtheit. Zugleich macht der kirchliche Wandel auch vor der Kirchenmusik nicht halt. Finanzieller Druck, steigende Arbeitsbelastung, Imageprobleme, vor allem aber ein gravierender Nachwuchsmangel trüben die Aussichten.



In den letzten Jahren ist diesen Problemen bereits auf vielfältige Weise begegnet worden – etwa durch die Arbeit an Berufsbild, Ausbildungswegen und Anstellungsprofilen, die Erweiterung des stilistischen Spektrums und Experimente auf dem Gebiet der Musikvermittlung. Eine systematische Vernetzung dieser vielen Perspektiven und Ansätze ist bisher aber unterblieben.



Die Kirchenmusik von morgen: Wie soll und kann sie aussehen, wie wird sie klingen und wer wird sie gestalten? Die Tagung zielt darauf, kirchenmusikalische Vordenker, Entscheidungsträger und Akteure zusammenzubringen. Sie will den fachlichen Austausch und das gemeinsame Erarbeiten neuer Antworten fördern.



Dabei soll Kirchenmusik einerseits ganz bewusst im Lichte kirchlicher Umbauprozesse wahrgenommen werden. Andererseits soll Kirchenmusik aber auch mit gesellschaftlichen Veränderungen und kulturpolitischen Fragestellungen zusammengebracht werden.



Wie kann es gelingen, die unterschiedlichen Erwartungen an das kirchenmusikalische Praxisfeld – zwischen gemeindeorientierter Arbeit an der Basis, anspruchsvoller Kulturarbeit und gemeinwesenorientierter Bildungsarbeit – nicht als Gegensätze, sondern als produktives Spannungsfeld zu betrachten?



Die gesamte Tagung wird von einem „Artist in Residence“ begleitet – mit dem Ziel, die diskursive Erörterung mit einem Element künstlerischer Forschung zu verknüpfen.



Sie sind herzlich eingeladen – zum Zuhören und Diskutieren, um miteinander weiter zu denken.




Kursleiter:
Prof. Dr. Jochen Arnold, Michaeliskloster Hildesheim, LKMD Hans-Joachim Rolf, Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Silke Lindenschmidt und Ulf Pankoke, Vision Kirchenmusik, PD Dr. Julia Koll, Studienleiterin, Ev. Akademie Loccum, Dr. Stephan Schaede, Akademiedirektor

Termin:
22.11.2017 - 24.11.2017

Veranstaltungsort:
Tagungsstätte Loccum
Münchehäger Strasse 6
31547 Rehburg-Loccum

Veranstalter:
Evangelische Akademie Loccum

Partner:
Direktorenkonferenz Kirchenmusik in der EKD, Vision Kirchenmusik, Michaeliskloster Hildesheim

Kosten:
190,- € für Übernachtung, Verpflegung, Kostenbeitrag. Für Schüler/innen, Studierende, Freiwilligendienstler und Arbeitslose Ermäßigung nur gegen Bescheinigung auf 100,- €. Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nicht möglich. Ein Drittel des Teilnehmerbeitrages wird als institutioneller Beitrag für die Evangelische Akademie Loccum erhoben.

Anmeldung:
ilsemarie.schwarz@evlka.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.loccum.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Saxophon: Klassisches Saxophonspiel (Level C + D)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Obwohl das Saxophon auf keine allzu lange Lebenszeit zurückblicken kann, gibt es doch bereits eine große Vielfalt von Originalkompositionen für dieses Instrument. Hinzu kommen zahlreiche Transkriptionen, auf die die Liebhaber des klassischen Saxophons ebenfalls zurückgreifen können. Aus diesem reichen Repertoire wird dieser Kurs für Saxophonensemble schöpfen. Gefeilt wird in der Ensemblearbeit an der Interpretation (Dynamik, Klangfarben, Artikulation, Agogik) aber auch Intonation und technische Fragestellungen werden behandelt. Bei aller Feinarbeit an den Stücken wird die Freude am gemeinsamen Musizieren stets im Mittelpunkt stehen.
Voraussetzungen: Level C und D


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
23.11.2017 - 26.11.2017

Veranstaltungsort:
48565 Steinfurt

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Zertifikatskurs: Musiktherapie im palliativen Kontext

Beschreibung:
Die Arbeitsfelder für Musiktherapeutinnen und -therapeuten in palliativen Kontexten werden in Deutschland kontinuierlich größer und vielfältiger. Die Entwicklung in der Palliativmedizin und die wachsende Anerkennung komplementärmedizinischer Verfahren im Palliativbereich tragen zusätzlich dazu bei, dass die Musiktherapie immer häufiger in die Praxis von Palliativstationen und stationären Hospizen integriert wird. Der Zertifikatskurs Musiktherapie im palliativen Kontext vermittelt in enger Theorie-Praxisverschränkung die nötigen Qualifikationen, die eine einfühlsame und schützende individuelle musiktherapeutische Arbeit in diesem Feld ermöglichen.

Kursleiter:
Peter Fausch, Norbert Hermanns, Christa Metzdorf, Sabine Rachl

Zusatzinformationen:
Ratenzahlung möglich

Termin:
23.11.2017 - 28.04.2018

weitere Termine:
Modul 1 - 23.-25.11.17 Modul 2 - 14.-16.12.17 Modul 3 - 08.-10.02.18 Modul 4 - 22.-24.03.18 Modul 5 - 26.-28.04.18

Veranstaltungsort:
UdK Berlin, Musiktherapiezentrum
Mierendorffstraße 30
10589 Berlin

Veranstalter:
Berlin Career College

Träger:
UdK Berlin Career College

Kosten:
€ 1.698

Anmeldung:
UdK Berlin Career College
Halka Freund
Bundesallee 1-12, 10719 Berlin
Telefon: 030 3185 2239
Fax: 030 318 526 90
ziw@udk-berlin.de

Anmeldeschluss: 26.10.2017

Webseite:
www.udk-berlin.de/ziw/palliative...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Strategien der Öffentlichkeitsarbeit
Kultur-PR 4.0

Beschreibung:
Texten, fotografieren, videografieren, bloggen, Zeitung, Radio, Fernsehen, Internet, Druckmedien, Projektfilme – Presseverantwortliche sollen heute über entsprechendes Know-how verfügen, um diese vielfältigen Presse-Instrumentarien einsetzen zu können. Damit sind die Voraussetzungen gesichert für das Eigentliche: Pressearbeit im Sinne von Beziehungsarbeit zum Publikum, zu Käufern oder Nutzerinnen, zur Politik, zu privaten wie öffentlichen Geldgebern, zu Meinungsmacherinnen und Multiplikatoren, zu eigenen Mitarbeiterinnen oder Vereinsmitgliedern. Diese Beziehungsarbeit ist gleichzusetzen mit der Überzeugungsarbeit für das eigene Produkt, die eigene Idee, die eigene Konzeption und ist entscheidend für die Positionierung gegenüber der Konkurrenz und den Zugang zu Förderungen im öffentlichen wie privaten Raum. Der Erfolg der Überzeugungsarbeit basiert auf einem konsequent umgesetzten Strategie- Konzept, das bei der Analyse beginnt und der Erfolgskontrolle endet. Das Seminar bietet eine Einführung in dieses Strategie-Konzept, zeigt exemplarisch, worauf es bei der PR- Arbeit ankommt, und erarbeitet mit den Teilnehmern individuelle Kommunikationswege, wie man durch und mit Kunst und Kultur das gesellschaftliche Leben mitbestimmt. So ist es Teil der Kurskonzeption, dass jeder Teilnehmer sein PR-Ziel definiert und Beispiele seiner PR-Tätigkeit im Kurs vorstellt.

Inhalte

- Kommunikationspolitik – Grundlagen
- Medienbeobachtung und Marktanalyse
- PR-Strategie-Entwurf
- Profilbildung durch Kommunikation intern – extern
- Leistungsmerkmal »Homepage«
- Social Media – Chancen und Grenzen
- Wirkungskontrolle, Evaluation
- Auf den Punkt gebracht – praktische Medien- und Pressearbeit

Kursleiter:
Christiane Franke

Termin:
23.11.2017

Veranstaltungsort:
Medienladen Koblenz
Markenbildchenweg 38
56068 Koblenz

Veranstalter:
Kulturbüro Rheinland-Pfalz

Kosten:
90 €

Anmeldeschluss: Keine Angabe


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Meisterkurs Orgel Bayreuth/Lahm

Beschreibung:

Norddeutsche Orgelmusik, Werke nach Wahl




Kursleiter:
Prof. Pieter van Dijk (Amsterdam/Hamburg)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Kirchenmusik-Studierende, -Lehrende, Kantoren/innen

Zusatzinformationen:
Kosten bei passiver Teilnahme: 60 EUR

Termin:
23.11.2017 - 25.11.2017

Veranstaltungsort:
Hochschule für evang. Kirchenmusik
Wilhelminenstraße 9
95444 Bayreuth

Veranstalter:
Hochschule und Institut für evangelische Kirchenmusik der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Träger:
Hochschule für evangelische Kirchenmusik Bayreuth

Kosten:
80 EUR - aktive Teilnahme

Anmeldung:
Renate Hauenstein
verwaltung@hfk-bayreuth.de

Anmeldeschluss: 15.11.2017

Webseite:
http://www.hfk-bayreuth.de/infos...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Masterclass Schlagzeug mit Claus Hessler

Beschreibung:

siehe Tonkünslerverband Bayern: https://www.dtkvbayern.de/




Kursleiter:
Claus hessler

Termin:
23.11.2017 - 24.11.2017

Veranstaltungsort:
Hochschule für Musik und Theater München - Außenstelle Gasteig
Rosenheimer Str. 5
81667 München

Veranstalter:
Landesverband Bayerischer Tonkünstler e.V.

Träger:
Landesverband Bayerischer Tonkünstler e.V.

Anmeldung:
Kursnr.: 18-4217
info@dtkvbayern.de

Anmeldeschluss: 09.11.2017

Webseite:
https://www.dtkvbayern.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Bühnenpräsenz
Szenisches Training

Beschreibung:

Training der Bühnenpräsenz speziell für Akteure des Musik- und Sprechtheaters, die ihre bisherige Ausbildung erweitern und vervollkommnen wollen. "Entdeckungsreisen" für Neugierige, die das Vokabular ihrer eigenen Körpersprache kennenlernen wollen, die Lust haben, mit eigenem und fremdem Rollenverhalten zu experimentieren, Situationen auszuprobieren, sie emotional zu erleben und darzustellen. Ausgehend von den einfachsten Bewegungsabläufen des Alltags bis hin zu extremen emotionalen Expressionen soll ein Bewusstsein dafür entwickelt werden, was Körpersprache ausdrücken und bewirken kann. Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen wecken und trainieren neue, ungeahnte Fähigkeiten, die dadurch erst als solche ins Bewusstsein treten. Alleine oder zusammen mit Partnern wird ein realer oder fiktiver Raum mit Körper, Atem, Stimme sowie durch Ausdruck und Form belebt und gestaltet. Die Stimme soll als äußerst variables Instrument erfahren und begriffen werden; Sänger und Sängerinnen können auch in der Arbeit an Dialogen die vielseitigsten Gestaltungsmöglichkeiten von Sprache ausprobieren. Ziel ist die Erarbeitung einzelner (musikalischer) Szenen. Um eine wahrhaftige Aussage und Darstellung zu erreichen, werden Übungen und Trainingseinheiten nach Stanislavsky, Strasberg (z.B. die Visualisierung von Textinhalten), Brook u.a. integriert, je nach Ausbildungsstand der Teilnehmer und je nach den Erfordernissen der darzustellenden Situation. Geplant sind mentales Training und Improvisationen zur Wahrnehmung von Körpergefühl und Körpersprache, spielerische Visualisierungsformen erlebter oder fiktiver Geschichten, Erfahrungen mit und über Sprache, Klang, Musik...




Kursleiter:
Christa Leiffheidt, Regisseurin, Dramaturgin; zwei Staatsexamen in Musik, Germanistik, Musik- u. Theaterwissenschaften; zusätzl. Ballett-, Schauspiel- u. Gesangsausbildung. Diplom: Studiengang Musiktheater-Regie (Hamburg). Assistentin v. Hans Neuenfels, Ruth Berghaus, Herbert Wernicke, Götz Friedrich u.v.a.; Theater-Arbeit: Nationaltheater Mannheim, Hamburgische Staatsoper, Deutsche Oper Berlin u. a.; Festengagements: Städtebundtheater Hof, Pfalztheater Kaiserslautern. Dozentin: Opernschule der HfK Bremen, stage & musical school, Frankfurt; Leitg. d. Opernschule Wiesbaden; künstl. Beirat v. BühnenReif! e.V.; Regie und Dramaturgie b. Int. Opernfestival Immling. Gast-Regie an versch. Theatern. Inszenierungen: Schauspiel, Oper, Operette u. eigene Stücke. - Kulturmanagement.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Sänger und Sängerinnen, Schauspieler und Schauspielerinnen; begrenzte Teilnehmerzahl: 10

Zusatzinformationen:
Teilnehmerzahl: 3-10

Termin:
24.11.2017 - 26.11.2017

weitere Termine:
Jeweils freitags bis sonntags; im November und Dezember 2017. Einzelunterricht ist auf Anfrage möglich.

Veranstaltungsort:
Wiesbaden-Sonnenberg
65191 Wiesbaden

Veranstalter:
Leiffheidt, Christa

Träger:
Leiffheidt, Christa

Partner:
Wiesbadener Burgfestspiele

Kosten:
€ 50 Euro/Tag

Anmeldung:
Christa Leiffheidt
musiktheater08@aol.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://de.wikipedia.org/wiki/Chr...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Im Netz fischen
Online-Fundraising

Beschreibung:
Auf Spenden, Sponsoren und Freiwillige können Non-Profit-Organisationen auch online setzen. Doch wie wird das Online-Fundraising auch erfolgreich? Gut ist es zu wissen, wie Online Instrumente wie die Homepage, der eigene Newsletter und Social Media zum Spenderdialog eingesetzt werden können.

Dieses Seminar zeigt auf, welche technischen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Online-Fundraising nötig sind, und wie Unterstützer, Freiwillige und Spender erfolgreich in die Online-Kommunikation einer NPO eingebunden werden. Es verdeutlicht ebenfalls realistische Erwartungen und praxisnahe technische und organisationsinterne Voraussetzungen.
Die Herausforderung für die Non-Profit-Organisation besteht in den eingeschränkten finanziellen und personellen Ressourcen. Auch gibt es spezielle Online-Fundraising-Instrumente, wie z.B. Spenden via Facebook oder SMS, die in der Praxis vorgestellt werden.
Mit welchen Online-Fundraising-Tools, Monitoring- und Statistik-Instrumenten ein optimales Ergebnis erzielt werden kann, zeigt dieses Seminar im Detail auf.

Folgende Fragestellungen werden vorgestellt und diskutiert:
Was sind die erfolgreichsten Online-Medien? Wie nutze ich sie erfolgreich? Wie vermeide ich digitale Zeitfresser und wie gehe ich mit negativen Kommentaren um? Ist das Internet überhaupt wichtig für unser Projekt und können wir wirklich Spenden über das Internet bekommen? Was sind die wirklich wichtigen Eckpfeiler, um Online-User zu Spendern zu machen?


Kursleiter:
Maik Meid

Termin:
24.11.2017 - 25.11.2017

Veranstaltungsort:
PH-Ludwigsburg
Reuteallee 46
71634 Ludwigsburg

Veranstalter:
Institut für Kulturmanagement Ludwigsburg

Kosten:
195 €

Anmeldung:
Kursnr.: F405
Institut für Kulturmanagement Ludwigsburg (Kontaktstudium)
Telefon: (07141) 140746
km-kontaktstudium@ph-ludwigsburg.de

Anmeldeschluss: 03.11.2017

Webseite:
www.kulturmanagement.ph-ludwigsb...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Steuerung und Navigation
Controlling

Beschreibung:
Das Management eines jeden Unternehmens wird durch das Controlling unterstützt. Längst ist die betriebswirtschaftliche Servicefunktion fester Bestandteil des Führungssystems in Unternehmen. In den Kulturbetrieben sieht es anders aus. Theroretisch setzt man sich mit der Controllingfunktion seit ca. 1990 auseinander, die praktische Umsetzung ist noch lange nicht flächendeckend realisiert. In der Zukunft wird die Qualität der Führungssysteme in Kulturbetrieben stark an Bedeutung gewinnen. Im Wettbewerb um Ressourcen werden nur Betriebe mit einer guten zielorientierten Steuerung ihre Existenz sichern können.
Schwerpunkte des Seminars sind zunächst eine Annäherung an den Controllingbegriff sowie die Zusammenstellung von Aufgaben und Funktionen des Controlling. Nach dieser begrifflichen Klärung erfolgt die Einordnung in das Gesamtsystem Rechnungswesen. Für das Controlling hat das interne Rechnungswesen eine besondere Bedeutung. Wie dies in der Praxis aussehen könnte, soll gezeigt werden. Einzelne Controllinginstrumente, darunter die Balanced Scorecard, werden vorgestellt und bezüglich ihrer Einsatzmöglichkeiten im Kulturbetrieb überprüft.

Kursleiter:
Dr. Petra Schneidewind

Zielgruppe/Teilnehmer:
MitarbeiterInnen aus Kulturbetrieben aller Sparten

Termin:
24.11.2017 - 25.11.2017

Veranstaltungsort:
Pädagogische Hochschule
Reuteallee 46
71634 Ludwigsburg

Veranstalter:
Institut für Kulturmanagement Ludwigsburg

Kosten:
195 €

Anmeldung:
Kursnr.: B505
km-kontaktstudium@ph-ludwigsburg.de

Anmeldeschluss: 03.11.2017

Webseite:
http://kulturmanagement.ph-ludwi...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Heilkraft Gesang, Tanz und Gemeinschaft
Lieder des Herzens aus aller Welt

Beschreibung:
Wir singen einfache Herzenslieder aus verschiedenen Kulturen, einige davon werden wir auch tanzen. Mein Ziel ist es, mit den Liedern und Tänzen einen heilsamen Raum unter Menschen aufzubauen, der den ganzen Menschen mit einbezieht, den Körper, die Emotionen, den Geist und die Spiritualität. Das Lernen geschieht ohne Noten, so dass wir schnell „by heart“ singen. Seit über 20 Jahren leite ich Kurse im In- und Ausland und möchte Menschen die Lebensfreude und Heilkraft des Singens erfahrbar machen.

Hagara Feinbier ist Musikerin und Herausgeberin der bekannten COME TOGETHER SONGS – Liederbücher und CDs. Sie leitet seit über 20 Jahren Kurse im In- und Ausland und möchte Menschen die Lebensfreude und Heilkraft des Singens erfahrbar machen. Seit 2008 veranstaltet sie das Come Together Songfestivals, wo sich jährlich mehrere Hundert Menschen zum Singen und Vernetzen treffen (15.-18.06.2017) in Bad Belzig).

Anreise: Freitag ab 16 Uhr (Abendessen: 18 Uhr)
Seminarbeginn: 19.30 Uhr
Abreise: Sonntag, 14 Uhr

Kursleiter:
Hagara Feinbier

Zielgruppe/Teilnehmer:
(Musik-)Pädagogen, Jugendarbeiter, interessierte SängerInnen

Zusatzinformationen:
Seminarpauschale für Erwachsene pro Person (pro Übernachtung inkl. vegetarische Vollpension, Seminarraummiete, Internetnutzung, exkl. Kurtaxe) Einzelzimmer (bis 29 Personen): CHF 135 / ab 30 Personen: CHF 130; Doppelzimmer (bis 29 Personen): CHF 125 / ab 30 Personen: CHF 120; Mehrbettzimmer (bis 29 Personen): CHF 115 / ab 30 Personen: CHF 110; im eigenen Zelt: CHF 80

Termin:
24.11.2017 - 26.11.2017

Veranstaltungsort:
Verein Zentrum der Einheit
Schweibenalp
3855 Brienz

Veranstalter:
Come Together Songs

Träger:
Hagara Feinbier

Kosten:
CHF 230

Anmeldung:
Kursnr.: 9
Verein Zentrum der Einheit, Schweibenalp
Postfach, CH-3855 Brienz
Telefon: +41 (0) 33 952 2000
info@schweibenalp.ch

Anmeldeschluss: 15.11.2017

Webseite:
schweibenalp.ch/index.php/de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

TIMPANO - Elementare Musikpraxis in Themenkreisen für die musikpädagogische Arbeit mit Kindern von Null bis Zehn

Beschreibung:
TIMPANO ist das erste Lehrwerk aus dem Umfeld der Elementaren Musikpädagogik, das Materialien für die musikpädagogische Gruppenarbeit mit Kindern von der Geburt bis zum Alter von zehn Jahren bereithält. Es bietet Anregungen für die Arbeit in Musikschulen, Kindertagesstätten und Grundschulen.

Ziel des Kurses ist die Vorstellung des Gesamtwerkes. Die künstlerisch-praktische Vermittlung einer Auswahl der vielgestaltigen Themenkreise mit Aktionsvorschlägen, Liedern, Hörbeispielen und weiteren Materialien zum musikalischen Experimentieren steht dabei im Zentrum. Spezielle Vorschläge und Materialien für die musikalische Arbeit in Kindertageseinrichtungen sowie für den Frühinstrumentalunterricht finden dabei gesondert Berücksichtigung.

Über die Arbeit mit TIMPANO hinaus werden den Teilnehmenden Anregungen für das eigene musikalische „Aufwärmen“ von Stimme und Körper gegeben, welche vor Beginn eines mitunter anstrengenden Unterrichtstages Anwendung finden können (Ausführliche Informationen unter www.bosse-verlag.de/reihen/timpano/konzept).

Dieses Fortbildungsangebot wurde von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Angebotsnummer LA-0158341302 akkreditiert.

Kursleiter:
Prof. Dr. Barbara Stiller - Professorin für EMP und Instrumentalpädagogik an der Hochschule für Künste Bremen Prof. Camille Savage-Kroll - Professur für EMP an der Hochschule für Musik Freiburg

Zielgruppe/Teilnehmer:
Erzieher/-innen, Grund- und Musiklehrer/-innen, Musikschullehrer/-innen, Musikpädagogen

Termin:
24.11.2017 - 25.11.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Hessen
Gräfin-Anna-Straße 4
36110 Schlitz

Veranstalter:
Landesmusikakademie Hessen

Kosten:
€ 110 zuzüglich Übernachtungs-, Verpflegungskosten und Tagungspauschale; € 65 Erwachsene; € 46 Studenten

Anmeldung:
info@lmah.de
Gräfin-Anna-Straße 4, 36110 Schlitz
Telefon: 06642 91130
Fax: 06642 911329
info@lmah.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.lmah.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Berufsrecht und Praxisrealität der Musiktherapie
Spezialveranstaltung

Beschreibung:
Musiktherapie ist bekanntermaßen in Deutschland keine anerkannte Therapieform, und sie ist nicht im Leistungskatalog der Krankenkassen verankert. Trotzdem ist sie in einer ganzen Reihe von Kliniken und sozialen Einrichtungen erfolgreich etabliert, und es bestehen auch darüber hinaus immer wieder Möglichkeiten der musiktherapeutischen Arbeit, wenn man sich im System der sozialen Sicherung in Deutschland auskennt.
Dazu gehören z. B. die folgenden Fragen: Was muss man über das Heilpraktikergesetz wissen? Wo gelten die Heilmittelrichtlinien? Wann spricht man von einer Behinderung? Wie kann Musiktherapie in die Frühförderung integriert werden? Wie ist die Zuständigkeit der Kostenträger geregelt? Wie verhalten sich gesetzliche Krankenkassen, wie Privatkassen? Wie steht es mit Honoraren oder Zuzahlungen? etc.
Dieses Seminar soll dazu beitragen, die Unsicherheiten und Grauzonen in der musiktherapeutischen Arbeit zwischen Festanstellung, Honorarverträgen und freiberuflicher Tätigkeit zu verringern und anhand von praktischen Übungen, Sicherheit im Umgang mit Institutionen und Behörden zu erlangen. Dabei sind Erfahrungen und Beispiele aus der eigenen Arbeit ausdrücklich erwünscht.

Kursleiter:
Lehrmusiktherapeutin Kerstin Rilke, Musiktherapeutin Dipl.-Soz.-Päd. Ute Haesner

Termin:
24.11.2017 - 26.11.2017

Veranstaltungsort:
Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen
Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen
07639 Bad Klosterlausnitz

Veranstalter:
Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen

Kosten:
185 €; DMVS-Mitglieder 145 €. Verpflegung ca. 25 € in Veranstaltungsstätte möglich. Pension nach eigener Wahl.

Anmeldung:
Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen
Bahnhofstr. 31, 07639 Bad Klosterlausnitz
Telefon: (036601) 933060
Fax: (036601) 933060
buero@musiktherapie-crossen.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musiktherapie-crossen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Viola – die schöne Nachbarin
Ein Workshop für GeigerInnen

Beschreibung:
Gute Bratscher sind begehrt! Du bist ein versierter Geiger und hast Interesse, dich einmal auf der Bratsche auszuprobieren? Dann komm zum Wochenende mit Viola! Du erhälst eine Einführung in den Bratschenschlüssel und erfährst, wie du deine geigerischen Fähigkeiten auf die Bratsche übertragen kannst. Im gemeinsamen Spiel im Streichquartett wirst du erleben, wie wesentlich deine neue Rolle im Klanggefüge ist. Bitte die eigene Violine mitbringen. Eine Viola steht jedem Teilnehmer als kostenloses Leihinstrument zur Verfügung.

Kursleiter:
Detlef Grooß (Nationaltheater Mannheim) - Viola

Zielgruppe/Teilnehmer:
Versierte jugendliche GeigerInnen zwischen 13 und 17 Jahren

Termin:
24.11.2017 - 26.11.2017

Veranstaltungsort:
Musikakademie Schloss Weikersheim
97990 Weikersheim

Veranstalter:
Jeunesses Musicales Deutschland e.V.

Träger:
JMD - Bundesverband

Anmeldung:
Renate Egner
Telefon: 07934 993619 (vormittags)
egner@jeunessesmusicales.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.jmd.info/kurse/aktuelle-kurse/


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Irish Guitar Workshop

Beschreibung:
Ob Jigs und Reels, Polkas und Märsche, gefühlvolle Balladen oder Kompositionen des blinden Harfenspielers Turlough O´Carolan – Patrick Steinbach, irisch stämmiger Gitarrist und Autor beim Fachmagazin AKUSTIK GITARRE, zeigt den Teilnehmenden, wie sie irische Tunes mit wenig Aufwand, aber mit viel Spaß, in der Gruppe spielen und arrangieren können. Im leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad stehen vor allem das gemeinsame Spiel, die Freude am Neuentdecken und entspanntes Lernen neuer Stücke im Vordergrund. Neben dem Musizieren wird genügend Platz sein für den Austausch von Informationen rund um Irland.

Voraussetzungen für den Kurs sind Kenntnisse einfachen Akkordspiels, sowie Grundkenntnisse im Melodiespiel. TABs- und Notenkenntnisse sind erwünscht aber nicht Bedingung. Gespielt wird in der Standardstimmung. Auch Spieler/innen anderer in der irischen Musik gebräuchlicher Melodieinstrumente (Flöte, Geige, Mandoline...) können am Kurs teilnehmen. Das Notenheft zum Kurs IRISH GUITAR TUNES (Acoustic Music Books AMB 3138) kann auch direkt im Kurs erworben werden.

Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen zum Kurs unter: https://www.burg-fuersteneck.de/kursprogramm/rock_pop_jazz/irish_guitar_workshop/17-33307/

Kursleiter:
Patrick Steinbach

Termin:
24.11.2017 - 26.11.2017

Veranstaltungsort:
Am Schlossgarten 3
36132 Eiterfeld

Veranstalter:
Burg Fürsteneck

Kosten:
240 - 290 € (inkl. Ü/VP) Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.

Anmeldung:
Telefon: 06672-9202-0
bildung@burg-fuersteneck.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.burg-fuersteneck.de/


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Songwriting-Werkstatt
Vom Text zum Lied

Beschreibung:
Wie wird aus einem Text ein Lied? Mit dieser Frage im Hinterkopf erarbeiten wir die Grundlagen des Songwritings. Dabei ist es nicht wichtig, auf welchem musikalischen Niveau, mit welchem musikalischen Stil oder auf welchem Instrument wir uns an diese Aufgabe heranwagen, sondern wie wir unterschiedliche Bausteine in der Dramaturgie eines Liedes einsetzen und Einfälle gekonnt miteinander verknüpfen. Unser Ziel ist es, eigenständig Ideen zur Textvertonung entwickeln zu können, Melodien zu erfinden und eine sinnvolle Begleitung zu erarbeiten.
Dabei kann ein Pop- Rocksong entstehen aber auch ein modernes Kunstlied. Die Frage: „Wie komme ich zu einem Text?“ wird kurz angeschnitten, kann aber aufgrund der kurzen Zeit nicht tiefgreifend behandelt werden. Es müssen auch keine klassischen Liedtexte vertont werden, genau so gut ist es möglich Musik zu Prosatexten zu erfinden, also Musik zur Lesung.
Aufgrund der zeitlichen Begrenzungen eines Wochenendes sollte/n zu Seminarbeginn ein, aber gerne auch mehrere, Text/e oder zumindest Textfragmente vorhanden sein. Auch Duos und Trios, die gemeinsam Musik machen sind bei diesem Kurs gern gesehen.

Voraussetzungen: Grundlegende Fähigkeiten auf dem Begleitinstrument. Noten lesen ist jedoch keine Voraussetzung.

Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen zum Kurs unter: https://www.burg-fuersteneck.de/kursprogramm/rock_pop_jazz/songwriting_workshop/17-33621/

Kursleiter:
Holger Reuning

Termin:
24.11.2017 - 26.11.2017

Veranstaltungsort:
Am Schlossgarten 3
36132 Eiterfeld

Veranstalter:
Burg Fürsteneck

Kosten:
240 - 290 € (inkl. Ü/VP) Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.

Anmeldung:
Telefon: 06672-9202-0
bildung@burg-fuersteneck.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.burg-fuersteneck.de/


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Kammermusikwochenende für Laienmusiker

Beschreibung:
Sie möchten sich ausprobieren in einem Ensemble?
Im Biosphärenreservat Chorin (eine Autostunde von Berlin) können Sie ein Musizierwochenende verbringen und mit anderen Instrumentalisten zusammen in der Gruppe spielen. Das Angebot richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene, jeder wird entsprechend integriert und angeleitet. Die Ensembles werden vor dem Kurs von den Dozenten zusammengestellt und jeder bekommt die Noten 4 Wochen vorher zugeschickt. Abschluss und Höhepunkt des Wochenendes ist das gemeinsame Konzert am Sonntagnachmittag. Gleichzeitig ist Zeit für Gespräche, Geselligkeit am großen Lagerfeuer oder Austausch beim offenen Samstagabend.

Kursleiter:
Heidrun Polster

Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker Streicher, Holzbläser, Klavier (kein Blech)

Zusatzinformationen:
zuzügl. 139€ Unterkunft mit Vollverpflegung im Hotel Haus Chorin

Termin:
24.11.2017 - 26.11.2017

Veranstaltungsort:
Hotel Haus Chorin, eine Autostunde von Berlin, direkte Zuganbindung von Berlin und kostenloser Shuttle zum Hotel
Neue Klosterallee 10
16230 Chorin

Veranstalter:
Kammermusikwochenenden in Chorin

Kosten:
110 € bei Anmeldung bis 31.05.2017, danach 130 €

Anmeldung:
Heidrun Polster
Zwieseler Str. 19, 10318 Berlin
Telefon: 030/5030011
musette@web.de

Anmeldeschluss: 10.09.2017

Webseite:
kammermusik.jimdo.com


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Fingerfitness für Gitarristen
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Fussballer laufen sich warm, Handballer gehen in den Kraftraum und Langläufer machen Stretching-Übungen. Gitarristen können sich von den Sportlern Anregungen holen, denn auch das Gitarrespielen hat eine "sportliche" Seite. Es gibt effiziente Fitness-Übungen, mit denen Gitarristen ihre Technik schnell verbessern können. In diesem Workshop wird eine Reihe solcher effektiver Kurzübungen vorgestellt, die Kraft, Gelenkigkeit und Ausdauer beim Gitarrespielen trainieren. Durch die Einbindung dieser Übungen ins tägliche Übeprogramm wird der Aufwand beim Erarbeiten von neuen Gitarrestücken deutlich reduziert. Das Fitnessprogramm trainiert grundlegende motorische Muster für Anschlags- und Greifhand, die jedem guten Gitarristen in Fleisch und Blut übergegangen sind. Reduzieren Sie Ihren Übeaufwand und machen Sie schneller technische Fortschritte auf der Gitarre! Egal, ob Sie klassische Gitarre spielen oder eher im Bereich Folk, Rock und Jazz unterwegs sind - von diesen abwechslungsreichen Übungen kann jeder Gitarrist profitieren. Im Kurspreis enthalten ist das Buch "Finger-Fitness für Gitarristen" von Fabian Payr.
Voraussetzungen: Grundkenntnisse auf der Gitarre. Kenntnis der C-Dur-Tonleiter auf der Gitarre. Vertrauheit mit dem Gitarrenspiel bis zur 5. Lage. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 9


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
24.11.2017 - 26.11.2017

Veranstaltungsort:
36145 Hofbieber

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


1 bis 30 von 897 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...30

 

Suche

Direktauswahl nach Bundesland

Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Bremen Sachsen-Anhalt Niedersachsen Berlin Brandenburg Sachsen Bayern Thüringen Hessen Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz Saarland Nordrhein-Westfalen

alle Bundesländer

Suche innerhalb Kongresse/Kurse

Detaillierte Suchanfragen nach inhaltlichen Kriterien bzw. Kategorien sind über die Schlagwortsuche möglich.

 

Über die Veranstaltersuche finden Sie Kurse und Kongresse nach Veranstaltern geordnet.

 

Mit der Freien Suche können Sie nach beliebig vielen miteinander kombinierten Suchbegriffen recherchieren und die Treffer zusätzlich regional und zeitlich eingrenzen.

 




 

Weitere Informationen zu den Suchfunktionen finden Sie in der Hilfe.

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden