Informationssystem Musikalische Fort- und Weiterbildung

In unserem Informationssystem zur musikalischen Fort- und Weiterbildung informieren wir Sie über offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik. Jährlich erfassen wir mehr als 2.000 Veranstaltungen von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland. Das Angebot ermöglicht eine zielgerichtete Suche nach Veranstaltern, Themen und Terminen. Wenn Sie selbst Musikkurse bzw. Kongresse veranstalten und über unser gebührenfreies Informationssystem Ihr Angebot auf den Seiten des Deutschen Musikinformationszentrums präsentieren wollen, klicken Sie bitte hier.


Die nachfolgende Übersicht verzeichnet alle Musikkurse ab dem heutigen Datum. Einen Gesamtüberblick über alle Kurse des laufenden Jahres erhalten Sie über die nebenstehende Suche.


nur Kongresse
alle Kongresse/Kurse

1 bis 30 von 1159 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...39

 Kurzansicht
 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Singen und Wandern

Beschreibung:
In dieser Kurswoche kommen Stimme und Beine in Bewegung: Wanderungen in der Umgebung von Inzigkofen führen uns vier bis acht ­Kilometer täglich bergauf und -ab zu landschaftlich und kulturell interessanten Plätzen im Oberen Donautal. Wo es uns gefällt, machen wir Rast und lassen uns zum Singen nieder. Das Repertoire für unterwegs wird in der anderen Hälfte des Tages beim ­gemeinsamen Singen im Volkshochschulheim erarbeitet.

Mit dem Ziel, Flexibilität, Ausdauer und Leichtigkeit zu erreichen, wird mit schonenden Körper-, Atem- und Stimmübungen die für Singstimme und auch die zum Wandern benötigte Muskulatur aktiviert. Stimme und Gehör stellen sich auf Klänge ein, das gemeinsame mehrstimmige Singen lässt Harmonie und Dissonanz, Spannung und ­Entspannung erleben.

Je nach Besetzung - möglichst mit einer Männerstimme - stehen Kanons, zwei- bis dreistimmige leichte (Volks-) Liedsätze, Vertonungen von Gedichten, Bearbeitungen bekannter Melodien und Sprechstücke quer durch die Themenkreise, Stilrichtungen und Jahrhunderte auf dem Programm.
Wenn Sie gerne singen, es aber schon lange nicht mehr ausprobiert haben, bietet Ihnen diese Woche die Gelegenheit, die Kraft des gemeinsamen Singens zu ­erleben und Singen als natürlichen Lebensausdruck wiederzuentdecken.

Mitzubringen sind nur: Ihre Stimme, die Lust zum Singen und zu Stimmexperimenten sowie Ausdauer für Wanderungen (4-8 km) auf Naturpfaden bei Sonne und Wolken. Bitte geben Sie bei der Anmeldung unbedingt an, ob Sie schon einmal im Chor gesungen haben (keine Voraussetzung) und ggf. Ihre Stimmlage.

Kursleiter:
Ulrike Bantleon-Bader, geb. 1960, Dipl. Agrarbiologin und Dipl.-Kirchenmusikerin. Kurse in Chor-, Popchor- und Kinderchorleitung, chorischer Stimmbildung; langjährige Erfahrungen als Chorsängerin und Hornistin in einem Laienorchester ergänzen und bereichern ihre vielfältige Arbeit mit singfreudigen Menschen vom Kindergartenkind bis zum Seniorenalter.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist Freude am (und Neugier auf) Singen und Wandern in schöner Landschaft.

Zusatzinformationen:
Sie wohnen in einem ehemaligen Nonnenkloster mitten im Naturpark Obere Donau (ca. 5 km westlich von Sigmaringen) und sind in den ehemaligen Nonnenzellen untergebracht. Auch die Unterrichtsräume (vom stimmungsvollen ehemaligen Konventsaal bis zum Gewölbekeller), die Aufenthaltsräume und der Speisesaal befinden sich im ehem. Klostergebäude, das in den letzten Jahren komplett denkmalgerecht renoviert wurde, so dass alles bequem und auf kurzen Wegen erreichbar ist. Die Teilnehmer werden während des Kurses voll verpflegt. Die Teilnahme ist aber auch ohne Unterkunft und Verpflegung oder nur mit Teilverpflegung möglich.

Termin:
29.05.2017 - 03.06.2017

Veranstaltungsort:
Volkshochschule Inzigkofen
Parkweg 3
72514 Inzigkofen

Veranstalter:
Volkshochschule Inzigkofen

Träger:
Volkshochschulheim Inzigkofen e. V.

Kosten:
Kurs-Teilnahme: € 215; Unterkunft und Verpflegung im Doppelzimmer: € 220/€ 280 (ohne/mit DuWC, pro Person); Unterkunft und Verpflegung im Einzelzimmer: € 245/€ 305 (ohne/mit DuWC)

Anmeldung:
Kursnr.: 07079-17
Volkshochschule Inzigkofen
Parkweg 3, 72514 Inzigkofen
Telefon: (07571) 73980
Fax: (07571) 739833
info@vhs-i.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.vhs-i.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Meisterkurs für Cello (solo) und Kammermusik
Konzert- u. Sonatenliteratur

Beschreibung:
Kammermusikwerke, Probespieltraining

Kursleiter:
Prof. Reiner Ginzel

Termin:
29.05.2017 - 02.06.2017

Veranstaltungsort:
Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Lobensteiner Str. 4
95192 Lichtenberg

Veranstalter:
Haus Marteau

Träger:
Bezirk Oberfranken

Kosten:
€ 280

Anmeldung:
Kursnr.: 18/17
Bezirk Oberfranken
Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth
Telefon: 0921/604-1608
Fax: 0921/604-1606
anmeldung@haus-marteau.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.haus-marteau.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Tanz inklusiv!

Beschreibung:
Wie können Sie Tanzprojekte mit heterogenen Gruppen sinnvoll gestalten? Was sollten Sie dabei beachten? Wo trifft sich Kunst und Vermittlung? Im Düsseldorfer Tanz-Camp erleben Sie unterschiedliche Umsetzungsszenarien tanzpädagogischer Ansätze.

Eine Woche Tanzen für ALLE – jährlich findet im tanzhaus nrw in Düsseldorf das Tanz-Camp unter der Leitung von vier Choreograf*innen des tanzhauses nrw statt. In Tanz Inklusiv! sind Sie direkt am Entwicklungs- und Umsetzungsprozess des Tanz-Camps beteiligt.

Im ersten Teil des Kurses lernen Sie tanzpädagogische Ansätze des Zeitgenössischen Tanzes und Konzepte der Projektentwicklung im Bereich Tanz/Performance kennen.

Im zweiten Teil entwickeln die vier Choreograf*innen des tanzhauses nrw ihr Konzept für die Umsetzung des Tanz- Camps in der Akademie der Kulturellen Bildung.

Im dritten und letzten Teil nehmen Sie am Tanz-Camp teil. Sie werden die Choreograf*innen begleiten und eigene konzeptionelle Ideen für Ihre eigenen Tanzprojekte entwickeln.

Kursleiter:
Dr. rer. medic. Fabian Chyle, Mijke Harmsen

Termin:
29.05.2017 - 02.06.2017

weitere Termine:
30.08.2017 - 02.09.2017; 23.10.2017 - 27.10.2017

Veranstaltungsort:
Akademie der Kulturellen Bildung
42857 Remscheid

Veranstalter:
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Träger:
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Kosten:
1. Woche: 182 € Kursgebühr, 204 € Ü + VP 2. Woche: 136 € Kursgebühr, 153 € Ü + VP 3. Woche: 182 € Kursgebühr, 204 € Ü + VP

Anmeldung:
Kursnr.: T 125
Marina Stauch
Telefon: 02191 794 211
stauch@kulturellebildung.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
kulturellebildung.de/de/seminar/...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Singwoche für Seniorinnen und Senioren

Beschreibung:
Eingeladen zur Teilnahme sind jüngere und ältere Seniorinnen und Senioren mit und ohne Chorerfahrung, die nach wie vor gerne singen. Erarbeitet werden leichte bis mittelschwere Chorsätze aus verschiedenen Epochen. Dabei finden auch Literaturwünsche Berücksichtigung, soweit sie besetzungstechnisch realistisch sind (bitte bei Anmeldung angeben). Auch das gesellige Singen wird nicht zu kurz kommen.
Jedes „Gruppensingen“ wird durch eine „Chorische Stimmbildung“ unter fachkundiger Leitung eröffnet. Die Solistin und Stimmbildnerin Irene Tripp bietet zusätzlich an diesen Chortagen Einzelgesangsunterricht für alle Teilnehmer/-innen an.
Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung mit, ob Sie Chor-erfahrung haben und in welcher Stimmlage Sie singen.

Kursleiter:
Manfred Muche, Irene Tripp

Zielgruppe/Teilnehmer:
Erwachsene

Termin:
29.05.2017 - 01.06.2017

Veranstaltungsort:
Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte
Im Kloster 2
36381 Schlüchtern

Veranstalter:
Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte Schlüchtern

Träger:
Ev. Kirche Kurhessen-Waldeck

Partner:
Ev. Kirche Hessen-Nassau

Kosten:
180.- bis 260.- €

Anmeldung:
Kursnr.: 14/17
heimleitung.kmf@ekkw.de

Anmeldeschluss: 28.04.2017

Webseite:
www.kmf-info.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Spielpraxis Latin-Percussion - Grundlagen – Sounds – Schlagtechniken
Workshop

Beschreibung:
Dank ihrer enormen stilistischen Bandbreite von Rap bis Pop, von Hip-Hop über Rock und Latin bis hin zur Weltmusik sind Latin-Percussion-Instrumente begehrte Partner in vielfältigen musikalischen Kontexten. Dies gilt in Ensembles, Bands und Orchestern ebenso wie für den Bereich des Unterrichts auf Schlaginstrumenten, das Musizieren in Gruppen und Arbeitsgemeinschaften, in Ensembles oder im Klassenverband. All jenen, die das Instrumentarium in ihrer spielerischen und pädagogischen Praxis einsetzen möchten, vermittelt dieser Workshop umfassende professionelle spieltechnische, stilistische und musikalische Grundlagen.

• Einblick in die Musik Lateinamerikas
• Erarbeitung von Grundrhythmen
• Congas & Bongos: Grundlagen der Instrumente
• ausführliche Einführung in Sounds und Schlagtechniken
• Technik- und Koordinationsübungen
• Begleitrhythmen
• Improvisation

Kursleiter:
Prof. José J. Cortijo, Sigrid Reich (Leitung)

Zielgruppe/Teilnehmer:
MusikpädagogInnen an Schulen und Musikschulen, in (Musik-) Vereinen und in der freien Arbeit sowie SchlagzeugerInnen, KomponistInnen und Arrangeure; AnfängerInnen sowie SpielerInnen, die ihre bisherigen Kenntnisse erweitern möchten.

Zusatzinformationen:
Vollpension aus eigener Küche (auf Wunsch auch vegetarische oder diätische Kost). Einzel- und Zweibettzimmer mit Dusche und WC.

Termin:
29.05.2017 - 02.06.2017

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22
78647 Trossingen

Veranstalter:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Träger:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Kosten:
Teilnahmebeitrag 180,00 €, Vollpension im Zweibettzimmer 144,00 €, Vollpension im Einzelzimmer 184,00 €.

Anmeldung:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22, 78647 Trossingen
Telefon: 07425 - 9493-0
Fax: 07425 - 9493-21
sekretariat@bundesakademie-trossingen.de

Anmeldeschluss: 21.04.2017

Webseite:
www.bundesakademie-trossingen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Fachtag "Kita-Alltag mit Musik"

Beschreibung:
Nicht nur Bildungsexperten erkennen, dass Musik in vielerlei Hinsicht einen überaus positiven Einfluss auf die (früh-) kindliche Entwicklung hat. Um möglichst vielen Kindern unabhängig von ihrer Herkunft frühzeitig einen Zugang zu musikalischer Bildung zu bieten, fördert das niedersächsische Musikalisierungsprogramm „Wir machen die Musik!“ (WimadiMu) Kooperationen zwischen Musikschulen und Kindertageseinrichtungen. Veränderte gesellschaftliche und politische Anforderungen stellen Musikschulen und ihre Lehrkräfte dabei vor große Herausforderungen. Um Musik nachhaltig im Alltag von Kindertageseinrichtungen zu verankern, müssen sich ihre Angebote an den Bildungsplänen und individuellen Bedürfnissen ihrer örtlichen Bildungs- und Kooperationspartner orientieren. Gleichzeitig gilt es, bestehende pädagogische Konzepte an die Erfordernisse von kultureller Teilhabe, Vielfalt und Inklusion anzupassen. Der Fachtag greift mit Vorträgen und Workshops Themen aus den aktuellen pädagogischen und bildungspolitischen Diskussionen auf und bietet den Teilnehmenden Gelegenheit zur fachlichen Weiterbildung und zum kollegialen Austausch.

ZIELGRUPPEN • Lehrkräfte für Elementare Musikpädagogik, Rhythmik, Elementar- und Grundstufe an Musikschulen • Studierende der Fachrichtungen EMP, Rhythmik und Instrumentalpädagogik • Pädagogische Fachkräfte an Kitas mit musikpädagogischer Zusatzqualifikation

INHALTLICHE SCHWERPUNKTE • Teilhabe und Partizipation - veränderte Aufgaben und Zielsetzungen elementarer Musikpraxis • Musikalisches Gestalten des Kita-Alltags • Neue Kooperationsmodelle zwischen Kindertageseinrichtungen und Musikschulen • Kooperatives Arbeiten in Tandemstrukturen • Umgang mit kultureller Vielfalt und Heterogenität • Singen mit Kindern • Sprachförderung durch Musik • Timpano - Neue Impulse für die elementare Musikpraxis in Themenkreisen

REFERENTEN • Prof. Dr. Michael Dartsch (Saarbrücken) • Prof. Jule Greiner (Berlin/Osnabrück) • Prof. Elisa Handt (Hannover) • Antje Körner (Hannover) • Susanne Maas (Bremen) • Gisela Röhling (Lüneburg) • Jochen Sack (Haan) • Prof. Camille Savage-Kroll (Freiburg) • Prof. Sarah Semke (Köln/Wuppertal) • Prof. Dr. Barbara Stiller (Bremen) • Prof. Dr. Andrea Welte (Hannover)

Termin:
30.05.2017

Veranstaltungsort:
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Emmichplatz 1
30175 Hannover

Veranstalter:
Landesverband niedersächsischer Musikschulen e.V.

Partner:
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Kosten:
20 € für WimadiMu-Lehrkräfte und Studierende; 40 € für externe Teilnehmende

Anmeldung:
http://events.clicla.me/EventTool/event/1118/
nimz@musikschulen-niedersachsen.de

Anmeldeschluss: 15.05.2017

Webseite:
www.anmeldung.wirmachendiemusik.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Mein Lied zum Leben bringen - Performance im Gesang
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Wir spüren es oft: unser Lied können wir singen, aber wohin mit den Händen, welche Haltung nehmen wir ein, was wollen wir darstellen? In diesem Kurs wollen wir mit unseren Lieder spielen, aus uns herausgehen und sie mit Leben füllen: Ob Chanson oder Popsong, Schubertlied, Jazzstandard, Arie oder Musicalszene - wir können uns öffnen und durch das darstellende Spiel Körper und Stimme frei werden lassen. In den Gruppeneinheiten entwickeln wir Gestik und Mimik und verbinden Atem- und Stimmtechnik mit unserer persönlichen Ausdruckskraft. In intensiver szenischer Einzelarbeit finden wir dann zu einer authentischen Interpretation unserer Musik, füllen den Raum und erleben unsere eigene Präsenz.
Elemente des Schauspieltrainings erweitern unsere Möglichkeiten, geistige und körperliche Energien zu mobilisieren und zu konzentrieren. An die Stelle von Unsicherheit und Anspannung tritt ein angstfreier, aussdrucksstarker Auftritt. Unsere Dozentin Judith Genske hat als Sängerin und Schauspielerin langjährige Bühnenerfahrung in den unterschiedlichsten Sparten von Oper über Musical und Chanson bis zu Kabarett und Singen in Bands. Sie wird in diesem Kurs von ihrem Duopartner Thorsten Schäffer unterstützt, der den Teilnehmern als vielseitiger Klavierbegleiter an allen Kurstagen zur Verfügung steht.
Voraussetzungen: Gesangserfahrung in Band, Chor etc. Bitte bereiten Sie für diesen Kurs 2-3 Stücke Ihrer Wahl auswendig vor. Mindestteilnehmerzahl: 9


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
01.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
56651 Oberdürenbach

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Intensivseminar Stimme
Sprachgestaltung und Singen

Beschreibung:
Die Stimme ist das unentbehrliche Arbeitswerkzeug aller Menschen in Sprechberufen und ist zugleich unser persönlichstes Ausdrucksmittel. Aber nicht allein Lehrer und Erzieher erfüllen mit ihrer eigenen Stimme – nolens volens – auch immer eine Vorbildfunktion, sondern das trifft in unterschiedlichem Maße für uns alle zu. Menschen in sprechintensiven Berufen haben oft Probleme mit ihrer Stimme. Dies ist einerseits auf die hohe tägliche Belastung der Stimme, andererseits auf das oft fehlende professionelle Training zurückzuführen.
Hier setzt der Kurs an. Wir trainieren in einer kleinen Gruppe (max. 5 Teilnehmer) spezielle Atem- und Stimmübungen und loten Umfang und Volumen der eigenen Stimme aus. Ziel ist, den Teilnehmern den Weg in Richtung eines ökonomischen und ermüdungsfreien Umgangs mit der eigenen Stimme zu weisen. Dies bezieht sich auf die Sprechstimme und die Singstimme. Denn eine umfassendes Training der Stimme, ist nur durch Nutzung der ganzen Bandbreite ihrer Möglichkeiten zu erreichen. Aus diesem Grunde ist das Intensivseminar gleichermaßen für Sängerinnen wie vorwiegend sprechende Frauen hilfreich.
Dr. Martina Vormann-Sauer ist selbst Sängerin und promovierte Phonekerin.

Kursleiter:
Dr. Martina Vormann-Sauer

Zielgruppe/Teilnehmer:
Offen, ErzieherInnen, LehrerInnen, ChorsängerInnen

Zusatzinformationen:
Gruppe bis zu 5 Teilnehmern

Termin:
01.06.2017

Veranstaltungsort:
MuSAH Köln
Neusser Str. 30-32
50670 Köln

Veranstalter:
MuSAH

Träger:
MuSAH Musikakademie

Kosten:
135,00 €

Anmeldung:
Kursnr.: L0174
MuSAH Musikakademie
Dr. Martina Vormann-Sauer
Unterbüchel 2, 51766 Engelskirchen
Telefon: 02263.901314
musah@musah.de

Anmeldeschluss: 24.04.2017

Webseite:
www.musah.de/Akademie.htm


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

32. Freyunger Gesangswerkstatt
unter Leitung von Barbara Hesse-Bachmaier

Beschreibung:
Gesangsunterricht/Stimmbildung im Einzelunterricht möglich. Davon unabhängig/parallel: Musikalische Einstudierung für die 13. Freyunger Opernwerkstatt.
GESUCHT wird noch eine Frasquita (Sopran) und klieinere Männersoli sowie Chor (Kinder, Frauen, Männer)

Kursleiter:
Kursleitung / Stimmbildung: Barbara Hesse-Bachmaier, Mezzosopran; Musikal. Leitung: Kazuo Kanemaki, am KLavier: Anke Blumenthal;

Zielgruppe/Teilnehmer:
Für CHOR und SOLI begeisterte Laiensänger ebenso wie angehende Profis, ob jung oder alt!

Zusatzinformationen:
Genaue Ausschreibung unter: http://www.musikforum-freyung.de/index.html

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

weitere Termine:
Für Teilnehmer der 13. Freyunger Opernwerkstatt: 01.-13.08.2017

Veranstaltungsort:
Gymnasium Freyung
St.-Gunther-Strasse
94078 Freyung

Veranstalter:
Musikforum Freyung e.V.

Träger:
Musikforum Freyung e.V. (mff)

Partner:
KEB Freyung, Stadt Freyung, Tonkünstlerverband Passau, Kreismusikschule Freyung, euregio

Kosten:
siehe www.musikforum-freyung.de

Anmeldung:
Musikforum Freyung e.V.
Barbara Hesse-Bachmaier
Gilmstr. 62, 81377 München
Telefon: 0179 - 5262 133
kurse@musikforum-freyung.de

Anmeldeschluss: 02.05.2017

Webseite:
www.musikforum-freyung.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Celli unter sich! Kammermusikkurs

Beschreibung:
Zielgruppe sind alle Cellisten. Der Kurs wendet sich gleichermaßen an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es besteht die Möglichkeit, Einzelunterricht (auch mit Klavierbegleitung) sowie Unterricht in Cellokammermusik zu erhalten und gemeinsam im Celloorchester zu spielen. Außerdem haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, in wechselnden Besetzungen Musik für unterschiedliche Celloensembles zu spielen. Bei der Anmeldung sollen gewünschte Stücke zusammen mit dem ungefähren Leistungsstand angegeben werden. In weiteren Workshops geht es um die Vermittlung von Grundtechniken und Übestrategien, Stilexperimente, Improvisation und Live-Arrangements. Die Noten für Celloorchester und Kammermusik werden vor Beginn des Kurses verschickt. Die Auswahl der Stimmen orientiert sich am Leistungsstand der Teilnehmenden.

Kursleiter:
der Internationale Arbeitskreis für Musik e.V. (IAM)

Zusatzinformationen:
Die Anmeldung erfolgt über den Internationalen Arbeitskreis für Musik (IAM)

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied

Veranstalter:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz

Träger:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz

Kosten:
inkl. Verpflegung und Unterkunft im DZ Erw. 335 €, Jugendl. 225 € (IAM-Mitglieder 320/215 €) EZ-Zuschlag 30 €

Anmeldung:
Kursnr.: 31.17
Internationaler Arbeitskreis für Musik (IAM)
Telefon: (05461) 9963-0
Fax: (05461) 9963-10
iamev@t-online.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.iam-ev.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Chor der KMF - Pfingsttreff

Beschreibung:
Intensive Chorarbeit. Erarbeitet wird die Kantate BWV 93 und 190 von J.S. Bach

Kursleiter:
Andreas Schneidewind

Zielgruppe/Teilnehmer:
Erwachsene

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte
Im Kloster 2
36381 Schlüchtern

Veranstalter:
Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte Schlüchtern

Träger:
Ev. Kirche Kurhessen-Waldeck

Partner:
Ev. Kirche Hessen-Nassau

Kosten:
130.- bis 160.- €

Anmeldung:
Kursnr.: 15/17
heimleitung.kmf@ekkw.de

Anmeldeschluss: 28.04.2017

Webseite:
www.kmf-info.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Celli unter sich

Beschreibung:
Celloensemble, Celloorchester: An diesem Wochenende spielen die Cellisten auch mal die "erste Geige" Aus allen verfügbaren Räumen dringen summende, brummende, harmonische aber auch sehr experimentelle Klänge in die romantische Umgebung des Schlosses Engers. Cellisten verbringen ganz "unter sich" ein Wochenende und musizieren in großen und kleinen Ensembles.
Ein Themenschwerpunkt ist in diesem Jahr "Johann-Sebastian-Bach" - auch aus ganz unerhörten Perspektiven! Aber auch viele schöne Stücke aus allen Musikrichtungen stehen auf dem Programm.

Die Noten werden den Teilnehmern rechtzeitig vor Kursbeginn zugeschickt und sollten gut vorbereitet werden. Die Auswahl der Stimmen orientiert sich an dem angegebenen Leistungsstand auf der Anmeldung.

Die TeilnehmerInnen werden gebeten, sich bei der Anmeldung zu einer der folgenden vier Anmeldegruppen zuzuordnen:
Gruppe 1: Beherrschung der 1. Lage und weiterer Lage sicher, etwas Lagenspiel
Gruppe 2: Beherrschung bis 4. Lage mit weiterer Lage sicher
Gruppe 3: Beherrschung aller Lagen sicher und Anfänge Daumenlage
Gruppe 4: Beherrschung aller Lagen und Daumenlage sicher

Kursleiter:
Claudia Stillmark (Cello), Kilian Balzer (Cello), Isabel Walter (Cello)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Mehr oder weniger fortgeschrittene CellistInnen. Der Kurs wendet sich gleichermaßen an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie
56566 Neuwied-Engers

Veranstalter:
Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V.

Kosten:
150,- EUR (135,- EUR IAM-Mitglieder) Lehrbeitrag Erwachsene; 110,- EUR (90,- EUR IAM-Mitglieder) Lehrbeitrag Jugendliche; 145,- EUR Unterkunft & Verpflegung Erwachsene; 132,- EUR Unterkunft & Verpflegung Jugendliche und Kinder (Unterkunft & Verpflegung im Einzelzimmer 175,- EUR)

Anmeldung:
Kursnr.: L12
Mit dem Formular auf der Webseite.
Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V.
Am Kloster 1a, 49565 Bramsche - Malgarten
Telefon: 05461.99 63 0
Fax: 05461.99 63 10
iamev@t-online.de

Anmeldeschluss: 20.04.2017

Webseite:
www.iam-ev.de/kursangebot.html


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Hitler. Macht. Oper
Tagung des Forschungsprojekts "Inszenierung von Macht und Unterhaltung: Propaganda und Musiktheater in Nürnberg 1920-1950"

Beschreibung:
Im Zentrum des Forschungsprojektes steht die Frage nach Inszenierungsstrategien von Propaganda auf der Theaterbühne und im städtischen Raum am Beispiel Nürnbergs, mit besonderem Blick auf die Synergien zwischen der Spielstätte und der Stadt als Ort politischer Selbstinszenierung. Die Themenfelder der Konferenz sollen die Komplexität der Verflechtungen von Ästhetik, Ideologie und politischer Machtausübung im Spannungsfeld von Musiktheater und Propaganda aus verschiedenen Perspektiven interdisziplinär beleuchten. 2018 sollen die Ergebnisse der Projektarbeit in einer Ausstellung umgesetzt werden; spezifische methodische Fragen zum expositorischen Umgang mit dem spannungsreichen Themenfeld Musiktheater und Nationalsozialismus sollen daher im Rahmen der Konferenz diskutiert werden.

Ästhetik der Ideologie / Ideologie der Ästhetik am Beispiel Nürnberg
Teil der nationalsozialistischen Propaganda war die Besetzung positiver Lebensbereiche einerseits (wie beispielsweise Sport), die Aufwertung kritischer Lebensbereiche (wie beispielsweise Arbeit), auch durch Ästhetisierung, andererseits. Dem gegenüber steht die Etablierung einer heterogenen und eklektizistischen Ästhetik, die den Bereichen des Lebens ein unverkennbares Erscheinungsbild – und mit ihm ein Idealbild als Bewertungsgrundlage – verlieh. Die aufgrund ihres spezifischen Stadtbildes als „deutscheste der deutschen Städte“ propagierte Stadt Nürnberg bietet durch die räumliche Nähe von idealtypischer Altstadt und monumentaler Architektur des Reichsparteitagsgeländes ein herausragendes Beispiel für ideologische Aufladung einer bestehenden ästhetischen Situation wie auch für die Setzung neuer ästhetischer Prämissen. Die Frage nach dem Verhältnis von Ideologie und Ästhetik soll hier diskutiert werden.

Propaganda im Theaterraum
Das Theater und seine Bühnen sind der ureigene Ort von Inszenierungen, die die Grenze zu Realität immer wieder neu verhandeln. Das Wirkungspotenzial des Theaters als Raum der Fiktion und Reflektion wurde auch von den Nationalsozialisten erkannt und exploriert. Die Oper in Nürnberg, die Hitler schätzte und förderte, ist ein herausragendes Beispiel, wo der Theaterraum im Nationalsozialismus als gesellschaftlicher Ort und als Raum ästhetischer Rezeption erfahren werden soll und der Propaganda dient. Der Theaterraum soll hierbei sowohl als architektonischer Raum wie auch als ästhetischer und performativer Raum verstanden werden. Propaganda im städtischen Raum Die Stadt soll als „Bühne“ für propagandistische Inszenierung insbesondere im Alltag gesehen werden. Anders als im Theater, wo der Bühnenraum die Realität von der Fiktion auch räumlich trennt, wird im städtischen Raum die Perspektive umgekehrt: in die alltägliche Realität der Menschen werden ideologische und propagandistische Inhalte „in Szene gesetzt“, von der Inszenierung eines bestimmten Stadtbildes bis hin zur Etablierung von ideologisch aufgeladenen Handlungsmustern im Alltag. Nürnberg kommt hier eine besondere Bedeutung zu: Die Kategorisierung als „Stadt der Reichsparteitage“ und „Stadt der Meistersinger“ nominierte sie gleichfalls zum Aufführungsort theatraler und politischer Ereignisse. Die Musik spielte bei diesen Inszenierungen eine hervorgehobene Rolle.

Propaganda ausstellen: neue museologische Konzepte zum Themenfeld politische Propaganda
Ausgehend von der Prämisse des kommentierten Zeigens als Kernintention einer Ausstellung wird das Themenfeld „politische Propaganda“ zu einer besonderen Herausforderung. Der Inszenierung als Instrument der Propaganda steht die Dokumentation als Methode der Ausstellung diametral gegenüber. Die Nähe von Propaganda und theatraler Inszenierung ist offenkundig und wird in Nürnberg – insbesondere im Hinblick auf die doppelte Rolle der Stadt als Bühne und auf der Bühne – besonders evident. Transportiert man die Methoden der Propaganda in die Sphäre des Theaters, entwickelt sich ein dichtes Geflecht von inszenierter Realität und wahrhaftiger Fiktion. Wie stellt man mit kritischer Distanz ein Phänomen aus, das auf der Wahrnehmung und Wirkung von Inszenierung beruht, ohne es gleichzeitig seiner Wirksamkeit zu berauben? Im Zentrum stehen neue Ansätze der Evidenzerzeugung im Rahmen wissenschaftlich betreuter Ausstellungen, insbesondere im Grenzbereich von musealer Ausstellung und künstlerischer Installation.

Kursleiter:
Prof. Dr. Anno Mungen, Forschungsinstitut für Musiktheater (fimt) der Universität Bayreuth

Termin:
02.06.2017 - 04.06.2017

Veranstaltungsort:
Staatstheater Nürnberg
Richard-Wagner Platz 2-10
90443 Nürnberg

Veranstalter:
Staatstheater Nürnberg

Partner:
Forschungsinstitut für Musiktheater (fimt) der Universität Bayreuth

Kosten:
Keine Angabe

Anmeldung:
Prof. Dr. Anno Mungen
fimt.thurnau@uni-bayreuth.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.fimt.uni-bayreuth.de/de/down...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Ensemblemusik des Barock (ab Level C)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Ensemblemusik des Barocks steht im Mittelpunkt dieses Kurses, der eine Vielzahl unterschiedlichster Instrumente verbinden möchte: Streicher aller Art, Block- und Querflöten, Oboe, Fagott, Zupfinstrumente, Orgel und Cembalo.
Unter Leitung unserer beiden Dozenten Stephan Schrader (Bläser) und Gabriele Nußberger (Streicher) werden wir in verschiedenen Ensembleformen arbeiten (großes Bläserensemble und großes Streichersensemble) aber auch kleinere gemischte Gruppen zusammenstellen. Und natürlich werden alle zusammen im großen Kammerorchester spielen.
Sowohl technische Aspekte wie Artikulation, Tongestaltung und Intonation sowie stiltypische musikalische Ausdrucksmittel aus den Bereichen Tempo, Verzierungen, Dynamik und Agogik sollen gemeinsam erarbeitet werden. Im Zentrum steht das gemeinsame musikalische Erleben, das Aufeinander-Hören und -Reagieren und die Faszination der ausdrucksstarken Musik des Barockzeitalters.
Voraussetzungen: Spieler/innen ab Level C: gute Notenkenntnisse, rhythmische Sicherheit, vieljährige regelmäßige Spiel/Unterrichtspraxis. Erfahrung im Zusammenspiel mit anderen. Mindestteilnehmerzahl: 9


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
36145 Hofbieber

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Blues Harp - Workshop für Einsteiger
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Möchten Sie Blues Harp lernen? Klein, aber fein - die Mundharmonika ist ein Instrument, das über ein immenses Klang- und Ausdrucksspektrum verfügt. Dieser Kurs will Einsteigern einen ersten Zugang in die Klangwelt der Mundharmonika bieten, die in zahlreichen Folklorerichtungen und auch als "Blues Harp" im amerikanischen Blues beheimatet ist. Die Bluesharp, die ursprünglich nur zum einfachen Melodiespiel gedacht war, hat sich durch die Entdeckung neuer Spieltechniken zu einem facettenreichen Instrument in nahezu allen Musikbereichen entwickelt. 
Der Kurs führt vom einfachen Melodiespiel bis hin zum urigen Blues.
Die Kursinhalte sind:
* Einzeltonspiel
* Haltung des Instruments
* Ansatz und Tongestaltung
* Spiel in 1. Positin/ 2. Position
* Bending
* 12 Takt Blues-Schema
Notenkenntnisse sind nicht erforderlich !
Voraussetzungen: keine.
Eigene Instrumente (Blues Harp, Big River Harp, Marine Band oder ähnliche einfachtönige nach dem "Richter"-System gestimmte 10-Kanal Mundharmonikas) bitte in C-Dur mitbringen oder vor Ort erwerben (ca. 30 Euro).
Mindestteilnehmerzahl: 9
Lesen Sie den Artikel aus der BRIGITTE über diesen Kurs: Ein Wochenende mit neuem Hobby. Die Mädchen mit der Mundharmonika. (Brigitte, Januar 2010)


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
37290 Germerode

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Streicher-Kammerorchester für Einsteiger (Level B + C)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Im Zentrum dieses Kurses steht leichte Literatur für Kammerorchester (Streicher). Er wendet sich an Spieler der Grund- und Mittelstufe (Level B/C). Der Kurs möchte auch Hobbymusikern mit wenig Erfahrung im Zusammenspiel die Möglichkeit zum gemeinsamen Musizieren geben. Während im Steichquartett durch die einfache Besetzung der Stimmen jede Stimme stark gefordert ist, bietet das Kammerorchester durch die Mehrfachbesetzung aller Stimmen einen hilfreichen und musikalisch reizvollen Einstieg in die Welt der Ensembleliteratur. Die Literatur ist bunt gemischt und reicht von Renaissance und Barock über Klassik ins 20. Jahrhundert.
Voraussetzungen: Notenkenntnisse, Grundkenntnisse auf dem jeweiligen Instrument und eine Spielpraxis von rund drei Jahren. Mindestteilnehmerzahl: 9


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
37581 Bad Gandersheim

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Songbegleitung am Klavier (Level B + C)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Ihren Mozart können Sie ganz passabel spielen, aber was tun, wenn sie einen Song oder ein Lied begleiten wollen? Was bedeutet Cm7, wie finde ich die richtigen Akkorde und einen passenden Stil zu meinem Song? Nach einer Theorieeinheit in der Gruppe, in der wir unser "Handwerkszeug" kennen lernen (Akkordsymbole, Akkorde und Umkehrungen, Skalen, typische Harmoniefolgen, etc.), werden wir dieses in Zweier- oder Dreiergruppen anhand von Stücken unterschiedlicher Stilistik (Rock, Jazz, Pop, Blues, Filmsongs, Chansons etc.) in die Praxis umsetzen. Weiteres Thema: wie können wir das oft unzureichende Notenmaterial im Popbereich produktiv nutzen/verbessern? Repertoirewünsche können nach Absprache mit dem Dozenten berücksichtigt werden. Achtung: Der Kurs wendet sich an Pianisten, die sich selbst oder andere beim Gesang (oder Instrumente) begleiten möchten. Kursinhalt ist nicht die Erarbeitung von reinen Instrumental-Arrangements von Songs!
Voraussetzungen B-Level: 1-2 Jahre regelmäßige Spielpraxis. Spieltechnisch sollten Sie mind. bewältigen können: Schumann: Album für die Jugend, Bach: Kleine Präludien, leichte Sonatinen.
Voraussetzungen C-Level: mind. 3 Jahre Spielpraxis. Spieltechnisch sollten Sie mind. bewältigen können: Chopin: leichtere Walzer, mittelschwere Sonaten von Haydn, Mozart, Beethoven, Inventionen von Bach.
Mindestteilnehmerzahl: 7


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
37581 Bad Gandersheim

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Tango-Orchester
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand in Argentinien aus einer Mischung verschiedenster Musikformen der Tango. Er ist eine Melange verschiedenster europäischer, lateinamerikanischer aber auch afrikanischer Musikstile: Polka, Milonga, Habanera, Candome.
Schwerpunkt unseres Workshops ist das Erlernen der musikalischen Grundlagen der lateinamerikanischen Musikrichtung. Dabei geht es insbesondere um die spezifischen Rhythmen und Phrasierungen in Begleitung und Melodiespiel. Auch der stiltypische freie Umgang mit Themen und Motiven sowie verschiedene Tangostile werden behandelt.
Sie werden die drei verschiedenen Tango-Musikformen kennenlernen (Tango, Milonga und Vals), wobei der Schwerpunkt beim Tango und seinen spezifischen Stilmitteln liegen wird.
Neben dem praktischen Erlernen der Grundelemente des Tangos gibt es begleitend zum Thema Kurz-Referate mit u.a. folgenden Inhalten: Tangogeschichte, Instrumente im Tango, verschiedene Stile des Tangos, Komponisten und herausragende Interpreten des Tango.
Bevorzugte Instrumente: Streicher, Bandoneón / Akkordeon, Kontrabass und Klavier. Holz- und Blechbläser sind ebenfalls willkommen.
Voraussetzung: mindestens C-Level auf dem jeweiligen Instrument. Rhythmische Fitness. Mehrjährige Erfahrung im Zusammenspiel, sehr gute Notenkenntnisse. Pianisten: D-Level.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
37581 Bad Gandersheim

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Saxophon: Jazz, Pop & More I (Level B)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
In diesem Kurs geht es um Ensemblespiel, das Kennenlernen neuer Literatur und Spieltechniken, Atmung, Haltung. Es wird neben Themen wie Ansatz, Tonbildung, Intonation und Dynamik ebenfalls der Bereich der Improvisation behandelt, wobei Solotechniken aus Rock/Funk/Jazz im Mittelpunkt stehen. Auch klassische Kompositionen können Kursbestandteil sein.
Voraussetzungen: Die B-Kurse wenden sich an alle Spieler/innen, die mit den Grundlagen des Saxophonspiels bereits vertraut sind. Die ersten zwei Oktaven sind Ihnen gut vertraut und Sie treffen die Töne sicher. Notenkenntnisse sind vorhanden. Folgende Tonarten sollten Sie auf dem Instrument beherrschen: C-, F-, G- und D-Dur. Einen einfachen Jazzstandard (wie "As time goes by") oder eine einfache klassische Komposition sollten Sie spielen können. Mit anderen Instrumenten haben Sie bislang selten bis nie zusammen gespielt. Sie sollten mindestens seit 9 Monaten Saxophon spielen.
Was Sie auf dem Saxophon spielen können sollten (Bsp.): Saxophonschule von K. Dapper (Voggenreiter) Bd. 1, Lektion 20. Leichte Stücke aus: J. O'Neill: Jazzmethode für Saxophon (Schott) Bd.1.
Achtung: Der alleinige Besuch eines Schnupperkurses ist als Voraussetzung nicht ausreichend! Mindestteilnehmerzahl: 9


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
48565 Steinfurt

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Global Acoustic Band: Internationale Songs und Improvisationen (ab Level C)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Die faszinierende Vielfalt der Melodien und Rhythmen aus verschiedensten Kulturen, von Irland über den Balkan bis Lateinamerika, vom russischen Walzer über Tango bis hin zum Klezmer - kurz die ganze Palette der internationalen Folkmusik bildet die Grundlage dieses Kurses. (Fast) alle Instrumentalisten, ob Streicher, Holzbläser (auch Blockflöten!), Akkordeon, Klavier, Gitarre oder Mandoline etc. sind eingeladen, in diese stilistische Vielfalt einzutauchen und ihren musikalischen Horizont zu erweitern. Das offene Bandprojekt bietet die Möglichkeit, in einer größeren, bunt zusammengesetzten Gruppe zu musizieren.
Vorgegebene Arrangements werden gemeinsam erarbeitet, aber auch für Spontanes, eigene Einfälle und Improvisation bleibt Raum. Spielen nach Noten und nach Gehör, ergänzende Übungen zu Rhythmus und Groove und soviel Theorie wie nötig (aber auch nicht mehr) geben Folkmusikern, aber auch bisher überwiegend in der Klassik aktiven Musikern die Chance, mehr Freiheit, Freude und Spaß beim Musizieren zu finden. Von den Teilnehmern mitgebrachtes Material ist gerne gesehen und wird nach Möglichkeit in die Arrangements eingebaut.
Martin Kratzsch ist als Klarinettist selbst Mitglied in verschiedenen klassischen Gruppen (Bremer Klarinetten Quartett) und Weltmusikensembles (Klezgoyim) und ein erfahrener Workshopleiter und Bandcoach.

Voraussetzungen: Mittelstufenniveau auf dem jeweiligen Instrument (mindestens drei Jahre Unterricht). Elementare Erfahrung im Zusammenspiel. Notenkenntnisse. Mindestteilnehmerzahl: 9


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
49626 Börstel

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: club musica latina: Bandworkshop mit Latin-Feeling (ab Level C)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
"Club musica latina" - das ist eine bunt instrumentierte Band, offen für nahezu alle Instrumente (Holz- und Blechblasinstrumente, Akkordeon, Piano, Bass, Gitarre, Flöten, Geige etc.), für Gesang und natürlich für Percussion, das rhythmische Herz dieser Musik. Im Workshop werden unterschiedliche Stile der lateinamerikanischen Musik (z. B. Salsa, Son, Bolero, Samba, Bachata, Bossa, Cha Cha...) vorgestellt, in leichte, offene Arrangements gefasst und schließlich gemeinsam einstudiert - mit viel Raum für Improvisaton, Bandfeeling und Spaß. Bekannte und weniger bekannte Stücke, mal instrumental, mal mit Gesang, mal romantisch, mal fetzig lassen die Teilnehmer in das Latin-Feeling eintauchen.
Das offene Konzept bietet die Möglichkeit, Spieler/innen mit unterschiedlichen Niveaus und Vorkenntnissen zu integrieren. Die Arbeit in der Instrumental-Gruppe (Martin Kratzsch) und der Percussion-Gruppe (Oliver Giefers) wechselt sich mit der Probe im großen Ensemble ab. Auf dem Programm steht außerdem: Spielen nach Noten und nach Gehör, Einführung in die Grundstrukturen lateinamerikanischer Musik, gemeinsame Arbeit an Rhythmus und Timing.
Voraussetzungen: Mittleres Spielniveau auf dem gewählten Instrument, aber vor allem: Offenheit für die synkopenreichen Rhythmen der lateinamerikanischen Musik, musikalische Risikofreudigkeit und Spaß am Spielen mit Anderen. Die inhaltliche Ausrichtung orientiert sich an den vorhandenen Instrumenten. Die Teilnehmer/innen erhalten vorab eine Liste der geplanten Stücke, um sich einhören zu können. Eigene Instrumente sind mitzubringen.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
54483 Kleinich

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Cello: Schnupperkurs (Level A)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Die tiefen Bässe im Bauch zu spüren, in den Tenorlagen zu schwelgen oder in hohen Lagen zu jubilieren - welches Instrument wäre da besser geeignet und spricht unsere Gefühle direkter an als das Cello, eigentlich das "Violoncello", wörtlich übersetzt der kleine Kontrabass. Kein Wunder, dass so viele Menschen schon immer davon träumten, Cellospielen zu lernen.
Auf unserem Schnupperkur können Sie diesen Traum für ein Wochenende Wirklichkeit werden lassen. Unseren sehr gut spielbaren Leihinstrumenten der Firma Bernd und Marx entlocken Sie schnell die ersten Töne und werden mit den Besonderheiten der Tonerzeugung dieses Instrumentes vertraut gemacht.
Dabei steht neben den Grundvoraussetzungen wie der entspannten Haltung des Instrumentes, der Führung des Bogens über die Saiten und des Aufsetzens der Finger der linken Hand auch immer der Spaß am gemeinsamen Musizieren im Zentrum, das Cello ist ja als Melodieinstrument vor allem zum Ensemblespiel prädestiniert. Fragen zum Erwachsenenunterricht, Literaturempfehlungen, Tipps zum häuslichen Üben und zur Miete oder Anschaffung eines Instrumentes sind nur einige von vielen Themen, die der Kurs behandelt. Vorkenntnisse in Musiktheorie oder Notenlesen sind nicht erforderlich, am Anfang stehen zunächst der Klang und die gemeinsame Tonerzeugung.
Voraussetzungen: Keine.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
82409 Wildsteig

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Kammermusik für Bläser + Streicher (Level C + D)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Dieser Kurs ist der Kammermusik - von Barock bis klassische Moderne - für gemischte Ensembles (Streicher und Bläser/Kurstyp I, bzw. Streicher, Bläser + Klavier/Kurstyp II) gewidmet. Der Workshop ist offen für feste Ensembles sowie für Einzelanmeldungen.
Im Kurs werden folgende Themen im Mittelpunkt stehen: musikalische Interpretation, Zusammenspiel, Intonation, klangliche Gestaltung, Rhythmus, effiziente Probengestaltung. Aus den Einzelanmeldungen stellt der Veranstalter Ensembles zusammen. Schon vor Kursbeginn wird also die konkrete Besetzung der Ensembles samt des einstudierten Repertoires feststehen.
* Bitte beachten Sie: Im Wochenkurs (Kurstyp II) am Ossiacher See (Stift Ossiach, Kärnten) wird neben der Klarinettistin Jutta Fischer auch der Cellist Bernhard Spranger die Gruppenleitung innehaben. Aufgrund der guten Ausstattung des Kurshauses mit Klavieren ist hier auch die Teilnahme von mehreren Pianisten möglich (Frühjahrskurs: nur 1 Klavier möglich).
* Bitte beachten Sie: Für den Kurs im Haus Holzmannstett steht ein Digitalpiano zur Verfügung.
Voraussetzungen: Für die festen Ensembles ist kein spezifisches Niveau erforderlich. Lediglich der Spielstand bei den Einzelanmeldungen sollte Mittelstufenniveau aufweisen: Sie sind rhythmisch sattelfest, spielen gut vom Blatt und haben bereits Erfahrung im Zusammenspiel. Bei den Streichern setzen wir Interesse am Zusammenspiel mit Bläsern voraus, reine Streicherensembles sind nicht geplant. Mindestteiln.: 10


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
02.06.2017 - 05.06.2017

Veranstaltungsort:
91522 Ansbach

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Beethoven und die "Kleinmeister" seines Umfeldes
Musikalischer Studientag

Beschreibung:
Nach Beethovens Tod 1827 profilieren sich rasch die Vertreter der Frühromantischen Schule, allen voran Carl Maria von Weber (1786-1826), der Beethoven noch persönlich in Wien kennen lernt, mit seiner populären Oper "Der Freischütz"; Neben Weber steht etwa der Komponist, Autor, Theaterleiter und Jurist E.T.A.Hoffmann (1776-1822), der sich mit Musik für die Bühne und mit geistlichen Kompositionen empfiehlt. Anton Reicha (1770-1836) hinterlässt originelle Bläser-Ensembles, die bis heute gern aufgeführt werden. Besonderen Erfolg verzeichnet der spätere Kasselaner Musikdirektor Ludwig Spohr (1784-1859). Von Hause aus ein virtuoser Geiger und Konkurrent Paganinis, wendet er sich bald Sinfonien und Konzerten zu und trägt auch zum romantischen Oratorium bei ("Die letzten Dinge"). Der Musiktag wirft einen Blick auf diese und ähnliche Meister der Romantik, die so "klein" nicht sind.

Kursleiter:
Prof. Dr. Albrecht Goebel

Zielgruppe/Teilnehmer:
Interessierte

Zusatzinformationen:
Stehkaffee, Mittagessen, Kaffee und Kuchen am Nachmittag, Kursgebühren

Termin:
03.06.2017

Veranstaltungsort:
Bildungs- und Exerzitienhaus Kloster Salmünster
Franziskanergasse 2
63628 Bad Soden-Salmünster

Veranstalter:
Bildungs- und Exerzitienhaus

Träger:
Bildungs- und Exerzitienhaus Kloster Salmünster

Kosten:
28,00 €

Anmeldung:
Bildungs- und Exerzitienhaus Kloster Salmünster
Franziskanergasse 2, 63628 Bad Soden-Salmünster
Telefon: 06056-919310
Fax: 0
buero@bildungshaus-salmuenster.de

Anmeldeschluss: 29.05.2017

Webseite:
www.bildungshaus-salmuenster.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Basscamp NRW
Kontrabass von Klassik bis Jazz für alle Altersgruppen und Genres

Beschreibung:
Der Kurs richtet sich an Spieler jeder Alters- und Leistungsstufe. Mindestanforderung ist das Beherrschen der ersten Lage. Das Camp ist offen für alle Genres, sei es Klassik, Jazz oder sonstige Spielrichtungen. Ausdrücklich erwünscht ist die Anreise von Lehrkräften mit ihren Schülern. Der Kurs beinhaltet Einzelunterricht, Klavierbegleitung für Teilnehmer der Oberstufe und Ensemblespiel in kleinen und großen Besetzungen.

Infos zu den Inhalten und Dozenten bei Uli Schneider, +49 179 9207350 oder pak.nrw@gmail.com. Außer den bereits genannten Dozenten wirken mit: Prof.Stanislav Anishenko, Henning Gailing, Xiomara Escalona, Arne Diekow, Juliane Bruckmann, Lars Radloff und Anna Stelzner. Korrepetitorin: Eri Uchino. Alexandertechnik: Hye-Sin Tjo.

Bitte eigenen Kontrabass mitbringen!

Kursleiter:
Gottfried Engels, Jürgen Michel, Michael Meier-Etienne, Uli Schneider

Zielgruppe/Teilnehmer:
Basslehrkräfte, Kontrabassist/inn/en, Bassist/inn/en, Bassschüler/innen

Termin:
03.06.2017 - 06.06.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg

Veranstalter:
PAK NRW

Kosten:
370 EUR - Vollpreis für Erwachsene; Anmeldeentgelt: 190 EUR. --- 318 EUR - erm. Preis für Studierende / Menschen in Ausbildung bis 25 Jahre; Anmeldeentgelt: 190 EUR.

Anmeldung:
Kursnr.: 1703V06
pak.nrw@gmail.com

Anmeldeschluss: 03.06.2017


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Masterclass
Meisterkurs Gesang

Beschreibung:
"Free the Voice" - Funktionale Stimmentwicklung

Kursleiter:
Donna S. Reid

Zielgruppe/Teilnehmer:
Erfahrene Sängerinnen und Sänger

Termin:
03.06.2017 - 05.06.2017

weitere Termine:
jeweils von 10:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
StibiZ Darmstadt
Hügelstraße 19
64283 Darmstadt

Veranstalter:
StimmbildungsZentrum Darmstadt (StibiZ)

Träger:
StimmbildungsZentrum (StibiZ) Darmstadt

Partner:
Donna S. Reid

Anmeldung:
StibiZ Darmstadt
Jutta Kargel-Depré
Hügelstraße 19, 64283 Darmstadt
Telefon: 06151 997825
jutta.kargel@t-online.de

Anmeldeschluss: 20.05.2017

Webseite:
www.gesangsunterricht.info


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Streicherensembles - Trio bis Sextett (Level D - deutlich Fortgeschrittene)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Fragen der Interpretation und musikalischen Gestaltung stehen bei diesen Kursen für Streicherensembles im Mittelpunkt. Unter professioneller Anleitung werden Sie lernen, den musikalischen Audrucks Ihres Spiels und die Expressivität Ihrer Interpretation zu intensivieren - und dabei der Frage nachzugehen, worin die musikalische Intention der jeweiligen Komposition liegt.
Das Programm kann auf Wunsch auch ergänzt werden durch Erläuterungen zu streicherspezifischen Themen wie Artikulation, Verzierungsformen, Intonation oder Bogentechnik. Auch spiel- und übetechnische Fragestellungen können behandelt werden. Die Literatur wird im Vorfeld bekannt gegeben. Feste Ensembles sind natürlich frei in der Repertoireauswahl, bitte die Literatur dem Veranstalter mitteilen. Unsere Kurse für Streicherensemble sind offen für Einzelanmeldungen sowie für Anmeldungen bereits bestehender Ensembles.
Voraussetzungen: vieljährige Spielpraxis, vieljährige Erfahrung im Zusammenspiel - ein Kurs für deutlich Fortgeschrittene! Rhythmussicherheit, gute Notenkenntnisse. Spieltechnisch sollten Sie folgenden Werken gewachsen sein: Beethoven-Quartette op. 18, 1-6, Mozart: Jagd-Quartett, Dissonanzen-Quartett. Mindestteilnehmerzahl: 9
Bitte beachten Sie: Die Noten müssen von den Teilnehmern selbst erworben werden.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
03.06.2017 - 10.06.2017

Veranstaltungsort:
56048 Volterra

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Von der Arie bis zum Rocksong - intensiv
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Entdecken Sie im Urlaub das Potential Ihrer Stimme! Ob Arie, Chanson, Gospel oder Musicalsong - in diesem stilistisch offenen Kurs wird jeder Teilnehmer individuell gefördert. Wir steigen täglich ein mit Grundlagenarbeit, Atem-, Körper- und Stimmübungen. Außerdem gibt es spielerische Wahrnehmungs- und Rhythmustrainings und zum Aufwärmen singen wir kleine mehrstimmige und leicht zu erlernende Stücke. Außerdem wird mindestens ein Ensemblestück einstudiert.
Für die individuelle Stimmarbeit arbeiten wir exemplarisch an Ihrem Lieblingslied. Im Kurs werden Unsicherheiten und Ängste abgebaut, Sicherheiten aufgebaut. Sie dürfen und sollen Fehler machen und lernen sich zu trauen! Durch den Wechsel von Gruppen - und Einzeleinheiten können bei diesem Kurs absolute Anfänger sowie Fortgeschrittene profitieren. Claudia Schill holt Sie da ab wo Sie stehen und geht individuell auf Ihre Bedürfnisse ein. Unterstützt wird Ihre Arbeit von einem erfahrenen Klavier-Korrepetitor. Also tägliche Gruppenarbeit UND individuelles Training durch alle Stilarten - Meine Stimme, mein Lied!
Voraussetzungen: Neugier, Spaß am Singen! Für den Kurs sollten zwei Sololieder/Lieblingslieder Ihrer Wahl vorbereitet werden. (Nur Mut, jeder kennt ein/zwei Lieder und vom Fangesang über Weihnachtslieder bis zur Arie ist alles erlaubt)


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
03.06.2017 - 10.06.2017

Veranstaltungsort:
58052 Grosseto

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Intensivkurs Gitarre: Von Klassik bis Folk/Latin
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Im Mittelpunkt dieses Ferienkurses stehen Sie und Ihre Gitarre! So vielfältig wie dieses Instrument sind auch die Interessen der Gitarrenfans. Egal, ob musikalische Arbeit an Stücken oder technische Hilfestellung bei den "schwierigen Stellen" gefragt ist - unser Intensivkurs setzt konkret bei Ihren persönlichen Vorlieben und "Baustellen" an. Auch Fragen zu effizienter Technik und sinnvollen Übestrategien werden dabei behandelt. In entspannter Urlaubsatmosphäre werden wir in diesem stilistisch vielfältigen Kurs Ihren Fragen rund um die Gitarre einen Raum geben. Die Teilnehmerzahl ist auf 8 begrenzt, um eine möglichst individuelle Betreuung und ausreichend Einzelunterricht zu gewährleisten.
Die vom Kurs abgedeckten Stilistiken/Schwerpunkte sind: Klassik, Folk, Latin und Jazz - Fingerstyle & Liedbegleitung. Mögliche weitere Themen:
* Harmonielehre,
* Akkorde,
* musikalische Interpretation/Gestaltung,
* Folkpicking (Solo/Begleitpatterns),
* Tonbildung auf der Gitarre,
* Improvisation.

Ferner wird auch Ensemblespiel (Duo, Quartett, kleines Gitarrenorchester) angeboten. Vor dem Kurs werden die Themenschwerpunkte mit einem Fragebogen bei den Teilnehmern abgefragt, so dass das Kursprogramm maßgeschneidert vorbereitet werden kann.
Voraussetzungen: Kurs wendet sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Grundkenntnisse auf der Gitarre sind erforderlich, ebenfalls Notenkenntnisse. Kursinstrument: Klassische Gitarre oder Westerngitarre.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
03.06.2017 - 10.06.2017

Veranstaltungsort:
58052 Grosseto

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Kreativstudio: Chanson à la Berlin

Beschreibung:
Die Kreativstudios sind mehrstündige künstlerisch-schöpferische, häufig interdisziplinäre und interkulturelle Workshops und richten sich an Interessierte von 12 bis 100 Jahren. Gemeinsam musizieren, komponieren und tanzen, Musik in Verbindung mit anderen Künsten kennenlernen, Musik anderer Kulturen und Instrumente erforschen oder selber bauen: Hier geht es darum, aktiv zu werden.

Wer noch einen Koffer in Berlin hat, ist bei diesem Chanson-Kreativstudio richtig: Was wäre Berlin ohne die goldenen Zwanziger, die vielfach besungenen Gigolos und Kavaliere, den Rosenregen und das einsame Warten unter Laternen. Große Namen prägen ein musikalisches Genre, das einfach zeitlos ist und tiefe Wurzeln in Berlin hat: Marlene Dietrich, die in Schönberg geboren wurde – Lotte Lenya, die mit Kurt Weill in Charlottenburg lebte – Hildegard Knef, die in Schöneberg zur Schule ging… und nun sind die Teilnehmer gefragt, ihren musikalisch persönlichen Ausdruck singend oder sprechend auszuprobieren.


Zielgruppe/Teilnehmer:
12-100 Jahre

Zusatzinformationen:
Anmeldung ab 1. März 2017, Anmeldung erforderlich

Termin:
04.06.2017

Veranstaltungsort:
Hermann-Wolff-Saal, Berliner Philharmonie
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin

Veranstalter:
Das Education-Programm der Berliner Philharmoniker

Kosten:
kostenlos

Anmeldung:
Education-Programm
Berliner Philmarmonie gGmbH
Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin
Telefon: 030/25488-353
education@berliner-philharmoniker.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.berliner-philharmoniker.de/e...


1 bis 30 von 1159 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...39

 

Suche

Direktauswahl nach Bundesland

Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Bremen Sachsen-Anhalt Niedersachsen Berlin Brandenburg Sachsen Bayern Thüringen Hessen Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz Saarland Nordrhein-Westfalen

alle Bundesländer

Suche innerhalb Kongresse/Kurse

Detaillierte Suchanfragen nach inhaltlichen Kriterien bzw. Kategorien sind über die Schlagwortsuche möglich.

 

Über die Veranstaltersuche finden Sie Kurse und Kongresse nach Veranstaltern geordnet.

 

Mit der Freien Suche können Sie nach beliebig vielen miteinander kombinierten Suchbegriffen recherchieren und die Treffer zusätzlich regional und zeitlich eingrenzen.

 




 

Weitere Informationen zu den Suchfunktionen finden Sie in der Hilfe.

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden