Informationssystem Musikalische Fort- und Weiterbildung

In unserem Informationssystem zur musikalischen Fort- und Weiterbildung informieren wir Sie über offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik. Jährlich erfassen wir mehr als 2.000 Veranstaltungen von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland. Das Angebot ermöglicht eine zielgerichtete Suche nach Veranstaltern, Themen und Terminen. Wenn Sie selbst Musikkurse bzw. Kongresse veranstalten und über unser gebührenfreies Informationssystem Ihr Angebot auf den Seiten des Deutschen Musikinformationszentrums präsentieren wollen, klicken Sie bitte hier.


Die nachfolgende Übersicht verzeichnet alle Musikkurse ab dem heutigen Datum. Einen Gesamtüberblick über alle Kurse des laufenden Jahres erhalten Sie über die nebenstehende Suche.


nur Kongresse
alle Kongresse/Kurse

1 bis 30 von 1567 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...53

 Kurzansicht
 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Flöte intensiv
Flöte - Prüfung - Probespiel - Wettbewerb

Beschreibung:
Dieser Workshop richtet sich an Flötisten, die sich auf Prüfungssituationen vorbereiten. Sämtliche Kursteilnehmende erhalten bei allen Dozenten täglich Unterricht.

In den Meisterkursen wird die erforderliche Literatur für Prüfungen, Probespiele und Wettbewerbe erarbeitet. Die Workshops behandeln Themen wie: Warming-up, Bühnenpräsenz, Piccolo, Auftritts-Training, Vom-Blatt-Spiel, Spieltechnik.

Kursleiter:
Rudolf Döbler, Ulf-Dieter Schaaff, Robert Pot

Termin:
30.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied

Veranstalter:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz

Kosten:
inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 410 €, im DZ 380 € , im MZ (max. 4 Pers.) 368 €

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
landesmusikakademie.de/index.php...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Theaterpädagogisches Handwerk
Pimp yourself oder: Was nicht passt, wird passend gemacht!

Beschreibung:
„Es gibt kein Omelett, ohne Eier zu zerbrechen.“
Maximilien Robespierre

Gemeinsam mit den Studierenden der Hochschule Düsseldorf entwickeln wir in zehn Tagen eine Inszenierung zum Thema „Selbstoptimierung“ im öffentlichen Raum. Der ganz normale Theaterwahnsinn im Up-Tempo: Materialsammlung, Improvisation, Höhenflug, Verdichtung, Komposition, Besetzung, Probe, Krise, Öffentlichkeitsarbeit, Lagerkoller, Lampenfieber, Katastrophe, Premiere, Schlussapplaus, Aus die Maus!

Wir erleben miteinander hautnah, was es bedeutet, sich in einer heterogenen Gruppe in einen partizipativen theatralen Prozess zu begeben. Diese Erfahrung wird für die eigene Rolle und Haltung als Theaterpädagog*in reflektiert. Welche Erfahrungen habe ich gemacht? Welche Interventionen, Methoden, Impulse haben welche Wirkungen erzeugt?

Wie war der künstlerische, wie der persönliche Weg? Was war hinderlich? Was hilfreich? Welche Erkenntnisse und Ableitungen für die Praxis kann ich daraus generieren?

Abschluss
Pflichtbaustein der Grundbildung „Theaterpädagogik BuT (600 UE) mit Schwerpunkt Systemische Theaterpädagogik“

Kursleiter:
Sandra Anklam, Dr. rer. medic. Fabian Chyle

Termin:
30.03.2017 - 08.04.2017

Veranstaltungsort:
Akademie der Kulturellen Bildung
Küppelstein 34
42857 Remscheid

Veranstalter:
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Träger:
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Kosten:
410€ Kursgebühr + 459€ Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

Anmeldung:
Kursnr.: D 139:5 / D 139:6
Marina Stauch
Telefon: 02191 794 211
stauch@kulturellebildung.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
kulturellebildung.de/de/seminar/...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Meisterkurs für Gesang und Klavier (Lied-Duo)

Beschreibung:
Anhand von vorbereiteten Werken (Klavierlieder von der Klassik bis zur Moderne) wird in diesem Kurs in musikalischer wie technischer Hinsicht vor allem auch an dem für das Klavierlied besonderen „Zusammen-Spiel“ gearbeitet. Dabei kommen u.a. die Möglichkeiten und Erfordernisse eines poetischen, „singenden“ Klavierspiels zum Tragen. Dem „lyrischen Ich“ eine Stimme zu geben, es durch Farben und Gestaltung zum Leben zu erwecken ist eine Aufgabe, die für die Sängerin/den Sänger wie für die Pianistin/den Pianisten gleichermaßen gilt.

Jeweils Einzelunterricht am Vormittag (Sänger und Pianisten getrennt) und gemeinsamer Unterricht am Nachmittag.
Das zu studierende Repertoire ist mit der Kursanmeldung (spätestens bis eine Woche vor Kursbeginn) mitzuteilen.

Öffentliches Abschlusskonzert: Sonntag, 2. April um 16 Uhr

Kursleiter:
Gabriele Zimmermann (Mezzosopran) und Claudia von Lewinski (Klavier)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Sänger/-innen und Pianist/-innen vom Laien bis zum Profi im bereits bestehenden, wie auch noch zu bildenden Duo. Bei der Zusammenführung von Interessenten können die Dozentinnen behilflich sein.

Termin:
30.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Hessen
Gräfin-Anna-Straße 4
36110 Schlitz

Veranstalter:
Landesmusikakademie Hessen

Kosten:
215 € Erwachsene und 175 € Schüler/Studenten zzgl. Übernachtungs- und Verpflegungskosten 158,90 € Erwachsene und 101,90 € Schüler/Studenten 15 € Gasthörer pro Tag

Anmeldung:
info@lmah.de
Gräfin-Anna-Straße 4, 36110 Schlitz
Telefon: 06642 91130
Fax: 06642 911329
info@lmah.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.lmah.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musikalische Elemente in der Sterbebegleitung
Behutsam will ich dir begegnen

Beschreibung:
Auf Palliativstationen, in Pflegeheimen und Hospizen gehört Musik in unterschiedlicher Weise als Fürsorge und als künstlerisch atmosphärische Eingabe zum interdisziplinären Behandlungskonzept. Sie wird von den Betroffenen, den Angehörigen und den Begleitenden in ihrer vielfältigen Ausdrucksmöglichkeit als entlastend, unterhaltend, stärkend, tröstend oder katalysierend erlebt. Welche Ziele verfolgt die Musiktherapie in der Arbeit mit sterbenden Menschen? In welcher Weise kann Musik in der Sterbebegleitung eingesetzt werden? Im Kurs werden Elemente der therapeutischen Haltung in der Sterbebegleitung, Behutsamkeit, Begleitung und Loslassen vorgestellt. Musikalische Elemente wie Atmen, Summen, Singen, der elementare Umgang mit der Stimme, aktives und rezeptives Repertoire, Lieder und Einführung in die Improvisation in ihrer Bedeutung für die Sterbebegleitung werden aktiv erprobt. Fallbeispiele und Reflexionen ergänzen den Kurs. Musikalisches Interesse und musikalische Erfahrungen sollten zur Teilnahme am Kurs vorhanden sein.

Kursleiter:
Barbara Keller

Zielgruppe/Teilnehmer:
Pflegekräfte, Mitarbeiter/innen aus der Seniorenarbeit, pflegende Angehörige

Termin:
30.03.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg

Veranstalter:
Landesmusikakademie NRW e.V.

Kosten:
75 EUR - Vollpreis inkl. Verpflegung.

Anmeldung:
Kursnr.: 1702V07
Landesmusikakademie NRW
Steinweg 2, 48619 Heek
Telefon: 02568 93050
Fax: 02568 1062
info@landesmusikakademie-nrw.de

Anmeldeschluss: 30.03.2017

Webseite:
www.landesmusikakademie-nrw.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Flöte intensiv
Prüfung - Probespiel - Wettbewerb

Beschreibung:
Für Flötistinnen und Flötisten, die sich auf Prüfungssituationen vorbereiten (Aufnahmeprüfung, Probespiel, Wettbewerb). Einzelunterricht bei vier Dozenten, Workshops, simuliertes Probespiel, max. 15 Teilnehmer.

Kursleiter:
Prof. Ulf-Dieter Schaaff, Robert Pot, Rudolf Döbler, N.N. (Klavier)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Flötistinnen und Flötisten, die sich auf Prüfungssituationen vorbereiten.

Termin:
30.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied

Veranstalter:
Döbler, Rudolf

Träger:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz

Kosten:
€ 368 - 410

Anmeldung:
Kursnr.: 2016-2
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Am Heinrichhaus 2, 56566 Neuwied
Telefon: 02622 9052-0
Fax: 02622 9052-52
info@landesmusikakademie.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.landesmusikakademie.d...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Lied Akademie

Beschreibung:
Denken, Spielen, Gestalten – dieser Dreiklang lässt sich 2017 noch mehr als bislang auf die Lied Akademie beziehen. Unter Thomas Hampsons Leitung wird diesmal das Bildhafte und das szenische Potenzial des Liedes in den Fokus gerückt. Lieder besingen eine ganze Welt; ihre Texte erzeugen Bilder, ihre Musik evoziert Szenen. Was bedeutet das für den Interpreten? Lieder besingen eine ganze Welt; aber es können sehr verschiedene Welten sein. Die französische Welt, in der die Lieder mélodies genannt werden, ist eine andere. Eine Kooperation mit der in Venedig ansässigen Stiftung Palazzetto Bru Zane, die sich ganz der Erforschung und Vermittlung französischer Musik seit 1780 widmet, öffnet in dieser Hinsicht die Augen. Den Leitgedanken des Heidelberger Frühling 2017, »In der Fremde«, kann man auch auf diesen Ausflug der Akademie ins Nachbarland beziehen, einen Ausflug in ein Repertoire ganz nah und doch so fern.

Kursleiter:
Thomas Hampson (Leiter), Ronald de Leeuw, Michael Hampe, Graham Johnson

Zusatzinformationen:
Eintritt frei für Schüler und Studenten

Termin:
30.03.2017 - 05.04.2017

Veranstaltungsort:
Ballsaal Stadthalle Heidelberg
Neckarstaden 24
69117 Heidelberg

Veranstalter:
Internationales Musikfestival Heidelberger Frühling

Kosten:
€18 Tageskarte; €65 Lied Akademie Pass

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.heidelberger-fruehling.de/he...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Blockflöte: Ensemblemusik aus 5 Jahrhunderten (Level B)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Der Kurs richtet sich an alle, die neugierig sind auf Ensemblemusik verschiedener Epochen und Stile (Mittelalter bis 21. Jahrhundert) und Lust haben, in vielfältigen Ensemblegrößen und Besetzungen zu musizieren. Neben dem Spaß am Zusammenspiel gibt es viele Tipps und Wissenswertes zu Spieltechnik, Stilkunde, Instrumentarium und zum Stimmen und Einstimmen von Blockflöten. Kurze Einheiten mit Atem- und Körperübungen runden das Kurs-Programm ab.
Voraussetzungen: Level B: Grund- bis Mittelstufenniveau. Gute Grundkenntnisse im Umgang mit Tonumfang, Spieltechnik, Basisrhythmen, Vom-Blattspiel. Erfahrungen im Zusammenspiel sind willkommen, werden aber nicht vorausgesetzt. Geeignet sind alle Blockflötengrößen. 2 Tenor- und 2 Bassblockflöten können unentgeltlich bei der Dozentin vor Ort ausgeliehen werden. Mindestteilnehmerzahl: 9


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
30.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
82409 Wildsteig

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musication Workshop
Vorbereitung für Eignungsprüfungen

Beschreibung:
Der Workshop dient der Vorbereitung, Orientierung und Fortbildung zur professionellen Ausbildung in den Fachbereichen Klassik und Rock/Pop/Jazz an einer Berufsfachschule für Musik, Hochschule für Musik oder Universität. Unterricht im Hauptfachinstrument, bzw. Gesang, sowie in musiktheoretischen Fächern.

Zeiten:
Fr. 30.03. 16 – 20 Uhr
Sa. 01.04. 10 – 19 Uhr
So. 02.04. 10 – 16 Uhr

Workshop-Inhalt:
Einzel- und Gruppenunterricht im gewählten Hauptfach, Gehörbildung, Harmonielehre/Tonsatz, Rhythmik, Allgemeine Musiklehre, Ensemble-/Bandspiel,
Vorbereitung auf die gewünschte Aufnahmeprüfung (BFS, HfM, Uni). Im Fachbereich Klassik wird professionelle Klavierbegleitung für das Repertoire zur Verfügung gestellt!



Kursleiter:
Hauptfächer und Dozentinnen/Dozenten: Hauptfächer Klassik: Gesang: Cordula Schmieg, Klavier: Gerard Rupa, Inna Katiyanova, Trompete: Paul Meiler, Gitarre: Krzysztof Borkowski, Posaune: Nick Kolev, Violoncello: Irene von Fritsch, Harfe: Huan Huan Wang, Querflöte: Cristina Bojin, Violine: Svetlana Klimova, Klarinette: André Weht, Saxophon: Dirk Eidner, Kontrabass: Norbert Meyer-Venus, Schlagzeug: Radoslaw Szarek; Hauptfächer Rock/Pop/Jazz: Kontra-/ E-Bass – Norbert Meyer-Venus, Klavier/Keyboards: Michael Flügel, Peter Adamietz, Saxophon/Klarinette: Norbert Emminger, Gesang: Robert Keller, Silke Straub, Vibra-/Marimbaphon, Percussion: Florian Bührich, Schlagzeug (Drums): Christoph Huber, (E-)Gitarre: Andreas Blüml, Andreas Wiersich, Posaune: Nick Kolev, Trompete: Andrey Lobanov

Zielgruppe/Teilnehmer:
Der Workshop dient der Vorbereitung, Orientierung und Fortbildung zur professionellen Ausbildung in den Fachbereichen Klassik und Rock/Pop/Jazz an einer Berufsfachschule für Musik, Hochschule für Musik oder Universität.

Termin:
30.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Musication - Berufsachschule für Musik
Schanzäckerstr. 33-35
90443 Nürnberg

Veranstalter:
MUSICATION

Träger:
Musication - Berusfachschule für Musik Nürnberg

Kosten:
120,00

Anmeldung:
http://www.bfsm-nuernberg.de/sites/default/files/Anmeldung_Workschop_2017.pdf
Schanzäcker Str. 33-35, 90443 Nürnberg
Telefon: 0911 457949
info@bfsm-nuernberg.de

Anmeldeschluss: 24.03.2017

Webseite:
http://www.bfsm-nuernberg.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Kultur öffnet Welten / Workshop
„Kulturkooperationen zur Demokratiestärkung im ländlichen Raum“

Beschreibung:
Workshop zur Vernetzung und zum Austausch von Kulturakteur/innen aus der Region.

Begleitende Fragen (als Anregung zu verstehen) sind:
• Wie vernetzen sich Akteur/innen aus der Kultur, Zivilgesellschaft und der kulturellen Bildung regional aktuell? Welchen Formen der Kommunikation und des Austausches nutzen Sie dabei und welche Vernetzungsbedarfe gibt es aktuell?
• Wie können mittels Kooperationen auch mit anderen Sparten und Akteur/innen aus der Zivilgesellschaft Angebote erweitert oder ergänzt werden, wie wird der inhaltliche und gleichberechtigte Austausch unter der Akteur/innen organisiert?
• Wie wird Teilhabe an Kulturangeboten für alle gewährleistet auch mit Blick auf Menschen mit Migrationshintergrund, Communities und/ oder Geflüchtete, aber ebenso Menschen mit Behinderung und sozial ausgegrenzte Menschen angesprochen?
• Wie wird der Umgang mit Vielfalt in der kulturellen Bildung implementiert und wie können dabei auch aktuelle gesellschaftspolitische Entwicklungen (z.B. Geflüchtete) berücksichtigt werden? Was braucht es, damit dies geschehen kann?
• Welche good practice aus Kulturprojekten gibt es in der Region, die evtl. auch exemplarisch für andere Regionen sein können, welche Impulse für die Arbeit braucht es in Sachsen?

Ablauf
09:30 Ankunft/ Kaffee (Anmeldung/ Projekt-Infotisch)
Bitte bringen Sie Materialien zur Ansicht und Weiterverteilung zu Ihren interkulturellen Projekten und Aktivitäten mit. Bringen Sie bitte auch Ihre konkreten Fragen aus Ihren Arbeitsbereichen aktiv in den Workshop ein, denn wir wollen gern wissen, welche aktuellen Fragestellungen Sie haben und vor welchen Herausforderungen Sie stehen.

10:00 Begrüßung und Einblick in die Arbeit
• Dr. Norbert Haase, Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft
• Ann-Kristin Böhme, Geschäftsführerin, Theater Meißen

10:25 Kurze Vorstellungsrunde aller Teilnehmer/innen
Bitte stellen Sie sich und Ihre Arbeit hier kurz vor (Name, Institution/ Projekt und Funktion und ein kleiner Blick in Ihre Arbeit). Es gibt im Laufe des Tages weitere Möglichkeiten, aktiv aus Ihren Projekten zu berichten.

10:50 Kultur öffnet Welten – Vorstellung der Initiative und ihrer Fragestellungen/ Möglichkeit der Sichtbarmachung von Projekten

11:15 Impuls: „Wandel gestalten – Kooperationen und Handlungsfelder für die Interkultur in den neuen Ländern“
• Anne Pallas, Landesverband Soziokultur Sachsen

11:40 Lokale Impulse:
• Kristin Haas, Musikschule des Landkreises Meißen
• Karoline Wernicke, Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen
• Linda Suritsch & Annegret Werner, Interkulturelles Musikforum Sachsen
• Sanja Liebermann, Helden wider Willen e. V.

13:00 Mittagspause

14:00 Good Practice & Vernetzung: Probleme, Erfahrungen, Ziele und Wünsche für die Kulturarbeit. Welche Rahmenbedingungen braucht es und wie können Erfahrungen weiter bundesweit vernetzt und ausgetauscht werden. Sammlung, Diskussion und Zusammenfassung.

15:30 Schlussrunde mit möglicher Ergebnisformulierung
16:00 Ende




Zusatzinformationen:
10-16 Uhr

Termin:
30.03.2017

Veranstaltungsort:
Theater Meißen
Theaterplatz 15
01662 Meißen

Veranstalter:
netzwerk junge ohren e.V.

Anmeldung:
netzwerk junge ohren
workshop-anmeldung@jungeohren.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Cubase Basic
Praxisseminar zum Thema Steinberg Cubase

Beschreibung:
Cubase ist einer der meistverkauften Audio/Midi Sequenzer überhaupt.

Dieser dreitägige Workshop ist an alle die gerichtet, die mit Cubase arbeiten und die Software effektiv für ihre Musikproduktion einsetzen möchten. Grundlegende Arbeitsweisen werden dabei eingehend erklärt, zum Beispiel der Umgang mit Plug-Ins (Dynamics, Hall etc.) und virtuellen Instrumenten. Ebenso werden zahlreiche Tipps und Tricks verraten, die in keinem Handbuch stehen. Spezialthemen wie zum Beispiel ASIO & Latenz, Raumakustik und Anwendung von Kompressor, EQ und Effekten sind weitere Themen dieses Seminars. Im Vordergrund steht aber vor allem die einfache und praktische Umsetzung der eigenen Musikproduktion.

Selbstverständlich werden auch allgemeine Support-Fragen im Rahmen des Seminars beantwortet.

Optimal für Umsteiger, Anfänger, Amateure oder alle, die sich intensiver mit Cubase auseinandersetzen wollen.

Kursleiter:
Holger Steinbrink

Zielgruppe/Teilnehmer:
Einsteiger, Amateure, Interessierte, Musiker, Produzenten

Zusatzinformationen:
Holger Steinbrink ist autorisierter Steinberg Trainer, inkl. Übernachtung im Einzelzimmer + Vollpension

Termin:
31.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Burg Fürsteneck
Am Schlossgarten 3
36132 Eiterfeld

Veranstalter:
audio-workshop.de

Träger:
Burg Fürsteneck

Kosten:
€ 310 inkl. Übernachtung + Vollpension)

Anmeldung:
Online-Anmeldung möglich
Burg Fürsteneck
Am Schlossgarten 3, 36132 Eiterfeld
Telefon: 06672 92020
Fax: 06672 920230
info@audio-workshop.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.audio-workshop.de/index.php/...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Organistenkurs des Landes Brandenburg
Für Anfänger und Fortgeschrittene

Beschreibung:
Orgelkurse an 10 Wochenenden im Jahr, Orgelunterricht in der Musikakademie u. in der St. Laurentius Kirche Rheinsberg bei erfahrenen Kantoren aus Neuruppin, Lindow und Rheinsberg Choralbegleitung , Liturgik, Harmonielehre , Gehörbildung, Chorleitung, Orgelkunde, Improvisation, Gesangbuchkunde, Orgelliteraturkunde, Theologie und Kirchenkunde, Abschlussmöglichkeit mit Eignungsnachweis Orgelspiel (ENO).

Für Neueinsteiger ist der erste Kurs ein Schnupperkurs!

Kursleiter:
Juliane Felsch-Grunow, Karin Baum, Martin Schubach, Uwe Metlitzky

Zusatzinformationen:
Unterkunft & Verpflegung (VP) € 82; Schüler/Studenten € 52

Termin:
31.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Musikakademie Rheinsberg
Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg

Veranstalter:
Musikakademie Rheinsberg

Kosten:
keine Kursgebühr

Anmeldung:
Kursnr.: Arbeitsphase IV
Musikakademie Rheinsberg GmbH
Kavalierhaus der Schlossanlage, 16831 Rheinsberg
Telefon: 033931 7210
Fax: 033931 72113
kontakt@musikkultur-rheinsberg.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musikakademie-rheinsberg.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Workshop zur Aufnahmeprüfung Jazz / Popularmusik

Beschreibung:
Obwohl ein theoretischer Kurs, ist dies kein Angebot mit Lehrbuchcharakter. Ziel des Workshops ist die optimale Vorbereitung fortgeschrittener junger Musiker auf die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule. Wir beleuchten ein Wochenende lang ausgiebig alle Ebenen der Theorie, die im improvisierten Jazz gleichsam zur Praxis wird. Charakteristische Klangbeispiele aus aktueller Pop-und Rockmusik dienen als kreative Vorlage für effektive Hörübungen.

Eine Probeklausur zur Sondierung des Wissensstandes am Freitagabend bildet die Grundlage für die Übungen in Harmonielehre, Gehörbildung und Rhythmustraining am Workshopwochenende. Am Nachmittag und abends werden Performancecoachings für die Aufnahmeprüfung im Hauptfach angeboten.

Parallel zum Workshop stehen den Teilnehmenden 6 Probenräume zum individuellen Üben zur Verfügung.


Kursleiter:
Florian Kästner , Leipzig / Weimar (p)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Der Workshop richtet sich an fortgeschrittene junge JazzmusikerInnen, die sich auf die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule vorbereiten.

Zusatzinformationen:
max. 12 Teilnehmer

Termin:
31.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Sachsen
Schlossgasse 1
04680 Colditz

Veranstalter:
Landesmusikakademie Sachsen

Träger:
Sächsischer Musikrat

Kosten:
149,00 € inkl. Vollverpflegung und Übernachtung in der Schlossherberge

Anmeldung:
Kursnr.: 09
Landesmusikakademie Sachsen
Schlossgasse 1, 04680 Colditz
Telefon: 034381-46 95 75
Fax: 034381-46 95 77
mueller@lma-sachsen.de

Anmeldeschluss: 03.03.2017

Webseite:
lma-sachsen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Meisterkurs Violoncello mit Prof. David Geringas

Beschreibung:
Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Website: www.interlaken-classics.ch unter Veranstaltungen/Meisterkurs für Violoncello

Termin:
31.03.2017 - 08.04.2017

Veranstaltungsort:
Hotel Interlaken
Höheweg 47
3800 Interlaken

Veranstalter:
Interlaken Classics

Träger:
Interlaken Classics

Kosten:
EUR 600.- / CHF 650.-

Anmeldung:
Interlaken Classics
Nando von Allmen
Obere Bönigstrasse 17, 3800 Interlaken
Telefon: +41 33 821 21 15
Fax: +41 33 823 21 16
info@interlaken-classics.ch

Anmeldeschluss: 01.03.2017

Webseite:
www.interlaken-classics.ch


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Public Relations im Kulturbereich
KulturproduzentInnen gestalten ihre Öffentlichkeit

Beschreibung:
INHALT
Öffentliche Aufmerksamkeit ist ausschlaggebend für den Erfolg jedes kulturellen Vorhabens. Die Präsenz in den "richtigen" Medien ist dabei ebenso wichtig wie der Stellenwert eines Projektes in den "Szenen". Um zu gewährleisten, dass einzelne Projekte nicht in der täglichen Informationsflut untergehen, bedarf es eines fundierten PR-Konzepts und des zielgerichteten Einsatzes von Kommunikationsmitteln. Öffentlichkeitsarbeit muss dabei von Anfang an in Kulturprojekte integriert und mitgeplant werden. Aktuelle Tipps und Tricks aus der sich ständig wandelnden Praxis erweitern die Handlungsspielräume und provozieren Rückfragen ans eigene Selbstverständnis.

ZIEL
Sie erlernen Werkzeuge, Methoden und Strategien der Public Relations. Der Schwerpunkt liegt auf der Erstellung eines umsetzbaren Kommunikations- und PR-Konzepts. Das schließt ›klassische‹ Methoden ebenso ein wie Online-PR und Social Media.

Kursleiter:
Christine Steindorfer

Zielgruppe/Teilnehmer:
Kulturschaffende und KünstlerInnen, die ihren Projekten (nicht nur) mediale Aufmerksamkeit verschaffen wollen. PR-Verantwortliche in Institutionen oder freiberuflich Tätige, die neue Impulse und Reflexionsmöglichkeiten für ihre Arbeit suchen. All jene, die an PR im Kulturbereich interessiert sind und ihre diesbezüglichen Fähigkeiten erweitern wollen.

Zusatzinformationen:
Fr. 14-19 Uhr; Sa. 10-18 Uhr

Termin:
31.03.2017 - 01.04.2017

Veranstaltungsort:
1060 Wien

Veranstalter:
Institut für Kulturkonzepte

Träger:
Institut für Kulturkonzepte

Kosten:
€ 360,- Einzelseminarpreis, € 310,- für Studierende (bis 27 Jahre)

Anmeldung:
Institut für Kulturkonzepte
Tamara Badr
Gumpendorfer Str. 9/10, 1060 Wien
Telefon: +43 (0)1 585 39 99
office@kulturkonzepte.at

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.kulturkonzepte.at


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Choral und Choräle - Ein Lied auf den Lippen

Beschreibung:
Wir wollen den Reichtum unserer Kirchenlieder erfahren, sie singen und uns mit ihrer Überlieferungsgeschichte beschäftigen, die oft bis in die Zeit der Gregorianik reicht.

Kursleiter:
Sr. Dorothea Beate Krauß CCR, Prof. Dr. Inga Behrendt

Termin:
31.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Schloss Schwanberg
Schwanberg
97348 Rödelsee

Veranstalter:
Geistliches Zentrum Schwanberg

Träger:
Geistliches Zentrum Schwanberg e.V.

Kosten:
Tagungsgebühr: 140 €, Unterkunft und Verpflegung im Schloss: 148 €

Anmeldung:
Kursnr.: 2017-80
Geistliches Zentrum Schwanberg e.V.
Schwanberg, 97348 Rödelsee
Telefon: (09323) 32-128
Fax: (09323) 32-116
rezeption@schwanberg.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.schwanberg.de/GZS/Kat...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

C-Ausbildung für Ensemblearbeit in der Laienmusik 2017/18 | C1-Ausbildung

Beschreibung:
Jeden Tag stellen sich ambitionierte Laien vor ein Ensemble, um es zu führen - aber wer führt sie? Seit 2016 bietet die Thüringer Landesmusikakademie eine aufbauende Chorleiterausbildung an. Neben den Grundlagen der Dirigiertechnik lernen die Teilnehmer der C-Ausbildung angewandte Musiktheorie/Gehörbildung, Musikgeschichte und erhalten Einzelunterricht im Chorpraktischen Klavierspiel, Gesang oder einem Ensembleinstrument. Probenmethodik und charakteristische Spezifika für das entsprechende Ensemble sind fortlaufend in die Arbeit der Module integriert und werden konkret an die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst.

Termin:
31.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
99706 Sondershausen

Veranstalter:
Landesmusikakademie Sondershausen

Anmeldung:
Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
Lohberg 11, 99706 Sondershausen
Telefon: (03632) 666280
Fax: (03632) 6662825
info@landesmusikakademie-sondershausen.de

Anmeldeschluss: 31.01.2017

Webseite:
www.landesmusikakademie-sondersh...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musiktherapeutische Diagnostik Teil 1
Spezialveranstaltung

Beschreibung:
Diagnostik in der Musiktherapie ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit von Musiktherapeuten vor und während des Therapieprozesses. Außerdem bietet die Musiktherapie Möglichkeiten, ergänzend oder alternativ zu standardisierten psychologischen Testverfahren, diagnostische Fragestellungen zu bearbeiten, vor allem dann, wenn sprachliche und/oder kognitive Fähigkeiten beim Patienten/Klienten eingeschränkt sind.

Die Veranstaltung soll
- über diagnostisches Handeln mit musiktherapeutischen Mitteln informieren
- Möglichkeiten der Dokumentation von Eingangs-, Prozess- und Abschlussdiagnostik aufzeigen
- Im Workshopcharakter die Möglichkeit bieten, eigene Erfahrungen und Beispiele diagnostischer musiktherapeutischer Arbeit vorzustellen sowie Modelle diagnostischer Arbeit und Dokumentation weiter zu entwickeln.

Die Spezialveranstaltung richtet sich an Absolventen mit abgeschlossener musiktherapeutischer Ausbildung sowie an Teilnehmer an laufenden Ausbildungskursen.

Kursleiter:
Lehrmusiktherapeutin Dipl.-Psych. Antje Stolz

Zielgruppe/Teilnehmer:
Studenten und Absolventen der Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen, Musiktherapeuten aus dem sozialen, klinischen und pädagogischen Bereich.

Termin:
31.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen
Bahnhofstr. 31
07639 Bad Klosterlausnitz

Veranstalter:
Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen

Kosten:
€ 185; für DMVS-Mitglieder € 145. Verpflegung (ca. € 25) in Veranstaltungsstätte möglich. Übernachtung in Pension nach eigener Wahl.

Anmeldung:
Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen
Bahnhofstr. 31, 07639 Bad Klosterlausnitz
Telefon: 036601-93 30 60
Fax: 036601-93 30 60
buero@musiktherapie-crossen.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musiktherapie-crossen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Saxophon-Workshop für Anfänger/innen mit Vorkenntnissen
Vom einzelnen Ton zur Improvisation und vieles mehr

Beschreibung:
Egal ob nach den ersten 12 Übungsmonaten oder Jahre später - viele Saxophonist/innen stoßen im Laufe ihrer Entwicklung immer wieder auf die gleiche Herausforderung: Der gespielte Ton ist vorhanden oder schon ganz gut ausgebildet, entspricht aber qualitativ noch nicht der eigenen Vorstellung und dem persönlichen Idealbild. Zeitgleich werden weitere Wünsche wach: Man will endlich ein echtes „Solo“ spielen und improvisieren, aber ... wie steht es mit dem „Talent“, der eigenen „Genialität“ und und und!?

Unsere Schwerpunkte: alles um Tonbildung, mehrstimmige Arrangements, zu Playbacks spielen, Rhythmen klären und üben, freie und nicht ganz so freie Improvisationen sowie Gehörbildung - und das alles mit viel Spaß und Experimentierfreude! Wir befassen uns mit wirklich funktionierenden Übestrategien (auch für Menschen mit nicht ganz so viel Zeit für das Saxophon) und mit Aspekten aus Musiktheorie und Stilkunde.

Hilfen zur Selbsteinschätzung für Ihre Teilnahme:

ca. zwei Jahre Spielpraxis mit kontinuierlichem Unterricht, Notenkenntnisse und Spielerfahrung von c´ – c´´´, Spielkenntnisse der Tonarten bis 2 # und 2 b, Stücke mit Achtellinien mit ca. 60-80 bpm spielen können, einigermaßen zügige Umsetzung von leichten Stücken. Wenn Sie noch unsicher zu dieser oder jener Voraussetzung sind, die Mehrzahl der angegebenen Kenntnisse allerdings vorhanden ist, ist dies nicht problematisch. Bei Fragen oder Unklarheiten nehmen Sie gerne Kontakt auf.

Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen zum Kurs unter: https://www.burg-fuersteneck.de/kursprogramm/rock_pop_jazz/saxophon_workshop_einsteiger/17-33604/

Kursleiter:
Anke Schimpf

Termin:
31.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Am Schlossgarten 3
36132 Eiterfeld

Veranstalter:
Burg Fürsteneck

Kosten:
260 - 310 € (inkl. Ü/VP) Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.

Anmeldung:
Telefon: 06672-9202-0
bildung@burg-fuersteneck.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.burg-fuersteneck.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Audio-Workshop: Cubase Praxis Weekend
Der perfekte Umgang mit Cubase

Beschreibung:
Seminar-Schwerpunkt ist der umfassende Überblick über Cubase - wie nimmt man effektiv Audio- und MIDI-Signale auf, wie arbeitet man im Projektfenster und den Editoren. Wie werden virtuelle Klangerzeuger und Effekte optimal eingesetzt? Selbstverständlich werden auch allgemeine Support-Fragen im Rahmen des Seminars beantwortet. Optimal für Einsteiger, Umsteiger oder alle, die sich für die Musikproduktion mit Cubase interessieren.
Natürlich führen wir unseren Workshop mit der aktuellen Cubase-Version durch! Für dieses Seminar wird kein eigener Rechner benötigt, alle erforderlichen Arbeits-Schritte werden über einen Videobeamer gezeigt.

Die Themen im Überblick:
• Der optimale Computer für Cubase
• ASIO & Latenz
• Audio-Aufnahme & Editing
• MIDI-Aufnahme & Editing
• Arbeiten mit der MediaBay
• Virtuelle Instrumente
• Workflow im Projektfenster, in der MixConsole und den Editoren
• Einsatz von Insert- und Send-Effekten
• Audioexport & Backups von Songs
• Profi-Tipps und Tricks bei der täglichen Arbeit mit Cubase

Jeder Teilnehmer erhält ein umfangreiches gedrucktes Fachskript.

Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen zum Kurs unter: https://www.burg-fuersteneck.de/kursprogramm/musik_computer/cubase/17-36102/

Kursleiter:
Holger Steinbrink

Termin:
31.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Am Schlossgarten 3
36132 Eiterfeld

Veranstalter:
Burg Fürsteneck

Kosten:
260 - 310 € (inkl. Ü/VP) Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung

Anmeldung:
Telefon: 06672-9202-0
bildung@burg-fuersteneck.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.burg-fuersteneck.de/


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Japanisches Trommeln
Taiko-Wochenende für Fortgeschrittene

Beschreibung:
„Die Taiko bis zur Erschöpfung schlagen, bedeutet Körper und Geist zu erfrischen!“

Das Angebot dieses Kurses richtet sich an fortgeschrittene Taikotrommler/innen, die sich auf der Grundlage traditioneller Inhalte im japanischen Taiko üben wollen. Peter Su Markus wird mit den Teilnehmenden dieses Workshops an den grundlegenden Rhythmusfolgen und dem Ablauf eines komplexen, mehrstimmigen Stücks des japanischen Taiko arbeiten.

Dabei wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmenden über langjährige Erfahrung im japanischen Taiko verfügen und dessen Basisrhythmen sowie Grundschläge in der Übungssituation auch tatsächlich beidseitig (rechte/ linke Hand) in einem Tempo von 150 beherrschen. Darüber hinaus sollten die Teilnehmenden über die Fähigkeit verfügen, komplexe Rhythmen auch über einen längeren Zeitraum und in hohem Tempo (160 – 180) sicher halten zu können. Da die Kursteilnehmenden als erfahrene Taikotrommler/innen über eigene Instrumente verfügen, werden die Instrumente zum Kurs nicht gestellt. Benötigt wird eine Miya Daiko, die in einer stehenden Position geschlagen wird.

Hinweis: Es besteht die Möglichkeit, das Taiko-Wochenende mit dem folgenden Wochen-Kurs zu ergänzen. Um die Energie des Wochenend-Kurses ohne Störungen halten zu können, besteht leider keine Möglichkeit, den Wochen-Kurs ohne die Teilnahme am Wochenend-Kurs zu buchen. Buchungen zu beiden Workshops werden vorrangig berücksichtigt. Wir laden Sie ein, die unterrichtsfreie Zeit zwischen diesen beiden Kursen als Gast auf BURG FÜRSTENECK zu verbringen.

Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen zum Kurs unter: https://www.burg-fuersteneck.de/kursprogramm/rhythmus_und_percussion/taiko_wochenende_fortgeschrittene/17-33103/

Kursleiter:
Peter Su Markus, Fabienne Minderjahn

Termin:
31.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Am Schlossgarten 3
36132 Eiterfeld

Veranstalter:
Burg Fürsteneck

Kosten:
240 - 290 € (inkl. Ü/VP) Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.

Anmeldung:
Telefon: 06672-9202-0
bildung@burg-fuersteneck.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.burg-fuersteneck.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Argentinischer Tango für Anfänger/innen

Beschreibung:
In den Vororten Buenos Aires und Montevideos wurde der Tango um das Jahr 1880 geboren. Die Musik und der Tanz haben sich aus der Einsamkeit, Fremde und Sprachlosigkeit zu einer Kultur entwickelt, die bis in die heutige Zeit Grenzen überwindet und Menschen zusammenführt.

Tango ist ein Paartanz, der von der intensiven Kommunikation zwischen Mann und Frau, Nähe und Distanz und dem Wechselspiel von Führen und Folgen geprägt ist. Der Tango fördert das eigene Gleichgewicht und die Balance im Miteinander, er ist besonders geeignet das gesamte Energiefeld der Beziehung zu spüren.

Wir lernen den bewegungsflüssigen, kreativen Tanz in seinen Ursprüngen kennen und entdecken durch das Senden und Aufnehmen von Körpersignalen ein intensives Miteinander.

Der Tango ist aus der Einsamkeit geboren und vollkommen in der Zweisamkeit.

Anerkennungsfähig für Additive Tanzleiterausbildung "Internationale Folklore"

Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen zum Kurs unter: https://www.burg-fuersteneck.de/kursprogramm/tanz/argentinischer_tango_anfaenger/17-37103/

Kursleiter:
Ulrich Görtz, Veronika Strempek

Termin:
31.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Am Schlossgarten 3
36132 Eiterfeld

Veranstalter:
Burg Fürsteneck

Kosten:
240 - 290 € (inkl. Ü/VP) Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.

Anmeldung:
Telefon: 06672-9202-0
bildung@burg-fuersteneck.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.burg-fuersteneck.de/


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

„Licht im Meer des Vergessens“ - Aktives Musizieren mit demenziell veränderten Menschen

Beschreibung:
Musik eignet sich in besonderer Weise für die Begleitung demenzkranker Menschen. Dafür benötigt die Lehrkraft über ihre musikalischen Fähigkeiten hinaus Kompetenzen, die ihr den Zugang zu dem Kranken ermöglichen. Dieser Workshop vermittelt Grundlagen für die Arbeit mit Demenzkranken und gibt Einblicke in bereits bewährte Methodik: • Die wesentlichen Unterschiede zwischen therapeutischem Musikunterricht für Demenzerkrankte und herkömmlichem Musikunterricht • Die wichtigsten Grundlagen des therapeutischen Musikunterrichtes • Entdeckung und Training der musikalischen Fähigkeiten der Lehrkraft • Demenzkranke von der ersten Begegnung an aktiv einbeziehen • Wie lernen Sie die Kranken verstehen? • Wie wird jede Unterrichtsstunde ein Erfolg? • Einblicke in konkrete Unterrichtsprozesse anhand von Audio- und Videoaufzeichnungen unter Reflexion des Erlernte


Kursleiter:
Anke Feierabend

Termin:
31.03.2017

Veranstaltungsort:
Heidekreis Musikschule e.V.
Winsener Straße 32
29614 Soltau

Veranstalter:
Landesverband niedersächsischer Musikschulen e.V.

Kosten:
50 € für VdM-Musikschullehrkräfte; 60 € für externe Teilnehmer

Anmeldung:
http://events.clicla.me/EventTool/event/1037/

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://musikschulen-niedersachse...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Studium Mobile – Korrepetition

Beschreibung:
- für Solisten und Chorsänger
- eine etwas andere Weiterbildung
- zur Auffrischung und Vertiefung der Kenntnisse an ausgewählten Wochenenden

Kursleiter:
Olga Gorodkova

Zielgruppe/Teilnehmer:
Der Kurs richtet sich an Sängerinnen und Sänger.

Termin:
31.03.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Alfred Schnittke Akademie International
Max-Brauer-Allee 24
22765 Hamburg

Veranstalter:
Alfred Schnittke Akademie International

Träger:
Alfred Schnittke Akademie International

Kosten:
€ 230 pro Wochenende

Anmeldung:
Alfred Schnittke Akademie International
Max-Brauer-Allee 24, 22765 Hamburg
Telefon: 040-447531
kontakt@schnittke-akademie.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://schnittke-akademie.de/cou...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Barock vokal
Kontaktstudium

Beschreibung:
Das einjährige Kontaktstudium umfasst in der Regel vier künstlerische Projekte, die von international renommierten Künstlerinnen und Künstlern geleitet werden. Diese Module (Solo- und Ensemblegesang) werden durch die wissenschaftliche Vertiefung der künstlerischen Arbeit ergänzt.

Kursleiter:
Wolfgang Katschner, Emma Kirkby, Manfredo Kraemer, Sigiswald Kuijken, Andreas Scholl, Masaaki Suzuki

Zielgruppe/Teilnehmer:
Junge Opern- und Konzertsängerinnen und -sänger sowie fortgeschrittene Gesangsstudierende

Termin:
01.04.2017 - 31.03.2018

weitere Termine:
Die Audition für einen Studienbeginn zum Sommersemester 2017 findet am 04.03.2017 statt. Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung inkl. Lebenslauf an die angegebene Adresse oder per E-Mail.

Veranstaltungsort:
Hochschule für Musik Mainz
Jakob-Welder-Weg 28
55128 Mainz

Veranstalter:
Barock vokal

Träger:
Hochschule für Musik Mainz

Kosten:
€ 600 pro Semester, Anmeldegebühr € 50

Anmeldung:
Hochschule für Musik Mainz
Barock vokal
Jakob-Welder-Weg 28, 55128 Mainz
Telefon: (06131) 3928001
Fax: (06131) 3928004
barockvokal@uni-mainz.de

Anmeldeschluss: 27.02.2017

Webseite:
www.barockvokal.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Mixing Level 1
Alles zum Thema Effekte & Abmischen

Beschreibung:
Dieses Seminar richtet sich an jeden, der lernen möchte eine Produktion zu mischen. Ausser einer grundlegenden Erfahrung im Umgang mit einem Audiosequenzer werden keine weiteren Grundkenntnisse benötigt. Sie lernen mit Kompressoren, Hall, Delay und vor allem Equalizern umzugehen und diese bei der eigenen Produktion einzusetzen.
Während des Seminars wird mit den am meisten eingesetzten Audiosequenzern Cubase und Logic gearbeitet, alle Bearbeitungen sind aber grundsätzlich mit jedem anderen Programm (z.B. Pro Tools, Reaper, Sonar, Live etc.) möglich.
Die Seminarinhalte sind softwareunabhängig, so dass das Gelernte auf alle Arbeitssituationen (Live-Mischung, analoges Studio, beliebiger Sequenzer) angewendet werden kann.

Kursleiter:
Florian Gypser

Zielgruppe/Teilnehmer:
Homerecordler, Hobbymusiker, Interessierte

Termin:
01.04.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
audio-workshop Seminarzentrum Waldorf (Eifel)
Neustrasse 9
53498 Waldorf

Veranstalter:
audio-workshop.de

Träger:
audio-workshop GbR

Kosten:
249,00 €

Anmeldung:
audio-workshop GbR
Florian Gypser
Neustrasse 9, 53498 Waldorf
Telefon: (02636) 5399721
Fax: (02636) 5399499
info@audio-workshop.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.audio-workshop.de/index.php/...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Streicher - Groove und Spieltechniken in Rock - Pop - Jazz
Streichorchester mal ganz anders

Beschreibung:
Wie groovt man auf dem Streichinstrument? Zugeschnitten auf Musikschullehrkräfte führt dieser Kurs in das stilgerechte Spielen und Unterrichten von Jazz, Rock und Pop ein. Im Berufsalltag haben Musikpädagogen es häufig mit Schülern zu tun, die vor allem Rock und Pop hören, und zwar rund um die Uhr. Lehrkräfte von Streichinstrumenten hingegen kommen in ihrer Ausbildung mit dieser Welt kaum in Berührung. Dieser Workshop will genau diese Lücke schließen und bietet speziell für Streicher, die ja traditionell besonders eng an die klassische Spielweise gebunden sind, eine Einführung in die Welt von Jazz, Rock und Pop, ihrer Rhythmik, ihren Spieltechniken und ihrer Aufführungspraxis. Viele Aspekte der Jazzpädagogik sind auch für Nicht-Jazzer interessant. Wie kann man mit Rhythmusspielen, Improvisationsspielen, Spielen nach Gehör usw. den „klassischen“ Instrumentalunterricht bereichern?

Inhalte:
• Rhythmusspiele, Grooveübungen, Bodypercussion, Rhythmussprache
• Besondere Spieltechniken, Phrasierung, Notationsweisen, Umgang mit Rhythmus, Klangvorstellung
• Besonderheiten des Ensemblespiels, die wichtigsten Gattungen und Stilistiken
• Streichorchesterpraxis im Bereich Rock - Pop - Jazz

Kursleiter:
Susanne Paul, Berlin

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musikschullehrkräfte im Streicherbereich, Studenten, gerne auch fortgeschrittene Schüler

Termin:
01.04.2017 - 02.04.2017

Veranstaltungsort:
Städtische Musikschule Bamberg
St.-Getreu-Straße 14
96049 Bamberg

Veranstalter:
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.

Kosten:
80,00 € für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen 95,00 € für Gastteilnehmer

Anmeldung:
Kursnr.: 16-29
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.
Pöltnerstr. 25, 82362 Weilheim
Telefon: 0881 927 9541
Fax: 0881 8924
brigitte.riskowski@musikschulen-bayern.de

Anmeldeschluss: 10.03.2017

Webseite:
www.musikschulen-bayern.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Notenschreiben am Computer
Die Marktführer im kritischen Vergleich - praktischer Einstieg für Anfänger

Beschreibung:
Der Kurs richtet sich an Einsteiger, die erste Erfahrungen mit Notationsprogrammen machen möchten. In einer einführenden Sequenz werden die aktuell gängigen Programme (z. B. Capella, Finale, Forte, Sibelius, etc.) aber auch freie Programme (z.B. MuseScore) im kritischen Vergleich gegenübergestellt. Danach sollen die Teilnehmer vor allem Zeit finden, selbst das Programm ihrer Wahl auszuprobieren. Dabei steht jedem Teilnehmer ein Arbeitsplatz zur Verfügung. Zusätzlich werden die Arbeitsweise und Möglichkeiten von Scanprogrammen vorgestellt.

Inhalte:
Kennenlernen von Capella, Finale, Forte, Sibelius, u.a.
• alternative Freeware
• Scanprogramme

Kursleiter:
Klaus Brecht, Ochsenhausen

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musikschullehrkräfte, Musiklehrkräfte aller Schularten

Zusatzinformationen:
Bitte melden Sie sich online im Fortbildungskalender des VBSM an! Danke!

Termin:
01.04.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Ochsenhausen
Schloßbezirk 7
88416 Ochsenhausen

Veranstalter:
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.

Partner:
Landesmusikakademie Ochsenhausen

Kosten:
65,00 € für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen 85,00 € für Gastteilnehmer (inkl. Verpflegung)

Anmeldung:
Kursnr.: 16-30
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.
Pöltnerstr. 25, 82362 Weilheim
Telefon: 0881 927 9541
Fax: 0881 8924
brigitte.riskowski@musikschulen-bayern.de

Anmeldeschluss: 10.03.2017

Webseite:
www.musikschulen-bayern.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Das Klavier in der Musikschule - jetzt und in Zukunft
Fachtag der VBSM-Fachberaterin für Klavier: Ilse Bethge

Beschreibung:
Der Fachtag Klavier möchte den Austausch von pädagogischen Erfahrungen und Literatur anregen. Gemeinsam wollen wir neue Klavierschulen sichten und über technische Hilfen und Leistungsanforderungen von „Jugend musiziert“ und die Freiwilligen Leistungsprüfungen austauschen.

Programm:
Kollegialer Austausch über diverse Fragen: z.B. Fördern wir
• Kammermusik?
• Liedbegleitung?
• Vom Blatt-Spiel?
• Mehrhändiges Klavierspiel?
• Gruppenunterricht?

Kursleiter:
Ilse Bethge, Unterhaching

Zusatzinformationen:
Bitte melden Sie sich online im Fortbildungskalender des VBSM an! Danke!

Termin:
01.04.2017

Veranstaltungsort:
Musikschule Unterhaching e. V.
Jahnstr. 1
82008 Unterhaching

Veranstalter:
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.

Kosten:
kostenfrei

Anmeldung:
Kursnr.: AT-KV
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.
Pöltnerstr. 25, 82362 Weilheim
Telefon: 0881 927 9541
Fax: 0881 8924
brigitte.riskowski@musikschulen-bayern.de

Anmeldeschluss: 23.03.2017

Webseite:
www.musikschulen-bayern.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Grundausbildung Musikerzieher/in
Musikalische Grundausbildung für den Vor- und Grundschulbereich

Beschreibung:
berufsbegleitende Zusatzausbildung; Gruppenunterricht: Instrumentalspiel/-begleitung, Solmisation, Dirigieren, Bewegung und Tanz, elementares Musiktheater, Musikgeschichte, Musiktheorie/Gehörbildung

Kursleiter:
Hildegard Vatterodt-Lampe

Zielgruppe/Teilnehmer:
MusikpädagogInnen/ErzieherInnen/GrundschullehrerInnen mit instrumentalen und vokalen Vorkenntnissen

Termin:
01.04.2017 - 31.03.2018

Veranstaltungsort:
Hamburger Mozarteum
Hans-Henny-Jahnn-Weg 51
22085 Hamburg

Veranstalter:
Hamburger Mozarteum

Träger:
Hamburger Mozarteum

Kosten:
95 Euro/Monat

Anmeldung:
Hamburger Mozarteum
Hans-Henny-Jahnn-Weg 51, 22085 Hamburg
Telefon: 040-45038730
hamburger.mozarteum@hamburg.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.hamburgermozarteum.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Klassenmusizieren: Arrangieren und Spielen mit Kleinpercussion unter Einbeziehung von Afro- und Latinpercussioninstrumenten

Beschreibung:
Claves, Maracas, Triangel uva. sind meistens (ungerechtfertigt) gemiedene oder zumindest ungeliebte Instrumente. In diesem
Kurs werden an Hand schulpraktischer Beispiele Möglichkeiten erarbeitet, die das Einsatzspektrum und die Attraktivität erweitern helfen sollen:
- Vorstellen und Einüben von Spieltechniken der einzelnen Instrumente
- Einsatz alternativer Instrumente aus Alltagsgegenständen
- Anregungen zum Instrumentenbau und Erfahrungsaustausch
- Erarbeitung und Erproben von Arrangements für den Unterricht
- Vorstellen und Erarbeitung einfacher Begleitarrangements zum Einsatz in unterschiedlichen Musikstilen und zu verschiedenen Anlässen.

Kursleiter:
Uwe Otto

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musiklehrer/innen weiterführender Schulen

Termin:
01.04.2017

Veranstaltungsort:
Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung e.V.
Reiherswaldweg 5
66564 Ottweiler

Veranstalter:
Verband Deutscher Schulmusiker, Landesverband Saarland

Träger:
LPM Saarbrücken

Partner:
BMU LV Saar

Kosten:
15 € (BMU-Mtgl. 10 €)

Anmeldung:
Kursnr.: A4.172-1567
Michael Gorius
m-gorius@web.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe


1 bis 30 von 1567 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...53

 

Suche

Direktauswahl nach Bundesland

Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Bremen Sachsen-Anhalt Niedersachsen Berlin Brandenburg Sachsen Bayern Thüringen Hessen Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz Saarland Nordrhein-Westfalen

alle Bundesländer

Suche innerhalb Kongresse/Kurse

Detaillierte Suchanfragen nach inhaltlichen Kriterien bzw. Kategorien sind über die Schlagwortsuche möglich.

 

Über die Veranstaltersuche finden Sie Kurse und Kongresse nach Veranstaltern geordnet.

 

Mit der Freien Suche können Sie nach beliebig vielen miteinander kombinierten Suchbegriffen recherchieren und die Treffer zusätzlich regional und zeitlich eingrenzen.

 




 

Weitere Informationen zu den Suchfunktionen finden Sie in der Hilfe.

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden