Informationssystem Musikalische Fort- und Weiterbildung

In unserem Informationssystem zur musikalischen Fort- und Weiterbildung informieren wir Sie über offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik. Jährlich erfassen wir mehr als 2.000 Veranstaltungen von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland. Das Angebot ermöglicht eine zielgerichtete Suche nach Veranstaltern, Themen und Terminen. Wenn Sie selbst Musikkurse bzw. Kongresse veranstalten und über unser gebührenfreies Informationssystem Ihr Angebot auf den Seiten des Deutschen Musikinformationszentrums präsentieren wollen, klicken Sie bitte hier.


Die nachfolgende Übersicht verzeichnet alle Musikkurse ab dem heutigen Datum. Einen Gesamtüberblick über alle Kurse des laufenden Jahres erhalten Sie über die nebenstehende Suche.


nur Kongresse
alle Kongresse/Kurse

1 bis 30 von 1398 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...47

 Kurzansicht
 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Stimme spielerisch entfalten
Spielerisch singen, klingen und improvisieren

Beschreibung:
Einfach vor sich hin summen oder wie ein Wal klingen? Ihre Stimme kann viel mehr als Sie glauben... Mit anderen die eigene Stimmvielfalt entdecken. Spielerisch singen, klingen und schwingen.

* Erleben Sie sich und Ihre Stimme neu
* Lautmalerische Klangteppiche erzeugen
* Meditatative Momente genießen
* Bewusstsein und Raum für die eigene Stimmung und Stimme erleben
* Atem- und Stimmtechniken spielerisch erfassen

Kursleiter:
Stimme und Gesang: Lilli Moritz

Zielgruppe/Teilnehmer:
für alle, die gerne Ton an-/geben

Zusatzinformationen:
Tagesseminar in Köln-Nippes

Termin:
22.01.2017

Veranstaltungsort:
50733 Köln

Veranstalter:
Moritz, Lilli

Anmeldung:
Lilli Moritz
Telefon: 0221 - 720 14 42
lillimo@gmx.de

Anmeldeschluss: 12.01.2017


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Improvisieren leicht gemacht
Jazz und Popmusik im Holz- und Blechbläserunterricht

Beschreibung:
Das Seminar „ Improvisieren leicht gemacht – Jazz und Popmusik im Holz- und Blechbläserunterricht“ richtet sich an klassisch ausgebildete Holzbläser (Saxophon, Klarinette, Quer- und Blockflöte, Oboe, Fagott etc.), die einen Einstieg in die Welt der Jazz- und Popmusik und in die Improvisation suchen und/oder ihren eigenen Unterricht mit Elementen aus diesem Feld bereichern bzw. erweitern möchten. Im Mittelpunkt steht neben den spezifischen Grundlagen wie Phrasierung, Liedformen oder Stilistiken die Improvisation. Hierzu bietet Dozent Christian Schatka eine Vielzahl interessanter Konzepte und Rangehensweisen an.
Weitere Themenschwerpunkte sind: Arrangiertechniken, die insbesondere für den Gruppenunterricht oder die Ensembleleitung geeignet sind, sowie Literatur für den Instrumentalunterricht und Übungsmethoden.

Kursleiter:
Christian Schatka

Zielgruppe/Teilnehmer:
Alle Bläser(innen), die improvisieren lernen oder vertiefen wollen und didaktische Konzepte zum Vermitteln von Improvisation suchen

Termin:
22.01.2017

Veranstaltungsort:
Musikschule Odenwald
Neckarstr. 19
64711 Erbach

Veranstalter:
Verband deutscher Musikschulen, Landesverband Hessen

Träger:
Verband deutscher Musikschulen, Landesverband Hessen e.V.

Kosten:
Euro 82,- (Euro 41,- für VdMH-Lehrkräfte)

Anmeldung:
Kursnr.: 5
Verband deutscher Musikschulen, Landesverband Hessen e.V.
Rheinstraße 111, 65185 Wiesbaden
Telefon: (0611) 34186860
Fax: (0611) 34186866
buero@musikschulen-hessen.de

Anmeldeschluss: 22.12.2016

Webseite:
www.musikschulen-hessen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Meisterkurs für Pianisten
Klavier Solo

Beschreibung:
Der Meisterkurs für Klavier richtet sich an Pianisten, Studierende, Klavierlehrer und fortgeschrittene Musikschüler, die aktiv mit einem frei gewähltem Repertoire teilnehmen möchten. Der Meisterkurs bietet Gelegenheit, bereichernde und vielfältige Einsichten zu den vorbereiteten Werken zu gewinnen und sowohl technisch als auch musikalisch an den Werken zu arbeiten. Außerdem dient der Kurs zur Vorbereitung von Prüfungen, Wettbewerben oder Konzertauftritten. In der ruhigen und naturnahen Lage des Kloster Michaelstein erhalten die Kursteilnehmer die Gelegenheit, einige Tage in konzentrierter Arbeitsatmosphäre und im Austausch mit Kollegen und Kommilitonen zu verbringen, um ihre technischen Fähigkeiten und musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten zu vervollkommnen. Es stehen mehrere Übungsräume mit Flügeln bzw. Klavieren zur Verfügung. Am Ende des Kurses erhalten ausgewählte Teilnehmer die Möglichkeit, ihre erarbeiteten Werke in einem öffentlichen Abschlusskonzert darzubieten (27. Januar 2017, 19.30 Uhr).

Kursleiter:
Prof. Bernd Goetzke

Termin:
22.01.2017 - 28.01.2017

Veranstaltungsort:
Kloster Michaelstein
Michaelstein 15
38889 Blankenburg

Veranstalter:
Stiftung Kloster Michaelstein

Träger:
Musikakademie Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein

Anmeldung:
Kursnr.: 17102
Kloster Michaelstein, Musikakademie Sachsen-Anhalt für Bildung und aufführungspraxis
Michaelstein 15, 38889 Blankenburg
Telefon: 03944-903082
Fax: 03944-903030
seminar@sds-kloster-michaelstein.de

Anmeldeschluss: 11.12.2017

Webseite:
http://musik.kloster-michaelstei...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Meisterkurs für Pianisten
Klavier-Duo

Beschreibung:
Der Meisterkurs für Klavier-Duo wendet sich an Pianisten, Studierende, Klavierlehrer und fortgeschrittene Musikschüler, die aktiv mit einem frei gewähltem Repertoire teilnehmen möchten. Es kann dabei zwischen vierhändigem Spiel an einem Klavier oder dem Spiel an 2 Klavieren gewählt werden. Der Meisterkurs bietet Gelegenheit, bereichernde und vielfältige Einsichten zu den vorbereiteten Werken zu gewinnen und sowohl technisch als auch musikalisch an den Werken zu arbeiten. Außerdem dient der Kurs zur Vorbereitung von Prüfungen, Wettbewerben oder Konzertauftritten. In der ruhigen und naturnahen Lage des Kloster Michaelstein erhalten die Kursteilnehmer die Gelegenheit, einige Tage in konzentrierter Arbeitsatmosphäre und im Austausch mit Kollegen und Kommilitonen zu verbringen, um ihre technischen Fähigkeiten und musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten zu vervollkommnen. Der Seminarraum ist mit zwei Bösendorfer-Flügel ausgestattet. Darüber hinaus stehen Übungsräume mit je zwei Flügeln zur Verfügung. Am Ende des Kurses erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre erarbeiteten Werke in einem öffentlichen Abschlusskonzert darzubieten (27. Januar 2017, 19.30 Uhr).

Kursleiter:
Klavierduo Genova & Dimitrov

Termin:
22.01.2017 - 28.01.2017

Veranstaltungsort:
Kloster Michaelstein
Michaelstein 15
38889 Blankenburg

Veranstalter:
Stiftung Kloster Michaelstein

Träger:
Musikakademie Sachsen-Anhalt, Kloster Michaelstein

Anmeldung:
Kursnr.: 17103
Kloster Michaelstein, Musikakademie Sachsen-Anhalt für Bildung und Aufführungspraxis
Michaelstein 15, 38889 Blankenburg
Telefon: 03944-903082
Fax: 03944-903030
seminar@sds-kloster-michaelstein.de

Anmeldeschluss: 11.12.2017

Webseite:
http://musik.kloster-michaelstei...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Rhetorik und Kommunikation
Sprechtechniken und Körpersprache

Beschreibung:
Ausbildung und Training für Manager/innen, Professor/innen, Lehrer/innen und Darsteller/innen nach Techniken von Samy Molcho, Lee Strasberg u.a., maßgeschneidert für die jeweiligen individuellen Bedürfnisse, Voraussetzungen und Kenntnisse. Einzel- und/oder Gruppenarbeit an Wochentagen, Wochenenden oder nach Vereinbarung.

Ausdrucksstarke Körpersprache und gezielte Gestik, ansprechende Mimik und Kommunikationsfähigkeit lassen sich trainieren. Dieses Coaching soll helfen zu erkennen, wie das eigene Verhalten bei anderen ankommt, denn nur wer sich seiner selbst sicher ist, seine eigenen Stärken kennt und von ihnen überzeugt ist, wirkt auch auf andere selbstsicher und überzeugend.

Kursleiter:
Christa Leiffheidt, Dipl.-Regisseurin, Dramaturgin, Schauspielerin

Zielgruppe/Teilnehmer:
Manager, Pädagogen, Multiplikatoren, Darsteller

Zusatzinformationen:
Der Kurs kann auf Wunsch auch zu einer anderen Uhrzeit beginnen.

Termin:
23.01.2017 - 27.01.2017

weitere Termine:
Weitere Kurse im Februar 2017, Mo bis Fr, täglich und/oder wöchentlich, jeweils ab 15 Uhr. Auf Anfrage sind auch Kurse an Wochenenden möglich.

Veranstaltungsort:
Wiesbaden-Sonnenberg
65191 Wiesbaden

Veranstalter:
Leiffheidt, Christa

Kosten:
Die Gebühren differieren je nach Anzahl der in Anspruch genommenen Stunden/Tage und Anzahl der TeilnehmerInnen.

Anmeldung:
Christa Leiffheidt
musiktheater08@aol.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
de.wikipedia.org/wiki/Christa_Le...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

DigiMediaL Aufbaukurs - Selbstvermarktung für Musiker*innen

Beschreibung:
Der Erfolg einer Musikkarriere ist heute von vielen Faktoren abhängig. Wer sich selbst sicht- und hörbar machen möchte, muss effektive Strategien entwickeln. Auch wenn dem Begriff Marketing in der künstlerischen Welt noch immer ein ökonomisch-schaler Beigeschmack anhaftet, können Künstler*innen heute auf eine strategische Selbstvermarktung nicht mehr verzichten.

Der DigiMediaL Aufbaukurs – Selbstvermarktung für Musiker*innen bietet Berliner Musikschaffenden mit Vorkenntnissen ein neues Weiterbildungsformat. Im Kursverlauf können sie ihr individuelles Marketing-Konzept im Dialog mit Branchen-Vertreter*innen - u.a. mit Désirée Vach (Gründerin von Snowhite Records / Manager, GSA bei INgrooves Music Group / Stellv. Vorstandsvorsitzende beim VUT), Christian Göbel (Labelmanager und Head of Publishing bei Motor Entertainment) und Gordon Gieseking (Project Mooncircle / HHV) - und im Austausch mit den anderen Kursteilnehmer*innen gezielt weiterentwickeln, schärfen und zuspitzen: Überzeugen meine Ideen für eine kreative Vermarktung meines Projektes? Passt mein Wording zur Zielgruppe? Komme ich mit meinem Budget- und Zeitplan hin?

Mit Kursende kann das Marketing-Konzept mit Unterstützung des im Kurs gewonnenen Netzwerks zielgerichtet umgesetzt werden.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Berliner Musiker*innen und Musikschaffende

Termin:
23.01.2017 - 15.02.2017

Veranstaltungsort:
Universität der Künste Berlin
Bundesallee 1 - 12
10719 Berlin

Veranstalter:
DigiMediaL_musik

Träger:
UdK Berlin Career College

Partner:
Europäischer Sozialfonds / Land Berlin

Kosten:
95€

Anmeldung:
DigiMediaL
Bundesallee 1 - 12, 10719 Berlin
Telefon: 030 - 3185 2965
info@digimedial.de

Anmeldeschluss: 09.01.2017

Webseite:
digimedial.de/aufbaukurs-selbstv...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Meisterkurs für Klarinette

Beschreibung:
Probespielvorbereitung

Kursleiter:
Mag. Andreas Schablas

Termin:
24.01.2017 - 28.01.2017

Veranstaltungsort:
Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau
Lobensteiner Str. 4
95192 Lichtenberg

Veranstalter:
Haus Marteau

Träger:
Bezirk Oberfranken

Kosten:
€ 280

Anmeldung:
Kursnr.: 24/17
Bezirk Oberfranken
Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth
Telefon: 0921/604-1608
Fax: 0921/604-1606
anmeldung@haus-marteau.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.haus-marteau.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Kultur mit Allen?!
Fachtag zur Kulturellen Bildung in der Migrationsgesellschaft

Beschreibung:
Die KulturRegion FrankfurtRheinMain und die Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen engagieren sich gemeinsam für die Kulturelle Bildung in der Region und in Hessen. Der diesjährige Fachtag in Kooperation mit der Stadt Darmstadt und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen steht im Zeichen der aktuellen Entwicklungen, insbesondere der gewachsenen gesellschaftlichen Diversität. Wir sehen, wie sich Migration auf alle Teile der Gesellschaft wechselseitig auswirkt. Kultur und Kulturelle Bildung können nicht mehr von einer homogenen Mehrheit aus gedacht werden, die Zuordnungen in „Wir und die Anderen“ werden obsolet. Aus „Kultur für Alle?!“, Motto einer gemeinsamen Tagung 2014, wird „Kultur mit Allen?!“

Wir laden AkteurInnen und ExpertInnen aus allen Kultur- und Bildungsbereichen, aus der interkulturellen Arbeit und der Verwaltung ein, sich über Angebote Kultureller Bildung vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels auszutauschen. Wie sehen geeignete Begegnungsräume aus? Wie wird die Bildungsarbeit den unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten gerecht? Was ist der Schlüssel zu umfassender kultureller Teilhabe? Und welche Rolle spielen der eigene Blick und Hintergrund, Gewohnheiten oder institutionelle Strukturen bei der Umsetzung? Kommunale Kultureinrichtungen, Vereine, soziale Träger und Freischaffende stellen Beispiele aus der Praxis vor. Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden,
wie wir die Potenziale Kultureller Bildung stärker entfalten können.

Programm (Stand 15.12.2016):
10.00 Uhr - Anmeldung und Kaffee, Auswahl der Foren

10.30 Uhr - Begrüßung
Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt
Dr. Thomas Wurzel, Geschäftsführer der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen
Sabine von Bebenburg und Dr. Gabriele König, KulturRegion und LKB Hessen

10.50 Uhr - Deutschland – Einwanderungsland. Eine Vision im Rückspiegel
Dr. Manuel Gogos, Agentur für geistige Gastarbeit, Bonn

11.30 Uhr - Impuls mit Allen
Be Shoo, Baby Shoo Ent., Frankfurt am Main

11.45 –13.30 Uhr - Fördermöglichkeiten und Projekte
Kurzvorstellung und Markt der Möglichkeiten

12.30 –13.30 Uhr - Mittagspause
13.30 –15.30 Uhr - Perspektiven aus der Praxis
Forum 1 – 7

15.30 –16.30 Uhr - Schlussdiskussion und Ausblick

Forum 1-7 / 13.30–15.30 Uhr:
Forum 1: Begegnungen schaffen

• Crossover Cooking, BSJ Marburg e. V. (Andreas Kiefer)
• Dialoge, Schöne Aussichten – Forum für Frankfurt (Jacqueline Jakobi)
• Hafengarten Offenbach am Main, Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH (Alexandra Walker)
• Europawochenende und Internationales Bürgerfest, Amt für Interkulturelles und Internationales Darmstadt (Bülent Ersoy)
Forum 2: Künstlerische Teilhabe
• theaterperipherie e. V., Frankfurt am Main (Ute Bansemir)
• Bridges – Musik verbindet, Frankfurt am Main (Johanna-Leonore Dahlhoff)
Forum 3: Fokus Sprache – Sprachförderung und Kulturprojekte
• Dein starker Auftritt, Kultur123 Stadt Rüsselsheim am Main (Pia Kämpf, Thomas Müller)
• Bibliothekslotsinnen und -lotsen, Stadtbibliothek Hanau (Beate Schwartz-Simon)
• Handlungsorientierte Sprachförderung im Museum, Experiminta und Amt für multikulturelle Angelegenheiten, Frankfurt am Main (N.N.)
Forum 4: Diversität in Kinder- und Jugendprojekten
• Kinder- und Jugendgalerie, Amt für soziale Arbeit Wiesbaden (Alexandra Waldmann)
• In Fechenheim geht die Sonne auf, Freies Theaterhaus GmbH und Kunst für Kinder! e. V., Frankfurt am Main (Gordon Vajen)
• Gallus Sterne Musical, ora da! e. V. Frankfurt am Main (Müjdat Albak, Shoo Rahmani)
Forum 5: Kraft der Bilder
• Bildung fängt mit Bildern an, Stadt Biedenkopf (Martina Koelschtzky)
• Ankommen, Kunst-Netz Frankfurt am Main (Marisa Grundmann, Angelika von der Schulenburg)
• Cinemanya – Filmkoffer für geflüchtete Kinder und Jugendliche, Bundesverband Jugend und Film e. V. (Norbert Mehmke)
Forum 6: Geschichten erzählen – Erfahrungen teilen
• Büdinger Monologe, Malteser Büdingen (Isidro Perez)
• Interkulturelle Stadtführungen, Museum bei der Kaiserpfalz, Ingelheim am Rhein / „Kultur muss knistern!“ (Dr. Nicole Nieraad-Schalke)
• Mosaikcafé – Erzählcafé, Ausländerbeirat / Projekt Mosaiksteine der Stadt Marburg (Andrea Fritzsch)
Forum 7: Teilhabe durch Musik
• Integration durch Gesang, Kreis Offenbach (Alina Brunner)
und Sängerkreis Offenbach e. V. (Siegfried Roet)
• Musizierende Klasse, Forum Kultur Alzenau e. V. (Gerhard Jenemann, Regina Wahl)
• Hänsel, Gretel, Du und ich, Art-Q e. V. Frankfurt am Main (Charlotte Armah)


Zusatzinformationen:
Die Veranstaltung ist als Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer anerkannt.

Termin:
24.01.2017

Veranstaltungsort:
Justus-Liebig-Haus
Große Bachgasse 2
64283 Darmstadt

Veranstalter:
KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH, Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e. V.

Partner:
Wissenschaftsstadt Darmstadt

Kosten:
Tagungsgebühr inkl. Verpflegung: 15 Euro (Überweisung vorab bei Anmeldung)

Anmeldung:
Mit dem Formular auf der Webseite: www.lkb-hessen.de/anmeldung
LKB Hessen, Ingrid Breuers
Telefon: 069 175 37 23 55
breuers@lkb-hessen.de

Anmeldeschluss: 10.01.2017

Webseite:
www.bkj.de/tag/artikel/id/9363.html


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

MUSIK UND MEDIEN MIT JUGENDLICHEN (AKB)
Interdisziplinäres Zertifikat – Musik und Medien

Beschreibung:
Musik ist überall in den Medien: in Filmen als dramaturgisches Stilmittel, als Clip auf YouTube oder im Computerspiel als orchestral in Szene gesetzter Soundtrack. In dem Kurs erfahren Sie, wie eine an der jugendlichen Lebenswelt orientierte Musikvermittlung mit (digitalen) Medien aussehen kann.

Musiker*innen und Komponist*innen stehen zur Musikproduktion zahlreiche Softwares und Apps zur Verfügung. Neben einem einführenden Wochenkurs können insgesamt sieben Einzelkurse der beiden Fachbereiche miteinander kombiniert werden.

Wahlkurse 2017
»» Good App, bad App (C 198)
»» Kreativ mit Medien (C 201)
»» Medien, Tanz, Theater (I 020)
»» Hörspiel- und Geräusche-Werkstatt (C 197)
»» stomp2gether (M 197)
»» Percussion – Trommeln – Effektinstrumente ( M 196)
»» Beatboxing – Vocal Percussion (M 194)
»» Gut aufgelegt (M 195)
»» Musik – Sport – Grenzen (M 198)
»» Geschichten mit Musik – Musik zu Film und Text (M 190)
»» Rhythmus – Training – Struktur (M 191)

→ Weitere Kurse folgen 2018

Abschluss
Zertifikat

Kontakt und Beratung
fiedler@kulturellebildung.de
pohlmann@kulturellebildung.de

Termin:
25.01.2017 - 28.01.2017

weitere Termine:
Einführungskurs: Mi., 25.1. (18:00 Uhr) bis Sa., 28.1.2017 (12:00 Uhr) plus 7 Kursphasen nach individueller Wahl

Veranstaltungsort:
Akademie der Kulturellen Bildung
Küppelstein 34
42857 Remscheid

Veranstalter:
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Träger:
Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Kosten:
Einführungskurs: 124€ Kursgebühr, 153€ Ü + VP zzgl. Wahlkurse

Anmeldung:
Kursnr.: I 001
Marina Stauch
Telefon: 02191 794 211
stauch@kulturellebildung.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
kulturellebildung.de/en/seminar/...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Chorprojekt ELIAS von Felix Mendelssohn-Bartholdy

Beschreibung:
Mit Sängerinnen und Sängern, die Freude an einer intensiven Chorarbeit haben, werden wir das Oratorium ELIAS einüben.
Abschlusskonzert am 29.04.2017, 19:00 Uhr in der Stadtpfarrkirche Gerolzhofen, dem „Steigerwalddom“.
Auch Tagesgäste (ohne Übernachtung) können gerne teilnehmen.
1. Probenphase 25.–29.01.2017
2. Probenphase 18.–23.04.2017
3. Probenphase 26.–30.04.2017

Kursleiter:
KMD i.R. Christel Huettner, Sr. Dorothea Beate Krauss CCR

Zusatzinformationen:
Bei Teilnahme an weniger als den angesetzten Proben wird die Kenntnis des Notentextes erwartet.

Termin:
25.01.2017 - 29.01.2017

weitere Termine:
18.–23.04.2017 26.–30.04.2017

Veranstaltungsort:
Schloss Schwanberg
Schwanberg
97348 Rödelsee

Veranstalter:
Geistliches Zentrum Schwanberg

Träger:
Geistliches Zentrum Schwanberg e.V.

Kosten:
Kursgebühr insgesamt: 220 €, für Schüler und Studenten: 100 € Unterkunft/Verpflegung im Schloss: a) 300 €; b) 342 €, c) 312 € Möglichkeiten der Ermäßigung können Sie im Bedarfsfall erfragen.

Anmeldung:
Kursnr.: 2017-MU-01
Geistliches Zentrum Schwanberg e.V.
Schwanberg, 97348 Rödelsee
Telefon: 09323 32-128
Fax: 09323 32-116
rezeption@schwanberg.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.evangelische-termine.de/vera...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Alte Musik
Streicher, Tasten, Bläser

Beschreibung:
In unserem Instrumentalkurs für Musik des Frühbarock sollen Werke von G. Gabrieli bis zu H.I.F. Biber erarbeitet und die Lebendigkeit und Ausdruckskraft dieser Musik erfahrbar gemacht werden. Außer reinen Bläser- bzw. Streicherstücken werden auch kammermusikalische Werke mit gemischten Besetzungen und große Tuttistücke aufgegriffen. Ein Schwerpunkt liegt in historischen Artikulations- und Phrasierungstechniken sowie im Generalbassspiel. Übungen in mitteltöniger Intonation runden das Spektrum ab. Dazu stehen Orgeln als Begleitinstrumente zur Verfügung. Einzelunterricht ist nach Absprache möglich. Eingeladen sind Spieler historischer Streich- und Zupfinstrumente sowie Zinken, Barockposaunen und Dulziane. Auch Streicher mit modernen Instrumenten/Bögen sind willkommen. Für sie gibt es die Möglichkeit, sich beim Kurs einen Barockbogen auszuleihen.

Kursleiter:
Anette Sichelschmidt, Detlef Reimers, Martin Lubenow, Suzanne van Os

Zielgruppe/Teilnehmer:
ca. 20

Termin:
26.01.2017 - 29.01.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied

Veranstalter:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz

Träger:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz

Kosten:
inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 325 €, im DZ 295 €

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://landesmusikakademie.de/in...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Die wahrhaftige Gestaltung einer Bühnenfigur
Szenischer Unterricht

Beschreibung:
Ein Workshop für alle, die Spaß daran haben, sich auf spielerische Weise auszudrücken, besonders aber Akteure des Musik- und Sprechtheaters, die ihre bisherige Ausbildung erweitern und vervollkommnen wollen. Eine Erkundungsreise für Neugierige also, die das Vokabular ihrer eigenen Körpersprache kennenlernen und vertiefen wollen, die Lust haben, mit eigenem und fremdem Rollenverhalten zu experimentieren, Situationen auszuprobieren, sie emotional zu erleben und zu spielen.

Ausgehend von den einfachsten Bewegungsabläufen des Alltags bis hin zu extremen emotionalen Expressionen soll ein Bewusstsein dafür entwickelt werden, was Körpersprache ausdrücken und bewirken kann. Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen, solo oder im Ensemble, wecken und trainieren neue, ungeahnte Fähigkeiten, die dadurch erst als solche ins Bewusstsein treten. Allein oder zusammen mit Partnern wird ein realer oder fiktiver Raum mit Körper, Atem, Stimme sowie durch Ausdruck und Form belebt und gestaltet. Auch die Stimme soll als äußerst variables Instrument erfahren und begriffen werden; besonders Sänger und Sängerinnen können in der Arbeit an Dialogen die vielseitigsten Gestaltungsmöglichkeiten von Sprache ausprobieren. Ziel ist die Erarbeitung einzelner Szenen.

Um eine wahrhaftige Aussage und Darstellung zu erreichen, werden Übungen und Trainingseinheiten nach Stanislavsky, Strasberg (z.B. die Visualisierung von Textinhalten), Brook u.a. integriert, je nach Ausbildungsstand der Teilnehmer und je nach den Erfordernissen der darzustellenden Situation. Hinzu kommen mentales Training sowie Improvisationen zur Wahrnehmung von Körpergefühl und Körpersprache, spielerische Visualisierungsformen erlebter oder fiktiver Geschichten, Erfahrungen mit und über Sprache, Klang, Musik...

Kursleiter:
Christa Leiffheidt, Regisseurin, Dramaturgin; zwei Staatsexamen in Musik, Germanistik, Musik- u. Theaterwissenschaften; zusätzl.: Ballett-, Schauspiel- u. Gesangsausbildung. Diplom: Studiengang Musiktheater-Regie (Hamburg). Assistentin v. Hans Neuenfels, Ruth Berghaus, Herbert Wernicke, Götz Friedrich u.v.a.; Theater-Arbeit: Nationaltheater Mannheim, Hamburgische Staatsoper, Deutsche Oper Berlin u. a.; Festengagements: Städtebundtheater Hof, Pfalztheater Kaiserslautern. Dozentin: Opernschule der HfK Bremen, stage & musical school, Frankfurt; Leitg. d. Opernschule Wiesbaden; Künstl. Beirat v. BühnenReif! e.V.; Regie und Dramaturgie b. Int. Opernfestival Immling. Initiatorin der Burgfestspiele Wiesbaden-Sonnenberg: www. wiesbadener-burgfestspiele.de . Inszenierungen: Schauspiel, Oper, Operette u. eigene Stücke. Kulturmanagement.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Sänger und Sängerinnen, Schauspieler und Schauspielerinnen, Studenten und Studentinnen, SchülerInnen, Multiplikatoren, Pädagogen

Zusatzinformationen:
Mitzubringen sind: bequeme Kleidung (Bodenarbeit!) und evtl. Requisiten, die zur Präsentation des ausgewählten Vortrags-Stücks gehören. Informationen über Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie durch die Veranstalterin.

Termin:
27.01.2017 - 29.01.2017

weitere Termine:
Kurse an den Wochenenden im Februar 2017, jeweils Fr. bis So.; Einzel-Coaching nach Absprache.

Veranstaltungsort:
65191 Wiesbaden-Sonnenberg

Veranstalter:
Leiffheidt, Christa

Kosten:
75 € pro Tag (aktive Teilnahme)

Anmeldung:
Christa Leiffheidt
musiktheater08@aol.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
de.wikipedia.org/wiki/Christa_Le...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musiktherapie und Gestalttherapie
Weiterbildung 2017 bis 2020, einjährig bis dreijährig wählbar

Beschreibung:
Musiktherapie auf Grundlage der Gestalttheorie hat sich in klinischer und ambulanter Praxis bewährt. Der Gestalt-Ansatz gibt ein theoretisches und methodisches Fundament im psychotherapeutischen Umgang mit Musik und instrumentaler Improvisation. Musikalischer Ausdruck und eine gestalttherapeutische Haltung katalysieren prozessorientiertes Arbeiten. Es geht vor allem um selbstbestimmte Musik und um das Erleben der befreienden und heilsamen Wirkung von Musik für psychisches und körperliches Befinden.

Schwerpunkt der Weiterbildung ist die musiktherapeutische Gruppenarbeit als personen- und gruppenzentriertes Verfahren. Konfliktzentrierte, übungs- und erlebnisorientierte Arbeit findet immer wieder neu kombiniert statt. In dieser Form der Gruppenarbeit werden Klang-, Rhythmus-, Dynamik-, Melodie- und Form-Aspekte der meist improvisierten Musik in den Kontaktprozess eingebunden und anschließend reflektiert.

Kursleiter:
Andreas Blase, Gestalt-Musiktherapeut IGG, Gestalttherapeut DVG, zertifizierter Musiktherapeut DMTG 2013, Member of World Federation of Musictherapy

Zielgruppe/Teilnehmer:
Professionelle TeilnehmerInnen wie Musiker, MusikpädagogInnen und MusiktherapeutInnen, sowie TeilnehmerInnen aus den Bereichen Pädagogik, Sozialpädagogik, Medizin, Psychologie, Theologie, sowie Psychotherapeuten, die musiktherapeutische Elemente in ihre Arbeit einfließen lassen wollen.

Zusatzinformationen:
Jedes Wochenendseminar ist einzeln buchbar, Näheres siehe Website.

Termin:
27.01.2017 - 25.01.2020

weitere Termine:
siehe: www.klang-centrum.de www.higw.de

Veranstaltungsort:
KLANG-CENTRUM
Ifflandstraße 69
22087 Hamburg

Veranstalter:
KLANG - CENTRUM Praxis für Musik & Psychotherapie

Träger:
HIGW Hamburger Institut für gestaltorientierte Weiterbildung

Partner:
KLANG-CENTRUM Praxis für Musik & Psychotherapie, siehe www.klang-centrum.de

Kosten:
€ 175/ 220 pro Seminar od. € 160 monatlich

Anmeldung:
Kursnr.: V/2017
Hamburger Institut für Gestaltorientierte Weiterbildung GbR
Holzhäuser 2, 21079 Hamburg
Telefon: 0407686442
Fax: 0407684264
info@higw.de

Anmeldeschluss: 10.01.2017

Webseite:
www.klang-centrum.de/gestalt-mus...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

VOCE LIBERA: BASIS- UND AUFBAUKURS

Beschreibung:
Dieser Basis- und Aufbaukurs in funktionaler Stimmentwicklung nach Cornelius Reid richtet sich an alle, die ihre Stimme weiterentwickeln wollen: zu einem sängerischen Klang, mehr Offenheit und Freiheit und zu mehr Leistungsfähigkeit. Anfänger, Fortgeschrittene, Chorsängerinnen und -sänger sowie Solisten unterschiedlicher Stile (Klassik bis Musical) sind gleichermaßen willkommen. Im Vordergrund steht die individuelle Stimmentwicklung. In intensiven Einheiten à 30 Minuten pro Kurstag (45 Minuten im Aufbaukurs) arbeitet jeder Teilnehmende einzeln an den Herausforderungen der eigenen Stimme. Daneben besteht die Möglichkeit, beim offenen Einzelunterricht der anderen Sängerinnen und Sänger zuzuhören, um das Verständnis für den Prozess zu erweitern. Das Erfolgsrezept des Kurses gründet auf der Anwendung der Prinzipien des Bel Canto und ihrer Auswirkung auf die Funktion der Stimme. Diese funktionalen Prinzipien werden in einer Einführungsveranstaltung am ersten Abend ausführlich erläutert. Der Basiskurs ist ein reiner Stimmbildungskurs, es muss keine Literatur vorbereitet werden. Im Aufbaukurs wird mit vorbereiteter Gesangsliteratur gearbeitet. Zum Aufbaukurs können sich alle anmelden, die bereits an vier Basiskursen teilgenommen haben. Weiterführende Informationen zum Kurskonzept unter: www.voce-libera.de.

Kursleiter:
Heidrun Göttsche, Thomas Maxeiner

Zusatzinformationen:
Die Veranstaltung ist vom IQSH (Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein) aus fachlicher Sicht als Fortbildung anerkannt. Für die Anerkennung eines »dringenden dienstlichen Interesses« und einer Dienstbefreiung sind im Einzelfall die Schulämter bzw. die Schulleiterinnen und Schulleiter zuständig.

Termin:
27.01.2017 - 29.01.2017

Veranstaltungsort:
Nordkolleg Rendsburg
Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Veranstalter:
Nordkolleg Rendsburg

Kosten:
Basiskurs: 165 EUR (123,75 EUR ermäßigt) zzgl. Ü/V 112,50 EUR. Aufbaukurs: 240 EUR (180 EUR ermäßigt) zzgl. Ü/V 112,50 EUR

Anmeldung:
Kursnr.: M02-2017
Nordkolleg Rendsburg
Am Gerhardshain 44, 24768 Rendsburg
Telefon: 04331-1438-0
Fax: 04331-1438-20
musik@nordkolleg.de

Anmeldeschluss: 06.01.2017

Webseite:
www.nordkolleg.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

ENSEMBLELEITUNG INSTRUMENTAL

Beschreibung:
Dieser Kurs richtet sich an Dirigierende, die über grundlegende schlagtechnische Fertigkeiten sowie erste Erfahrungen im Anleiten von Instrumentalensembles verfügen. Ziel ist es, die Dirigiertechnik zu verfeinern und das Repertoire an Klanggesten zu erweitern. Hinweise zu instrumentenspezifischen Besonderheiten (Tonerzeugung, Spieltechniken) vertiefen dabei das Verständnis für unterschiedliche Anforderungen an das Dirigat. Einzelne Kursteile werden dem Thema Rezitativpraxis gewidmet. Probenmethodische Aspekte, darunter effiziente Probengestaltung mit dem eigenen oder einem Gastensemble und stilbezogenes Proben, stehen ebenfalls auf der Agenda. Für die praktische Arbeit steht am zweiten und dritten Kurstag ein Streichquartett als Probenensemble zur Verfügung.
Das Kursrepertoire wird in Kürze auf der entsprechenden Seminarseite auf www.nordkolleg.de veröffentlicht.


Kursleiter:
Prof. Reiner Schuhenn

Zielgruppe/Teilnehmer:
Haupt- und nebenamtliche Kirchenmusiker/-innen, Musiklehrkräfte an Schule und Musikschule sowie Leiter/-innen von Jugend- und Laienorchestern oder Chören

Zusatzinformationen:
Die Veranstaltung ist vom IQSH (Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein) aus fachlicher Sicht als Fortbildung anerkannt. Für die Anerkennung eines »dringenden dienstlichen Interesses« und einer Dienstbefreiung sind im Einzelfall die Schulämter bzw. die Schulleiterinnen und Schulleiter zuständig.

Termin:
27.01.2017 - 29.01.2017

Veranstaltungsort:
Nordkolleg Rendsburg
Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Veranstalter:
Nordkolleg Rendsburg

Partner:
Nordkirche

Kosten:
180 EUR (135 EUR ermäßigt) zzgl. Ü/V 100 EUR

Anmeldung:
Kursnr.: M03-2017
Nordkolleg Rendsburg
Am Gerhardshain 44, 24768 Rendsburg
Telefon: 04331-1438-0
Fax: 04331-1438-20
musik@nordkolleg.de

Anmeldeschluss: 21.12.2016

Webseite:
www.nordkolleg.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Gitarre für Anfänger

Beschreibung:
Dieser Kurs richtet sich an Personen, die (noch) nicht Gitarre spielen können, es aber gerne lernen möchten. Im Rahmen dieses Wochenendkurses erlernen Sie grundlegende Fertigkeiten für das Begleiten und zusammen Musizieren auf der Gitarre. Das Ziel des Kurses lautet: ein Gospel, ein Popsong, ein Volkslied. Diese drei Musikstücke sollen die Teilnehmer zum Kursende beherrschen.
Inhalte des Kurses sind neben Begleittechniken und der richtigen Hand- und Körperhaltung auch das Finden des richtigen Instruments, die Rhythmuslehre und verschiedene musikalische Stilistiken.
Einer der wichtigsten Bausteine des Kurses: Üben passiert im Kopf und macht richtig Spaß!
Für die Teilnahme am Kurs brauchen Sie eine Akustikgitarre mit 6 Saiten und Schreibzeug. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.


Kursleiter:
Edgar Bühler, Schramberg

Zielgruppe/Teilnehmer:
Personen, die (noch) nicht Gitarre spielen können, es aber gerne lernen möchten

Zusatzinformationen:
Sie wohnen einem ehemaligen Nonnenkloster mitten im Naturpark Obere Donau (ca. 5 km westlich von Sigmaringen) und sind in den ehemaligen Nonnenzellen untergebracht. Auch die Unterrichtsräume (vom stimmungsvollen ehemaligen Konventsaal bis zum Gewölbekeller), die Aufenthaltsräume und der Speisesaal befinden sich im ehem. Klostergebäude, das in den letzten Jahren komplett denkmalgerecht renoviert wurde, so dass alles bequem und auf kurzen Wegen erreichbar ist. Die Teilnehmer werden während des Kurses voll verpflegt. Die Teilnahme ist aber auch ohne Unterkunft und Verpflegung oder nur mit Teilverpflegung möglich.

Termin:
27.01.2017 - 29.01.2017

Veranstaltungsort:
Volkshochschule im alten Kloster Inzigkofen
Parkweg 3
72514 Inzigkofen

Veranstalter:
Volkshochschule Inzigkofen

Träger:
Volkshochschulheim Inzigkofen e. V.

Kosten:
Kurs: € 135, Unterkunft und Verpflegung im Doppelzimmer pro Person: € 88/€ 112 (ohne/mit DuWC), im Einzelzimmer € 98/€ 122 (ohne/mit DuWC)

Anmeldung:
Kursnr.: 07016-17
Volkshochschule Inzigkofen
Parkweg 3, 72514 Inzigkofen
Telefon: (07571) 73980
Fax: (07571) 739833
info@vhs-i.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.vhs-i.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Der besucherorientierte Kulturbetrieb
Grundlagen des Kulturmarketings

Beschreibung:
Der Hauptzweck eines Unternehmens ist es, Kunden zu erreichen – und so ist es die Kernaufgabe eines Kulturbetriebs, entsprechend Besucher zu gewinnen. Eine Ausstellung, die nicht betrachtet wird, eine Orchesteraufführung, die nicht gehört wird, ein Theaterstück, das niemand anschaut, ein Buch, das niemand liest existieren nicht – sie werden erst durch die Besucher bzw. Nutzer realisiert. Diesen kommt im Kulturbetrieb daher eine Hauptrolle zu. Jeder kulturpolitische Auftrag läuft ins Leere, wenn er seine Adressaten nicht oder nur völlig unzureichend erreicht. Die zentrale, gleichwohl paradoxe Aufgabe des Kulturmarketing hat Walter Benjamin in seinem berühmten Kunstwerk-Aufsatz in den knappen Satz gefasst: "Es ist von jeher eine der wichtigsten Aufgaben der Kunst gewesen, eine Nachfrage zu erzeugen, für deren Befriedigung die Stunde noch nicht gekommen ist".

Das Seminar klärt zunächst die Grundlagen des Kulturmarketings und grenzt das kommerzielle Kulturmarketing (wie es seit vielen Jahrzehnten etwa Musical-Theater, die Ton- und Bildträgerindustrie, das Verlagswesen usw. betreiben) von einem Non-Profit-Kulturmarketing ab. Gefragt wird dabei, wer welche Interessen an der jeweiligen Kultureinrichtung hat und welche Nutzenerwartungen seitens der Besucher bestehen. Eine grundlegende Frage ist dabei, wer diese Besucher sind: Wie lassen sie sich in Zielgruppen fassen, wie lassen sich diese Zielgruppen genauer bestimmen?

Kursleiter:
Dr. Tom Schößler

Zielgruppe/Teilnehmer:
MitarbeiterInnen aus Kulturbetrieben aller Sparten

Termin:
27.01.2017 - 28.01.2017

Veranstaltungsort:
Pädagogische Hochschule
Reuteallee 46
71634 Ludwigsburg

Veranstalter:
Institut für Kulturmanagement Ludwigsburg

Kosten:
195 €

Anmeldung:
Kursnr.: M501
km-kontaktstudium@ph-ludwigsburg.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
kulturmanagement.ph-ludwigsburg....


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musiktheorie u. Gehörbildung (Intensivkurs)
Vorbereitung auf eine Aufnahmeprüfung Musik

Beschreibung:
Musiklehre, Tonsatz, Gehörbildung, Generalbaß, Rhythmuslehre sowie Musiktheorie und Gehörbildung Jazz/Pop/Musical

Kursleiter:
Prof. Michael Schmoll und Doz. Jens Niemann

Zielgruppe/Teilnehmer:
Schüler/innen, die sich auf ein Musikstudium vorbereiten sowie Musikstudierende

Termin:
27.01.2017 - 29.01.2017

Veranstaltungsort:
Musikakademie Dümmersee Seminarhaus
Zum Fischerort 29
49448 Hüde

Veranstalter:
Musikakademie Dümmersee

Träger:
Musikakademie Dümmer-See

Kosten:
€ 65, bei Bedarf zzgl. Preis für Übernachtung und Verpflegung inkl. Bettwäsche € 65.-

Anmeldung:
Musikakademie Dümmer-See Verwaltungsbüro
Prof. Michael Schmoll
Wilhelm-Röntgen-Str. 21, 49134 Wallenhorst
Telefon: 05407/819381
Fax: 05407/819382
m.schmoll@t-online.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musikakademie-duemmersee.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Staatliche Zuwendungen an bayerische Sing- und Musikschulen (Fürth)
Der Berichtsbogen für das Kalenderjahr 2016 u. a.

Beschreibung:
Der Berichtsbogen wird jährlich vom VdM überarbeitet. Wir möchten Ihnen die aktuellen Neuerungen aufzeigen und erläutern, denn mit dem Berichtsbogen werden gleichzeitig alle zur Berechnung der staatlichen Zuwendungen in 2017 notwendigen Daten erhoben. Darüber hinaus gilt der Berichtsbogen als Verwendungsnachweis Ihrer Musikschule gegenüber dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst für die staatlichen Zuwendungen des Vorjahres. Fragen zu den bisherigen Erhebungen und Berechnungen sollen geklärt sowie Zusammenhänge aufgezeigt werden. Ebenso werden wir auf Eingabefehler und Zuweisungsprobleme des vergangenen Jahres eingehen, um Ihnen eine reibungslose Abgabe im kommenden Frühjahr zu ermöglichen. Des Weiteren werden Hilfestellungen zu den weiteren Antragsmöglichkeiten für staatliche Zuwendungen gegeben.

Inhalte:
• Allgemeine Zuschussberechnung
• Berichtsbogen für das Kalenderjahr 2016
• weitere Antragsmöglichkeiten auf staatliche Zuwendungen für Gesang, Kammermusik, Frühförderung bzw. Förderklasse sowie Kooperationen mit Kitas und allgemein bildenden Schulen


Kursleiter:
Wolfgang Greth, Marianne Lauser, beide Weilheim

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musikschulleiter, Verwaltungsleiter bzw. alle Personen, die an der Erstellung der Zuwendungsanträge beteiligt sind

Termin:
27.01.2017

Veranstaltungsort:
Musikschule Fürth e. V.
Südstadtpark 1
90763 Fürth

Veranstalter:
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.

Kosten:
15,00 € für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen

Anmeldung:
Kursnr.: 16-12
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.
Pöltnerstr. 25, 82362 Weilheim
Telefon: 0881 9279541
Fax: 0881 8924
brigitte.riskowski@musikschulen-bayern.de

Anmeldeschluss: 16.12.2016

Webseite:
www.musikschulen-bayern.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Kulturprojekte über die Grenzen
Erfolgreiche Antragstellung und Umsetzung mit den EU-Förderungen 2014-2020

Beschreibung:
INHALT
Austausch, Vernetzung und Kooperationen über nationale Grenzen hinweg spielen eine wichtige Rolle im kulturellen Feld. Fördermöglichkeiten dafür zu finden, ist eine Herausforderung. In diesem Seminar lernen Sie eine Vielzahl von Möglichkeiten für die Verwirklichung Ihrer Projektvorhaben außerhalb von Österreich oder mit internationalen PartnerInnen kennen. Sie sind eingeladen, eigene Projektideen einzubringen. In einer anregenden Diskussionsatmosphäre erhalten Sie konkretes und individuelles Feedback bezüglich Fördermöglichkeiten und internationalem Projektmanagement.

ZIEL
Das Seminar bietet Ihnen eine Orientierung im Dschungel der Fördermöglichkeiten für grenzüberschreitende und europaweite Kulturprojekte. Sie lernen die kulturpolitischen Voraussetzungen zu berücksichtigen, das strategische Einbinden von Netzwerken sowie praktische Tools für die erfolgreiche Projektumsetzung.

Kursleiter:
Sylvia Amann

Zielgruppe/Teilnehmer:
KulturmanagerInnen, Kulturschaffende und KünstlerInnen, die Kulturprojekte mit Partnern in anderen Ländern durchführen wollen und dafür Finanzierungsquellen suchen. EinsteigerInnen, die sich über Kulturpolitik in Europa und Netzwerke informieren wollen.

Zusatzinformationen:
Fr. 14-19 Uhr; Sa. 10-18 Uhr

Termin:
27.01.2017 - 28.01.2017

Veranstaltungsort:
1060 Wien

Veranstalter:
Institut für Kulturkonzepte

Träger:
Institut für Kulturkonzepte

Kosten:
€ 360,- Einzelseminarpreis, € 310,- für Studierende (bis 27 Jahre)

Anmeldung:
Institut für Kulturkonzepte
Tamara Badr
Gumpendorferstraße 9/10, 1060 Wien
Telefon: +43 (0)1 585 39 99
office@kulturkonzepte.at

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
http://www.kulturkonzepte.at/ind...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Digitale Kunst- und Kulturvermittlung
Best Practice und Konzepte

Beschreibung:
INHALT
Die Entwicklungen im digitalen Bereich machen auch vor dem Kunst- und Kulturbereich nicht Halt. Die Museen sehen sich unter Zugzwang, Strategien entwickeln zu müssen, um die Menschen in einer mittlerweile stark medialisierten Welt überhaupt noch erreichen zu können. Es gilt, Konzepte, Strukturen und Narrative zu entwickeln, um „die Sammlungs-, Ausstellungs- und Vermittlungsarbeit mit immersiven und partizipativen Ansätzen (zu) verbinden“, wie Christian Gries in einem Blogbeitrag über „digitale Strategien im Museumsbereich“ schreibt.

Auch die Kunst- und Kulturvermittlung steht vor neuen Herausforderungen. Einerseits entstehen in Verbindung mit der rasch voranschreitenden Digitalisierung neue Konzepte und Modelle der Vermittlungsarbeit. Andererseits gilt es, Inhalte und Technologien so zu verbinden, dass am Ende ein Mehrwert für die BesucherInnen/UserInnen entsteht.

ZIEL
Ziel dieses Seminars ist es, Ihnen zu zeigen, auf welche Weise sich der digitale Raum in die Konzepte der Kunst- und Kulturvermittlung integrieren lässt. Ich stelle Ihnen geeignete Formate und Tools vor, und zeige Ihnen anhand von Praxisbeispielen, wie Sie digitale Technologien einsetzen können.

Kursleiter:
Christian Henner-Fehr

Zielgruppe/Teilnehmer:
KulturvermittlerInnen, die sich mit dem Social Web beschäftigen und den digitalen Raum als wichtigen Bestandteil ihrer Vermittlungsarbeit sehen.

Zusatzinformationen:
Fr. 14-19 Uhr; Sa. 10-18 Uhr

Termin:
27.01.2017 - 28.01.2017

Veranstaltungsort:
1060 Wien

Veranstalter:
Institut für Kulturkonzepte

Träger:
Institut für Kulturkonzepte

Kosten:
€ 360,- Einzelseminarpreis, € 310,- für Studierende (bis 27 Jahre)

Anmeldung:
Institut für Kulturkonzepte
Tamara Badr
Gumpendorfer Str. 9/10, 1060 Wien
Telefon: +43 (0)1 585 39 99
office@kulturkonzepte.at

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.kulturkonzepte.at


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Tango Argentino als Methode
Ensemblekurs für Instrumentalisten

Beschreibung:
In großer, originaler Formation werden historische Arrangements im Stil der wichtigsten Tango-Orchester der so genannten goldenen Zeit, der 40er- und 50er Jahre in der argentinischen Hauptstadt, erarbeitet. Eine Musik, deren Ursprung in der folkloristischen Tradition liegt. Die entsprechende Ensemblepraxis fördert die Kreativität des Musikers, trainiert das melodische, harmonische und formale Verständnis und führt zu einem einsichtigen, intelligenten Lesen der Partitur. Bei Anmeldung bitte Instrument angeben.

Kursleiter:
Roger Helou

Zielgruppe/Teilnehmer:
Instrumentalisten für Bandoneon, Akkordeon, Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass und Klavier. Ausnahme: Pianisten erst ab fortgeschrittenem Niveau

Termin:
27.01.2017 - 29.01.2017

Veranstaltungsort:
Kurfürstensaal - Kurmainzer Amtshof
Amtsgasse 5
64646 Heppenheim

Veranstalter:
Verband deutscher Musikschulen, Landesverband Hessen

Träger:
Verband deutscher Musikschulen, Landesverband Hessen e.V.

Kosten:
Euro 164,- (82,00 für VdMH-Lehrkräfte)

Anmeldung:
Kursnr.: 16
Verband deutscher Musikschulen, Landesverband Hessen e.V.
Rheinstraße 111, 65185 Wiesbaden
Telefon: (0611) 34186860
Fax: (0611) 34186866
buero@musikschulen-hessen.de

Anmeldeschluss: 27.12.2016

Webseite:
www.musikschulen-hessen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Weiterbildung Chormanagement

Beschreibung:
Chormanagement ist ein spannender und anspruchsvoller Job, doch geeignete Aus- und Weiterbildungsangebote sind rar. Die gute Nachricht: Es gibt Expert_innen für die vielfältigen Fragen im Bereich dieses besonderen Kulturmanagements – und die könnt ihr im Rahmen der Weiterbildung Chormanagement der Deutschen Chorjugend als Dozent_innen erleben!

An vier Wochenenden zwischen Januar und September 2017 in Berlin werden Themen behandelt wie Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, rechtliche Grundlagen, Finanzierung und Fundraising, Konzertdesign oder Markenbildung. Die Dozent_innen berichten aus ihrer professionellen Praxis und gestalten ein anwendungsbezogenes Programm mit vielen praktischen Übungen und konkreten Tipps für die Arbeit mit dem eigenen Chor.

Im Jahrgang 2017 sind als Dozent_innen u. a. dabei der Unternehmensberater Christian Langer, Kulturmanager und Konzertdesigner Folkert Uhde, Fundraiserin Bettina Charlotte Hoffmann (u. a. "Brot für die Welt"), die auf den Musikbereich spezialisierten Rechtsanwälte Hanno Fierdag und Asterix Westphal sowie aus dem hauptamtlichen Team des Deutschen Chorverbandes Tabea Storz (Managerin Deutscher Jugendkammerchor), Moritz Puschke (Geschäftsführer) und Daniel Schalz (Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit). Darüber hinaus kommen die Teilnehmer_innen mit vielen weiteren Protagonisten der professionellen Vokalszene wie Dirigent_innen, Komponist_innen, Sänger_innen oder Chormanager_innen ins Gespräch.

Kursleiter:
Christian Langer, Folkert Uhde, Bettina Charlotte Hoffmann u. a.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Das Angebot richtet sich an angehende Kulturmanager_innen, Chorleiter_innen und interessierte Sänger_innen zwischen 16 und 27 Jahren, die sich beruflich oder privat im Bereich Vokalmusik engagieren und ihr Management professionalisieren möchten.

Zusatzinformationen:
Reisekosten müssen selbst getragen werden.

Termin:
27.01.2017 - 01.10.2017

weitere Termine:
Seminarplan 2017 27.-29. Januar: Marke - Kulturmarke - Chormarke 23.-26. Februar (bei Chor@Berlin): Programm-/Konzertgestaltung und rechtliche Fragen 19.-21. Mai: Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising 29. September-1. Oktober: Situationsanalyse und Ausblick für die Arbeit mit dem eigenen Chor

Veranstaltungsort:
Berlin
10969 Berlin

Veranstalter:
Deutscher Chorverband e.V.

Träger:
Chorjugend im Deutschen Chorverband

Kosten:
500,00 Euro

Anmeldung:
info@deutsche-chorjugend.de

Anmeldeschluss: 30.11.2016

Webseite:
www.deutsche-chorjugend.de/progr...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Workshop Jazzgitarre
mit Prof. Frank Haunschild

Beschreibung:
Dieser Kurs wendet sich an alle, die auf der Suche nach musikalischer Inspiration und einer detaillierten Anleitung zum Üben sind. Alle Teilnehmenden erhalten Einzelunterricht, bei dem die übrigen Gitarrist/inn/en hospitieren und Fragen zum Unterrichtsinhalt stellen dürfen und sollen. In der Gruppe werden zusätzlich spezifische Themen von allgemeinem Interesse behandelt.

Die Teilnehmenden können auf Wunsch Gitarrenduos bilden und Stücke erarbeiten, die zum Abschluss vor der Gruppe vorgespielt werden.

Kursleiter:
Frank Haunschild

Zielgruppe/Teilnehmer:
Jazzgitarrist/inn/en

Zusatzinformationen:
Anmeldung, Preise, Infos und Kursorganisation bei Rainer Gille unter 02646/3359775 oder gille@ragille.de

Termin:
27.01.2017 - 29.01.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg

Veranstalter:
Rainer Gille

Kosten:
210 EUR - Standardpreis ggf. zzgl. Einzelzimmerzuschlag; 180 EUR - Ermäßigter Preis ggf.zzgl. Einzelzimmerzuschlag

Anmeldung:
Kursnr.: 1703A01
Rainer Gille
Telefon: 02646/3359775
gille@ragille.de

Anmeldeschluss: 27.01.2017


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Klavierimprovisation
„Fantasieren mit System!“ – Einstieg in die Klavierimprovisation

Beschreibung:
Kursinhalt: Welcher Klavierspieler hätte nicht schon davon geträumt, sich vom „Spielen nach Noten“ lösen und in die wunderbare Welt der Improvisation eintauchen zu können? Dieser Kurs will dazu Mut machen und Mittel an die Hand geben, der musikalischen Fantasie freien Lauf zu lassen und das eigene Potential zu entdecken.

Ausgehend vom individuellen Leistungsstand der Teilnehmer werden verschiedene Wege aufgezeigt, wie man lernen kann, seine eigenen Empfindungen unmittelbar in Musik umzusetzen. Die Teilnehmer sammeln praktische Erfahrungen mit den vielfältigen Aspekten der Klavierimprovisation: Von der „inneren Klang-vorstellung“ über Melodie/Harmonie/Rhythmus/Farbe/Form bis hin zum individuellen Improvisations-Übungsplan zum „Weitermachen“ nach dem Kurs.

Zielgruppe: Klavierspieler/-innen vom Amateur bis zum Berufsmusiker, die einen ersten Einstieg in die Welt der Improvisation suchen. Eine ausgefeilte Spieltechnik ist ebenso wenig Voraussetzung wie Kenntnisse in Musiktheorie. Es geht vielmehr darum, Möglichkeiten zu entdecken, wie man sich dem kreativen Musizieren am Klavier nähern kann.

Leitung: Claus Gebert www.clausgebert.de

Der Nürnberger Pianist Claus Gebert widmet sich seit über 30 Jahren der Auseinandersetzung mit Musik in ihren vielfältigen Formen, Arten und Stilen von der spontanen Improvisation bis zur ausgefeilten Komposition.

In seiner eigenen Musik finden sich die unterschiedlichsten Einflüsse von europäischer Klassik über amerikanischen Jazz bis hin zu zeitgenössischer Weltmusik.

Seine Improvisationen bringt er dabei sowohl als Solist als auch als Begleiter von SängerInnen oder als Klavierspieler in größeren Formationen (z.B. Jazztett Süd, Eve Wild Quartet, kind of jazz usw.) dem Publikum zu Gehör. Ein besonderes Anliegen ist ihm auch die Verbindung der Klavierimprovisation mit anderen Künsten, etwa mit modernem Tanz, mit Improvisationstheater, mit Dichterlesungen und mit Vernissagen und Ausstellungen.

Anreise: Bitte reisen Sie am Freitag ab 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr an.

Abreise: Die Abreise ist am Sonntag um 13.00 Uhr.

Meldeschluss: 16. Dezember 2016

Gebühr: 129,– € inkl. Verpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer*

Die Seminargebühr wird auch bei einer Teilnehmerabsage innerhalb von 2 Wochen vor Kursbeginn oder bei Nichterscheinen fällig.

* je nach Auslastung der Akademie besteht auf individuelle Nachfrage ggf. auch in begrenztem Umfang die Möglichkeit, Einzelzimmer zu buchen. Der EZ-Zuschlag beträgt 15,- € p.P./Tag.

Mehr Informationen unter:
www.bmhab.de/index.php?id=klavierimprovisation

Kursleiter:
Claus Gebert

Zielgruppe/Teilnehmer:
Klavierspieler, die schon erste „Gehversuche“ in der Improvisation gewagt haben und nun gezielter vorankommen möchten.

Zusatzinformationen:
(inkl. Verpfl egung und Unterkunft im Doppelzimmer)

Termin:
27.01.2017 - 29.01.2017

Veranstaltungsort:
Bayerische Musikakademie Hammelburg
Am Schlossberg
97762 Hammelburg

Veranstalter:
Bayerische Musikakademie Hammelburg

Träger:
Bayerische Musikakademie Hammelburg Projekt GmbH

Kosten:
129,00 Euro

Anmeldung:
Kursnr.: 5-2017
Bayerische Musikakademie Hammelburg
Projektbüro
Am Schlossberg, 97762 Hammelburg
Telefon: 09732 7868-0
Fax: 09732 7868-222
kurse@bmhab.de

Anmeldeschluss: 31.12.2016

Webseite:
www.bmhab.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Körper - Haltung - Atmung
Dieser Kurs richtet sich an Bläser (Profis und Laien), die eigenes Wissen bezüglich dieses Themas auffrischen wollen und/oder Neues erfahren möchten.

Beschreibung:
Dieser Kurs richtet sich an Bläser (Profis und Laien), die eigenes Wissen bezüglich dieses Themas auffrischen wollen und/oder Neues erfahren möchten.

Wir beschäftigen uns mit guter Haltung im Stehen und Sitzen, wobei Übungen für den Beckenboden und die Aufspannung der Wirbelsäule im Mittelpunkt stehen.
Wir kräftigen unsere Rumpfmuskulatur, entdecken unsere Körperachsen und bringen den Körper besser in Schwung.
Ferner streifen wir die Themen „Energie, Intensität, Gehirnhälften, Zentrierung, Öffnung u.v.a.
Die Übungen finden in der Gruppe statt.

Mitzubringen sind:

lockere Kleidung, Theraband (mittlere Stärke), eigenes Instrument

Dozentin:

Dr. Elisabeth Möst

wurde in Linz geboren. Nach ihrer Matura studierte sie Konzertfach Querflöte und parallel Medizin in Wien.

Sie verzeichnet internationale Konzerttätigkeit auf drei Kontinenten, Einspielungen mehrerer CD´s und war als Dozentin an der Theaterakademie in Göttingen tätig, lebt freischaffend in Detmold und leitet ihre eigenen Kurse in Wien und Deutschland.

www.elisabeth-moest.de

Anreise: Bitte reisen Sie am Freitag ab 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr an.

Abreise: Die Abreise ist am Sonntag um 13.00 Uhr.

Meldeschluss: 16.12.2016

Gebühr: 149,- € inkl. Verpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer*

Die Seminargebühr wird auch bei einer Teilnehmerabsage innerhalb von 2 Wochen vor Kursbeginn oder bei Nichterscheinen fällig.

* je nach Auslastung der Akademie besteht auf individuelle Nachfrage ggf. auch in begrenztem Umfang die Möglichkeit, Einzelzimmer zu buchen. Der EZ-Zuschlag beträgt 15,- € p.P./Tag.

Mehr Informationen unter:
www.bmhab.de/index.php?id=508

Kursleiter:
Dr. Elisabeth Möst

Zielgruppe/Teilnehmer:
Dieser Kurs richtet sich an Bläser (Profis und Laien), die eigenes Wissen bezüglich dieses Themas auffrischen wollen und/oder Neues erfahren möchten.

Zusatzinformationen:
(inkl. Verpfl egung und Unterkunft im Doppelzimmer)

Termin:
27.01.2017 - 29.01.2017

Veranstaltungsort:
Bayerische Musikakademie Hammelburg
Am Schlossberg
97762 Hammelburg

Veranstalter:
Bayerische Musikakademie Hammelburg

Träger:
Bayerische Musikakademie Hammelburg Projekt GmbH

Kosten:
149,00 Euro

Anmeldung:
Kursnr.: 6-2017
Bayerische Musikakademie Hammelburg
Projektbüro
Am Schlossberg, 97762 Hammelburg
Telefon: 09732 7868-0
Fax: 09732 7868-222
kurse@bmhab.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.bmhab.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Basiskurs: Atmung - Stimme - Haltung
Die Kunst des Atmens: Atemtechnik für Bläser, Sänger und Dirigenten

Beschreibung:
* Grundlagen des ATEM-STIMME-HALTUNG-Zusammenhangs
* Training des Zwerchfelltiefstandes und der Tiefenmuskulatur
* Atemstabilität und Atemwiderstand
* Kurzatmigkeit und Hochatmung
* der Weg der Luft
* Spannung und Entspannung
* Achse Zwerchfell-Kehlkopf
* das RAUM-KÜNSTLER-PUBLIKUM- Konzept
* Die Stimme als Visitenkarte - Zusammenhänge und klangliche Möglichkeiten der eigenen Stimme in leichten, nachvollziehbaren Übungen dargestellt.

Kursleiter:
Volker Dubowy

Zielgruppe/Teilnehmer:
Bläser, Sänger, Dirigenten - aber auch Menschen in sprechintensiven Berufen wie Lehrer, Sprecher usw.

Termin:
27.01.2017 - 29.01.2017

Veranstaltungsort:
Bayerische Musikakademie Marktoberdorf
Kurfürstenstr. 19
87616 Marktoberdorf

Veranstalter:
Bayerische Musikakademie Marktoberdorf

Träger:
Bayerische Musikakademie Marktoberdorf

Kosten:
195,- Euro

Anmeldung:
Kursnr.: 15
Bayerische Musikakademie Marktoberdorf
Kurfürstenstr. 19, 87616 Marktoberdorf
Telefon: 08342-9618-0
Fax: 08342-961859
info@modakademie.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.modakademie.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Staatliche Zuwendungen an bayerische Sing- und Musikschulen (Erding)
Der Berichtsbogen für das Kalenderjahr 2016 u. a.

Beschreibung:
Der Berichtsbogen wird jährlich vom VdM überarbeitet. Wir möchten Ihnen die aktuellen Neuerungen aufzeigen und erläutern, denn mit dem Berichtsbogen werden gleichzeitig alle zur Berechnung der staatlichen Zuwendungen in 2017 notwendigen Daten erhoben. Darüber hinaus gilt der Berichtsbogen als Verwendungsnachweis Ihrer Musikschule gegenüber dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst für die staatlichen Zuwendungen des Vorjahres. Fragen zu den bisherigen Erhebungen und Berechnungen sollen geklärt sowie Zusammenhänge aufgezeigt werden. Ebenso werden wir auf Eingabefehler und Zuweisungsprobleme des vergangenen Jahres eingehen, um Ihnen eine reibungslose Abgabe im kommenden Frühjahr zu ermöglichen. Des Weiteren werden Hilfestellungen zu den weiteren Antragsmöglichkeiten für staatliche Zuwendungen gegeben.

Inhalte:
• Allgemeine Zuschussberechnung
• Berichtsbogen für das Kalenderjahr 2016
• weitere Antragsmöglichkeiten auf staatliche Zuwendungen für Gesang, Kammermusik, Frühförderung bzw. Förderklasse sowie Kooperationen mit Kitas und allgemein bildenden Schulen


Kursleiter:
Wolfgang Greth, Marianne Lauser, beide Weilheim

Zielgruppe/Teilnehmer:
Musikschulleiter, Verwaltungsleiter bzw. alle Personen, die an der Erstellung der Zuwendungsanträge beteiligt sind

Termin:
28.01.2017

Veranstaltungsort:
Kreismusikschule Erding e. V.
Freisinger Str. 91
85435 Erding

Veranstalter:
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.

Kosten:
15,00 € für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen

Anmeldung:
Kursnr.: 16-13
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.
Pöltnerstr. 25, 82362 Weilheim
Telefon: 0881 9279541
Fax: 0881 8924
brigitte.riskowski@musikschulen-bayern.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musikschulen-bayern.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Tag der Musikpädagogik
Gesund musizieren! Kernaufgabe für MusikpädagogInnen und MusikerInnen?

Beschreibung:
Studierende und im Beruf stehende MusikpädagogInnen und MusikerInnen sind eingeladen, sich mit Fragen rund um die Musikergesundheit zu beschäftigen. Schließlich ist das gesunde Musizieren eine Herausforderung, die vom Anfangsunterricht mit Kindern bis hin zum Alltag eines jeden professionellen Musikers besteht. Neben Kurzvorträgen mit Hintergrundinformationen bieten Workshops Gelegenheit zum Erproben von Körpertechniken und Übestrategien sowie zum Umgang mit Auftritts- und Bewerbungssituationen.
Daneben kann an einer diagnostischen Einzelberatung teilgenommen werden.
Der Tag der Musikpädagogik ist für maximal 100 TeilnehmerInnen ausgelegt.



Zusatzinformationen:
Siehe Webseite: http://www.dtkvbayern.de/

Termin:
28.01.2017

Veranstaltungsort:
Hochschule für Musik Würzburg
Hofstallstraße 6-8
97070 Würzburg

Veranstalter:
Landesverband Bayerischer Tonkünstler e.V.

Träger:
Tonkünstlerverband Bayern e.V.

Partner:
Hochschule für Musik Würzburg

Anmeldeschluss: 15.01.2017


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Meisterkurs für Fagott mit Prof. Matthias Rácz

Beschreibung:
- Erarbeitung der Fagott Literatur 
- Erarbeitung von Probespielstellen und Mozart für Probespiele 
- Basisübungen auf dem Fagott


Kursleiter:
Prof. Matthias Rácz

Zielgruppe/Teilnehmer:
Studierende und Fortgeschrittene

Zusatzinformationen:
50,- € (passiv ein Tag) / 75,-€ (passiv zwei Tage)

Termin:
28.01.2017 - 29.01.2017

Veranstaltungsort:
Tutti Fagotti GmbH
Axel-Springer-Platz 2
20355 Hamburg

Veranstalter:
Tutti Fagotti GmbH

Kosten:
250,-€ (aktiv)

Anmeldung:
Telefon: +49 (40) 18 15 00 00
Fax: +49 (40) 18 15 00 01
info@tutti-fagotti.com

Anmeldeschluss: 13.01.2017

Webseite:
www.tutti-fagotti.com


1 bis 30 von 1398 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...47

 

Suche

Direktauswahl nach Bundesland

Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Bremen Sachsen-Anhalt Niedersachsen Berlin Brandenburg Sachsen Bayern Thüringen Hessen Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz Saarland Nordrhein-Westfalen

alle Bundesländer

Suche innerhalb Kongresse/Kurse

Detaillierte Suchanfragen nach inhaltlichen Kriterien bzw. Kategorien sind über die Schlagwortsuche möglich.

 

Über die Veranstaltersuche finden Sie Kurse und Kongresse nach Veranstaltern geordnet.

 

Mit der Freien Suche können Sie nach beliebig vielen miteinander kombinierten Suchbegriffen recherchieren und die Treffer zusätzlich regional und zeitlich eingrenzen.

 




 

Weitere Informationen zu den Suchfunktionen finden Sie in der Hilfe.

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden