Detailansicht Kongresse/Kurse

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Symposium "Partizipatives Musiktheater"


Beschreibung:
Ein Orchester. Eine Schule. Ein Versprechen – sich aufeinander einzulassen auf ein einmaliges und außergewöhnliches Experiment:
Im ›Zukunftslabor‹ - einer Initiative der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen – entstehen Programme der kulturellen Bildung, die ihresgleichen suchen. Das Modellprojekt feiert sein 10-jähriges Jubiläum und lädt internationale Partner und lokale Akteure ein, um im Rahmen der nunmehr 7. Stadtteil-Oper Impulse für die Praxis weiterzugeben.

In Bremen Osterholz-Tenever leben Menschen aus über 88 verschiedenen Nationen zusammen. Hier entwickelt das ›Zukunftslabor‹ Jahr für Jahr eine Stadtteil-Oper. Unter dem Motto „Du hast immer eine Wahl“ entwickeln die Teilnehmenden Gesamtkunstwerke, in denen in allen Gewerken Laien und Profis zusammen arbeiten und sich - durchaus gegenseitig - inspirieren.

Worin liegt der Mehrwehrt einer wie im ›Zukunftslabor‹ langfristig angelegten Kooperation der Kulturellen Bildung für die Beteiligten, für Schüler und Lehrer – und auf der anderen Seit, für die Künstler, für das soziale Umfeld? Wodurch zeichnet sich eine Zusammenarbeit aus, die alle profitieren lässt? Was bedeutet dies für das Verständnis von Musik, von Kunst im Allgemeinen? Und welche Rolle spielt bei alldem die aktive Beteiligung von „anderen“?

Ziel des Symposiums ist es, verschiedenste Herangehensweisen an das Themenfeld „Partizipatives Musiktheater“ aufzuzeigen, eine Plattform für den Austausch zu bieten und übertragbare Methoden aufzuzeigen. Dies gilt besonders für die Praxis des Schulalltags und für eine Umsetzung von ähnlichen Projekten auch im kleineren Rahmen.

Freitag, 19. Mai
12:30-16:00 Uhr Symposium I
16:30-18:30 Uhr Praxismodule I
19:30 Uhr Vorstellung Stadtteil-Oper

Samstag, 20. Mai
10:00-12:00 Uhr Symposium II
12:30-16:00 Uhr Praxismodule II
16:00 Uhr Ausklang

„Wir möchten die Bedeutung von Kultureller Bildung in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext stellen. Deswegen trifft im ›Zukunftslabor‹ Städteplanung auf Pädagogik, Architektur auf demokratische Prozes-se, Quartiersmanagement auf Musik. Der Entstehungsprozess und die Aufführung der mittlerweile 7. Stadtteil-Oper bietet hervorragende Anknüpfungspunkte für ein interdisziplinäres Symposium.“

Das ›Zukunftslabor‹ entwickelt Programme der ästhetischen Bildung mit dem Ziel, jungen Menschen aus zum Teil schwierigen Verhältnissen neue Perspektiven zu vermitteln. Das ›Zukunftslabor‹ wirkt zudem als Impulsgeber eines wachsenden Netzwerkes aus Kultur, Bildung und Wissenschaft.

 

Termin:
19.05.2017 - 20.05.2017

Veranstaltungsort:
"Kammer-Philharmonie" in der Gesamtschule Bremen-Ost
Walliser Straße 125, 28325 Bremen

Veranstalter:
"Zukunftslabor" der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen

Kosten:
26 EUR

Anmeldung:

fellowships@kammerphilharmonie.com

Anmeldeschluss: 10.05.2017