Detailansicht Kongresse/Kurse

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Musikschulkongress 2017

Menschen. Netz. Musik - Musikschule mittendrin!


Beschreibung:
„Mensch.Netz.Musik – Musikschule mittendrin!“ Dieses Motto für den Musikschulkongress in Stuttgart will neugierig machen, eine immer mehr vernetzte Bildungswelt auch für den Musikschulbereich zu erkunden und weiter zu durchdringen, möchte bewusst machen, was es bedeutet, im Netz einer kommunalen Bildungslandschaft zu agieren und lässt spürbar werden, wie sehr in der Musikschule als Bildungsorganismus der Mensch im Mittelpunkt steht – als Schülerinnen und Schüler, als Team von Lehrkräften und Verwaltungskräften wie auch als Eltern.

Die Musikschulen machen sich inmitten einer dynamischen Veränderung der Bildungswelt wie schon oft, so auch heute zu neuen Wegen auf - für Zugang und Ansprache, zu differenzierten und bedarfsgerechten Formen von Unterricht und Vermittlung und nicht zuletzt zu aktuellen Gestaltungsebenen von Kommunikation und Präsentation. Gesellschaftlichen Veränderungen begegnen sie mit neuen Ideen und nachhaltigen Konzepten. Dabei sind strategische Partnerschaften und Kooperationen ebenso konstitutiv für Musikschule wie die Ausgestaltung des eigenen Profils als Kompetenzzentrum musikalisch-kultureller Bildung in der Kommune.

Diese spürbare Veränderung bei Musikschulen und in der Bildungslandschaft insgesamt folgt jedoch nicht allein der digitalen Entwicklung, von der man sich einerseits nicht abgehängt sehen will und andererseits nicht abhängig gemacht werden will. Das Bekenntnis zu notwendiger Investition in die Zukunft von Musikschule ist vielmehr auf den Grundsatz zurückzuführen, der auch das Leitbild der öffentlichen Musikschulen im VdM bestimmt: Nur wer sich verändert, bleibt sich treu! Der Kongress soll das Gespür dafür schärfen, welche Innovationen eher Konsum und Bequemlichkeit fördern und welche neue Frei- und Spielräume für Kreativität und Partizipation eröffnen.

Das gemeinsame Leitbild der Musikschulen ist Ausgangspunkt wie auch Zielstellung für die thematische Ausrichtung des Musikschulkongresses: das Bekenntnis zur musikalisch-kulturellen Teilhabe aller Menschen als inklusiver wie gleichermaßen partizipativer Ansatz, das aufeinander abgestimmte, vernetzte und qualitativ hochwertige Angebot als Strukturbasis von und für eine Musikschularbeit, die Vielfalt und Heterogenität als Chance begreift und den einzelnen Menschen in den Blick nimmt. Musikalische Bildung im Kontext einer ganzheitlichen Bildung ist so Teil der Allgemeinbildung.

Damit greift der Musikschulkongress den Auftrag des Leitbildes nach zukunftsorientierter Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte auf und konkretisiert dies durch ein vielfältiges Programm mit Veranstaltungsformaten von der Arbeitsgruppe bis zum Plenum. Den vielen Unterstützern sei an dieser Stelle gedankt – vor allem den zuständigen Ministerien in Bund und Land, der Landeshauptstadt Stuttgart, dem engagierten Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs und dem Team der Stuttgarter Musikschule!

Die Themen im Kongress locken mit Titeln wie „App-gefahrene Anregungen zur Virtualisierung des Unterrichts“, „Digitale Entwicklungen und Kulturelle Bildung – Wegweiser für ein Rendezvous“, „Musikunterricht via Skype“, „MusikApps – Neues Lernmedium für den Instrumentalunterricht“, „Musikergesundheit“, „Compliance und Partizipation“, „Wie hört sich der Wandel an“, „Online oder nicht sein“, „Interkulturelle Elternarbeit“, „...damit Vielfalt klingt...“ und vieles mehr, was Appetit auf Neues macht.

Musikalische Erlebnisräume - auch digitale - vermitteln Lust am Musizieren: aus Leidenschaft und Überzeugung, die weiter tragen und weitergetragen werden soll. Dies bedarf zuweilen einer „Frischzellenkur“, wie sie ein Kongress bieten kann. Herzlich willkommen dazu in Stuttgart!

Das detaillierte Programm mit Konzerten, Plenumsveranstaltungen, Arbeitsgruppen, Präsentationen und Ausstellung findet sich auf der Webseite.

Zusatzinformationen:
Der Musikschulkongress des VdM ist eine musikpädagogische Fortbildung mit direktem Anwendungsnutzen für die Unterrichtspraxis bzw. für die multiplikatorische Fachgruppenarbeit in der Musikschule. Daher sollten an den Arbeitgeber gestellte Anträge auf Unterrichtsbefreiung und Erstattung der Teilnahmegebühren sowie der Reisekosten möglichst befürwortet und die Teilnahme am Musikschulkongress unterstützt werden.

Im Zuge des Musikschulkongresses findet am Donnerstag, 18. Mai, 14.00 - 18.30 Uhr, die Bundesversammlung/Trägerkonferenz des VdM in der Alten Stuttgarter Reithalle statt.

Weitere Veranstaltungen während des Musikschulkongresses:

- Treffen der Fachberater für den VdM
- Mitgliederversammlung der Bundes-Eltern-Vertretung
- Runder Tisch Qualitätsmanagement für VdM-Musikschul(verwaltungs)leiter
- Sitzung der Föderation Musikpädagogischer Verbände (FMV)
- Förderer-Treff für Aussteller und Fördernde Mitglieder im VdM

 

Termin:
19.05.2017 - 21.05.2017

Veranstaltungsort:
Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle
Berliner Platz 1-3, 70174 Stuttgart

Veranstalter:
Verband deutscher Musikschulen

Kosten:
Kongressausweis (gültig von Freitag bis Sonntag): 130,- € / 110,- € (bei Überweisungseingang auf dem VdM-Konto bis 27. März 2017). --- Studierende (bis 27 Jahre) bei Vorlage einer Studienbescheinigung: 50,- €. --- Tageskarten: Freitag 70,- €; Samstag 80,- €; Sonntag 50,- €. --- In der Teilnehmergebühr sind enthalten: Kongressausweis für alle Veranstaltungen im Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart, Tagungsmappe mit Programmbuch (bzw. Tageskarte für alle Veranstaltungen des jeweiligen Kongresstages).

Anmeldung:
Mit dem Formular auf der Webseite.
Verband deutscher Musikschulen
53173 Bonn
Telefon: 0228/95706-0 , Fax: 0228/95706-33

vdm@musikschulen.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:

www.musikschulen.de/projekte/musikschulkon
gress/index.html