Dokumente

In dieser Rubrik finden Sie Positionspapiere, Stellungnahmen, Studien und weitere kulturpolitisch relevante Dokumente unterschiedlicher Institutionen und Organisationen des Musiklebens; die Sortierung erfolgt chronologisch.

421 - 450 of 630 data sets

» Page: 1... 12 13 14 [15] 16 17 18 ...21

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Juli Das Bildungswesen in der Bundesrepublik Deutschland 2003

Das Sekretariat der Kultusministerkonferenz erstellt seit 1993 im Rahmen des „Informationsnetzes zum Bildungswesen in Europa“ (EURYDICE) jährlich ein Informationsdossier, das Zuständigkeiten, Strukturen und aktuelle Entwicklungen in der Bildungspolitik beschreibt.
Quelle: www.kmk.org

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Juli Kernthesen der Diskussionsreihe „Musik und Beruf“ des LandesMusikRates NRW e.V.

Der Autor und Musikkritiker Roul Mörchen bündelt in einer Zusammenfassung die Kernthesen der Diskussionsreihe „Musik und Berufe“, die der LandesMusikRat NRW e.V. zwischen März und Juni 2005 veranstaltete. Unter anderem geht es dabei um die Zukunftsperspektiven von Berufsmusikern sowie die Anforderungen für neue Ausbildungswege.
Quelle: www.lmr-nrw.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Juli Antwort der Bundesregierung: Situation der Breitenkultur in Deutschland

In ihrer Antwort auf die Große Anfrage der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zur Situation der Breitenkultur in Deutschland betont die Bundesregierung, seit 1998 die Rahmenbedingungen für die Breitenkultur deutlich verbessert zu haben.
Quelle: www.bundesregierung.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Juni Sieben Thesen zur Musik in der Schule

In seinem Positionspapier vom April 2005 präsentiert der Deutsche Musikrat (DMR) sieben Thesen zu Aufgaben und Zielen des Musikunterrichts an allgemein bildenden Schulen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage nach den Grundvoraussetzungen für einen gelungenen Musikunterricht.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Juni Mythos Sponsoring - Kultursponsoring: Finanzierungsinstrument der Zukunft?

Mit rund 400 Millionen Euro unterstützen deutsche Unternehmen jährlich Kulturprojekte aller Sparten. Dennoch gibt es bundesweit nur wenige Firmen, für die Kultursponsoring fester Bestandteil des unternehmerischen Marketingkonzeptes ist. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung von Gregor Leschig, die im Auftrag von ver.di entstand.
Quelle: www.verdi.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Juni Deutscher Bühnenverein: Hände weg von den Künstler-Verträgen

In einer Resolution des Deutschen Bühnenvereins, die am 3.6.2005 anlässlich seiner Jahreshauptversammlung in Dresden verabschiedet wurde, warnt der Verband vor einer Einbeziehung des künstlerischen Personals in den öffentlichen Dienst. Eine Integration von Schauspielern, Sängern, Tänzern und künstlerischen Bühnentechnikern in den öffentlichen Dienst mache das Theater unflexibel und teurer.
Quelle: www.buehnenverein.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Juni Zwischenbericht der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ - Kultur als Staatsziel

In einen Zwischenbericht ihrer Arbeit, der am 1. Juni 2005 Bundestagspräsident Thierse überreicht wurde, spricht sich die Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ des Deutschen Bundestages für die Aufnahme von Kultur als Staatsziel ins Grundgesetz aus.
Quelle: www.bundestag.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Mai Jeunesses Musicales Deutschland: Resolution „Musikalische Bildungsnetzwerke“

In einer Resolution vom 25. Mai 2005 richtet sich die JMD an die für musikalische Jugendbildung zuständigen Ministerien und Behörden sowie Träger und Einrichtungen des Musiklebens. Das Papier versteht sich als Gesprächsgrundlage für die zukunftsorientierte Beratung und Entwicklung musikalischer Bildungsnetzwerke, die Kindern und Jugendlichen direkt zugute kommen.
Quelle: www.jeunessesmusicales.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Mai Finanzierung der Künstlersozialversicherung sichern

In einem Antrag an den Deutschen Bundestag vom 11. Mai 2005 unterstreicht die FDP-Bundestagsfraktion, dass der Bundeszuschuss zur Künstlersozialversicherung ein Beitrag des Staates zur Künstler- und Kunstförderung sei, der auch in Zukunft beibehalten werden solle. Zur Sicherung der Finanzierungsgrundlage müssten jedoch zum einen die Einnahmenseite gestärkt, zum anderen die Versicherungsleistungen begrenzt werden.
Quelle: www.bundestag.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Mai Selbstständige Berufsmusiker zwischen Innovation und Überleben

In einem Einführungsreferat zum zweiten Forum der dreiteiligen Diskussionsreihe des Landesmusikrates NRW "Musik und Beruf" am 16. April 2005 beschäftigte sich Dr. Robert v. Zahn (Initiativkreis Freie Musik Köln) mit der Situation sebstständiger Künstler in NRW.
Quelle: www.lmr-nrw.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 April Entwicklungen in den Bachelor- und Masterstudiengängen 1999-2003

In einem Bericht dokumentiert das Sekretariat der Kultusministerkonferenz die Entwicklungen in Bachelor- und Masterstudiengängen seit der Einführung der neuen Studiengangstruktur 1999. Neben der Entwicklung der Zahl der Studienanfänger, Studierenden und Absolventen sowie der Frequentierung der einzelnen Studienfächer wird auch der Anteil der ausländischen Studierenden dargestellt.
Quelle: www.kmk.org

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 April Offener Brief des ARD-Vorsitzenden Gruber zu dem Grundsatzpapier der DOV "Die Rundfunkklangkörper in der Bundesrepublik Deutschland"

In einem offenen Brief nimmt der ARD-Vorsitzende Thomas Gruber Stellung zu dem rundfunk- und medienpolitischen Grundsatzpapier, in dem die Deutsche Orchestervereinigung ihren Forderungen zur Zukunft der Rundfunkklangkörper in Deutschland Ausdruck verliehen hatte.
Quelle: www.bayerischer-rundfunk.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 April Brennerstudie 2005

Die im Auftrag des Bundesverbands Musikindustrie durchgeführte Untersuchung liefert detaillierte Daten zur Hardware-Ausstattung, dem Brennen und Speichern von Musik und anderen Inhalten sowie zur Nutzung von Downloads. Ein Ergebnis der Studie ist, dass inzwischen 1,8% aller Musik-Downloads kostenpflichtige Downloads sind, der größte Anteil mit 80,5% jedoch noch immer aus (illegalen) Tauschbörsen stammt. Befragt wurden im Januar 2005 insgesamt 10.000 Personen ab 10 Jahren.

Quelle: www.musikindustrie.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 März Stärkung der Künstlersozialversicherung

Vor dem Hintergrund steigender Versichertenzahlen in der Künstlersozialversicherung fordern die Regierungsfraktionen in einem gemeinsamen Antrag eine vollständige Erfassung der abgabepflichtigen Unternehmen. Es solle auch sichergestellt werden, dass nur die wirklich Berechtigten in den Genuss der Vergünstigungen der Künstlersozialversicherung kommen. Die Koalitionsfraktionen unterstützen die Bundesregierung in ihren Bemühungen, dies zu verwirklichen.
Quelle: http://dip.bundestag.de (Drucksache 15/5119)

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 März Die Rundfunkklangkörper in der Bundesrepublik Deutschland - Ein rundfunk- und medienpolitisches Grundsatz- und Thesenpapier der DOV

In einem Grundsatzpapier vom 15. März 2005 bezieht die Rundfunk-Kommission der Deutschen Orchestervereinigung Stellung zur aktuellen Debatte um die Rundfunkklangkörper in Deutschland. In 12 Thesen wird der Forderung nach dem Fortbestand der Ensembles Ausdruck verliehen.
Quelle: www.dov.org

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 März Grußwort von Bundespräsident Horst Köhler zur Verleihung der Zelter-Plakette und der Pro-Musica-Plakette

Mit einem Grußwort eröffnete Horst Köhler am 6. März den Festakt zur Verleihung der Zelter-Plakette und der Pro-Musica-Plakette in Marktoberdorf. Der Bundespräsident betonte in seiner Rede, dass die musikalische Bildung von Kindern so selbstverständlich werden müsse wie das Lernen von Lesen, Schreiben und Rechnen.
Quelle: www.bundespräsident.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 März Gemeinsame Stellungnahme der Verwertungsgesellschaften zu "Dienstleistungen im Binnenmarkt"

In einer gemeinsamen Stellungnahme äußern sich die GEMA, GVL, VG Bild-Kunst und VG Wort zum EU-Richtlinienvorschlag „Dienstleistungen im Binnenmarkt“ vom 10. Januar 2005 und beziehen Position zu den Vorstellungen der EU zur Harmonisierung der Rechtsverhältnisse der Verwertungsgesellschaften.
Quelle: www.gema.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Februar Offener Brief der Gesellschaft für Neue Musik zum Erhalt der SWR-Klangkörper

Der Präsident der Gesellschaft für Neue Musik e.V., Jens Cording, fordert in einem offenen Brief an SWR-Intendant Peter Voß den Weiterbestand der SWR Orchester. Der Betrieb und der Erhalt der Klangkörper sei keine mäzenatische Wohltat, sondern eine von öffentlich-rechtlichen Anstalten dem Gebührenzahler wie auch der Allgemeinheit geschuldete Pflicht.
Quelle: Neue Gesellschaft für Musik

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Januar Offener Brief des Vorsitzenden des Dirigentenforums des Deutschen Musikrates zum Erhalt des Münchner Rundfunkorchesters

In einem offenen Brief an den bayerischen Ministerpräsidenten, Edmund Stoiber und den Intendanten des Bayerischen Rundfunks, Thomas Gruber, warnt der Vorsitzende des Dirigentenforums des Deutschen Musikrates (DMR), Peter Gülke, eindringlich vor der geplanten Schließung des Münchner Rundfunkorchesters.
Quelle: www.musikrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Januar Dokumentation der Tagung „Jenseits von PISA? Lernen mit Sinn(en) und Verstand“

Unter dem Titel „Jenseits von PISA? Lernen mit Sinn(en) und Verstand“ veranstaltete der Landesmusikrat Nordrhein-Westfalen im September 2003 ein Fachtagung zur musikalischen Bildung im Kindesalter. Die vorliegende Dokumentation fasst auf 96 Seiten die wichtigsten Ergebnisse der Veranstaltung zusammen.
Quelle: www.lmr.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Januar Aktueller Sachstand zur Novelle des Urheberrechts „2. Korb“

Bundesjustizministerin Zypries hat am 12.1.2005 ihren abschließenden Entwurf für den Zweiten Korb der Novellierung des Urheberrechts vorgestellt. Das vorliegende Dokument referiert den aktuellen Sachstand der Novelle.
Quelle: www.bmj.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2005 Januar Digital Music Report 2005

Im Auftrag des internationalen Tonträgerverbandes IFPI hat die GfK in Deutschland, Großbritannien, Dänemark, Österreich, Italien und Frankreich eine Studie durchgeführt, die die Etablierung legaler Musikdienste im Internet sowie die Aktivitäten der Musikwirtschaft zur Bekämpfung der Musikpiraterie darstellt.
Quelle: www.musikindustrie.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 Dezember Offener Brief der DOV zum Erhalt des Saarländischen Staatstheaters

Mit einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten des Saarlandes vom 9.12.2004 reagiert die Deutsche Orchestervereinigung auf die Vorgänge um die von der Landesregierung beschlossenen Zuschusskürzungen für das Saarländische Staatstheater Saarbrücken.
Quelle: www.dov.org

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 Dezember Offener Brief des Deutschen Musikrats zur Neuordnung der SWR- Klangkörper

In einem offenen Brief vom 2.11.2004 an den Intendanten des SWR bekundet der Deutsche Musikrat seine Sorge in der Diskussion um eine nachhaltige Strukturreform der SWR- Klangkörper und fordert deren Erhaltung.
Quelle: www.miz.org

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 Dezember Das ganze Musikleben unserer Gesellschaft auf zwei Säulen

Norbert Pietrangeli, kaufmännischer Geschäftsführer der gemeinnützigen Projektgesellschaft des Deutschen Musikrats (DMR), beschreibt in einem Beitrag für die Neue Musikzeitung (12/04) Struktur und Arbeitsweise der im Jahr 2003 gegründeten Gesellschaft.
Quelle: www.nmz.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 Dezember CDU/CSU: Musik aus Deutschland fördern – Für eine freiwillige Selbstverpflichtung der Hörfunksender zugunsten deutschsprachiger Musik

In einem Antrag vom 14.12.2004 fordert die CDU/CSU-Fraktion die Bundesregierung auf, den Stellenwert der auf deutsch gesungenen oder in Deutschland produzierten Musik zu stärken.
Quelle: dip.bundestag.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 Dezember SPD/BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Für eine Selbstverpflichtung öffentlich-rechtlicher und privater Rundfunksender zur Förderung von Vielfalt im Bereich von Pop- und Rockmusik in Deutschland

In ihrem Antrag vom 15.12.2004 fordern die Regierungsfraktionen den Bundestag auf, die öffentlich-rechtlichen und privaten Sender zu einer freiwilligen Selbstverpflichtung zur Förderung deutschsprachiger Musik zu bewegen. Erreicht werden solle ein Anteil von annähernd 35 Prozent deutschsprachiger beziehungsweise in Deutschland produzierter Pop- und Rockmusik.
Quelle: www.bundestag.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 Dezember Offener Brief der CDU/CSU-Fraktion in der Kultur-Enquete zur geplanten Auflösung des Münchner Rundfunkorchesters

In einem offenen Brief vom 5.11.2004 fordert die Arbeitsgruppe der CDU/CSU-Fraktion in der Enquete-Kommission "Kultur in Deutschland" den Intendanten des Bayerischen Rundfunks auf, für den Erhalt des Münchner Rundfunkorchesters einzutreten und sich weiterhin zu der langen Tradition und dem großen Potential der Klangkörper in der ARD zu bekennen.

Quelle: www.miz.org

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 Dezember Deutscher Kulturrat: Kultur als Daseinsvorsorge!

In seinem Positionspapier vom 1.12.2004 unterstreicht der Deutsche Kulturrat, dass Kultur einen Doppelcharakter hat. Kulturgüter seien Waren und Dienstleistungen besonderer Art und bräuchten daher einen besonderen Schutz.
Quelle: www.kulturrat.de

 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

2004 November Stellungnahme der Deutschen Landesgruppe der IFPI e.V. und des Bundesverbandes der Phonographischen Wirtschaft e.V. zum Referentenentwurf für ein Zweites Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft

In einer Stellungnahme vom 1.11.2004 äußert sich die Deutsche Landesgruppe der IFPI e.V. und der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft e.V. zum Referentenentwurf für ein Zweites Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft.
Quelle: www.musikindustrie.de

 

421 - 450 of 630 data sets

» Page: 1... 12 13 14 [15] 16 17 18 ...21